t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportFußballFrauenfußballFrauen-Nationalmannschaft

EM 2025: Losglück für Deutschland – DFB-Frauen treffen auf Nachbarn


Auslosung der EM-Qualifikation
Losglück für Deutschland – DFB-Frauen treffen auf Nachbarn


Aktualisiert am 05.03.2024Lesedauer: 5 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Die Trophäe der Fußball-EM der Frauen: Um diesen Pokal wollen die DFB-Frauen im Sommer 2025 spielen.Vergrößern des Bildes
Die Trophäe der Fußball-EM der Frauen: Um diesen Pokal wollen die DFB-Frauen im Sommer 2025 spielen. (Quelle: Martin Hoffmann/imago-images-bilder)

Die deutsche Nationalmannschaft der Frauen hat sich für Olympia in Paris qualifiziert. Ein Jahr später findet das nächste Großevent statt – die EM in der Schweiz.

Losglück für die deutsche Nationalmannschaft der Frauen. Bei der Auslosung der Qualifikationsgruppen für die EM 2025 in der Schweiz ging die DFB-Auswahl Topnationen wie England, Schweden oder Italien aus dem Weg. Das Team von Bundestrainer Horst Hrubesch bekommt es mit Österreich, Polen und Island zu tun.

Wenn Deutschland in der Gruppe auf Platz eins oder zwei landet, ist die Qualifikation gesichert. Bei Platz drei oder vier wäre eine Teilnahme an den Play-offs notwendig.

Los geht die Qualifikation im April mit den ersten zwei Spielen. Im Mai und im Juni folgen die nächsten zwei Spieltage, ehe im Juli die finalen beiden Partien anstehen. Die Play-offs finden im Oktober (erste Runde) und im November/Dezember (zweite Runde) statt.

Die Gruppen im Überblick

A1: Niederlande, Italien, Norwegen, Finnland

A2: Spanien, Dänemark, Belgien, Tschechien

A3: Frankreich, England, Schweden, Irland

A4: Deutschland, Österreich, Island, Polen

B1: Schweiz, Ungarn, Türkei, Aserbaidschan

B2: Schottland, Serbien, Slowakei, Israel

B3: Portugal, Bosnien, Nordirland, Malta

B4: Kroatien, Wales, Kosovo, Ukraine

C1: Belarus, Litauen, Zypern, Georgien

C2: Slowenien, Lettland, Nordmazedonien, Moldau

C3: Griechenland, Montenegro, Andorra, Färöer-Inseln

C4: Rumänien, Bulgarien, Kasachstan, Armenien

C5: Albanien, Estland, Luxemburg

Die Auslosung zum Nachlesen

13:33 Uhr – Frankreich, England, Schweden und Irland bilden die Gruppe A3. Damit steht fest: Deutschlands Gegner sind Polen, Österreich und Island. Eine machbare Gruppe für die DFB-Auswahl.

13:33 Uhr – Tschechien kommt in A2 zu Spanien, Dänemark und Belgien.

13:32 Uhr – Finnland komplettiert die Gruppe A1 mit den Niederlanden, Italien und Norwegen.

13:32 Uhr – Frankreich und England bekommen die schwedische Mannschaft. Das bedeutet, Deutschland trifft nach Österreich auf Island.

13:31 Uhr – Spanien und Dänemark bekommen Belgien.

13:31 Uhr – Nun ist Pott 3 an der Reihe. Norwegen kommt zur Gruppe mit der Niederlande und Italien.

13:31 Uhr – Deutschland bekommt daher Österreich.

13:30 Uhr – England trifft auf Frankreich! Losglück für Deutschland.

13:30 Uhr – Dänemark schließt sich Spanien in A2 an.

13:29 Uhr – Italien kommt in die Gruppe der Niederlande.

13:29 Uhr – Gruppe 4 ist die deutsche Gruppe! Frankreich ist Kopf von Gruppe 3.

13:28 Uhr – Gruppe 2 wird von Spanien angeführt.

13:28 Uhr – Die Niederlande kommen in Gruppe 1.

13:28 Uhr – Jetzt ist die Liga A an der Reihe – und damit auch Deutschland!

13:27 Uhr – Israel kommt zur Gruppe 2 mit Schottland, Serbien und die Slowakei. Malta kommt damit in die Gruppe 3 mit Portugal, Bosnien und Nordirland.

13:26 Uhr – Kosovo darf nur in die Gruppe 4 zu Kroatien, Wales und die Ukraine.

13:26 Uhr – Die Gruppe 1 wird von Aserbaidschan vervollständigt. Schweiz, Ungarn, Türkei und Aserbaidschan.

13:25 Uhr – Die Ukraine stößt zu Wales und Kroatien.

13:25 Uhr – Nordirland schließt sich Portugal und Bosnien-Herzegowina an.

13:24 Uhr – Schottland und Serbien erwarten hingegen die Slowakei.

13:24 Uhr – Die Schweiz und Ungarn bekommen aus Pott 3 die Türkei zugelost.

13:24 Uhr – Das bedeutet, dass Wales auf Kroatien trifft.

13:23 Uhr – Portugal bekommt es in B3 mit Bosnien-Herzegowina zu tun.

13:23 Uhr – In B2 zu Schottland kommt Serbien.

13:23 Uhr – Der erste Gegner der Schweiz, die bereits qualifiziert ist, ist Ungarn.

13:22 Uhr – Und B4 wird von Wales angeführt.

13:22 Uhr – In B3 führt Portugal das Quartett an.

13:22 Uhr – In B2 ist Schottland der Gruppenkopf.

13:22 Uhr – Die Schweiz ist in B1!

13:22 Uhr – Nun ist Liga B an der Reihe!

13:21 Uhr – In Gruppe 1 sind Belarus, Litauen, Zypern, Georgien. In Gruppe 2 Slowenien, Lettland, Nordmazedonien und Moldau. In Gruppe 3 sind Griechenland, Montenegro, Andorra und die Färöer. In Gruppe 4 Rumänien, Bulgarien, Kasachstan und Armenien. In Gruppe 5 Albanien, Estland und Luxemburg.

13:14 Uhr – Die Auslosung beginnt mit den Gruppen der Liga C. Deutschland muss sich also noch etwas gedulden.

13:13 Uhr – Der Vorteil an den zeitnahen Qualifikationsspielen: Deutschland ist bei den Olympischen Spielen sofort im Wettkampfmodus.

Spiele

Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

13:10 Uhr – Nun wird der Modus vorgestellt. Hier nachzulesen im Eintrag von 12:17 Uhr.

13:08 Uhr – "Ich hatte gemischte Gefühle", so Thalmann auf die Frage, wie es ihr nach der Zusage für die Schweiz ging. Der Grund: Sie hatte zu dem Zeitpunkt schon ihr Karriereende bekannt gegeben und kann damit nicht an der Heim-EM teilnehmen.

13:04 Uhr – Keßler kündigt nun ihre Unterstützung für die Auslosung an. Die Schweizerin Gaëlle Thalmann, langjährige Nationaltorhüterin der "Nati", betritt die Bühne.

13:02 Uhr – Nun wird ein kurzes Video vom Nations League Final Four gezeigt, bei dem sich Spanien im Finale gegen Frankreich durchsetzte.

13:00 Uhr – Die Auslosung beginnt, Uefa-Funktionärin Nadine Keßler hält die Eröffnungsrede.

12:57 Uhr – In wenigen Minuten geht's los!

12:42 Uhr – Die Entscheidungen fallen übrigens schon in den nächsten vier Monaten. Im April die ersten zwei Spieltage, im Mai und Juni folgen jeweils eine Partie und im Juli die finalen zwei Spieltage. Sollte Deutschland die ersten zwei Plätze verpassen, geht es in die Play-offs, die auf zwei Runden aufgeteilt sind. Diese finden im Oktober und November/Dezember statt.

12:30 Uhr – Diese Teams drohen Deutschland:

Deutschland ist in Pott 1 mit Spanien, Frankreich und den Niederlanden. Diese drei Teams sind daher ausgeschlossen. Aus den anderen drei Pötten kommt je ein Team in die deutsche Gruppe.

Pott 2: England, Dänemark, Italien, Österreich

Pott 3: Island, Belgien, Schweden, Norwegen

Pott 4: Irland, Finnland, Polen, Tschechien

12:17 Uhr – Der Modus der Qualifikation ist speziell. 51 Nationen nehmen teil, auch wenn die Schweiz als Gastgeber bereits qualifiziert ist. Die Mannschaften werden in drei Ligen aufgeteilt. In Liga A und Liga B sind 16 Teams dabei, in Liga C 19. Deutschland ist in Liga A dabei, zählt zu den besten Nationen. Die Teams der Ligen werden in Vierer- und Dreiergruppen (Dreiergruppen nur in Liga C) aufgeteilt. Deutschland wird also drei gute Teams zugelost bekommen. Die ersten beiden Teams der deutschen Gruppe qualifizieren sich direkt, Platz drei und vier nehmen an Play-off-Runden teil, in denen weitere Tickets vergeben werden. Für Liga B und Liga C gelten andere Regeln, die wir aber an dieser Stelle erst einmal außen vor lassen.

12:00 Uhr – Herzlich willkommen zum Liveticker zur Auslosung der EM-Qualifikation für das Turnier 2025 in der Schweiz! In rund einer Stunde geht's los.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website