Thema

EZB

Top-Ökonom: Euro auf dem Weg in die Rubelzone

Top-Ökonom: Euro auf dem Weg in die Rubelzone

Europa kämpft mit den Folgen der Schuldenkrise. An vorderster Front steht die Europäische Zentralbank ( EZB). Doch deren Rolle ist umstritten. Das gilt vor allem für das Versprechen von EZB-Chef Mario Draghi, für die Euro-Rettung alles zu tun. Einer ... mehr
EZB verspricht langfristig niedrige Zinsen

EZB verspricht langfristig niedrige Zinsen

Schwerer Schlag für Sparer und zugleich frohe Kunde für Häuslebauer: Europas Währungshüter setzen ihre Politik des extrem billigen Geldes auf absehbare Zeit fort. "Der EZB-Rat geht davon aus, dass die EZB-Leitzinsen für längere Zeit auf dem aktuellen oder einem ... mehr
Griechenland bekommt neue Hilfen - in Raten

Griechenland bekommt neue Hilfen - in Raten

Das krisengeplagte Griechenland kann sich auf weitere Milliardenhilfen seiner internationalen Geldgeber einstellen. Nach Angaben des belgischen Finanzministers Koen Geens verständigten sie sich auf neue Zahlungen von 6,8 Milliarden Euro aus dem laufenden Hilfsprogramm ... mehr
EZB: Euro weltweit weniger gefragt

EZB: Euro weltweit weniger gefragt

Vertrauensverlust in der Schuldenkrise: Die Ereignisse im Euroraum haben die Attraktivität des Euro im vergangenen Jahr vorübergehend belastet. Es gebe jedoch Hinweise, dass das Vertrauen von Finanzexperten weltweit in die europäische Währung in der zweiten ... mehr
EZB dementiert Bericht über neues Anleihen-Kaufprogramm

EZB dementiert Bericht über neues Anleihen-Kaufprogramm

Die Europäische Zentralbank ( EZB) plant aktuell offenbar kein weiteres, flächendeckendes Aufkaufprogramm für Staatsanleihen von Euro-Ländern. Der deutsche EZB-Direktor Jörg Asmussen dementierte einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung ... mehr

So trickste sich Italien in die Eurozone

Nicht nur Griechenland, auch Italien hat sich offenbar in die Eurozone geschummelt – mit riskanten Finanz-Transaktionen, die dem Land nun als Altlast einen Milliarden-Verlust einbrocken können. Das berichten die Zeitungen "Financial Times" (FT) und "La Repubblica ... mehr

Bundesbank-Chef: Zinserhöhungen durch EZB trotz Krise

Neue Wortmeldung aus der Bundesbank in der Schuldenkrise: Die Folgen für die Finanzen hoch verschuldeter Staaten dürfen die Europäische Zentralbank ( EZB) nach Einschätzung ihres Ratsmitglieds Jens Weidmann nicht von einer Zinserhöhung abhalten. Außerdem kritisierte ... mehr

Schuldenkrise sorgt für Rekordzahl an Millionären

Trotz und gerade wegen der Schuldenkrise steigt die Zahl der Millionäre weltweit an - und in Deutschland gibt es erstmals mehr als eine Million von ihnen. Die globale Flutung der Welt mit gedrucktem Geld jagt die Börsen nach oben, denn Aktien sind Sachwerte ... mehr

EZB-Chef Mario Draghi denkt laut über weitere Zinssenkung nach

Im Kampf gegen die Schuldenkrise kann sich EZB-Präsident Mario Draghi weitere drastische Maßnahmen vorstellen. Der oberste Währungshüter fasst dabei sogar eine weitere Zinssenkung ins Auge. Die EZB habe im vorigen Jahr mit der Ankündigung eines ... mehr

ESM-Chef Regling kritisiert IWF scharf

Der Chef des Euro-Rettungsschirms ESM, Klaus Regling, hat scharfe Kritik am Internationalen Währungsfonds IWF geübt. Der Fonds mache mit seiner Kritik der Griechenland-Rettung den Stabilitätspakt lächerlich und erkläre sich selbst für die Schaffung von Wachstum ... mehr

EZB signalisiert anhaltend lockere Geldpolitik

Die Europäische Zentralbank ( EZB) setzt ihre Niedrigzinspolitik bis auf weiteres fort. Die geldpolitische Ausrichtung werde so lange wie erforderlich locker bleiben, bekräftigte die Notenbank in ihrem in Frankfurt veröffentlichten Monatsbericht. Anfang Juni hatte ... mehr

Mehr zum Thema EZB im Web suchen

Hans-Werner Sinn warnt vor Billionen-Risiko bei EZB-Anleihen

Wie gefährlich sind die Anleihekäufe der EZB für Deutschland? Darüber verhandelt das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Der Wirtschaftsprofessor Hans-Werner Sinn warnt vor gigantischen Summen, mit denen Deutschland für die Rettungspolitik hafte. Sinn: Deutschland ... mehr

Bundesverfassungsgericht hinterfragt EZB-Krisenhilfe kritisch

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat am ersten Tag des Verfahrens über die Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) das Handeln der Notenbank kritisch hinterfragt. Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle stellte nicht die Frage, "ob", sondern "inwieweit ... mehr

Krisenpolitik der EZB vor dem Verfassungsgericht - Drei Szenarien

Mit Spannung erwarten Finanzmärkte und Politiker das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Krisenpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB). Die Dimension der Entscheidung könnte kaum größer sein: Darf die EZB zur Rettung des Euro unbegrenzt Staatsanleihen ... mehr

Draghi verspricht lockere Geldpolitik

Die EZB enttäuscht die Anleger: Notenbank-Chef Mario Draghi stellt zwar weiter Billiggeld in Aussicht, den Leitzins beließ die EZB wie von Ökonomen erwartet aber auf dem Rekordtief von 0,5 Prozent. Auch konkrete Hilfen für die lahmende Wirtschaft hat Europas oberster ... mehr

Mario Draghi: EZB-Chef sieht "sehr langsame Erholung" der Eurozone

Laut EZB-Chef Mario Draghi kommt d ie Eurozone in der Schuldenkrise gut voran. "Die wirtschaftliche Situation im Euro-Raum ist weiterhin schwierig, aber es gibt ein paar Anzeichen für eine mögliche Stabilisierung", sagte Draghi auf einer Konferenz in Shanghai ... mehr

Pimco traut EZB nicht und rät zum Verkauf von Staatsanleihen

Der Vermögensverwalter Pimco zweifelt an der Wirksamkeit der EZB-Maßnahmen gegen die Schuldenkrise und rät deshalb zum Verkauf von Staatsanleihen aus der Euro-Zone. "Investoren und Finanzmärkte sind sehr zuversichtlich, dass die Europäische Zentralbank im Extremfall ... mehr

Blockupy ist zurück: Protest und Pfefferspray in Frankfurt

In Frankfurt am Main haben Proteste der sogenannten Blockupy-Bewegung gegen die Sparpolitik in Zeiten der Wirtschaftskrise begonnen. Während das Bündnis von rund 3000 Protestteilnehmern sprach, zählte die Polizei nach eigenen Angaben zwischen 1000 und 1400 Menschen ... mehr

Banken in Deutschland senken Dispozinsen trotz Mini-Leitzins nicht

Vor rund drei Wochen hat die Europäische Zentralbank ( EZB) den Leitzins für die Eurozone auf ein Rekordtief von 0,5 Prozent gedrückt. Die meisten Banken in Deutschland haben darauf nach einem Medienbericht jedoch nicht reagiert und fordern weiter hohe Dispozinsen ... mehr

Neuer 5-Euro-Schein: Automatenhersteller und Deutsche Bahn streiten

Zwischen der Deutschen Bahn und dem Automatenhersteller ICA gibt es Streit. Viele Fahrkartenautomaten der Bahn akzeptieren den neuen 5-Euro-Schein noch nicht, der seit 2. Mai im Umlauf ist. Ein Bahnsprecher sagte, ICA als einer der zwei Hersteller ... mehr

Niedrigzinsen: Deutsche Sparer verlieren Milliarden

Eine hohe Inflation in Deutschland ist trotz der lockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank ( EZB) weiterhin kein Thema. Die Jahresteuerung sank nach Angaben des Statistischen Bundesamtes von 1,4 Prozent im März auf 1,2 Prozent im April ... mehr

Deutsche Bank: Jürgen Fitschen warnt vor Folgen der Niedrigzinsen

Jürgen Fitschen lässt kein gutes Haar am Kurs der Europäischen Zentralbank ( EZB) in der Euro-Krise: "Die billige Liquidität von der Zentralbank ist nicht gesund", sagte Fitschen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Wir sollten möglichst schnell dahin kommen ... mehr

Fitschen: Billiges Zentralbankgeld ist nicht gesund

Deutsche-Bank-Co-Chef Jürgen Fitschen fordert ein Ende der Geldschwemme in Europa. "Die billige Liquidität von der Zentralbank ist nicht gesund", sagte Fitschen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS). Der Manager, der seit Mitte April ... mehr

"Welt": EZB prüft Ankauf von Unternehmenskrediten

Die Europäische Zentralbank (EZB) will im Kampf gegen die Euro-Krise angeblich bald auch Firmenkredite kaufen. Das berichtet die Tageszeitung "Die Welt" unter Berufung auf Notenbankkreise. Eine Mehrheit im Rat der Notenbanker habe sich für diesen Schritt ausgesprochen ... mehr

Jörg-Uwe Hahn: Deutschland sollte die EZB verklagen

Hessens Europaminister Jörg-Uwe Hahn fordert, dass die Bundesrepublik die Europäische Zentralbank ( EZB) vor dem Europäischen Gerichtshof ( EuGH) verklagen soll. In einem Gastbeitrag für das "Handelsblatt" begründet Hahn dies mit dem Anleihekaufprogramm ... mehr

Eurorettung bedroht auch die Rente

Mit Mini-Leitzinsen von 0,5 Prozent will die Europäische Zentralbank ( EZB) die Eurozone stabilisieren. Doch was den angeschlagenen Staaten und Geschäftsbanken im Euro-Raum hilft, dürfte Sparer und Bürger, die fürs Alter vorsorgen, kaum freuen. Experten warnen ... mehr

Rezession mit günstigem Geld bekämpfen?

Die EZB senkt den Leitzins. Damit fällt er auf 0,5 Prozent. mehr

100 Millionen neue Fünf-Euro-Scheine für Niedersachsen

Die neuen Fünf-Euro-Scheine sind seit Donnerstag in Umlauf - in Niedersachsen werden vier Filialen der Bundesbank schätzungsweise 100 Millionen Banknoten ausgeben. Die Filialen in Hannover, Oldenburg, Osnabrück und Göttingen werden die Scheine ... mehr

EZB verteidigt ihre Krisenpolitik

Die Europäische Zentralbank ( EZB) reagiert auf die anhaltende Kritik an ihrer Linie: Die Notenbank hält ihre Sondermaßnahmen zur Rettung des Euro für richtig und zulässig. Sie handele "innerhalb ihres Mandats und erfüllt auch ihr Mandat", heißt es in einem 52-seitigen ... mehr

Griechenland: 15.000 Staatsdiener müssen gehen

Für Griechenland geht es um 8,8 Milliarden Euro aus dem internationalen Hilfspaket. Voraussetzung für die Freigabe des Geldes sind harte Einschnitte. Im Rahmen eines neuen Sparpakets sollen jetzt erstmals seit Jahrzehnten bis Ende 2014 15.000 Beamte ... mehr

Deutsche Bundesbank: Jens Weidmann rechnet mit der EZB ab

Wenige Wochen vor der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts über die Klagen gegen den Euro-Rettungsfonds ESM hat die Bundesbank einem Pressebericht zufolge das Krisenmanagement der Europäischen Zentralbank (EZB) scharf kritisiert. In einer Stellungahme für Karlsruhe ... mehr

EZB denkt über Ende des 500-Euro-Scheins nach

Jetzt also doch: Die Europäische Zentralbank ( EZB) macht sich Gedanken über die Zukunft des 500-Euro-Scheins. "Das ist sicherlich eine Diskussion wert", sagte EZB-Vizepräsident Vitor Constancio auf Nachfrage vor dem Wirtschafts ... mehr

Sparkassen fordern Ende der Niedrigzinsen

In die anhaltende Debatte um Minizinsen hat sich jetzt der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) eingemischt. "Sparen muss sich wieder mehr lohnen", erklärte DSGV-Chef Georg Fahrenschon beim Sparkassentag in Dresden. Er forderte ... mehr

Finanzhilfen nur bei Eigenleistung? Bundesbankchef Weidmann ist dafür

Euro-Finanzhilfen nur gegen Eigenleistungen eines Krisenlandes sind nach Meinung von Bundesbankchef Jens Weidmann ein Modell für die Zukunft. Beim Einspringen der europäischen Gemeinschaft sollte darauf geachtet werden, welchen eigenen Beitrag ein Land leisten ... mehr

Portugal: Kein Toilettenpapier fürs Amt - Proteste gegen Sparwut werden lauter

800 Millionen Euro will Portugal einsparen, um sich die Freigabe der neuen Tranche aus dem Hilfspaket der internationalen Geldgeber zu sichern. Das hatten die EU, die Europäische Zentralbank ( EZB) und der Internationale Währungsfonds IWF dem ärmsten Land Westeuropas ... mehr

EZB rechnet Deutschland arm: Bundesrepublik ist ärmstes Euro-Land

Die Deutschen sind deutlich ärmer als die Bürger der südeuropäischen Krisenländer - zu dem Ergebnis kam kürzlich eine Studie der Europäischen Zentralbank ( EZB) und bestätigte damit eine vorangegangene Analyse der Bundesbank. Doch die EZB-Untersuchung ... mehr

EZB und EU-Kommission wollen Sparer bei Bankenpleite enteignen

Das dürfte auch bei Sparern in Deutschland für neue Unruhe sorgen: Sowohl die EU-Kommission als auch die Europäische Zentralbank ( EZB) haben verklausuliert wieder die Enteignung von Sparern ins Spiel gebracht. Beide wollen unter dem Stichwort "Lastenteilung ... mehr

500-Euro-Schein in der Diskussion: Kriminelle lieben den 500er

Der 500- Euro-Schein ist in die Diskussion geraten - jene Banknote, die vor allem durch Tankstellen-Aufkleber bekannt ist, auf denen ihre Annahme verweigert wird. Im normalen Bargeldverkehr spielt der Schein so gut wie keine Rolle, beliebt ist er jedoch bei Kriminellen ... mehr

EZB: Deutsche beim Vermögen ganz am Ende

Neuer Zündstoff in der Euro-Krise: Die Menschen in europäischen Krisenländern wie Zypern oder Spanien sind nach einer Studie der Europäischen Zentralbank deutlich reicher als Bürger in Deutschland. Das mittlere Vermögen deutscher Haushalte beläuft sich demnach ... mehr

Zypern: Banken öffnen - Schuldenkrise vor dem Showdown

High Noon in Zypern: Am Donnerstagmittag sollen die Banken des Inselstaats nach mehr als zehn Tagen Schließung wieder ihre Schalter öffnen. Ab 12 Uhr Ortszeit (11 Uhr in Deutschland) können die Kunden Geld vom Konto abheben - allerdings mit gravierenden ... mehr

Zypern braucht wohl bis zu zwei Milliarden Euro mehr

Das finanziell schwer angeschlagene Euroland Zypern braucht offenbar deutlich mehr Geld zur Rettung seiner Banken und zur Stabilisierung seines Staatshaushalts als bislang verhandelt. Die zunächst geschätzten 17 Milliarden Euro reichten nicht aus, berichtete ... mehr

Wolfgang Schäuble zu Zypern: "Ich lasse mich nicht erpressen"

Im Ringen um eine Rettung Zyperns wird die Zeit knapp. Zwar sollen sich der schwer angeschlagene Inselstaat und die Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank ( EZB) und Internationalem Währungsfonds ( IWF) darauf geeinigt haben, nun doch reiche Sparer mit einer ... mehr

Zypern: Jetzt werden Sparer wohl doch zur Kasse gebeten

Im Ringen um eine Rettung Zyperns vor der drohenden Staatspleite tickt die Uhr immer lauter. Jetzt sollen sich der schwer angeschlagene Inselstaat und die Troika aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank ( EZB) und Internationalem Währungsfonds ( IWF) darauf geeinigt ... mehr

Zypern: Erste Schritte zur Bankensanierung

Die Zentralbank von Zypern hat am Donnerstag erste konkrete Entscheidungen zur Sanierung angeschlagener Geschäftsbanken getroffen. Damit solle die Popular Bank (Laiki Bank) vor dem Zusammenbruch bewahrt werden, sagte der Chef der zyprischen Zentralbank, Panikos ... mehr

Bankenkrise in Zypern: EZB stellt Krisenstaat ein Ultimatum

Zypern plant einen neuen Anlauf zur Lösung seiner dramatischen Bankenkrise. Präsident Nikos Anastasiades will noch heute eine neue Version des Rettungsprogramms vorlegen. Dabei soll es offenbar keinerlei Belastung von Bankguthaben geben. Derweil macht die EZB Druck ... mehr

Zypern gerät unter Druck: Medikamente und Benzin werden knapp

Zypern gerät immer mehr unter Druck: Die Drohung der Europäischen Zentralbank ( EZB), den Geldhahn für die angeschlagene Mittelmeerinsel zuzudrehen, hat erste Panikreaktionen und erneut Runs auf Geldautomaten ausgelöst. Damit nicht genug, kommt es inzwischen wegen ... mehr

So arbeitet die europäische Bankenaufsicht

Die pan-europäische Bankenaufsicht ist beschlossene Sache: Mitten in der Zypern-Krise und angesichts der ungelösten Frage, wie das aufgeblähte zyprische Bankensystem gerettet werden soll, haben sich EU-Staaten und das Europaparlament auf die gemeinsame Bankenaufsicht ... mehr

EZB verbreitet in der Schuldenkrise Optimismus

Trotz der Eskalation der Lage in Zypern verbreitet die Europäische Zentralbank ( EZB) weiter Optimismus: Nach Einschätzung des Direktoriumsmitglieds Jörg Asmussen hat die Eurozone mittlerweile zwei Drittel des Wegs zur Überwindung der Schuldenkrise geschafft ... mehr

Proteste auf Zypern: Bürger geben Deutschland die Schuld an Zwangsabgabe für Sparer

Die Euro-Finanzminister wollen die Zwangsabgabe für Zyperns Bankkunden entschärfen. Doch das scheint die Menschen in dem Land kaum zu besänftigen. Ihre Wut richtet sich gegen jede Form von Enteignung - und gegen die deutsche Regierung. Empörung wächst Die Menschen ... mehr

Zypern: Euroländer bitten Bankkunden für Rettung zur Kasse

Neue Stufe in der Euro-Krise – und Entsetzen in Zypern: Das Land wird mit bis zu zehn Milliarden Euro gerettet. Doch erstmals werden auch Bankkunden kräftig zur Kasse gebeten: Bei Einlagen unter 100.000 Euro wird eine Abgabe von 6,75 Prozent ... mehr

Zehn Milliarden Euro für Zypern-Rettung

Auch Bankkunden sollen zur Kasse gebeten werden. mehr

Boom an den Börsen: Das steckt hinter der Kursrally

Trotz Euro-Schuldenkrise und Budgetstreit in den USA: An den wichtigsten Börsen der Welt geht es seit Tagen aufwärts. Beobachter sehen vorerst kein Ende des Booms - kleine Pausen eingeschlossen. Mancher Experte mahnt allerdings zur Vorsicht. Wir erklären, was hinter ... mehr

Troika kehrt Griechenland den Rücken

Griechenland unter Druck: Nur wenn die Geldgeber zustimmen, erhält der Krisenstaat noch im März weitere Hilfskredite. Die Troika aus EU, Europäischer Zentralbank ( EZB) und Internationalem Währungsfonds ( IWF) war nach einer Prüfung des griechischen ... mehr

Inflation auf dem Rückmarsch: Niedrigster Stand seit 2010

In Deutschland ist der Inflation weiter auf dem Rückzug: Trotz hoher Stromkosten sank die jährliche Teuerungsrate von 1,7 Prozent im Januar auf 1,5 Prozent im Februar, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist der niedrigste Stand seit Dezember ... mehr

Medien: Deutschland verliert Kontrolle über seine Banken

Die Bankenaufsicht in Europa wird neu geregelt. Als eine Konsequenz aus der Finanzkrise wird die Kontrolle von der nationalen auf die europäische Ebene gehoben. Die Europäische Zentralbank (EZB) bestimmt dann, was passiert - und könnte im Extremfall deutsche Institute ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019