Sie sind hier: Home > Sport >

Lautern verliert ohne Coach Strasser gegen Düsseldorf

...

2. Bundesliga  

Lautern verliert ohne Coach Strasser gegen Fortuna

27.01.2018, 15:07 Uhr | dpa, sid

Lautern verliert ohne Coach Strasser gegen Düsseldorf. Im Zweikampf: Kaiserslauterns Brandon Borrello (l.) und Düsseldorfs Adam Bodzek. (Quelle: dpa/Uwe Anspach)

Im Zweikampf: Kaiserslauterns Brandon Borrello (l.) und Düsseldorfs Adam Bodzek. (Quelle: Uwe Anspach/dpa)

Der 1. FC Kaiserslautern hat im ersten Spiel nach dem medizinischen Notfall seines Trainers Jeff Strasser eine Überraschung verpasst. Gegen Düsseldorf hatte das Team allerdings auch Pech.

Mit Interimscoach Hans-Werner Moser verlor Kaiserslautern gegen Tabellenführer Fortuna Düsseldorf mit 1:3 (0:0). Christopher Moritz brachte den FCK in der 48. Minute per Foulelfmeter in Führung. Zu einer Wende kam es erst nach gut einer Stunde, als Düsseldorfs Neuzugang Genki Haraguchi per Strafstoß zum 1:1 traf (64.) und Lauterns Torwart Marius Müller für sein Foul mit Gelb-Rot vom Platz musste. In Unterzahl kassierte ein kämpferisch starker FCK noch zwei Tore durch Benito Raman (78.) und Lukas Schmitz (90.).

Kiel siegt auch gegen Fürth nicht

Holstein Kiel setzte seine Sieglos-Serie im Aufstiegskampf derweil fort. Der Aufsteiger musste sich bei der SpVgg Greuther Fürth mit einem 0:0 begnügen. Nach einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte, in der sich beide Teams weitestgehend neutralisierten, nahm die Partie nach der Halbzeitpause Fahrt auf.

Die Kieler, bei denen Angreifer Marvin Ducksch die besten Möglichkeiten hatte, warten seit nunmehr sieben Spielen auf einen Erfolg und fielen auf Rang drei zurück. Die zu spät aufgewachten Franken kletterten auf den Relegationsrang.

Onuegbu trifft in letzter Sekunde

Der MSV Duisburg kletterte auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft von Trainer Ilja Gruew holte im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim nach 1:3-Rückstand noch ein 3:3 (1:3) und blieb auch im fünften Spiel hintereinander ohne Niederlage. Für Heidenheim markierten Maximilian Thiel (14. Minute), Marc Schnatterer (33.) mit einem Distanzschuss und der Duisburger Dustin Bomheuer (42./Eigentor) die Treffer.

Vor 13.105 Zuschauern traf zunächst Kevin Wolze (27./Foulelfmeter/50.) für den MSV, ehe Kingsley Onuegbu (90.) den Hausherren kurz vor dem Abpfiff den Punktgewinn rettete.

Quellen:
- dpa
- sid

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die congstar Allnet Flat mit satten 4GB Datenvolumen
zur Allnet Flat Aktion bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018