Inflation in der Eurozone bleibt negativ

Inflation in der Eurozone bleibt negativ

Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im März den zweiten Monat in Folge gesunken. Hauptgrund war die weiterhin relativ günstige Energie. Die Inflationsrate lag bei minus 0,1 Prozent, nach minus 0,2 Prozent im Februar. Das teilte das Europäische Statistikamt ... mehr

"Helikoptergeld": So gut fühlt es sich an

Geld drucken und es wie aus einem Hubschrauber abgeworfen an jedermann verteilen – das Gedankenspiel hat Einzug erhalten in die Diskussion über die Geldpolitik. Unser Autor hat etwas Ähnliches schon mal erlebt. Am 21. Juni 2008 – damals noch als Korrespondent ... mehr
Finanzen - Zinstief und Strafzinsen: Was Bankkunden erwartet

Finanzen - Zinstief und Strafzinsen: Was Bankkunden erwartet

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zinsen in Europa sind abgeschafft. Europas Währungshüter haben das Zinstief zementiert und Banken noch höhere Strafzinsen für das Bunkern von Geld aufgebrummt. Sparen wird schon lange nicht mehr belohnt. Müssen die Bankkunden ... mehr
Immobilien-Kauf boomt: Preise steigen nun auch in ländlichen Regionen

Immobilien-Kauf boomt: Preise steigen nun auch in ländlichen Regionen

Der  Immobilienboom in Deutschland beschleunigt sich. Die niedrigen Zinsen lassen den Markt für Wohnungen, Häuser und Grundstücke heiß laufen. Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr als 200 Milliarden Euro investiert. In vielen Städten scheint ein Zenit erreicht ... mehr
EZB-Boss Dragi treibt Goldpreis in die Höhe

EZB-Boss Dragi treibt Goldpreis in die Höhe

Der Goldpreis hat ein deutliches Plus verzeichnet und nun den höchsten Stand seit einem Jahr erreicht. Den Grund dafür sehen Experten in Äußerungen des Chefs der Europäischen Zentralbank ( EZB), Mario Draghi. In der Spitze mussten die Anleger für eine Feinunze ... mehr

Wirtschaftsweisen sehen Banken längerfristig unter Druck

Die fünf  Wirtschaftsweisen sehen die jüngste Geldflut der Europäischen Zentralbank (EZB) mit Sorge. "Die lockere Geldpolitik kann erhebliche Nebenwirkungen haben", sagte Isabel Schnabel, Mitglied des Sachverständigenrates. Sie setzte ... mehr

EZB-Leitzinsen: Spitzenbanker warnen vor "Helikoptergeld"

Nachdem die Europäische Zentralbank ( EZB) die Leitzinsen erneut gesenkt hat, um die Inflation anzukurbeln, werden jetzt noch weitergehende Maßnahmen diskutiert. Denn bisher hat EZB-Präsident Mario Draghi bekanntlich sein Ziel verfehlt, die Teuerung wieder Richtung ... mehr

Aktienmärkten droht nach Erholungsrally Atempause

Den Börsen könnte nach einer wochenlangen Erholungsrally vor Ostern die Puste ausgehen. "Viele Aktienmärkte sind etwas heiß gelaufen", konstatiert die Bernecker-Publikation "Die Termin-Börse". Auch die Wertpapierspezialisten der DZ Bank mahnen zur Vorsicht ... mehr

Wegen EZB-Strafzinsen: Münchener Rück bunkert Gold und Bargeld

Der Versicherungskonzern Munich Re (ehemals Münchener Rück) sucht angesichts der Strafzinsen der Europäischen Zentralbank (EZB) nach Alternativen bei seiner Geld-Einlagerung. Damit folgt er dem Beispiel einiger Sparkassen. Bereits Anfang März war bekanntgeworden ... mehr

Sparkasse plant Abschaffung von kostenlosen Konten

Trotz der andauernden Minizinsen haben die Sparkassen im vergangenen Jahr einen Gewinn von zwei Milliarden Euro gemacht. Für die Kunden dürfte sich dennoch etwas ändern, denn die Sparkassen wollen die Kosten drücken und an der Gebührenschraube drehen ... mehr

Zins-Tief der EZB trifft Sparer: Woher soll die Rendite kommen?

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat die Leitzinsen überraschend auf Null gesenkt. Die Suche für Sparer nach lohnenden und gewinnbringenden Anlagen wird schwieriger. Anleger müssen jetzt noch genauer hinschauen, wo sie ihr Geld anlegen. Zugegeben ... mehr

Mehr zum Thema EZB im Web suchen

Dax springt knackt wieder 10.000-Punkte-Marke

Mit Rückenwind von der festen Wall Street und von Kursgewinnen in Asien hat der deutsche Leitindex Dax am Montag erstmals seit Anfang des Jahres wieder die markante 10.000-Punkte-Marke geknackt. Nach den ersten Handelsminuten notierte der Dax 1,8 Prozent ... mehr

EZB-Leitzinssenkung facht Immobilienblase an

Die Europäische Zentralbank hat die Leitzinsen quasi abgeschafft. Der Kampf gegen die Mini-Inflation könnte allerdings nicht ohne Folgen bleiben. Bei Wirtschaftsexperten wächst die Sorge vor den Nebenwirkungen des ultrabilligen Geldes. Commerzbank-Chefvolkswirt ... mehr

Leitzins: EZB schockiert Top-Ökonomen mit Senkung

Führende Ökonomen in Deutschland zeigen sich schockiert über die jüngste Senkung des Leitzins durch die Europäische Zentralbank. Die geldpolitischen Maßnahmen würden mehr Schaden anrichten als nutzen - darin sind sich Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn, der Wirtschaftsweise ... mehr

Wochenausblick Börse: Zinsentscheid der Fed hält die Dax und Co auf Trab

Nach der EZB ist vor der Fed - auch in der kommenden Woche dürfte vor allem die Geldpolitik für Gesprächsstoff unter Börsianern und für Bewegung am Aktienmarkt sorgen. Denn mit der Leitzinsentscheidung der US-Notenbank Fed steht am Mittwochabend das nächste Highlight ... mehr

Verbraucher - Kaum Zinsen für Erspartes: Sehr auf Geldanlage-Kosten achten

Berlin (dpa/tmn) - Seit dieser Woche ist klar: Die Zinsen im Euroraum bleiben vorerst niedrig. Zum ersten Mal in der Geschichte der Währungsunion ist der Leitzins von der Europäischen Zentralbank auf null Prozent gesenkt worden. Sparer kann das vor Probleme stellen ... mehr

EZB senkt Leitzins auf null: Im Teufelskreis der Minizinsen

Der Mann überrascht Experten und Sparer erneut: Mario Draghi senkt den Leitzins weiter ab - von 0,05 Prozent auf nun null. Der Chef der Europäischen Zentralbank ( EZB) will dadurch die Banken bewegen, sich Geld für ihr Kreditgeschäft zu leihen. Das versucht ... mehr

EZB senkt Leitzins überraschend auf 0,00 Prozent

Die Europäische Zentralbank ( EZB) hat überraschend ihren Leitzins gesenkt. Der Hauptrefinanzierungssatz werde von bislang 0,05 Prozent auf 0,00 Prozent gesenkt, teilte die EZB in Frankfurt mit. Experten hatten dagegen damit gerechnet, dass die Notenbank diesen Zinssatz ... mehr

EZB senkt Leitzins: "EZB beschleunigt geldpolitische Irrfahrt"

Die Entscheidung der Europäischen Zentralbank ( EZB), den Leitzins erstmals auf 0 Prozent zu senken, ist bei deutschen Ökonomen, Bankern und Politikern auf ein leicht negatives Echo gestoßen. Kritisiert wird unter anderem, dass die Notenbank Maßnahmen ausweitet ... mehr

Künftiger ZEW-Präsident: Zins-Trendwende wird schwierig

Der designierte Präsident des Mannheimer Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Achim Wambach, sieht die Europäische Zentralbank (EZB) bei der Zinspolitik in der Zwickmühle. Der EZB-Rat habe es im Moment schwer: Die Wirtschaft in Europa floriere noch nicht ... mehr

Sparkassen wollen EZB-Strafzinsen umgehen und Geld bunkern

Angesichts der Strafzinsen der Europäischen Zentralbank ( EZB) denken einige Sparkassen darüber nach, das Geld lieber im eigenen Tresor als bei der Notenbank zu parken. Das schreibt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) unter Berufung auf ein internes Rundschreiben ... mehr

Wochenausblick Börse: Dax dürfte im Zickzack-Kurs weiter steigen

Viele wichtige Konjunkturdaten, die hohe Unsicherheit rund um die Ölpreisentwicklung und eine Reihe von Quartalsbilanzen - all das dürfte die Anleger in der neuen Woche in Atem halten. Mit einem Ende der schwachen Börsenentwicklung wird trotz der seit Mitte Februar ... mehr

Minizinsen: Diese Länder profitieren am meisten

Seit Jahren klagen Sparer über die extrem niedrigen Zinsen. Die Kreditnehmer profitieren dagegen erheblich. Viele Unternehmen sparen kräftig, wie eine neue Studie zeigt - doch voll zur Entfaltung kommt der Kurs der EZB nicht. Die reine Zinsersparnis auf Bankkredite ... mehr

EZB-Geldflut: Experten warnen vor Risiken einer Ausweitung

Die Notenbanken kaufen seit Monaten in großem Stil Staatsanleihen auf und sind so zum größter Gläubiger der Staaten des Eurosystems geworden. Mit der Geldflut soll das Wirtschaftswachstum angetrieben und die niedrige Inflation im Euroraum bekämpft werden ... mehr

Deutsche Bundesbank macht mehr Gewinn - trotz niedriger Zinsen

Finanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) darf sich über einen höheren Bundesbank-Gewinn freuen: Die Notenbank überweist dem Bund für das vergangene Jahr rund 3,2 Milliarden Euro. Der Überschuss stieg damit leicht, teilte die Bundesbank in Frankfurt ... mehr

Riester-Rente "hochgradig ineffizient": Experten fordern Abschaffung

Führende Wirtschaftsforscher haben die staatlich subventionierte  Riester-Rente angegriffen und gefordert, sie abzuschaffen. Sie solle durch andere Formen der Sparförderung ersetzt werden. "Die Riester-Rente ist hochgradig ineffizient ... mehr

EZB-Rat will den 500-Euro-Schein abschaffen

Laut " Handelsblatt" will der Rat der Europäischen Zentralbank ( EZB) den 500-Euro-Schein abschaffen. Vor kurzem habe das Gremium mit großer Mehrheit eine Absichtserklärung getroffen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf Notenbank-Kreise. Es gebe eine schriftliche ... mehr

Inflation klettert im Januar leicht

Die Inflationsrate in Deutschland ist im Januar auf den höchsten Wert seit Mai 2015 gestiegen. Die Jahresteuerung beschleunigte sich von 0,3 Prozent im Dezember auf jetzt 0,5 Prozent. Im vergangenen Mai lag der Wert bei 0,7 Prozent. Das hat das Statistische Bundesamt ... mehr

Finanzen: Wasserzeichen und Hologramm - Falschgeld erkennen

Wiesbaden (dpa/tmn) - Die Zahl der gefälschten Euro-Scheine ist gestiegen. Nach Angaben der Europäische Zentralbank (EZB) wurden im vergangenen Jahr 899 000 gefälschte Scheine aus dem Verkehr gezogen - so viele wie noch nie seit Einführung des Euro-Bargeldes ... mehr

Experten halten weitere Dax-Verluste für möglich

Nach einem historisch schlechten Jahresauftakt bleiben die Aussichten für Dax & Co in der neuen Woche höchst ungewiss. Im noch jungen Börsenjahr 2016 hat der deutsche Leitindex bereits mehr als 11 Prozent eingebüßt. Es könnte noch weiter bergab gehen, vor allem wegen ... mehr

WEF und IWF: Risiken für die Weltwirtschaft so groß wie lange nicht mehr

Die Welt ist nach Einschätzung von führenden Wirtschaftsexperten so labil wie lange nicht. Die Risiken sind laut Welt-Risiko-Bericht in allen Bereichen - umweltbezogen, gesellschaftlich, wirtschaftlich, politisch und technologisch - in den vergangenen zwölf Monaten ... mehr

Ministerium beziffert Schaden nach Blockupy-Demo auf 1,4 Millionen

Der Sachschaden bei den gewalttätigen Blockupy-Protesten im März 2015 in Frankfurt summiert sich auf rund 1,4 Millionen Euro. Wie aus einer Antwort des hessischen Innenministeriums auf eine Anfrage im Landtag hervorgeht, wurden Schäden in Höhe von genau ... mehr

Zinswende in den USA: Das bedeutet die Fed-Entscheidung für uns

Wen juckt es, dass die US-Notenbank die Leitzinsen erhöht? Alle!  Die Entscheidung in Washington hat Auswirkungen auf die ganze Welt - vom deutschen Häuslebauer bis zum chinesischen Exporteur. Warum dreht die Federal Reserve, kurz Fed, an der Zinsschraube ... mehr

Europäische Zentralbank mit Geldpolitik an Belastungsgrenze

Seit Monaten pumpt die Europäische Zentralbank ( EZB) Milliarden an Euro in die Märkte und belässt zudem den Leitzins auf Rekordtief. Ohne diese Maßnahmen wäre die Eurozone in die Deflation gerutscht, sind die Währungshüter überzeugt. Allmählich stoße man mit dieser ... mehr

EZB: Präsident Mario Draghi von Kollegen ausgebremst

Vor der Entscheidung der Europäischen Zentralbank ( EZB), das Anleihekaufprogramm zu verlängern und damit noch mehr Geld in den Markt zu pumpen, hat es in der Führungsriege offenbar ordentlich Zoff gegeben. Präsident Mario Draghi sei von seinen Kollegen regelrecht ... mehr

"Frankenschock": Schweizer stöhnen unter starker Währung

Für die Schweizer Wirtschaft ist der sogenannte Frankenschock das schlimmste Ereignis seit Jahren. Die Folge sind Einkaufstouren der Eidgenossen in Nachbarländer,  herbe Einbußen beim Tourismus,  Arbeitsplatzabbau und P roduktionsverlagerungen. Einige befürchten sogar ... mehr

Wirtschaftsweise warnt vor Finanzkrise durch EZB-Geldspritze

Mit der Verlängerung ihres umstrittenen Anleihen-Kaufprogramms hat die Europäische Zentralbank ( EZB) ihre Nullzins-Politik auf Jahre hinweg zementiert. Denn die Akteure an den Kapitalmärkten gieren nach immer größeren Geldspritzen. Die Rückkehr zu einer normalen ... mehr

EZB schockt Märkte mit neuer Geldflut - Dax stürzt ab

Die Europäische Zentralbank ( EZB) wird ihr Programm zum Aufkauf von Anleihen um mindestens sechs Monate verlängern. Das Programm werde "bis Ende März 2017 oder länger" laufen, kündigte EZB-Präsident Mario Draghi an. Das kommt an den Märkten gar nicht ... mehr

Ökonomen und Bankenchefs üben scharfe Kritik an Draghis Kurs

Die Europäische Zentralbank öffnet die Geldschleusen noch weiter. Das umstrittene Anleihen-Kaufprogramm (Quantitative Easing, QE) soll nun bis Ende März 2017 laufen und nicht schon im September 2016 enden, wie EZB-Chef Mario Draghi in Frankfurt mitteilte. Zudem werde ... mehr

Börse wartet auf den Geldsegen der EZB

Das Ausharren der Anleger hat ein Ende: Die Europäische Zentralbank (EZB) muss nach den jüngsten geldpolitischen Verheißungen ihres Präsidenten Mario Draghi nun liefern. Zugleich sind die Erwartungen der Anleger an die "vorweihnachtliche Bescherung" hoch. Entsprechend ... mehr

Mit der Wirtschaft in Griechenland geht es wieder abwärts

Das Ringen mit den Geldgebern um die nächste Hilfszahlung hat die Konjunktur in Griechenland belastet: Um 0,9 Prozent schrumpfte die Wirtschaftsleistung von Juli bis September im Vergleich zum Vorquartal. Doch Experten hatten mit viel Schlimmerem gerechnet ... mehr

Niedrigster Stand seit 2012: Immer weniger Griechen arbeitslos

In Griechenland scheinen sich die Reformbemühungen langsam auszuwirken. Denn der Arbeitsmarkt in dem krisengeschüttelten EU-Land hat sich im Sommer leicht belebt. Die Arbeitslosenquote sank im August auf 24,6 Prozent, von 24,9 Prozent im Juli, wie das nationale ... mehr

DAX: Kampf um die Marke von 11.000 Punkten

Experten sind sicher, der Dax wird kommende Woche einen harten Kampf liefern, um die 11.000 Punkte zurückzuholen. Neben zahlreichen Geschäftsberichten wird der VW-Skandal das bestimmende Thema im deutschen Aktienmarkt bleiben. Im Dax sollte daher die Marke ... mehr

Stresstest: Griechische Banken brauchen 14,4 Milliarden Euro

Die vier Großbanken in Griechenland benötigen einem Stresstest der Europäischen Zentralbank zufolge milliardenschwere Finanzspritzen. Unter der Annahme, dass sich die wirtschaftliche Lage verschärfen sollte, liege der Kapitalbedarf der Geldhäuser zusammen ... mehr

US-Notenbank Fed hält an Nullzins fest: Tür offen für Dezember

Die US-Notenbank Federal Reserve ( Fed) hält ihren Leitzins weiter unverändert. Die Fed-Funds-Rate liegt in einer Spanne zwischen 0,00 und 0,25 Prozent, wie die Fed am Mittwoch in Washington mitteilte. Auf diesem Niveau bewegt sich der Zentralbankzins bereits ... mehr

Wegen Nullinflation: EZB könnte Geldschleusen noch weiter öffnen

Die Europäische Zentralbank (EZB) will mit allen Mitteln die niedrige Inflation anheizen und die Konkunktur anschieben: Die Währungshüter stellen eine Ausweitung ihrer milliardenschweren Geldflut in Aussicht. Das lässt die Kurse steigen - Kritiker sehen darin ... mehr

EZB-Geldschwemme wirkt bislang nicht - Draghi gerät unter Druck

Seit Monaten versucht die Europäische Zentralbank ( EZB) mit einer Geldschwemme die Konjunktur und die zu niedrige Inflation anzukurbeln. Doch die Wirkung wird bislang verfehlt. Nun steigt der Druck auf die Währungshüter, das Anleihen-Ankaufprogramm noch auszuweiten ... mehr

Inflation in Deutschland sinkt auf Null

Fallende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland auf Null gedrückt. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes verharrten die Verbraucherpreise im September auf dem Niveau des Vorjahresmonats. Im August hatte die Inflationsrate bei 0,2 Prozent ... mehr

Experten zur Fed-Entscheidung: "Die Fed muss endlich handeln."

Die US-Notenbank Fed hat eine mögliche Zinswende vertagt. Deutsche Ökonomen sehen das kritisch. Fed sei vom Markt getrieben und riskiere ihre Glaubwürdigkeit, so die Volkswirte. Hier einige Expertenstimmen: Otmar Lang, Chefvolkswirt Targobank "Die USA sind gefangen ... mehr

US-Notenbank Fed belässt Leitzins auf Rekordtief

Doch noch kein Ende der Nullzinsen: In den USA belässt die Notenbank Fed den Leitzins unverändert auf dem Rekordtief zwischen null und 0,25 Prozent. Die seit der Finanzkrise 2008 andauernde Billiggeld-Ära geht damit weiter - zumindest vorerst. "Die Zinsanhebung ... mehr

Vermögensverwalter Blackrock: Die Angst der Anleger vor dem schwarzen Riesen

Still und leise ist Blackrock zum weltgrößten Vermögensverwalter aufgestiegen. Doch mittlerweile wächst die Kritik an der Machtfülle des 4,7 Billionen Dollar schweren Finanzkolosses. Sogar am jüngsten Börsenabsturz soll er angeblich schuld sein. Larry Fink wirkt nicht ... mehr

Robert Shiller warnt vor zeitnahem Börsen-Crash

Der Ökonomie-Nobelpreisträger Robert Shiller warnt vor einem Börsen-Crash. "Zu 30 Prozent steigt die Börse in den kommenden Jahren über die alten Rekorde hinaus - zu 70 Prozent erleben wir zeitnah einen Crash", sagt der Amerikaner der "WirtschaftsWoche". Er ist nicht ... mehr

Leitzins bleibt auf Rekordtief: Anhaltend lockere EZB-Geldpolitik beflügelt Dax

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt können aufatmen. Die Kurse haben deutlich angezogen. Das lag an einem Versprechen der EZB - und daran, dass aus China wegen eines Feiertags keine schlechten Nachrichten kommen konnten. Die Aussicht auf weiter billiges Notenbankgeld ... mehr

Dax steuert auf massiven Monatsverlust zu

Der Dax setzt seine Talfahrt der letzten Wochen fort. Überwiegend schwächere asiatische Aktienbörsen sowie US-Zinsängste haben dem deutschen Leitindex einen schlechten Start in die neue Woche beschert. Der Leitindex verlor am Vormittag 0,8 Prozent auf 10.222 Punkte ... mehr

Ölpreisverfall: Benzin kann 20 Cent billiger werden

Die Ölpreise sind auf den niedrigsten Stand seit einem Jahr gefallen und haben sogar die Tiefstände vom Frühjahr und vergangenen Herbst unterschritten. Das klingt erst einmal gut. Doch bei kaum einem anderen Thema zeigt sich die Mehrdimensionalität der Problematik ... mehr
 


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018