Sie sind hier: Home > Themen >

Heiko Maas

$self.property('title')

Heiko Maas

Neue Airbus-Maschinen als Regierungsflieger nach Pannenserie

Neue Airbus-Maschinen als Regierungsflieger nach Pannenserie

Für die betroffenen Politiker waren es peinliche Momente, in den letzten Monaten kam es immer wieder zu Ausfällen von Fliegern der Flugbereitschaft der Bundeswehr. Nun sollen neue Maschinen Abhilfe schaffen. Nach zahlreichen Pannen von Regierungsfliegern schafft ... mehr
EU fordert Stopp der Rebellen-Offensive in Libyen.

EU fordert Stopp der Rebellen-Offensive in Libyen.

Kämpfe in Libyen: Die EU fordert einen sofortigen Stopp der militärsichen Operationen. (Quelle: Reuters) mehr
Panne bei Regierungsflieger: Flugzeugreifen platzt bei Landung

Panne bei Regierungsflieger: Flugzeugreifen platzt bei Landung

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ist beim Aufsetzen des Regierungsfliegers ein Reifen geplatzt. Das sei nichts Außergewöhnliches, sagt ein Sprecher der Luftwaffe. Neue Panne beim Regierungsflieger "Konrad Adenauer": Zum zweiten Mal innerhalb von zehn Tagen platzte ... mehr
Rund 800.000 Tote - Ruanda gedenkt des Völkermordes:

Rund 800.000 Tote - Ruanda gedenkt des Völkermordes: "Niemals wieder"

Kigali (dpa) - 25 Jahre nach dem brutalen Völkermord in Ruanda hat das Land der mehr als 800.000 Opfer und der Überlebenden gedacht. "Die Geschichte wird sich nicht wiederholen", versprach Präsident Paul Kagame am Sonntag bei der Gedenkveranstaltung in Kigali. "Nicht ... mehr
G7-Beratungen in der Bretagne: Berlin und Paris dringen auf Vermittlung im Ukraine-Konflikt

G7-Beratungen in der Bretagne: Berlin und Paris dringen auf Vermittlung im Ukraine-Konflikt

Dinard (dpa) - Deutschland und Frankreich dringen im Kreis der G7-Partner weiter auf eine Vermittlung im Ukraine-Konflikt. Berlin und Paris hielten es für notwendig, Gespräche zur Zukunft der Ostukraine im sogenannten Normandie-Format fortzusetzen, sagte ... mehr

Libyen: Die Gewalt flammt südlich von Tripolis wieder auf

In Libyen droht die Eskalation: Der Miliz-Chef Haftar liefert sich weitere Gefechte mit Regierungstruppen. Die Weltgemeinschaft ist besorgt. Trotz der Vermittlungsbemühungen von UN-Generalsekretär Antonio Guterres im Libyen-Konflikt haben sich regierungstreue Milizen ... mehr

Streit zum Gründungsjubiläum: Nato-Staaten erneuern Versprechen zu Verteidigungsausgaben

Washington (dpa) - Unter dem Druck der USA haben Deutschland und die anderen Nato-Verbündeten bei den Feierlichkeiten zum 70-jährigen Bestehen des Militärbündnisses ein neues Bekenntnis zur Erhöhung der Verteidigungsausgaben abgegeben. "Wir haben wesentliche ... mehr

Nato-Treffen: Maas weist Kritik an Verteidigungsausgaben Deutschlands zurück

Beim Nato-Treffen in Washington wird scharfe Kritik an Deutschlands Verteidigungsausgaben geübt. Ob das von Deutschland zugesicherte Ziel erreicht werden kann, ist fraglich.  Heiko Maas versucht zu beschwichtigen.  Angesichts anhaltender Kritik an den deutschen ... mehr

Washington: Beschwörende Appelle zum Auftakt des Nato-Geburtstags

Washington (dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat zum 70. Geburtstag des Militärbündnisses eindringlich zu Geschlossenheit aufgerufen und die USA an die Bedeutung enger transatlantischer Beziehungen erinnert. "Wir haben unsere Meinungsverschiedenheiten ... mehr

Donald Trump mit peinlicher Behauptung: "Mein Vater ist Deutscher"

Der Vater von Donald Trump wurde in New York geboren. Sein Sohn hat das offenbar vergessen. Am Dienstag behauptete Trump, sein Vater sei Deutscher. Das sorgte mal wieder für Lacher.  Die eigene Familiengeschichte kennt eigentlich fast jeder. Anders ist das offenbar ... mehr

Deutschland und Frankreich gründen "Allianz der Multilateralisten"

Paris und Berlin wollen die internationale Zusammenarbeit stärken – und rufen eine neue Allianz ins Leben. Weitere Staaten haben bereits zugesagt. Mit den USA habe man noch nicht gesprochen. Deutschland und Frankreich haben eine "Allianz der Multilateralisten" ins Leben ... mehr

Vorsitz im UN-Sicherheitsrat: Maas fordert neuen Abrüstungs-Fahrplan für Atomwaffen

New York (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor dem UN-Sicherheitsrat einen neuen Fahrplan für atomare Abrüstung gefordert. "Ob in Europa, Asien oder irgendwo anders auf der Welt: Wir können uns keine weiteren Erschütterungen unserer Sicherheit ... mehr

Streit um Atomwaffen im UN-Sicherheitsrat – Maas: "Der Kalte Krieg ist vorbei"

Gleich in der zweiten Sitzung des UN-Sicherheitsrats unter deutschem Vorsitz geht es um ein heikles Thema: Atomwaffen. Zwischen den USA und Russland droht ein Rüstungswettlauf. Kann Deutschland gegenzusteuern? Bundesaußenminister Heiko Maas hat vor dem UN-Sicherheitsrat ... mehr

UN: Deutschland hat Vorsitz im Sicherheitsrat übernommen

Heiko Maas: Der Außenminister hat für Deutschland den Vorsitz im UN Sicherheitsrat übernommen. (Quelle: dpa) mehr

Regierungsflieger "Konrad Adenauer" mit Panne in New York

Vier Monate lang wurde der Regierungsflieger "Konrad Adenauer" nach einer Panne generalüberholt. Auf dem ersten Flug von Heiko Maas zum UN-Sicherheitsrat nach New York gab es nun wieder Probleme.  Beim ersten Dienstflug der "Konrad Adenauer" nach längerer Pause ... mehr

Heiko Maas: Deutschland leitet jetzt den UN-Sicherheitsrat in New York

Deutschland übernimmt als Duo mit Frankreich den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat. Außenminister Maas hat sich einiges vorgenommen. Einen europäischen Sitz dort sieht er aber in näherer Zukunft nicht. Zum ersten Mal seit fast sieben Jahren leitet Deutschland wieder ... mehr

Erstmals seit sieben Jahren: Deutschland übernimmt Vorsitz im UN-Sicherheitsrat

New York (dpa) - Zum ersten Mal seit fast sieben Jahren leitet Deutschland wieder für einen Monat den UN-Sicherheitsrat. Bundesaußenminister Heiko Maas flog am Morgen nach New York, um dort den Vorsitz von Frankreichs Außenminister Jean-Yves Le Drian ... mehr

Wieviel "Germany first" verträgt die deutsche Außenpolitik?

"Together first" statt "America first": Die Bundesregierung will den Multilateralismus gegen Nationalismus à la Donald Trump verteidigen. Doch auch sie neigt zu Alleingängen – und verärgert damit die Partner. Außenminister Heiko Maas steht eine Woche ganz im Zeichen ... mehr

Gespräche in Genf: Keine Einigung um Killerroboter erzielt

Killerroboter in Kampfeinsätzen: Deren Einsatz wollen Vertreter aus Ländern einschränken. Gespräche unter Regierungsexperten in Genf haben aber wenig Erfolg gezeigt. Im Bemühen um internationale Schranken für Killerroboter im Gefechtseinsatz ... mehr

ZDF-Politbarometer-Umfrage: Grünen-Chef Robert Habeck ist beliebtester Politiker

Der Grünen-Vorsitzende ist einer Umfrage zufolge erstmals der beliebteste Politiker in Deutschland. Damit hängt er die Kanzlerin ab – Politiker der AfD können zulegen . Erstmals ist der Grünen-Vorsitzende Robert Habeck im ZDF-"Politbarometer" der beliebteste unter ... mehr

Afghanistan wünscht sich Friedensgespräche in Deutschland

Bisher verhandelt die US-Regierung direkt mit den Taliban über Frieden – ohne Beteiligung der afghanischen Regierung. Die bringt nun das Petersberg-Modell aus dem Jahr 2001 ins Gespräch. Der afghanische Außenminister hat Deutschland ... mehr

20 Jahre danach: Maas hält Nato-Eingreifen in Serbien weiter für richtig

Stuttgart/Berlin (dpa) - 20 Jahre nach dem Beginn der Nato-Luftangriffe auf Serbien hält Außenminister Heiko Maas die deutsche Beteiligung daran weiterhin für richtig. "Ich glaube nach wie vor, dass die deutsche Beteiligung ein Ausfluss verantwortungsbewussten Handelns ... mehr

US-Botschafter Grenell: Wolfgang Kubicki würde ihn aus dem Land werfen

Mehrmals hatte US-Botschafter Richard Grenell laute Kritik an der Politik der Bundesregierung geübt. Nun wurde es einigen zu bunt. Rufe nach seiner Ausweisung werden laut. Nach dessen Kritik an den Haushaltsplänen von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) gehen deutsche ... mehr

Eco-Bericht: Gesetz gegen Hassrede spielt kaum eine Rolle

Darstellungen von Gewalt und Missbrauch von Minderjährigen oder Hassrede im Netz – der Beschwerdestelle des Internetverbands "Eco" geht die Arbeit nicht aus. Durch eine extrem hohe Erfolgsquote sehen sich die Rechtsexperten in ihrem Vorgehen bestärkt. Offensichtliche ... mehr

Saudi-Arabien: SPD-Politiker wollen Rüstungsexporte endgültig stoppen

Nach Saudi-Arabien werden keine Rüstungsgüter exportiert. Derzeit. SPD-Politiker wollen den Stopp verlängern und appellieren an Chefin Nahles, das der Union klarzumachen. Dort sieht man das anders. SPD-Abgeordnete machen Druck auf SPD-Chefin Andrea Nahles ... mehr

Bei Besuch in Masar-i-Scharif: Maas wirbt für Verlängerung des Afghanistan-Mandats

Masar-i-Scharif (dpa) - Außenminister Heiko Maas hat den Bundestag zu einer breiten Unterstützung für die Verlängerung des am 31. März auslaufenden Mandats für den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan aufgerufen. Zugleich dankte der SPD-Politiker in Masar-i-Scharif ... mehr

Mehr zum Thema Heiko Maas im Web suchen

Signal für Friedensbemühungen: Außenminister Maas zu Gesprächen in Afghanistan gelandet

Masar-i-Scharif (dpa) - Außenminister Heiko Maas will mit einem Besuch in Afghanistan die Bemühungen für einen Friedensprozess in dem Krisenstaat unterstützen. Der SPD-Politiker traf am Sonntagabend zu Gesprächen im Norden des Landes ein. Am Dienstag folgt ein Besuch ... mehr

Pressekarten entzogen: Türkei wirft deutsche Reporter aus dem Land

Ohne Angaben von Gründen hat die Türkei zwei deutschen Reportern die Akkreditierung entzogen. Beide haben nun das Land verlassen. Das Auswärtige Amt verschärfte seine Reisehinweise. Neuer Schlag für die deutsch-türkischen Beziehungen: Die beiden Türkei-Korrespondenten ... mehr

Türkei: Auswärtiges Amt warnt vor Reisen – Verhaftungen drohen

Die Türkei ist ein beliebtes Reiseziel. Doch jüngst irritierten Minister mit Verhaftungsdrohungen. Journalisten wird keine Arbeitserlaubnis erteilt. Das Auswärtige Amt reagiert nun und verschärft die Reisehinweise. Das Auswärtige Amt hat am Samstag die Reisehinweise ... mehr

Akkreditierungen verweigert: Maas rügt Verweigerung von karten in der Türkei

Berlin (dpa) - Außenminister Heiko Maas (SPD) rügt die Entscheidung der türkischen Behörden, mehreren deutschen Korrespondenten keine neuen Akkreditierungen auszustellen. Es sei nicht akzeptabel, wenn deutsche und europäische Korrespondenten ihrer Arbeit ... mehr

Nach Regierungsflieger-Pannen: Viele Minister müssen künftig Linie fliegen

Die Regierungsflieger machen derzeit vor allem durch Pannen Schlagzeilen. Die Flugbereitschaft ändert deshalb einem Bericht zufolge ihr Vorgehen – und kann so längst nicht mehr alle Minister befördern. Bei der Flugbereitschaft für Regierungsmitglieder ... mehr

"Unerwünschte Person": Venezuela weist deutschen Botschafter aus

Venezuela hat den deutschen Botschafter in Caracas zur unerwünschten Person erklärt. Der Diplomat hatte sich zuvor demonstrativ an die Seite von Interimspräsident Juan Guaidó gestellt. Nach einer Solidaritätsgeste für den selbst ernannten ... mehr

Rüstungsstopp nach Saudi-Arabien wird verlängert

Rüstungsgüter sollen auch weiterhin nicht nach Saudi-Arabien exportiert werden. Der Stopp wird verlängert. Grund ist die Situation im Jemen. Die Bundesregierung wird das Verbot von Rüstungsexporten nach Saudi-Arabien um drei weitere Wochen ... mehr

Nach 300.000 Flugkilometern: Pannenserie bei der Bundeswehr erwischt Vielflieger Maas

Bamako/Berlin (dpa) - Nach mehr als 300.000 Flugkilometern ist nun auch Vielflieger Heiko Maas von der Pannenserie bei den deutschen Regierungsfliegern erwischt worden. Wegen eines Hydraulikschadens an seinem Airbus A319 der Bundeswehr musste ... mehr

Pannenserie der Luftwaffe? Weiterfliegen, hier gibt es nichts zu sehen

Die Kanzlerin muss Linie fliegen, der Außenminister sitzt in Mali fest: Regierungsflieger der Luftwaffe scheinen erstaunlich oft Probleme zu machen. Zu oft?   Jetzt auch noch der Außenminister: Schon wieder hat ein Regierungsflieger technische Probleme. Heiko ... mehr

Wieder Panne an Regierungsflieger: Heiko Maas sitzt in Mali fest

Merkel, Müller, Steinmeier und jetzt Heiko Maas. Erneut ist ein deutscher Spitzenpolitiker mit einer Regierungsmaschine im Ausland gestrandet. Die Gründe waren zunächst unklar. Die Pannenserie bei den Regierungsfliegern reißt nicht ab: Bundesaußenminister Heiko ... mehr

Seuche bei Regierungsjets - Wieder eine Flugzeugpanne: Maas in Mali gestrandet

Bamako (dpa) – Bundesaußenminister Heiko Maas ist wegen einer Panne an seinem Regierungsflieger im westafrikanischen Mali gestrandet. Die Maschine vom Typ A319 konnte ihn am Donnerstagabend nicht wie geplant von der malischen Hauptstadt Bamako zurück nach Berlin ... mehr

Reaktionen zum Nordkorea-Gipfel: "Eine schlechte Nachricht für die Welt"

Der Nordkorea-Gipfel zwischen Donald Trump und Kim Jong Un endet abrupt und ohne Ergebnisse. Die Reaktionen reichen von Überraschung bis zu offener Kritik am Verhandlungsstil des US-Präsidenten. Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat den Ausgang des Gipfels bedauert ... mehr

Besuch in "Camp Castor": Maas stellt Bundeswehr in Mali auf langwierigen Einsatz ein

Gao (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat die Bundeswehrtruppe in Mali auf einen langen Einsatz in dem von terroristischen Gruppen erschütterten westafrikanischen Land eingestellt. Bei einem Besuch der deutschen Soldaten der UN-Friedenstruppe Minusma in Gao sprach ... mehr

Deutschland verspricht 100 Millionen Euro für den Jemen

Vier Jahre Bürgerkrieg haben der Bevölkerung im Jemen zugesetzt. Jetzt verspricht die Bundesregierung Unterstützung in Millionenhöhe. Doch das Land braucht eigentlich viel mehr.  Die Bundesregierung will lebensrettende Maßnahmen der Vereinten Nationen für die teils ... mehr

Saarland: Folge dem Geld

Erstaunlich viele Politiker des Saarlandes machen in Berlin Karriere. Warum? Weil Migranten dahin gehen, wo man gut verdienen und beruflich aufsteigen kann. Der britische "Economist" hat sich in der vergangenen Woche mit dem erstaunlichen Erfolg ... mehr

"Anne Will": "IS"-Kämpfer zurück nach Europa? Maas kontert Trump

US-Präsident Trump hat die europäischen Länder aufgefordert, ihre in Syrien als "IS"-Kämpfer gefangenen Staatsbürger aufzunehmen und zu verurteilen. Außenminister Maas hält davon nicht viel. Bundesaußenminister  Heiko Maas hält die Forderung von US-Präsident Donald ... mehr

Familien fordern Rückkehr deutscher "IS"-Anhänger aus Syrien

In Syrien sitzen viele "IS"-Anhänger in kurdischen Gefängnissen, darunter auch einige aus Deutschland. Ihre Familien würde sie gerne zurück ins Land holen, aber das wird schwierig. Mehrere Familien von in Syrien inhaftierten Kämpfern des "Islamischen Staats ... mehr

Graf Lambsdorff zur Münchner Sicherheitskonferenz: "Koalition ist nicht strategiefähig"

Deutschland müsste in der Welt eine größere Rolle spielen – aber kann das nicht. Auch weil die Bundesregierung nicht einmal ihre Hausaufgaben macht. In München treffen sich Politiker, Militärs und Analysten zur jährlichen Sicherheitskonferenz. Immer wieder werden ... mehr

Tagesanbruch: Deutschland, das weltpolitische Mäuschen

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Wir erleben Stunden der Unerbittlichkeit. Die Unerbittlichen sitzen im Parlament in Westminster, sie wissen um ihre riesige Verantwortung ... mehr

Iran-Abkommen: Deutschland weist Forderung nach Ausstieg zurück

Mit Nachdruck fordern die USA die EU zum Abschied vom umstrittenen Abkommen mit dem Iran auf. Deutschland erklärt diesem Ansinnen nun eine Absage.     Deutschland hat die Forderung der USA nach einem Ausstieg aus dem Atomabkommen ... mehr

Berlinale: Natalia Wörner und Heiko Maas turteln auf dem roten Teppich

Die Eröffnung der 69. Berlinale lockte auch Schauspielerin Natalia Wörner und Bundesaußenminister Heiko Maas in die Öffentlichkeit. Auf dem roten Teppich sorgte das Paar mit Turteleien für Aufsehen.  Natalia Wörner und Heiko Maas sind eines der schillerndsten deutschen ... mehr

Venezuela: Maduro lässt Grenzbrücke nach Kolumbien blockieren

Die Menschen in Venezuela leiden Hunger, es gibt kaum noch Medikamente. Guaidó will Hilfsgüter ins Land holen. Die USA fordern Maduro auf, die Hilfe nicht zu blockieren. Der Staatschef aber schafft Tatsachen. Inmitten des Streits um humanitäre Hilfe für Venezuela haben ... mehr

Trump erwartet kommende Woche Rückeroberung des "IS-Kalifats"

Donald Trump sichert zu, dass die USA ihren Kampf gegen die Terrormiliz auch nach einem Abzug ihrer Truppen aus Syrien nicht beenden werden. An den Abzugsplänen hält er aber fest – trotz Warnungen. US-Präsident Donald Trump rechnet in unmittelbarer Zukunft mit einer ... mehr

Anti-IS-Konferenz - Trump: IS könnte nächste Woche restliches Gebiet verlieren

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump geht davon aus, dass die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) schon in der kommende Woche ihr verbliebenes Gebiet in Syrien verlieren könnte. Trump sagte am Mittwoch bei einer Anti-IS-Konferenz ... mehr

Tagesanbruch: “Islamischer Staat“ im Irak und Syrien – Die neue Gefahr

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, heute möchte ich mich als Erstes für Ihren Zuspruch bedanken, denn der Tagesanbruch verzeichnet stetig wachsende Abrufzahlen. Die Ausgabe am Montag wurde von mehr als 150.000 Menschen gelesen, beim Audio-Tagesanbruch ... mehr

Bundesregierung erkennt Guaido als Interimspräsidenten an

Jochen Maas: Der Außenminister hatte sich mit der Bundesregierung im Venezuela-Konflikt auf die Seite von Juan Guaido geschlagen. (Quelle: Reuters) mehr

Zweckgesellschaft Instex: EU-Staaten wollen Iran-Sanktionen gezielt umgehen

Trotz amerikanischer Drohungen wollen die EU-Staaten weiter Handel mit dem Iran treiben. Zum Schutz vor Sanktionen haben sie jetzt eine spezielle Gesellschaft gegründet. Deutschland, Frankreich und Großbritannien starten ein System zur Umgehung der US-amerikanischen ... mehr

Brexit-Poker: Warum ist der Backstop so ein heikles Thema?

Das Ringen um den Brexit-Deal fokussiert sich auf ein Thema: Nordirland und der Backstop. Worum geht es da eigentlich? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Was ist der Backstop? Der Backstop zielt darauf ab, eine harte Grenze zwischen Irland und Nordirland zu vermeiden ... mehr

Holocaust-Gedenktag: Merkel – "Wir sehen sehr verschiedene Formen des Antisemitismus"

Am Holocaust-Gedenktag wird der Millionen Opfer des Nazi-Rassenwahns gedacht. Wieder zunehmender Antisemitismus und das Nachlassen der Erinnerungskultur bereiten Politikern Bauchschmerzen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD) haben ... mehr
 


shopping-portal