Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Ousmane Dembélé: Ex-BVB-Star macht auch beim FC Barcelona Ärger

Nach Top-Leistung im Derby  

Neuer Barça-Ärger um Dembélé?

11.12.2018, 07:36 Uhr | dd, t-online.de

Ousmane Dembele: Der FC Barcelona setzt sich im Stadtderby auch dank des Ex-Dortmunders durch. (Quelle: imago/ZUMA Press) (Quelle: imago/ZUMA Press)
FC Barcelona setzt sich im Stadtderby durch

Stadtderby in Barcelona in der Spanischen La Liga. Der FC Barcelona traf auf Espanyol Barcelona. Für den klaren Erfolg des Favoriten sorgte neben Lionel Messi auch der Ex-Dortmunder Ousmane Dembele. (Quelle: Perform/ePlayer)

Ousmane Dembele: Der FC Barcelona setzt sich im Stadtderby auch dank des Ex-Dortmunders durch. (Quelle: Perform/ePlayer)


Trotz seiner starken Leistung im Stadtderby herrscht beim FC Barcelona offenbar erneut Unruhe um Ousmane Dembélé – aus altbekannten Gründen.

Am Samstag noch hatte Ousmane Dembélé eine Gala-Vorstellung für den FC Barcelona gezeigt: Ein Tor und eine Vorlage steuerte der Franzose zum 4:0-Derbysieg bei Espanyol bei. Doch nur einen Tag später gab es erneut Negativ-Schlagzeilen zum Ex-BVB-Star: Dembélé soll zwei Stunden (!) zu spät zum Training der Katalanen am Sonntag gekommen sein. Dies berichten "Mundo Deportivo" und der Radiosender "RAC 1" übereinstimmend. Demnach habe Dembélé verschlafen und traf erst kurz vor 13 Uhr auf dem Trainingsgelände ein – die Einheit begann jedoch bereits um elf Uhr. Später wurde der 21-Jährige beim Einzeltraining mit Konditionstrainer Edu Pons beobachtet.


Es wäre der nächste Vorfall um den 105-Millionen-Mann: Erst vor wenigen Wochen wurde Dembélé von Barça-Trainer Ernesto Valverde aus dem Kader für das Ligaspiel gegen Betis Sevilla gestrichen, nachdem er sich mit 90-minütiger Verspätung vom Training abgemeldet hatte – er habe Magen-Darm-Beschwerden gehabt. Mitte November wurde öffentlich, dass der Angreifer wegen Mietschulden verklagt wurde.

Schneller Abgang immer wahrscheinlicher?

Barcelona-Star Luis Suarez redete dem Youngster zuletzt ins Gewissen: Er müsse "sich mehr konzentrieren und in einigen Punkten ein bisschen verantwortungsbewusster sei", sagte der Uruguayer. Auch weitere Mitspieler und sogar die Klubführung um Präsident Jordi Bartomeu sollen bereits versucht haben, auf den Angreifer einzuwirken.

Doch die Geduld in Barcelona scheint immer endlicher. Zuletzt wurde spekuliert, Barcelona könnte in einem Mega-Deal Dembélé zu Paris Saint-Germain schicken – im Tausch für Ex-Barça-Star Neymar.

Dembélé konnte sich wohl auch wegen seiner Einstellung noch keinen Stammplatz im Team um Superstar Lionel Messi erspielen. Der französische Weltmeister war 2017 von Borussia Dortmund zum spanischen Traditionsklub gewechselt. Bilanz seitdem: 42 Pflichtspiele, zwölf Tore, 13 Vorlagen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe