Sie sind hier: Home > Sport > Fußball > Fußball international >

Paris Saint-Germain: Wechselt Neymar zurück zum FC Barcelona?

Spekulation um PSG-Star  

Bericht: Nächster Mega-Transfer mit Neymar?

26.12.2018, 14:18 Uhr | dd, t-online.de

Paris Saint-Germain: Wechselt Neymar zurück zum FC Barcelona?. Unzufrieden im PSG-Trikot? Um Neymar ranken sich weiter Spekulationen. (Quelle: imago images)

Unzufrieden im PSG-Trikot? Um Neymar ranken sich weiter Spekulationen. (Quelle: imago images)

Der brasilianische Torjäger soll in Paris unzufrieden sein und offenbar immer intensiver an einen Wechsel aus der französischen Hauptstadt denken. Wunschziel: sein Ex-Klub.

Plant Neymar eine Rückkehr zum FC Barcelona? Die spanische "AS" berichtet, der brasilianische Torjäger sei weiter an einem Comeback bei den Katalanen interessiert und wolle Paris Saint-Germain offenbar so schnell wie möglich wieder verlassen. "Es gibt regelmäßige Anrufe" aus dem Neymar-Lager bei Barça, wird eine anonyme Stimme aus dem Verein zitiert. Problem sei allerdings, "PSG auch finanziell zu überzeugen. Im nächsten Sommer gibt es keine Ausstiegsklausel, für 2020 aber steht die Ablösesumme fest: 160 Millionen Euro."


Seit geraumer Zeit halten sich Spekulationen, der 26-Jährige fühle sich in Paris nicht wohl, wünsche sich sehnlich eine Rückkehr zum spanischen Traditionsklub. In Barcelona wurde Neymar zum Weltstar, erzielte zwischen 2013 und 2017 in 186 Pflichtspielen 105 Tore, bereitete 76 weitere Treffer vor. Im Trio mit Lionel Messi und Luis Suarez führte er die Katalanen zum Champions-League-Sieg 2015 und zu zwei spanischen Meisterschaften.

2017 war Neymar für die Rekordablöse von 222 Millionen Euro zu PSG gewechselt, fiel in den letzten Wochen aber mit einer Adduktorenverletzung aus. Bilanz für die Mannschaft von Neu-Trainer Thomas Tuchel in dieser Saison: 19 Pflichtspiele, 16 Tore, acht Vorlagen. Gerüchte über einen vorzeitigen Abschied halten sich hartnäckig, zuletzt wurde auch über ein Tauschgeschäft mit Barcelona spekuliert, das im Gegenzug Ousmane Dembélé nach Paris geschickt hätte.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal