Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußball

Deadline Day: Julian Draxler wechselt zu Benfica – in letzter Sekunde


Weltmeister wechselt zu Benfica – VfB findet Kalajdzic-Ersatz

  • David Digili
  • T-Online
Von B. Zurmühl, D. Digili, A. Kohne

Aktualisiert am 02.09.2022Lesedauer: 15 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Julian Draxler: Den Weltmeister von 2014 soll es nach Portugal ziehen.
Julian Draxler: Den Weltmeister von 2014 zieht es nach Portugal. (Quelle: IMAGO/STUDIO FOTOGRAFICO BUZZI SRL)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAus für deutschen Discounter im NordenSymbolbild für einen TextPopstar trauert um seinen Sohn Symbolbild für einen TextWM: Flitzer stört ViertelfinaleSymbolbild für einen TextBidens Mehrheit wieder geschrumpftSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextNeuer Moderator im "Frühstücksfernsehen"Symbolbild für einen TextErzieherinnen rächen sich mit DrohungSymbolbild für einen Text"Fluch geht weiter" – Brasilien am BodenSymbolbild für einen TextTheater gibt Schauspielerinnen HausverbotSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt führt neuen Service ein Symbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Seit Donnerstag ist Schluss. Das Transferfenster hat geschlossen. Lesen Sie hier alles wichtigen Deals in der Übersicht.

Nach Monaten voller Transfers, geplatzter Deals und zäher Verhandlungen ist die Wechselperiode in den Topligen Europas seit Donnerstag vorbei. Bis dahin gab es turbulente Stunden. Die wichtigsten Transfers finden Sie hier in der Übersicht:

Draxler wird nach Portugal verliehen

Rio-Weltmeister Julian Draxler hat in letzter Sekunde doch noch den Absprung vom französischen Meister Paris St. Germain geschafft. Der 28-Jährige schloss sich unmittelbar vor Schließung des Transferfensters Benfica Lissabon an und wahrte damit seine kleine Chance auf einen Platz im deutschen WM-Kader. Der offensive Mittelfeldspieler spielt bis Saisonende auf Leihbasis beim von Roger Schmidt trainierten portugiesischen Spitzenklub.

In der Champions League kommt es in Gruppe H bereits am 5. Oktober zum Wiedersehen mit seinem Stammverein. Draxler spielte zuletzt im Pariser Starensemble überhaupt keine Rolle mehr. Als einer von vier Profis durfte er die Vorbereitungsreise nach Japan nicht antreten, blieb an den ersten Spieltagen ohne Platz im Kader. Französische Medien spekulierten sogar zuletzt über eine Abschiebung in die zweite Mannschaft von PSG, die in der fünften Liga spielt.

Eine Teilnahme an der WM in Katar wäre damit wohl ausgeschlossen gewesen, Spielpraxis bei Benfica soll nun die Tür wieder öffnen. Unter Bundestrainer Hansi Flick war der 58-malige Nationalspieler lediglich zur Länderspielmaßnahme im März eingeladen, im Juni hatte er wegen einer Knieverletzung von sich aus absagen müssen. Draxlers Vertrag in Paris läuft noch bis 2024, 2017 war er aus Wolfsburg an die Seine gewechselt.

Kenan Karaman: Der Türke soll Schalke 04 verstärken.
Kenan Karaman: Der Türke wechselt zu Schalke 04. (Quelle: IMAGO/Seskimphoto)

Fix! Schalke holt türkischen Nationalstürmer

Jetzt ist es fix: Schalke 04 holt den früheren Düsseldorfer Stürmer Kenan Karaman zurück in die Bundesliga. Der türkische Nationalspieler kommt von Besiktas Istanbul und erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2024/25.

"Durch die Verpflichtung von Kenan Karaman erweitern wir noch einmal unsere Möglichkeiten in der Angriffsreihe", sagte S04-Sportdirektor Rouven Schröder: "Kenan bringt die aus unserer Sicht passende Mischung aus Körperlichkeit und Geschwindigkeit mit und ist damit für alle Positionen in der Offensive eine Option."

Stuttgart holt alten Bekannten als Kalajdzic-Ersatz

Da ist wohl der Ersatz für Sasa Kalajdzic: Der VfB Stuttgart hat zum Ende des Deadline Days die Verpflichtung von Stürmer Serhou Guirassy bekanntgegeben. Demnach kommt der Angreifer vorerst auf Leihbasis bis Saisonende vom französischen Erstligisten Stade Rennes. Guirassy spielte bereits vom 2016 bis 2019 für den 1. FC Köln in der Bundesliga (45 Spiele, 9 Tore). Für Rennes war der Nationalspieler Guineas seit 2020 in 81 Einsätzen 25 Mal erfolgreich.

"Es ist schön, zurück in der Bundesliga zu sein", zitiert der Klub den 26-Jährigen. "Über Stuttgart und den VfB habe ich nur Gutes gehört, die super Atmosphäre hier im Stadion kenne ich noch aus meiner Zeit in Köln.“ Der VfB hat sich zudem eine Kaufoption gesichert.

Nicht mehr im PSG-Trikot: Abdou Diallo (M.), hier beim Torjubel mit Kylian Mbappé.
Nicht mehr im PSG-Trikot: Abdou Diallo (M.), hier beim Torjubel mit Kylian Mbappé. (Quelle: Philippe LECOEUR via www.imago-images.de)

Perfekt: Leipzig holt Ex-Dortmunder

RB Leipzig hat kurz vor dem Ende der Transferperiode Abwehrspieler Abdou Diallo verpflichtet. Das teilte der deutsche Pokalsieger am Donnerstag mit. Der 26 Jahre alte Innenverteidiger von Paris Saint-Germain wird für diese Saison ausgeliehen. Die Leihgebühr soll dem Vernehmen nach bei 1,5 Millionen Euro liegen.

"Ich freue mich sehr, Teil dieser starken Mannschaft zu werden und jetzt im RBL-Trikot auflaufen zu können. Es ist schön, zurück in der Bundesliga zu sein", sagte Diallo, der mit PSG in drei Jahren neun nationale Titel holte und 2020 im verlorenen Champions-League-Finale gegen den FC Bayern (0:1) stand.

Der Nationalspieler aus dem Senegal hat bei PSG noch einen gültigen Kontrakt bis zum 30. Juni 2024, kam aber zu keinem Einsatz in der aktuell angelaufenen Saison. Der einst auch bei der AS Monaco ausgebildete Linksfuß, der 2017 aus dem Fürstentum nach Mainz wechselte und dann ein Jahr später zu Borussia Dortmund transferiert wurde, soll bei den Leipzigern vor allem Nationalspieler Lukas Klostermann nach dessen Syndesmosenband-Operation ersetzen.

Meistgelesen
Annalena Baerbock: Die Außenministerin steigt am Flughafen von Dublin nach löanger Verzögerung in den Airbus der Flugbereitschaft der Bundeswehr.
Baerbock sitzt stundenlang an Flughafen fest
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wolfsburg-Talent zum AC Mailand

Der belgische Mittelfeldspieler Aster Vranckx wechselt wie erwartet vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zum italienischen Meister AC Mailand. Der 19-Jährige absolvierte am Donnerstagmorgen zunächst Medizin- und Fitnesscheck in Mailand, am Nachmittag hinterlegte sein neuer Klub den unterschriebenen Vertrag beim italienischen Verband.

Der neunmalige Europapokal-Sieger leiht Vranckx zunächst für eine Saison aus und kann ihn dann nach übereinstimmenden Medienberichten im nächsten Jahr per Kaufoption für einen zweistelligen Millionenbetrag fest verpflichten. Vranckx war erst 2021 vom KV Mechelen nach Wolfsburg gewechselt, spielte unter dem neuen Trainer Niko Kovac aber sportlich keine Rolle mehr.

Der VfL löste am letzten Tag der Transferperiode zudem den Vertrag mit seinem Torwart Lino Kasten auf. Das gab der Club am Donnerstag bekannt. Der 21-Jährige spielte zuletzt auf Leihbasis für den österreichischen Kooperationspartner SKN St. Pölten.

Zwei weitere Neuigkeiten bei Barcelona

Hector Bellerin da, Martin Braithwaite weg. So heißt es zumindest beim FC Barcelona. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wird Bellerin der neue Rechtsverteidiger, während Stürmer Braithwaite zu Stadtrivale Espanyol wechselt. Der Däne war zuletzt außen vor und spielte keine Rolle, will sich aber vor der WM für den dänischen Kader empfehlen.

Bellerin stammt aus der Jugend der Katalanen, gehört aber (noch) dem FC Arsenal. Zuletzt spielte auf Leihbasis für Betis Sevilla.

Damit hätte der FC Barcelona am "Deadline Day" insgesamt vier Transfers getätigt: Zwei Abgänge in Aubameyang und Braithwaite sowie zwei Zugänge in Bellerin und Alonso.

Diskussion in Stuttgart: Wer wird Kalajdzic-Nachfolger?

Dass Sasa Kalajdzic den VfB Stuttgart verlässt, ist bereits vor dem "Deadline Day" klar gewesen. Nur die Frage nach seinem Nachfolger ist offen. Während "Sport 1" berichtete, dass es Ludovic Ajorque von Straßburg werden soll, meldeten der "Kicker" und die "Bild", dass Serhou Guirassy auf dem Weg zum VfB ist. Bei beiden war sogar bereits vom Medizincheck die Rede.

Die Antwort lautet nun offenbar Guirassy, denn Racing Straßburg postete Bilder vom Teamtraining. Darauf zu sehen: Ludovic Ajorque.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weigl-Transfer ist fix

Borussia Mönchengladbach hat sich die Dienste von Julian Weigl gesichert. Der Nationalspieler kommt per Leihe von Benfica zu den "Fohlen". Ob es eine Kaufoption gibt, teilte der Klub nicht mit. Damit bekommt Trainer Daniel Farke die gewünschte Verstärkung für das defensive Mittelfeld.

Loading...
Loading...
Loading...
Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Neuigkeiten zum Mega-Tausch zwischen Chelsea und Barcelona

Pierre-Emerick Aubameyang wird wohl noch heute ein Teil der "Blues". Laut "The Athletic" haben sich nun alle Beteiligten geeinigt und der Gabuner wird mit dem Privatflieger nach London reisen, um den Medizincheck zu machen. Im Gegenzug wird Marcos Alonso zum FC Barcelona wechseln.

Laut Fabrizio Romano erhält Barcelona neben Alonso noch 14 Millionen Euro.

Bochum präsentiert neuen Torwart

Der VfL Bochum hat sich Marko Johansson vom Hamburger SV gesichert. Der Torwart kommt auf Leihbasis an die Castroper Straße und komplettiert das Trio mit Manuel Riemann und Michael Esser. Paul Grave fällt verletzungsbedingt lange aus.

Hertha wird Großverdiener los

Hertha BSC gibt Stürmer Krzysztof Piatek an Salernitana ab. Wie der Klub mitteilte, wird der polnische Stürmer für ein Jahr an den Serie-A-Klub ausgeliehen. Laut der "Bild" muss Hertha keinen Teil seines üppigen Jahresgehalts (4,5 Millionen Euro) bezahlen. Dafür besitzen die Italiener eine Kaufoption, die Medienberichten zufolge zwischen sieben und zehn Millionen Euro betragen soll.

Mehr wird bei Hertha nicht mehr passieren. Das teilte Manager Fredi Bobic bei "Sky" mit.

Weigl ist ein Borusse

Den Medizincheck hat Julian Weigl offenbar gut überstanden. "Sky" hat bereits das erste Bild des defensiven Mittelfeldmanns im Gladbach-Dress:

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Stuttgart verleiht Verteidiger

Der VfB Stuttgart hat am letzten Tag der Transferperiode einen weiteren Abgang bekanntgegeben. Außenverteidiger Clinton Mola wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende zum englischen Zweitliga-Club Blackburn Rovers. Sein neuer Verein besitzt eigenen Angaben zufolge eine Kaufoption für den 21-Jährigen. Mola war im Januar 2020 aus dem Nachwuchs des FC Chelsea zu den Schwaben gewechselt, sein Vertrag bei ihnen läuft noch bis 30. Juni 2024.

Frankfurt verkauft Hrustic

Ajdin Hrustic wechselt von Eintracht Frankfurt zu Hellas Verona. Das teilten die Hessen am Donnerstagmittag mit. Der Australier war zuletzt unter Trainer Oliver Glasner außen vor und strebte daher nach einem Wechsel. Sportvorstand Markus Krösche: "Ajdin Hrustic hat sich vor allem in der vergangenen Saison stets in den Dienst der Mannschaft gestellt und sich trotz geringer Einsatzzeiten vorbildlich verhalten. Im Europa-League-Finale hatte er mit dem verwandelten Elfmeter seinen Anteil am Titelgewinn. Seinem Wunsch, regelmäßig Spielpraxis zu erhalten, kommen wir mit dem Transfer nach."

Hoffenheims Posch vor Wechsel

Der Österreicher Stefan Posch wird die TSG Hoffenheim offenbar auf Leihbasis verlassen. "Momentan ist er nicht hier, er befindet sich auf dem Weg zu einem anderen Klub. Sehr wahrscheinlich wird heute ein Wechsel bekanntgegeben", bestätigte Trainer André Breitenreiter dem "Kicker". Der Innenverteidiger ist in Bologna im Gespräch.

Gerüchte um Gladbachs Jordan Beyer

Unter Adi Hütter spielte Gladbachs Eigengewächs Jordan Beyer noch eine zentrale Rolle, bei Daniel Farke ist er außen vor. Daher gab es Gerüchte über einen Wechsel zu Eintracht Frankfurt. Nun ist laut "Sky" auch der englische Klub Burnley FC am Junioren-Nationalverteidiger interessiert.

Spektakulärer Tausch bahnt sich an

Nicht nur normale Transfers kommen am "Deadline Day" zustande, auch Tauschgeschäfte finden statt. So sollen sich der FC Chelsea und der FC Barcelona einig geworden sein. Linksverteidiger Marcos Alonso wechselt nach Spanien, Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang dafür nach London. Dazu wird Chelsea noch bis zu zwölf Millionen Euro überweisen.

Tedesco beschwert sich über Transferfenster

Trainer Domenico Tedesco von Rasenballsport Leipzig sieht eine klare Wettbewerbsverzerrung. "Ich wünsche mir schon, dass das Transferfenster nicht so lang ist. Einerseits hat man mehr Ruhe, denn es gibt viele Spekulationen, die man intern mit den Spielern wegmoderiert. Die Spieler selbst wissen manchmal nicht, was passiert heute noch mit mir. Hinzu kommt der Punkt Wettbewerbsverzerrung", sagte Tedesco am Donnerstag.

Als Beispiel brachte er das Auftaktspiel beim VfB Stuttgart (1:1) an. "Wir spielen in Stuttgart und haben Sasa Kalajdzic verteidigen müssen, Kalajdzic ist jetzt bei Wolverhampton. Die ersten drei Gegner vom VfB haben Sasa Kalajdzic verteidigen müssen, die restlichen halt nicht. Das ist jetzt nur ein Beispiel", sagte Tedesco.

Hertha verleiht Sturmtalent

BSC-Stürmer Luca Wollschläger wechselt auf Leihbasis zu Drittligist Rot-Weiss Essen. Der 19-Jährige soll im Kampf um den Klassenerhalt eine zentrale Rolle spielen beim Klub aus dem Ruhrpott.

Berichte: Überraschender Neuzugang für Schalke

Laut Transfer-Journalist Fabrizio Romano wird Schalke 04 sich mit Kenan Karaman verstärken. Der ehemalige Stürmer von Hannover 96 und Fortuna Düsseldorf kommt offenbar fest von Besiktas aus Istanbul. Karaman erhalte einen Dreijahresvertrag. Über die Ablöse ist noch nichts bekannt.

Der 28 Jahre alte Türke wäre ein überraschender Neuzugang, da sein Name in den vergangenen Wochen nicht mit Schalke in Verbindung gebracht wurde.

Wechsel fix: Akanji verlässt den BVB

BVB-Verteidiger Manuel Akanji wechselt zu Manchester City. Das gab der Klub am Vormittag bekannt. Die Ablöse liegt laut Medienberichten bei rund 18 Millionen Euro. "Ich hatte als Sportler und als Familienvater eine schöne, prägende Zeit in Dortmund, die ich nie vergessen werde. Ich bedanke mich insbesondere bei Borussia Dortmunds Fans und meinen Mitspielern herzlich für die Unterstützung während der vergangenen Jahre", so Akanji.

Wettbieten zwischen Hertha und Stuttgart?

Hertha BSC und der VfB Stuttgart haben laut Medienberichten aus Frankreich den gleichen Stürmer im Blick. Ludovic Ajorque von Racing Straßburg steht auf dem Wunschzettel beider Klubs ganz oben. Von einer Ablöse bis zu zehn Millionen Euro ist zu lesen.

Beliebteste Videos
Symbolbild für ein Video
Bierhoff-Nachfolger? Bobic wird plötzlich deutlich

Alle VideosPfeil nach rechts

Neuzugang für Klopp?

Offenbar schlägt auch der FC Liverpool am "Deadline Day" nochmal zu. Um wen es geht, lesen Sie hier.

BVB-Kandidat Dest zum AC Milan?

Weil Thomas Meunier ein Kandidat in Barcelona ist, hat Borussia Dortmund Medienberichten zufolge Sergino Dest im Blick gehabt. Der Rechtsverteidiger von eben jenem FC Barcelona könnte aber nun ein anderes Ziel wählen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten hat sich Milan mit den Spaniern auf eine Leihe des 21 Jahre alten Dest verständigt. Der Wechsel soll in den nächsten Stunden durchgesetzt werden.

DFB-Spieler Weigl macht Medizincheck in Gladbach

Nationalspieler Julian Weigl steht vor einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach. Wie unter anderem "Sport1" berichtet, absolviert der defensive Mittelfeldspieler den Medizincheck bei den "Fohlen". Weigl kommt per Leihbasis von Benfica aus Lissabon. Er soll im Ballbesitzspiel von Neu-Trainer Daniel Farke eine zentrale Rolle einnehmen.

Wird Schalke einen Großverdiener los?

Fans von Schalke 04 können wohl aufatmen: Großverdiener Amine Harit (fast fünf Millionen Euro Jahresgehalt) steht vor einem Wechsel zu Olympique Marseille. Das berichten "Sport1" und französische Medien übereinstimmend. Eine Leihe mit Kaufpflicht ist im Gespräch. Aber: Vorher muss Marseille noch einen Spieler abgeben, meldet "Sport1".

Bericht: Chelsea will nächsten XXL-Transfer

Bisher hat der FC Chelsea umgerechnet schon über 260 Millionen Euro ausgegeben. Und am "Deadline Day" könnte die 300er-Marke fallen. Denn wie die niederländische Zeitung "De Telegraaf" meldet, wollen die Londoner den Mexikaner Edson Alvarez von Ajax Amsterdam verpflichten.

Ein Angebot von rund 50 Millionen Euro sei abgegeben worden. Eine Reaktion Ajax' gibt es den Berichten zufolge noch nicht. Auf Einnahmen angewiesen sind die Niederländer aber nicht, das Transfer-Plus liegt nach einigen Verkäufen bei über 100 Millionen Euro.

VfB Stuttgart gibt dänischen Nationalspieler ab

Der VfB Stuttgart hat sich kurz vor Schluss der Transferperiode von Stürmer Wahid Faghir getrennt. Wie der Bundesligist in der Nacht zu Donnerstag mitteilte, wechselt der 19-jährige Däne auf Leihbasis für ein Jahr in seine Heimat zum FC Nordsjaelland. Der dänische U21-Nationalspieler war im Sommer 2021 zum VfB Stuttgart gekommen und hat bei sechs Bundesliga-Einsätzen einen Treffer erzielt.

Augsburgs Rekordtransfer geht nach Groningen

Der FC Augsburg leiht den jungen US-Nationalspieler Ricardo Pepi für eine Saison an den niederländischen Erstligisten FC Groningen aus. Wie der Bundesligist am Mittwoch mitteilte, soll der Rekordeinkauf der Fuggerstädter in der Eredivisie Spielpraxis sammeln.

Der Teenager war im Januar als große Offensiv-Hoffnung aus der amerikanischen MLS für rund 13 Millionen Euro nach Augsburg gewechselt und galt als Stürmerstar der Zukunft. Bislang hinkt der 19-Jährige den hohen Erwartungen hinterher: In 15 Bundesliga-Einsätzen kann der Youngster, der beim FCA einen Vertrag bis 2026 besitzt, weder einen Treffer noch eine Torvorlage vorweisen.

"Da ich im Winter auch das Ziel habe, für mein Heimatland an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, sind regelmäßige Einsätze doppelt wichtig für mich", begründete Pepi den Wechsel. Nach der Verpflichtung von Mittelstürmer Mergim Berisha konnten die FCA-Verantwortlichen dem Wunsch leichter nachkommen.

Bericht: Weltmeister Draxler vor Transfer zu Benfica

Bei Paris Saint-Germain hat Julian Draxler keine Zukunft mehr. Nun könnte es den Weltmeister von 2014 zu Roger Schmidt nach Portugal ziehen. Laut einem Bericht von "Kicker" steht der 28-Jährige vor einem Wechsel zu Benfica Lissabon.

Julian Draxler: Den Weltmeister von 2014 soll es nach Portugal ziehen.
Julian Draxler: Den Weltmeister von 2014 soll es nach Portugal ziehen. (Quelle: IMAGO/STUDIO FOTOGRAFICO BUZZI SRL)

Wie das Fachblatt berichtet, soll der frühere Schalker "noch am Mittwoch zum Medizincheck in Portugals Hauptstadt eintreffen." Dabei bezieht sich der "Kicker" auf Informationen aus Portugal. Draxler besitzt in Paris noch einen Vertrag bis 2024.

Dortmund schickt Manuel Akanji wohl zu Manchester City

Manuel Akanji verlässt offenbar Borussia Dortmund in Richtung England. Wie Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, sollen sich der BVB und Manchester City Dienstagnacht auf einen Deal geeinigt haben. Die Verträge würden zurzeit vorbereitet.

Der englische Meister legt dem Bericht zufolge 17 Millionen Euro für den Innenverteidiger auf den Tisch. Verdrängen wird der 27-Jährige dabei wohl niemanden aus dem Kader. "Keine Innenverteidiger verlassen City", schreibt Romano. Der Schweizer war im Jahr 2018 vom FC Basel zu den Borussen gewechselt.

80-Millionen-Euro-Neuzugang für Tuchel

Trainer Thomas Tuchel vom FC Chelsea bekommt noch einmal Verstärkung für seine Defensive. Die "Blues" gaben am Mittwoch die Verpflichtung von Wesley Fofana bekannt. Der 21-Jährige kommt vom Liga-Rivalen Leicester City und unterschreibt einen Vertrag über sieben Jahre. Er ist nach Marc Cucurella und Kalidou Koulibaly der dritte Defensiv-Neuzugang bei Chelsea. Die Ablöse für Fofana soll Berichten zufolge mehr als 80 Millionen Euro betragen.

imago images 1013686025
Wesley Fofana: Der Verteidiger wird Thomas Tuchels FC Chelsea verstärken. (Quelle: IMAGO/Graham Wilson)

RB Leipzig will Ex-BVB-Star Diallo von PSG holen

Fußball-Bundesligist RB Leipzig will seine Defensive in der Schlussphase der Transferperiode wohl noch einmal verstärken. Wie die französische Sporttageszeitung "L'Équipe" am Mittwoch berichtete, will der Pokalsieger Abdou Diallo von Paris Saint-Germain verpflichten. Der 26 Jahre alte Verteidiger steht bei PSG noch bis 2024 unter Vertrag, darf den Klub aber verlassen. Neben Leipzig sollen Benfica Lissabon und Galatasaray Istanbul an dem Senegalesen interessiert sein, der in der Bundesliga bereits für Dortmund und Mainz aktiv war.

imago images 1013342190
Abdou Diallo: Leipzig hat Interesse an dem Ex-Dortmunder. (Quelle: IMAGO/YUTAKA)

Durch den Abgang von Nordi Mukiele zu PSG und den langfristigen Ausfall von Lukas Klostermann ist Leipzig in der Abwehr für drei Wettbewerbe zu dünn besetzt. Andererseits wäre Diallo nach Marcel Halstenberg und Josko Gvardiol bereits der dritte linksfüßige Innenverteidiger im Kader.

Wird Hertha BSC Stürmer Piatek doch noch los?

Hertha BSC Berlin hat offenbar einen Abnehmer für Krzysztof Piatek gefunden. Wie die Redaktion von Transfer-Experte Gianluca de Mazio berichtet, soll der italienische Club US Salernitana Interesse an dem 27-Jährigen haben. Bei den Verhandlungen geht es wohl um eine Leihe mit Kaufoption.

Piatek kam im Januar 2020 für 24 Millionen Euro vom AC Mailand zur Hertha und wurde damit zum zweitteuersten Einkauf der Vereinsgeschichte. Mit 13 Toren in 58 Pflichtspieleinsätzen blieb der Pole jedoch hinter den Erwartungen zurück. In der vergangenen Rückrunde wurde der Angreifer bereits an den AC Florenz verliehen. Zuletzt wurde er mit einem Wechsel zum FC Kopenhagen in Verbindung gebracht, der dann jedoch nicht zustande kam.

Fix: Stuttgart gibt Kalajdzic ab

Der VfB Stuttgart verliert Top-Stürmer Sasa Kalajdzic. Nach zähen Verhandlungen wechselt der österreichische Torjäger nach England zu den Wolverhampton Wanderers. Mehr dazu lesen Sie hier.

Leverkusen dementiert Interesse an Gosens

Nach Berichten über ein angebliches Interesse von Bayer 04 Leverkusen an Nationalspieler Robin Gosen spricht Leverkusens Geschäftsführer Simon Rolfes nun Klartext. "Es gibt kein Angebot von Bayer und es gibt keine Absicht, ihn zu kaufen", so Rolfes im "Kölner Stadt-Anzeiger". Er vermutet, dass die Gerüchte über ein Angebot von Inter Mailand gestreut wurden, um Gosens auf den Transfermarkt zu bringen. Auch Transfer-Insider Fabrizio Romano, der am Dienstag noch über den möglichen Wechsel berichtet hatte, schreibt nun auf seinem Twitter-Profil, dass der Deal nicht zustande kommen werde. Inter sei bereit, den Deutschen zu behalten.

imago images 1014233732
Robin Gosens: Der deutsche Nationalspieler bleibt wohl vorerst bei Inter Mailand. (Quelle: IMAGO/Fotografo01 / ipa-agency.net)

Der 28-jährige Linksaußen wechselte erst im Januar auf Leihbasis von Atalanta Bergamo zu Inter Mailand. Eine Kaufpflicht über 15 Millionen Euro plus 10 Millionen an Bonuszahlungen greift im Sommer 2023.

Augsburg holt U21-Europameister aus der Türkei

Der FC Augsburg verstärkt seine Offensive. U21-Europameister Mergim Berisha wechselt für ein Jahr auf Leihbasis von Fenerbahce Istanbul zum FCA. Nach Angaben der "Sport Bild" beträgt die Leihgebühr 300.000 Euro, könnte sich aber noch auf bis zu 500.000 Euro erhöhen. Eine Kaufoption mit einer Ablöse von vier Millionen Euro haben die Vereine demnach ebenfalls vereinbart.

Augsburgs Sport-Geschäftsführer Stefan Reuther freut sich über den Neuzugang. "Mit Mergim Berisha haben wir die gewünschte Verstärkung für die Offensive gefunden, denn mit seiner Körpergröße und Wucht wird er unser Spiel nach vorne beleben", teilte er mit. Berisha selbst sagte: "Ich bin sehr glücklich, dass der Wechsel zum FCA geklappt hat, schließlich war es schon immer ein großer Traum von mir, in der Bundesliga zu spielen."

Hoffenheim und Bologna wohl über Posch-Deal einig

Die TSG Hoffenheim und der FC Bologna haben sich offenbar auf einen Transfer von Innenverteidiger Stefan Posch geeinigt. Das berichtet die Redaktion des italienischen Transfer-Experten Gianluca di Marzio. Demnach soll der 25-Jährige zunächst per Leihe inklusive einer Kaufoption in Höhe von fünf Millionen Euro zu den Italienern gehen. Medizincheck und Unterschrift werden für Mittwoch erwartet.

Seit 2017 absolvierte der österreichische Nationalspieler 126 Pflichtspiele für die Hoffenheimer Profis. In der vergangenen Saison galt er unter Trainer Sebastian Hoeneß als einer der stabilsten Innenverteidiger. Neu-Coach André Breitenreiter verfügt auf der Position jedoch über zahlreiche Alternativen. Mit einem Marktwert von 10 Millionen Euro zählt Posch zu den zwei wertvollsten Innenverteidigern des Clubs.

Mario Balotelli entscheidet sich für den FC Sion

Mario Balotelli spielt künftig in der Schweiz. Wie Transfer-Insider Fabrizio Romano berichtet, wechselt der Italiener vom türkischen Club Adana Demirspor zum FC Sion. Der Vertrag soll demnach bereits ausgehandelt sein. Die Unterschrift soll dann nach den medizinischen Tests erfolgen, die für Mittwochmorgen angesetzt sind.

imago images 1013545594
Mario Balotelli: Der Italiener wird künftig in der Schweiz auflaufen. (Quelle: IMAGO/Giuseppe Maffia)

In der Schweiz wird der 32-jährige Balotelli bei seinem elften Profiklub anheuern. Trotz guter Statistiken verlässt er die Türkei damit bereits nach einem Jahr wieder. In der vergangenen Saison erzielte Balotelli in 35 Partien 18 Tore. Trotz des sportlichen Verlusts könnte der Wechsel des Italieners Adana einen erheblichen finanziellen Gewinn bringen. Zuletzt wurde von einer geforderten Ablöse in Höhe von 3,2 Millionen Schweizer Franken (rund 3,3 Millionen Euro) berichtet. Es wäre das erste Mal, dass der türkische Verein einen Millionenbetrag durch einen Transfer einnimmt. Für den FC Sion wäre es der drittteuerste Neuzugang der Vereinsgeschichte.

FC Schalke holt niederländisches Talent aus Liverpool

Der FC Schalke 04 verstärkt die Abwehr. Die Gelsenkirchener holen den Niederländer Sepp van den Berg per Leihgabe vom FC Liverpool für die laufende Saison. Damit reagiert der Verein auf den Abgang von Malick Thiaw zum AC Mailand.

Über die weiteren Details zum Wechsel haben die Vereine Stillschweigen vereinbart, teilte der FC Schalke mit. Liverpool verkündete jedoch, dass die Reds einen neuen langfristigen Vertrag mit van den Berg unterschrieben haben. Eine Kaufoption haben die Königsblauen nach Angaben ihres Sportdirektors Rouven Schröder nicht. Am Montagabend hatten mehrere Medien berichtet, dass sich auch ein weiterer Bundesligist – angeblich der 1. FC Köln – um den Niederländer bemüht haben soll.

City lockt Dortmunds Akanji

Manuel Akanji von Borussia Dortmund soll kurz vor Transferschluss vor einem Wechsel zum englischen Meister Manchester City stehen. Das berichten "The Athletic" und der Schweizer Journalist Andreas Böni übereinstimmend.

Demzufolge soll sich Akanji, der für den BVB in dieser Saison bislang noch keine Minute absolviert hat, für gut 17,5 Millionen Euro den "Skyblues" anschließen. Der Nationalspieler der Schweiz hat unter Trainer Edin Terzic keine Perspektive bei den Schwarz-Gelben.

100-Millionen-Euro-Transfer perfekt

Die Hängepartie ist beendet, die nächste Monstersumme fällig: Englands Rekordmeister Manchester United hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen und den brasilianischen Edeltechniker Antony für rund 100 Millionen Euro verpflichtet. Der 22 Jahre alte Nationalspieler wechselt vorbehaltlich des Medizinchecks von Ajax Amsterdam zur Mannschaft von Teammanager Erik ten Hag.

Antony: Der Ajax-Spieler wechselt zu Manchester United.
Antony: Der Ajax-Spieler wechselt zu Manchester United.

Über die Vertragsdauer machte United zunächst keine Angabe. Antony war spätestens in der vergangenen Champions-League-Saison ins Visier der Topklubs geraten, als er beim 4:0-Sieg von Ajax gegen Borussia Dortmund überragt hatte.

BVB-Profi bittet angeblich um Freigabe

Laut einem Bericht der "Mundo Deportivo" soll BVB-Verteidiger Thomas Meunier um die Freigabe für einen Wechsel zum FC Barcelona gebeten haben. Der Belgier wird bereits seit geraumer Zeit mit den Katalanen in Verbindung gebracht und soll die rechte Abwehrseite verstärken. Ein offizielles Angebot sei beim BVB aber noch nicht eingegangen, heißt es. Ob die Dortmunder den 30-Jährigen überhaupt abgeben würden, ist noch unklar.

Thomas Meunier: Der Belgier könnte noch wechseln.
Thomas Meunier: Der Belgier könnte noch wechseln. (Quelle: IMAGO/Eibner-Pressefoto/Grant Hubbs)

Paris Saint-Germain vor Transfer von spanischem Nationalspieler

Bereits über 100 Millionen Euro hat PSG in neue Spieler investiert. Weitere 20 Millionen kommen nun offenbar noch dazu. Nach übereinstimmenden Medienberichten wechselt der spanische Nationalspieler Fabián Ruiz vom SSC Neapel in den Prinzenpark.

Fabian Ruiz soll das Mittelfeld von PSG verstärken.
Fabián Ruiz soll das Mittelfeld von PSG verstärken. (Quelle: IMAGO/Cesare Purini / Insidefoto)

Ruiz' Vertrag in Neapel war nur noch ein Jahr gültig, im WM-Jahr suchte der zentrale Mittelfeldspieler eine neue Herausforderung – und fand sie nun in Paris. Nach Vitinha (FC Porto) und Renato Sanches (OSC Lille, früher FC Bayern) ist der 26-Jährige der dritte Neuzugang für die Mittelfeldzentrale.

Bundesliga-Rückkehr von Weigl rückt näher

Nationalspieler Julian Weigl wechselt laut der portugiesischen Zeitung "Record" auf Leihbasis für den Rest der Saison zu Borussia Mönchengladbach. Der 26-Jährige könnte anschließend fest von den Fohlen verpflichtet werden. Für einen endgültigen Transfer in den Borussia-Park soll eine Ablösesumme von 15 Millionen Euro vereinbart worden sein.

Deutsche Medien jedoch dementieren diese Einigung, die Verhandlungen würden noch laufen, heißt es.

Am vergangenen Wochenende hatte Benfica-Coach Roger Schmidt bei Boavista Porto (3:0) schon auf den Ex-Dortmunder Weigl verzichtet. Am 1. Januar 2020 war der Mittelfeldspieler für 20 Millionen Euro Ablöse vom BVB zu Benfica gewechselt.

Köln verkauft Ehizibue an Udinese

Der finanziell angeschlagene 1. FC Köln hat Außenverteidiger Kingsley Ehizibue für rund 1,5 Millionen Euro an Udinese Calcio verkauft. Der 27-Jährige spielte seit 2019 für die Kölner, die nun nur noch einen etatmäßigen Mann für die rechte Abwehrseite im Kader haben (Benno Schmitz).

Ob der "Effzeh" angesichts der Mehrfachbelastung noch einen Neuzugang holt, ist unklar.

Weitere News finden Sie in den nächsten Tagen in diesem Ticker.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Mit Material der Nachrichtenagenturen dpa, SID
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
  • Noah Platschko
Noah Platschko, Doha
1. FC KölnAC MailandAS MonacoAjax AmsterdamAndré BreitenreiterBVBBarcelonaBenfica LissabonBesiktas IstanbulBetis SevillaBochumBorussia MönchengladbachDomenico TedescoEintracht FrankfurtFC ArsenalFC AugsburgFC BarcelonaFC Bayern MünchenFC ChelseaFC LiverpoolFC Schalke 04Fredi BobicHansi FlickHertha BSCInter MailandIstanbulJulian DraxlerJulian WeiglKylian MbappéLondonMailandManchester CityMario BalotelliMarkus KröscheNiko KovacPierre-Emerick AubameyangRB LeipzigRoger SchmidtStraßburgTSG 1899 HoffenheimThomas TuchelVfB StuttgartVfL BochumVfL WolfsburgWolfsburg
Fußball - Deutschland


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website