Sie sind hier: Home > Themen >

Armenien

Thema

Armenien

Konflikt im Südkaukasus - Berg-Karabach: Neue Feuerpause nach wenigen Stunden brüchig

Konflikt im Südkaukasus - Berg-Karabach: Neue Feuerpause nach wenigen Stunden brüchig

Eriwan/Baku (dpa) - Im blutigen Konflikt in der Südkaukasus-Region Berg-Karabach haben Armenien und Aserbaidschan einen neuen Anlauf für eine Feuerpause genommen. Sie trat in der Nacht zum Sonntag in Kraft, war aber offenbar bereits wenige Stunden danach brüchig. Beide ... mehr
Konflikt im Südkaukasus - Berg-Karabach: Neuer Anlauf für Waffenruhe

Konflikt im Südkaukasus - Berg-Karabach: Neuer Anlauf für Waffenruhe

Baku/Eriwan (dpa) - Im Konflikt um die Südkaukasus-Region Berg-Karabach nehmen Armenien und Aserbaidschan einen neuen Anlauf für eine Feuerpause. In der Nacht zum Sonntag um Mitternacht Ortszeit (22.00 Uhr MESZ) solle eine "humanitäre Waffenruhe" in Kraft treten ... mehr
Trotz neuer Appelle: Gefechte in Berg-Karabach dauern an

Trotz neuer Appelle: Gefechte in Berg-Karabach dauern an

Baku/Eriwan (dpa) - Ungeachtet neuer Appelle aus Russland und der Türkei zur Einhaltung der Waffenruhe dauern die Gefechte in der Konfliktregion Berg-Karabach im Südkaukasus an. Armenien meldete am Morgen einen "massiven Beschuss" im Norden und Südosten der Region ... mehr
Bergkarabach-Konflikt: Aserbaidschan bringt Gebiete unter seine Kontrolle

Bergkarabach-Konflikt: Aserbaidschan bringt Gebiete unter seine Kontrolle

Armenien und Bergkarabach bestätigen erstmals Gebietsverluste und einen teilweisen Rückzug in der umkämpften Südkaukasusregion. Aserbaidschan feiert den Vormarsch. Bei Kämpfen um die Südkaukasusregion Bergkarabach hat Aserbaidschan erneut mehrere Ortschaften ... mehr
Südkaukasus - Berg-Karabach: Aserbaidschan feiert den Vormarsch

Südkaukasus - Berg-Karabach: Aserbaidschan feiert den Vormarsch

Eriwan/Baku (dpa) - Bei Kämpfen um die Südkaukasusregion Berg-Karabach hat Aserbaidschan erneut mehrere Ortschaften eingenommen. Der Anführer der umkämpften Region, Araik Arutjunjan, teilte mit, dass es Aserbaidschan gelungen sei, die Front tief in das Konfliktgebiet ... mehr

Berg-Karabach-Konflikt: Özil ergreift Partei für Aserbaidschan

Istanbul (dpa) - Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat im Konflikt um Berg-Karabach Partei für Aserbaidschan ergriffen und zugleich zu Frieden aufgerufen. "Aserbaidschans Leid ist unser Leid, seine Freude ist unsere Freude", schrieb ... mehr

Krisenregion Bergkarabach: Gefechte nicht ausgesetzt

Zwischen Aserbaidschan und Armenien war eigentlich eine Waffenruhe vereinbart worden. Offenbar hielten sich die beiden Länder nicht daran. Es kam zu neuen Todesopfern. Ungeachtet internationaler Appelle zur Einhaltung der neuen Waffenruhe dauern die schweren Gefechte ... mehr

Neue Gefechte gemeldet: Keine Waffenruhe in Berg-Karabach

Baku/Eriwan (dpa) - Ungeachtet internationaler Appelle zur Einhaltung der neuen Waffenruhe dauern die schweren Gefechte um die Südkaukasusregion Berg-Karabach nach Angaben von Behörden an. Die verfeindeten Nachbarländer Aserbaidschan und Armenien warfen sich am Dienstag ... mehr

Armenien und Aserbaidschan: Angriffe in Bergkarabach trotz Waffenruhe

Armenien und Aserbaidschan haben eigentlich Waffenruhe vereinbart, dennoch kämpfen sie weiter um die umstrittene Kaukasusregion Bergkarabach. Beiden Seiten beschuldigen sich gegenseitig.  Aus der zwischen Armenien und Aserbaidschan umstrittenen Kaukasusregion ... mehr

Konflikt im Südkaukasus: Kämpfe in Berg-Karabach flammen wieder auf

Eriwan/Baku (dpa) - In der Krisenregion Berg-Karabach haben sich die verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan nach den schwersten Gefechten seit Jahrzehnten auf eine Waffenruhe geeinigt. Allerdings war die Feuerpause, die seit Samstagmittag offiziell in Kraft ... mehr

Kämpfe trotz Waffenruhe: Armenien & Aserbaidschan können Leichen nicht holen

Offiziell herrscht Waffenruhe. Doch die Kämpfe zwischen Aserbaidschan und Armenien gehen weiter. Das hat auch Auswirkung auf eine eigentlich geplante Überstellung von Toten. Ein für Sonntag geplanter Austausch getöteter Soldaten zwischen Armenien und Aserbaidschan ... mehr

Konflikt in Berg-Karabach: Feuerpause zwischen Armenien und Aserbaidschan brüchig

Eriwan/Baku (dpa) - Trotz einer neuen Feuerpause zwischen Armenien und Aserbaidschan in der Krisenregion Berg-Karabach werfen sich beide Konfliktparteien gegenseitig Angriffe vor. Die armenische Armeesprecherin Schuschan Stepanjan sprach am Samstag kurz nach Beginn ... mehr

Bergkarabach: Waffenruhe nach neuen Angriffen brüchig

Der Streit zwischen Armenien und Aserbaidschan schwelt seit Jahren, in den letzten zwei Wochen lieferten sich die Staaten schwere Kämpfe um die Region Bergkarabach. Jetzt gilt eigentlich eine Waffenruhe – doch die Angriffe gehen weiter. Trotz einer neuen Feuerpause ... mehr

Armenien und Aserbaidschan vereinbaren Waffenruhe für Bergkarabach

Krisenregion Bergkarabach: Armenien und Aserbaidschan einigen sich auf Waffenruhe. (Quelle: Euronews) mehr

Konfliktregion Berg-Karabach - Aserbaidschan: Aktivisten berichten über Einsatz von Syrern

Baku/Damaskus/Eriwan (dpa) - Die Türkei hat nach Angaben von syrischen Aktivisten Rebellen aus dem Bürgerkriegsland für den Einsatz im Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan rekrutiert. Die Männer ließen sich aus finanziellen Gründen anheuern, berichtete ... mehr

Verfeindete Nachbarn: Neue Gefechte in der Konfliktregion Berg-Karabach

Baku/Eriwan (dpa) - Trotz eindringlicher internationaler Appelle zur Feuerpause halten die Konfliktparteien in der Unruheregion Berg-Karabach mit Waffengewalt an ihrem Kurs fest. Die Gefechte seien entlang der gesamten Front fortgesetzt worden, teilte Aserbaidschans ... mehr

Armenien beschuldigt Türkei: Hälfte der Bergkarabach-Bewohner auf der Flucht

Im Streit um die selbsternannte Republik Bergkarabach wirft Armenien der Türkei vor, für die zugespitzte Lage verantwortlich zu sein. Mittlerweile sind große Teile der Bevölkerung auf der Flucht.  In der Kaukasusregion Bergkarabach ist nach den Worten eines ... mehr

Viele Söldner kämpfen mit: Konfliktparteien in Berg-Karabach drohen mit neuen Gefechten

Eriwan/Baku (dpa) - In den seit mehr als einer Woche andauernden Kämpfen in der Unruheregion Berg-Karabach im Südkaukasus zeichnet sich kein schnelles Ende des Blutvergießens ab. Aserbaidschans Verteidigungsminister Zakir Hasanov wies an, die "zielgerichtete ... mehr

Bergkarabach: Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan spitzt sich zu

Die  Hauptstadt von Bergkarabach ist erneut von  Aserbaidschan bombardiert worden. Doch längst ist der Konflikt um die umstrittene Kaukasusregion nicht mehr allein Sache der Kriegsparteien –  auch andere Länder mischen mit. In der Konfliktregion  Bergkarabach ... mehr

Stoltenberg in Ankara: Konflikt in Berg-Karabach fordert immer mehr Todesopfer

Baku/Eriwan (dpa) - Im Konflikt in der Südkaukasus-Region Berg-Karabach ist die Zahl der Toten weiter gestiegen. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Armenien vom Montag wurden innerhalb eines Tages mehr als 20 eigene Soldaten getötet. Zudem seien 20 Zivilisten ... mehr

Konflikt um Bergkarabach: Armeniens Premier warnt Europa vor der Türkei

Die Türkei hat im Konflikt um Bergkarabach nicht nur klar Position bezogen, sie soll auch direkt an Kämpfen beteiligt sein, sagt Armenien. In einem Interview findet Premier Paschinjan deutliche Worte zur Politik Ankaras. Armeniens Regierungschef Nikol Paschinjan ... mehr

Sorge wegen Terror-Kämpfern: Berg-Karabach heftig bombardiert

Eriwan/Baku (dpa) - Mit schwerem Artilleriebeschuss der Südkaukasus-Region Berg-Karabach und ihrer Hauptstadt Stepanakert ist der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan weiter eskaliert. Die armenischen Behörden veröffentlichten am Sonntag Videos ... mehr

Trotz Friedensappelle: Weiter Gefechte in Berg-Karabach

Südkaukaukasus: Im Konflikt um die Region Berg-Karabach gehen die Kämpfe trotz internationaler Friedensappelle weiter. (Quelle: Euronews) mehr

Armenien: Türkei greift direkt in Bergkarabach-Konflikt mit Aserbaidschan ein

Armenien und Aserbaidschan kämpfen um Bergkarabach. Nun soll sich die Türkei mit militärischen Kräften an dem Konflikt beteiligt haben. Kanzlerin Merkel soll erneut angerufen worden sein. Im Konflikt um die Region Bergkarabach hat Armenien der Türkei vorgeworfen ... mehr

Söldner aus Kriegsgebieten? - Konflikt in Berg-Karabach: Armenien meldet heftige Gefechte

Baku/Eriwan (dpa) - Ungeachtet internationaler Appelle zu einer Waffenruhe in der Konfliktregion Berg-Karabach gehen die Kämpfe weiter. Beide Seiten berichteten am Samstag von schweren Gefechten. Nach Darstellung Armeniens rückten Truppen des Nachbarlandes ... mehr

Bergkarabach – Armenien: Aserbaidschan rückt "mit großen Einheiten" vor

Um die Region Bergkarabach ist ein jahrzehntelanger Konflikt eskaliert. Nun könnte er eine neue Dimension bekommen: Das Verteidigungsministerium Armeniens spricht von "heftigen Kämpfen". Bodentruppen Aserbaidschans haben am Samstag nach Darstellung der armenischen ... mehr

Viele Verletzte: Hauptstadt von Berg-Karabach mit Raketen angegriffen

Baku/Eriwan (dpa) - Bei den Kämpfen im Südkaukasus ist die Hauptstadt von Berg-Karabach nach armenischer Darstellung mit Raketen angegriffen worden. Viele Bewohner von Stepanakert wurden verletzt und zahlreiche Häuser zerstört, wie Arzrun Owanissjan vom armenischen ... mehr

Armenien: Angriff auf Bergkarabachs Hauptstadt

Aserbaidschanische Truppen sollen eine Offensive auf die Hauptstadt Bergkarabachs gestartet haben. Das gibt die armenische Regierung an. Im Nachbarland sollen Dörfer beschossen worden sein. Die Hauptstadt von Bergkarabach ist nach armenischen Angaben ... mehr

Gemeinsame Erklärung: Trump, Putin und Macron verurteilen Gewalt in Berg-Karabach

Moskau (dpa) - Im Konflikt um die Region Berg-Karabach wächst der internationale Druck auf die beiden verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan. Die Präsidenten aus den USA, Russland und Frankreich verurteilten am Donnerstag in einer ungewöhnlichen gemeinsamen ... mehr

Armenien vs. Aserbaidschan: Moskau fordert Abzug ausländischer Söldner aus Berg-Karabach

Baku/Eriwan/Moskau (dpa) – Russland hat nach eigener Darstellung jetzt eigene Hinweise auf die Anwesenheit von Söldnern bei den Kämpfen um die Konfliktregion Berg-Karabach. Dort würden bewaffnete Kämpfer aus den Kriegsgebieten in Syrien und Libyen eingesetzt, teilte ... mehr

Streit um Bergkarabach: Aserbaidschan will Krieg – bis zum Sieg

Seit Tagen wollen die Vereinten Nationen, Russland und auch Deutschland die Konfliktparteien im Kaukasus zum Einlenken bewegen. Doch Aserbaidschan will das Blutvergießen nur unter einer Bedingung beenden. Die verfeindeten Südkaukasusrepubliken Armenien und Aserbaidschan ... mehr

Mehr als 100 Tote: Aserbaidschan will Militäroperation fortsetzen

Baku/Eriwan (dpa) - Die verfeindeten Südkaukasusrepubliken Armenien und Aserbaidschan haben sich den vierten Tag in Folge schwere Kämpfe um die Konfliktregion Berg-Karabach geliefert. Aserbaidschan werde seine Militäroperation bis zu einem Rückzug Armeniens ... mehr

Konflikt im Südkaukasus: Tote in Berg-Karabach bei schwersten Kämpfen seit Jahren

Eriwan/Baku (dpa) - Bei den schwersten Kämpfen seit Jahrzehnten sind in der Unruheregion Berg-Karabach alleine auf armenischer Seite deutlich mehr als 100 Menschen getötet worden. Die Gesamtzahl der Toten seit Sonntag stieg auf 114 in Berg-Karabach. Darunter waren ... mehr

Bergkarabach-Konflikt: Türkei soll armenisches Flugzeug abgeschossen haben

Die Kämpfe zwischen Armenien und Aserbaidschan dauern an – auf beiden Seiten gab es zahlreiche Tote und Verletzte. Der Bericht über ein abgeschossenes Flugzeug gibt zusätzlich Öl ins Feuer.  Im blutigen Konflikt um die Unruheregion Berg-Karabach ist nach armenischen ... mehr

Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan: "Sie werden alle holen"

Für die meisten Menschen sind die Nachrichten aus Bergkarabach eine weitere Meldung zu einem Konflikt. Für unsere Autorin sind es Stunden voller Angst, in denen sie versucht, ihre Familie zu erreichen. Es ist mitten in der Nacht in Armenien, als ich meine Cousine ... mehr

Konflikt um Bergkarabach: Türkische Lira fällt auf Rekordtief

Die türkische Lira gerät immer stärker unter Druck. Am Montag fiel der Kurs der Währung auf ein neues Rekordtief. Ein Grund dafür dürfte auch der Konflikt zwischen Armenien und Aserbeidschan sein. Der Kurs des Euro ist am Montag leicht gestiegen. Marktbeobachter ... mehr

Armenien vs. Aserbaidschan: Dutzende Tote bei neuen Kämpfen in Bergkarabach

Baku/Eriwan (dpa) - Bei neuen Gefechten in der Unruheregion Bergkarabach zwischen den verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan sind mehrere Dutzend Menschen getötet worden. Die Zahl der Toten auf armenischer Seite sei auf 58 gestiegen ... mehr

Armenien und Aserbaidschan: Tote bei Kämpfen – Länder verhängen Kriegsrecht

In Bergkarabach deutet nichts auf eine Entspannung der Lage hin. Im Gegenteil: Es gibt Dutzende Tote. In Aserbaidschan wie in Armenien gilt nun das Kriegsrecht. Jetzt will Russland vermitteln. Bei neuen Gefechten in der Unruheregion Bergkarabach zwischen ... mehr

Armenien und Aserbaidschan im Konflikt: Erdogan befeuert den Krieg

Die Kämpfe zwischen Armenien und Aserbaidschan werden heftiger, es gibt immer mehr Tote. Die Türkei unterstützt den Krieg – zum Ärger Russlands. Was wollen Putin und Erdogan in der Region? Panzer brennen, Raketenwerfer und Kampfflugzeuge feuern massenhaft Geschosse ... mehr

Berg-Karabach: Zahlreiche Tote bei Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan

In der Konfliktregion Bergkarabach gibt es nach neuen Gefechten viele Verletzte und auch Tote. Zahlreiche Länder rufen Armenien und Aserbaidschan zur Deeskalation auf und wollen vermitteln. Nach schweren Kämpfen mit zahlreichen Toten und Verletzten in der Konfliktregion ... mehr

Eskalation am Kaukasus: Hier liegt der Berg Karabach

Eskalation am Kaukasus: Hier liegt der Berg Karabach. (Quelle: t-online) mehr

Armenien vs. Aserbaidschan - "Kriegserklärung" gegen Berg-Karabach: Viele Tote

Baku/Eriwan (dpa) - Die Lage in der Unruheregion Bergkarabach im Südkaukasus ist nach ungewöhnlich heftigen Kämpfen zwischen den verfeindeten Nachbarn Armenien und Aserbaidschan eskaliert. Der armenische Regierungschef Nikol Paschinjan wertete die Gefechte ... mehr

Konflikt um Berg-Karabach: Kriegsrecht ausgerufen – schwere Kämpfe in der Grenzregion

Der blutige Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan flammt wieder auf. Die beiden Ex-Sowjetrepubliken haben jeweils das Kriegsrecht ausgerufen. Es ist die schwerste Eskalation seit langem. In der Unruheregion Bergkarabach im Südkaukasus sind bei einer ... mehr

Schwere Gefechte in Berg-Karabach: Armenien ruft Kriegszustand aus

Eskalation in Grenzregion: Armenien erklärte am Sonntag den Kriegszustand und veröffentlichte Aufnahmen der Gefechte. (Quelle: t-online) mehr

Russland: Militärmanöver "Kaukasus 2020" mit 80.000 Menschen beginnt

Russland beginnt mit "Kaukasus 2020" eine internationale Militärübung, an der auch Soldaten aus China und Pakistan teilnehmen. Das größte Manöver des Jahres soll wohl auch ein Signal an die Nato sein.  Russland hat im Kaukasus seine Armee ... mehr

Menschen wie Lilit darf es in Armenien nicht geben

Fast jeden Tag wird irgendwo auf der Welt ein Mensch ermordet, nur weil er oder sie transsexuell ist. Lilit Martirosyan trat als erste Transfrau im armenischen Parlament auf. Seitdem wird sie mit dem Tode bedroht. Diese Reportage erschien zuerst auf chrismon ... mehr

Transfermarkt: Mchitarjan wechselt fest zur AS Rom

Berlin (dpa) - Der frühere Dortmunder Bundesliga-Profi Henrich Mchitarjan wechselt vom FC Arsenal fest zum italienischen Fußball-Erstligisten AS Rom. Der 31 Jahre alte Armenier war bereits zuletzt auf Leihbasis für ein Jahr bei den Römern, ehe er und der englische ... mehr

74-Jährige wegen Grusel-Fund am Münchener Flughafen gestoppt

München Flughafen: Der Zoll stoppt eine 74-jährige Armenierin, die mit dem Skelett ihres verstorbenen Ehemannes im Gepäck unterwegs war. (Quelle: BuzzBee) mehr

Konflikt um Berg-Karabach: Tote bei Gefechten zwischen Armenien und Aserbaidschan

Baku/Eriwan (dpa) - Bei den seit Tagen andauernden Gefechten an der Grenze zwischen den Ex-Sowjetrepubliken Armenien und Aserbaidschan im Südkaukasus sind auf beiden Seiten erneut mehrere Menschen ums Leben gekommen. Das armenische Verteidigungsministerium ... mehr

Armenien: Zehn Tore und 18 Elfmeter – kurioses Pokalfinale

Die Partie zwischen dem FC Noah und Ararat-Armenia Erewan entwickelt sich zu einem denkwürdigen Spiel – mit reichlich Toren. Pokalfinale in Armenien. Der FC Noah trifft auf Ararat-Armenia Erewan – immerhin der Tabellenzweite der Liga gegen den aktuellen Spitzenreiter ... mehr

Kontaktsperre in der Corona-Krise: Was wir Menschen am meisten vermissen

Vieles, das unser Leben schöner macht, ist zurzeit nicht möglich. Der Besuch im Fußballstadion, die wilde Partynacht oder das Treffen mit der Familie. Was vermissen die Menschen am meisten? Die Corona-Krise ist für uns alle Menschen eine entbehrungsreiche Zeit. Kontakte ... mehr

Coronavirus im Iran: Deutscher Student kann Land nicht verlassen

Das Coronavirus hat den Iran schwer getroffen: Dort gab es nach offiziellen Angaben bisher 66 Tote. E in deutscher Student schickt einen Hilferuf aus dem Land – und kritisiert die Bundesregierung. Seit November 2019 studiert Markus M. in der iranischen Hauptstadt ... mehr

USA: Kongress erkennt Völkermord an den Armeniern an

Vor rund 100 Jahren wurden im osmanischen Reich über eine Millionen Armenier systematisch getötet. Jetzt haben die USA das Ereignis als Völkermord anerkannt – eine scharfe Reaktion aus der Türkei ist zu erwarten. Der US-Kongress hat die Massaker an den Armeniern ... mehr

Iran, Hongkong, Chile: Die Massenproteste rund um den Globus

Von Chile über Irak bis Hongkong gehen die Menschen auf die Straßen. Mittlerweile nimmt der Westen Notiz. Einfluss auf das Weltverständnis haben die Massenproteste hierzulande nicht. Es gibt Ereignisse, die hinterlassen sofort Spuren im kollektiven ... mehr

Spannnungen bleiben bestehen - Trump lobt Erdogan: "Bin ein großer Fan des Präsidenten"

Washington (dpa) - Trotz der Spannungen zwischen Washington und Ankara hat US-Präsident Donald Trump seinen türkischen Kollegen Recep Tayyip Erdogan bei dessen Besuch im Weißen Haus ausdrücklich gelobt. "Ich bin ein großer Fan des Präsidenten", sagte Trump am Mittwoch ... mehr
 
1 3


shopping-portal