Sie sind hier: Home > Themen >

EZB

Thema

EZB

Bundesbank überweist nur 400 Millionen an Schäuble

Bundesbank überweist nur 400 Millionen an Schäuble

Der Scheck der Deutschen Bundesbank für Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) fällt deutlich kleiner aus als erwartet. Der Gewinn der Notenbank sank im vergangenen Jahr um zwei Drittel von 3,2 Milliarden Euro auf rund 1,0 Milliarden Euro. Weil die Bundesbank ... mehr
Inflation in Deutschland steigt über zwei Prozent

Inflation in Deutschland steigt über zwei Prozent

Steigende Energie- und Lebensmittelpreise haben die Inflation in Deutschland erstmals seit viereinhalb Jahren über die Marke von zwei Prozent getrieben. Im Februar kosteten Waren und Dienstleistungen 2,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. "Eine solch hohe Inflationsrate ... mehr
EZB: Verlängerung des Anleihenkaufprogramms - Leitzins unverändert

EZB: Verlängerung des Anleihenkaufprogramms - Leitzins unverändert

Die Europäische Zentralbank ( EZB) verlängert den milliardenschweren Kauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren bis Ende Dezember 2017. Die Notenbank will allerdings ab April monatlich nur noch 60 Milliarden Euro statt 80 Milliarden Euro in den Markt pumpen ... mehr
Hüfner-Kommentar: Welche zehn Überraschungen die Börsen 2017 durcheinander wirbeln könnten

Hüfner-Kommentar: Welche zehn Überraschungen die Börsen 2017 durcheinander wirbeln könnten

Top-Ökonom Martin Hüfner wagt auch in diesem Jahr seinen speziellen, nicht immer ganz ernst gemeinten Blick in die Glaskugel. Lesen Sie, welche zehn Überraschungen besonders viel Sprengkraft für die  Börsen besitzen könnten und so die Jahresperformance ... mehr
Günstige Energiepreise bremsen Teuerungsrate

Günstige Energiepreise bremsen Teuerungsrate

Dank günstigerer Energiepreise ist der Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland vorerst gestoppt. Im November verharrte die Jahresteuerung wie im Oktober bei 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das ist zwar der höchste Stand seit etwa zwei Jahren ... mehr

EZB senkt Leitzins erneut

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren Leitzins angesichts trüber Aussichten für die Wirtschaft in der Eurozone erneut deutlich gesenkt. Die Zentralbank verringerten den Leitzins um 0,5 Prozentpunkte auf 2,0 Prozent, wie die EZB am Donnerstag in Frankfurt ... mehr

EZB rechnet mit anhaltender Rezession

Die Europäische Zentralbank (EZB) erwartet, dass sich die Konjunkturschwäche im Euroraum in den kommenden Quartalen fortsetzen wird. Die Spannungen auf den Finanzmärkten würden sich weiterhin auf die Welt- und Binnenwirtschaft auswirken. Das schreibt die Notenbank ... mehr

Geldpolitik: EZB senkt Leitzins auf neues Rekordtief

Im Kampf gegen die Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Europäische Zentralbank (EZB) die Zinsen für die Eurozone auf ein weiteres historisches Tief gesenkt. Die Währungshüter lockerten den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte auf 1,0 Prozent, wie die EZB in Frankfurt ... mehr

Italien: E-Mails von EZB-Chef Draghi gehackt

Die E-Mail-Konten von EZB-Chef Mario Draghi und des italienischen Ex-Premiers Matteo Renzi sind offenbar gehackt worden. Die italienische Polizei nahm nach eigenen Angaben zwei Geschwister unter dem Verdacht fest, sich Zugang zu weiteren Tausenden Konten verschafft ... mehr

EZB-Rat will den 500-Euro-Schein abschaffen

Laut " Handelsblatt" will der Rat der Europäischen Zentralbank ( EZB) den 500-Euro-Schein abschaffen. Vor kurzem habe das Gremium mit großer Mehrheit eine Absichtserklärung getroffen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Notenbank-Kreise. Es gebe eine schriftliche ... mehr

Inflation klettert im Januar leicht

Die Inflationsrate in Deutschland ist im Januar auf den höchsten Wert seit Mai 2015 gestiegen. Die Jahresteuerung beschleunigte sich von 0,3 Prozent im Dezember auf jetzt 0,5 Prozent. Im vergangenen Mai lag der Wert bei 0,7 Prozent. Das hat das Statistische Bundesamt ... mehr

"Helikoptergeld": So gut fühlt es sich an

Geld drucken und es wie aus einem Hubschrauber abgeworfen an jedermann verteilen – das Gedankenspiel hat Einzug erhalten in die Diskussion über die Geldpolitik. Unser Autor hat etwas Ähnliches schon mal erlebt. Am 21. Juni 2008 – damals noch als Korrespondent ... mehr

Inflation in der Eurozone bleibt negativ

Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im März den zweiten Monat in Folge gesunken. Hauptgrund war die weiterhin relativ günstige Energie. Die Inflationsrate lag bei minus 0,1 Prozent, nach minus 0,2 Prozent im Februar. Das teilte das Europäische Statistikamt ... mehr

Postbank-Chef stellt kostenloses Girokonto in Frage

Der Vorstandschef der Postbank stellt das kostenlose Girokonto für Privatkunden in Frage. Als Begründung führt Frank Strauß die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank ins Feld. Ähnliche Überlegungen gibt es auch beianderen Kreditinstituten ... mehr

EZB-Chef Mario Draghi erwartet sinkende Preise

Die Teuerung im Euro-Raum könnte in den kommenden Monaten weiter zurückgehen. "Die Inflation in der Euro-Zone wird wahrscheinlich in den nächsten Monaten leicht negative Raten aufweisen, bevor sie im späteren Jahresverlauf 2016 zu steigen beginnt", sagte ... mehr

Lebensversicherung: Garantiezins soll 2017 unter ein Prozent sinken

Seit Jahren gilt der vergleichsweise immer noch attraktive Garantiezins als Argument zum Abschluss einer  Lebensversicherung. Doch die Obergrenze für die Langfrist-Versprechen bei Neuverträgen sinkt. Im nächsten Jahr soll es mit der Rendite-Zusage nun unter die Marke ... mehr

EZB entscheidet: 500-Euro-Schein wird abgeschafft

Die EZB hat entschieden - der 500-Euro-Schein ist Geschichte. Die Notenbank beschloss  auf ihrer Ratssitzung in Frankfurt, dass die Ausgabe der größten Euro-Banknote "gegen Ende 2018" eingestellt wird. Experten hatten die Abschaffung des lilafarbenen Scheins schon lange ... mehr

Sparkassen wollen EZB-Strafzinsen umgehen und Geld bunkern

Angesichts der Strafzinsen der Europäischen Zentralbank ( EZB) denken einige Sparkassen darüber nach, das Geld lieber im eigenen Tresor als bei der Notenbank zu parken. Das schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) unter Berufung auf ein internes Rundschreiben ... mehr

Minizinsen: Diese Länder profitieren am meisten

Seit Jahren klagen Sparer über die extrem niedrigen Zinsen. Die Kreditnehmer profitieren dagegen erheblich. Viele Unternehmen sparen kräftig, wie eine neue Studie zeigt - doch voll zur Entfaltung kommt der Kurs der EZB nicht. Die reine Zinsersparnis auf Bankkredite ... mehr

Riester-Rente "hochgradig ineffizient": Experten fordern Abschaffung

Führende Wirtschaftsforscher haben die staatlich subventionierte  Riester-Rente angegriffen und gefordert, sie abzuschaffen. Sie solle durch andere Formen der Sparförderung ersetzt werden. "Die Riester-Rente ist hochgradig ineffizient ... mehr

Börse wartet auf den Geldsegen der EZB

Das Ausharren der Anleger hat ein Ende: Die Europäische Zentralbank (EZB) muss nach den jüngsten geldpolitischen Verheißungen ihres Präsidenten Mario Draghi nun liefern. Zugleich sind die Erwartungen der Anleger an die "vorweihnachtliche Bescherung" hoch. Entsprechend ... mehr

Mit der Wirtschaft in Griechenland geht es wieder abwärts

Das Ringen mit den Geldgebern um die nächste Hilfszahlung hat die Konjunktur in Griechenland belastet: Um 0,9 Prozent schrumpfte die Wirtschaftsleistung von Juli bis September im Vergleich zum Vorquartal. Doch Experten hatten mit viel Schlimmerem gerechnet ... mehr

Ökonomen und Bankenchefs üben scharfe Kritik an Draghis Kurs

Die Europäische Zentralbank öffnet die Geldschleusen noch weiter. Das umstrittene Anleihen-Kaufprogramm (Quantitative Easing, QE) soll nun bis Ende März 2017 laufen und nicht schon im September 2016 enden, wie EZB-Chef Mario Draghi in Frankfurt mitteilte. Zudem werde ... mehr

EZB schockt Märkte mit neuer Geldflut - Dax stürzt ab

Die Europäische Zentralbank ( EZB) wird ihr Programm zum Aufkauf von Anleihen um mindestens sechs Monate verlängern. Das Programm werde "bis Ende März 2017 oder länger" laufen, kündigte EZB-Präsident Mario Draghi an. Das kommt an den Märkten gar nicht ... mehr

Zinswende in den USA: Das bedeutet die Fed-Entscheidung für uns

Wen juckt es, dass die US-Notenbank die Leitzinsen erhöht? Alle!  Die Entscheidung in Washington hat Auswirkungen auf die ganze Welt - vom deutschen Häuslebauer bis zum chinesischen Exporteur. Warum dreht die Federal Reserve, kurz Fed, an der Zinsschraube ... mehr

Wirtschaftsweise warnt vor Finanzkrise durch EZB-Geldspritze

Mit der Verlängerung ihres umstrittenen Anleihen-Kaufprogramms hat die Europäische Zentralbank ( EZB) ihre Nullzins-Politik auf Jahre hinweg zementiert. Denn die Akteure an den Kapitalmärkten gieren nach immer größeren Geldspritzen. Die Rückkehr zu einer normalen ... mehr

"Frankenschock": Schweizer stöhnen unter starker Währung

Für die Schweizer Wirtschaft ist der sogenannte Frankenschock das schlimmste Ereignis seit Jahren. Die Folge sind Einkaufstouren der Eidgenossen in Nachbarländer,  herbe Einbußen beim Tourismus,  Arbeitsplatzabbau und P roduktionsverlagerungen. Einige befürchten sogar ... mehr

EZB: Präsident Mario Draghi von Kollegen ausgebremst

Vor der Entscheidung der Europäischen Zentralbank ( EZB), das Anleihekaufprogramm zu verlängern und damit noch mehr Geld in den Markt zu pumpen, hat es in der Führungsriege offenbar ordentlich Zoff gegeben. Präsident Mario Draghi sei von seinen Kollegen regelrecht ... mehr

Europäische Zentralbank mit Geldpolitik an Belastungsgrenze

Seit Monaten pumpt die Europäische Zentralbank ( EZB) Milliarden an Euro in die Märkte und belässt zudem den Leitzins auf Rekordtief. Ohne diese Maßnahmen wäre die Eurozone in die Deflation gerutscht, sind die Währungshüter überzeugt. Allmählich stoße man mit dieser ... mehr

EZB-Leitzinsen: Spitzenbanker warnen vor "Helikoptergeld"

Nachdem die Europäische Zentralbank ( EZB) die Leitzinsen erneut gesenkt hat, um die Inflation anzukurbeln, werden jetzt noch weitergehende Maßnahmen diskutiert. Denn bisher hat EZB-Präsident Mario Draghi bekanntlich sein Ziel verfehlt, die Teuerung wieder Richtung ... mehr

Inflation im April leicht negativ

Trotz der Geldflut der EZB sind die Verbraucherpreise in Deutschland im April erstmals seit Januar 2015 wieder gesunken. Die Inflationsrate lag nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes um 0,1 Prozent niedriger als im April 2015. Das berichtete ... mehr

500-Euro-Schein: Das Ende scheint besiegelt zu sein

Das Ende des 500-Euro-Scheins scheint besiegelt. Die Europäische Zentralbank ( EZB) will die ungeliebte Banknote abschaffen, um Kriminellen das Leben schwerer zu machen.  Bei der Sitzung am 4. Mai stehe die Zukunft der größten Euro-Banknote auf der Agenda des EZB-Rates ... mehr

EZB-Chef Mario Draghi rechtfertigt sich im Bundestag

EZB-Chef Mario Draghi will sich im Bundestag der Kritik an der Niedrigzins- Politik der Europäischen Zentralbank stellen. Er werde eine entsprechende Einladung annehmen und freue sich darauf, sagte Draghi der "Bild"-Zeitung. Außerdem warnt Draghi die Briten vor einem ... mehr

Forscher erwarten dieses Jahr 1,6 Prozent Wachstum

Das jüngste Gutachten der führenden Ökonomen bescheinigt Deutschland trotz aller Krisen eine robuste Verfassung. Im laufenden Jahr rechnen die Forscher mit einer Zunahme des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,6 Prozent, wie aus dem Frühjahrsgutachten hervorgeht ... mehr

Dax springt knackt wieder 10.000-Punkte-Marke

Mit Rückenwind von der festen Wall Street und von Kursgewinnen in Asien hat der deutsche Leitindex Dax am Montag erstmals seit Anfang des Jahres wieder die markante 10.000-Punkte-Marke geknackt. Nach den ersten Handelsminuten notierte der Dax 1,8 Prozent ... mehr

Leitzins: EZB schockiert Top-Ökonomen mit Senkung

Führende Ökonomen in Deutschland zeigen sich schockiert über die jüngste Senkung des Leitzins durch die Europäische Zentralbank. Die geldpolitischen Maßnahmen würden mehr Schaden anrichten als nutzen - darin sind sich Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn, der Wirtschaftsweise ... mehr

Verbraucher - Kaum Zinsen für Erspartes: Sehr auf Geldanlage-Kosten achten

Berlin (dpa/tmn) - Seit dieser Woche ist klar: Die Zinsen im Euroraum bleiben vorerst niedrig. Zum ersten Mal in der Geschichte der Währungsunion ist der Leitzins von der Europäischen Zentralbank auf null Prozent gesenkt worden. Sparer kann das vor Probleme stellen ... mehr

EZB-Leitzinssenkung facht Immobilienblase an

Die Europäische Zentralbank hat die Leitzinsen quasi abgeschafft. Der Kampf gegen die Mini-Inflation könnte allerdings nicht ohne Folgen bleiben. Bei Wirtschaftsexperten wächst die Sorge vor den Nebenwirkungen des ultrabilligen Geldes. Commerzbank-Chefvolkswirt ... mehr

Wochenausblick Börse: Zinsentscheid der Fed hält die Dax und Co auf Trab

Nach der EZB ist vor der Fed - auch in der kommenden Woche dürfte vor allem die Geldpolitik für Gesprächsstoff unter Börsianern und für Bewegung am Aktienmarkt sorgen. Denn mit der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed steht am Mittwochabend das nächste Highlight ... mehr

Draghi wehrt sich gegen Einmischungen aus Deutschland

EZB-Präsident Mario Draghi hat Einmischungen der Politik speziell aus Deutschland zurückgewiesen. "Wir haben ein Mandat für die Sicherung der Preisstabilität in der gesamten Eurozone und nicht nur in Deutschland", sagte er auf der Pressekonferenz nach der Sitzung ... mehr

EZB senkt Leitzins überraschend auf 0,00 Prozent

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat überraschend ihren Leitzins gesenkt. Der Hauptrefinanzierungssatz werde von bislang 0,05 Prozent auf 0,00 Prozent gesenkt, teilte die EZB in Frankfurt mit. Experten hatten dagegen damit gerechnet, dass die Notenbank diesen Zinssatz ... mehr

EZB senkt Leitzins: "EZB beschleunigt geldpolitische Irrfahrt"

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank ( EZB), den Leitzins erstmals auf 0 Prozent zu senken, ist bei deutschen Ökonomen, Bankern und Politikern auf ein leicht negatives Echo gestoßen. Kritisiert wird unter anderem, dass die Notenbank Maßnahmen ausweitet ... mehr

EZB senkt Leitzins auf null: Im Teufelskreis der Minizinsen

Der Mann überrascht Experten und Sparer erneut: Mario Draghi senkt den Leitzins weiter ab - von 0,05 Prozent auf nun null. Der Chef der Europäischen Zentralbank ( EZB) will dadurch die Banken bewegen, sich Geld für ihr Kreditgeschäft zu leihen. Das versucht ... mehr

Zentralbank: Europa sucht den EZB-Superstar

Das Rennen um den Chefposten der Europäischen Zentralbank geht in die heiße Phase: In einem Jahr tritt der Nachfolger von Jean-Claude Trichet sein Amt an - einer der schwierigsten Jobs, die Europa zu besetzen hat. Gesucht wird: eine Führungsfigur "aus dem Kreis ... mehr

Europa bekommt neue Finanzaufsicht mit Biss

Die EU hat sich zur Verhütung zukünftiger Krisen Finanzmarktpolizisten mit einer nie dagewesenen Machtfülle zugelegt. Gut zwei Jahre nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers stimmte das EU-Parlament in Straßburg mit überwältigender Mehrheit ... mehr

Wirtschaftsinstitute für Weber als EZB-Präsident

In Deutschland formiert sich eine breite Front von Unterstützern für eine Kandidatur Axel Webers als Präsident der Europäischen Zentralbank. Neben Politikern aus Union und FDP haben sich auch die Chefs des Kieler Instituts für Wirtschaftsforschung ... mehr

Trichet macht Berlin und Paris für Eurokrise mitverantwortlich

Der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Jean-Claude Trichet, hat Deutschland und Frankreich für die Schuldenkrise in einigen Euro-Ländern mitverantwortlich gemacht. Die dramatische Staatsfinanzierungskrise sei eingeleitet worden, als Deutschland und Frankreich ... mehr

Krugman: "Axel Weber ist ein Risiko"

Der Nobelpreisträger Paul Krugman hat Axel Weber scharf angegriffen. Der Chef der Deutschen Bundesbank sei ein "Risiko für die Eurozone", sollte er wie geplant die Führung der Europäischen Zentralbank (EZB) übernehmen. Im Interview mit dem "Handelsblatt ... mehr

EZB sieht Parallelen mit Lehman-Krise

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat einen Vergleich zwischen der Situation an den Finanzmärkten kurz vor der Einrichtung des Rettungsschirms für finanzschwache Euro-Länder und der Lehman-Krise gezogen. In ihrem aktuelle Monatsbericht haben Europas Währungshüter beide ... mehr

EU spannt Rettungsschirm für kriselnde Euro-Mitglieder

Die Europäische Union hat zur Rettung kriselnder Euro-Mitglieder vor dem Staatsbankrott einen beispiellosen Rettungsschirm gespannt. Insgesamt bis zu 750 Milliarden Euro Kredite könnten im Notfall fließen, geknüpft an strenge Bedingungen zur Haushaltssanierung ... mehr

Euro-Stabilität: Nebenwirkungen des Euro-Rettungspakets

Zu Wochenbeginn jubelten die Finanzmärkte. Das riesige, von EU und IWF geschnürte Rettungspaket für schwächelnde Länder der Eurozone führte zu satten Kursgewinnen an den europäischen Aktienbörsen. Auch der Euro sprang befreit auf über 1,30 Dollar ... mehr

Rettungsplan für den Euro: Letzt Chance für eine harte Währung

Der Euro steckt in der tiefsten Krise seiner kurzen Geschichte. Regierungen beschließen im Eiltempo gigantische Rettungspakete, doch reichen wird das nicht: Wenn das Währungssystem überleben soll, müssen die Staaten nationale Egoismen kippen ... mehr

Bundesbank-Chef Weber soll die EZB leiten

Bundesbank-Chef Axel Weber soll die Leitung der Europäischen Zentralbank (EZB) übernehmen. Und das ist offenbar Resultat eines Kuhhandels rund um das Rettungspaket für den Euro. Denn wie das "Handelsblatt" berichtet, soll die Zustimmung der Bundesregierung ... mehr

Eurokrise: EZB droht zur Bad Bank zu werden

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, hat den Aufkauf von Anleihen hoch verschuldeter Staaten durch die Europäische Zentralbank (EZB) heftig kritisiert. Die EZB drohe, dadurch "zur Bad Bank zu werden, wenn die Aktion nicht bald begrenzt wird", sagte Mayer ... mehr

EZB knickt ein: Ankauf von Staatsanleihen

Die Schuldenkrise in der Eurozone zwingt auch die Währungshüter zu ungewöhnlichen Schritten: Die Europäische Zentralbank (EZB) ist aus Furcht vor einem Zerfall der Eurozone weiter eingeknickt. Eine Woche nachdem EZB-Chef Jean-Claude Trichet entgegen früherer Aussagen ... mehr
 
1 2 3 5 7 8 9 10


shopping-portal