Sie sind hier: Home > Themen >

Iran

Thema

Iran: aktuelle News zum Iran

Doppelanschlag im Irak: Viele Tote und Verletzte in Bagdad

Doppelanschlag im Irak: Viele Tote und Verletzte in Bagdad

Im Irak ist es zu einem schweren Attentat gekommen, bei dem mindestens 28 Menschen getötet worden sind. Noch hat sich niemand zu dem Anschlag in Bagdad bekannt. Bei einem schweren Doppelanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Donnerstag mindestens ... mehr
Dozent oder Spion? Der Iran wirft den USA Geiselnahme vor

Dozent oder Spion? Der Iran wirft den USA Geiselnahme vor

Die USA haben den Universitäts-Dozenten Kaveh Afrasiabi festgenommen. Sie werfen ihm Konspiration und Propaganda im Dienste des iranischen Regimes vor. Der Iran wiederum beteuert Afrasiabis Unschuld.  Der Iran hat der US-Regierung nach der Festnahme des iranischen ... mehr
Gefahr für die Golfregion?: Iran testet Mittelstreckenraketen

Gefahr für die Golfregion?: Iran testet Mittelstreckenraketen

Teheran (dpa) - Irans Streitkräfte haben bei Militärübungen am Persischen Golf erneut ihre umstrittenen Mittelstreckenraketen getestet. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tasnim verliefen die Tests alle erfolgreich. Außer den Raketen mit einer Reichweite ... mehr
Iran testet umstrittene Raketen und Drohnen

Iran testet umstrittene Raketen und Drohnen

Die Mittelstreckenraketen reichen bis nach Israel, Regierungen in der Region sind deswegen in großer Sorge. Der Iran beklagt derweil US-amerikanische "Kriegshetzerei".  Irans Streitkräfte haben bei Militärübungen am Persischen Golf erneut ihre umstrittenen ... mehr
Bundesaußenminister Maas: Trump muss für Hetze bestraft werden

Bundesaußenminister Maas: Trump muss für Hetze bestraft werden

Der abgewählte US-Präsident Trump hatte seine Anhänger aufgestachelt, die stürmten das Kapitol. Dafür muss er zur Verantwortung gezogen werden, findet Heiko Maas. Mit seiner Einschätzung steht er nicht allein da. Bundesaußenminister Heiko ... mehr

Israel greift iranische Ziele in Syrien an – offenbar viele Tote

Der Iran versucht seit langem, seinen Einfluss im Bürgerkriegsland Syrien auszudehnen. Das Nachbarland Israel will das verhindern und hat Berichten zufolge Armee-Stellungen und Waffenlager angegriffen. Bei schweren, mutmaßlich israelischen Luftangriffen ... mehr

Nach Trump: SPD plant Neustart der US-Beziehungen

Donald Trump tritt ab – Zeit für bessere Beziehungen zu den USA, findet die SPD. Doch so wie früher wird es nicht mehr. Die EU müsse mehr Verantwortung übernehmen – auch bei der Verteidigung.  Die SPD will die Ära Trump hinter sich lassen und strebt einen "Neustart ... mehr

Aus Rache für Top-General – Iran will über Interpol nach Donald Trump fahnden

Zur Aufgabe von Interpol gehört es, international nach Schwerverbrechern zu suchen. Für einen solchen hält der Iran auch US-Präsident Trump – und will nun nach ihm fahnden lassen. Im Zusammenhang mit der Ermordung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani vor einem ... mehr

Scharfe Kritik an Vorgehen - Iran: Können neun Kilo hochangereichertes Uran produzieren 

Washington (dpa) - Der Iran ist nach Angaben seines Atomchefs in der Lage, bis zu neun Kilogramm Uran pro Monat mit einem Anreicherungsgrad von 20 Prozent herzustellen. Somit könne die iranische Atomenergieorganisation AEOI auch die im neuen Atomgesetz vorgesehene ... mehr

Saudi-Arabien: Golfstaaten vereinen sich gegen "zerstörerische Projekte" des Irans

Die arabischen Golfstaaten rücken wieder enger zusammen. Nach einem Jahre haben ein neues Abkommen unterzeichnet. Gemeinsamer Gegner: der Iran. Erst am Vortag hatten die Staaten ihren jahrelangen Konflikt begraben. Vor dem Hintergrund ihres internen Konfliktes mit Katar ... mehr

Nach Ermordung von Top-General: Iran will über Interpol nach US-Präsident Trump fahnden

Teheran (dpa) – Im Zusammenhang mit der Ermordung des iranischen Top-Generals Ghassem Soleimani vor einem Jahr hat der Iran bei Interpol die internationale Fahndung nach US-Präsident Donald Trump beantragt. "Wir haben diesbezüglich bei Interpol gegen 48 Personen, unter ... mehr

Gemäß neuem Atomgesetz: Iran beginnt laut Regierung mit höherer Urananreicherung

Teheran (dpa) - Der Iran hat mit der umstrittenen Erhöhung seiner Urananreicherung in der Atomanlage Fordo südlich der Hauptstadt Teheran begonnen. "Das technische Prozedere für Urananreicherung auf 20 Prozent hat vor einigen Stunden in Fordo begonnen", sagte ... mehr

Iran hat mit höherer Urananreicherung begonnen

In einer iranischen Atomanlage ist die Urananreicherung laut einem Sprecher erhöht worden. Dabei hält Irans Präsident Ruhani den Schritt für politisch unklug.  Der Iran hat mit der umstrittenen Erhöhung seiner Urananreicherung in der Atomanlage Fordo ... mehr

Schreiben an IAEA - Atomchef: Iran plant weitere Urananreicherung

Teheran/Wien (dpa) – Teheran hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien über das neue iranische Atomgesetz informiert, das unter anderem eine Erhöhung der Urananreicherung auf 20 Prozent vorsieht. "In einem Schreiben haben wir der IAEA mitgeteilt ... mehr

Rüstungsexporte 2020: Bundesregierung investiert über eine Milliarde Euro

Mehr als eine Milliarde Euro hat die Bundesregierung in Rüstungsexporte an andere Länder investiert. Dabei gehen Waffen in Kriegsgebiete. Einige dieser Lieferungen wurden allerdings auch gestoppt. Die Bundesregierung ... mehr

Shermine Shahrivar über Trauma: "Es war eine sehr gewalttätige Beziehung"

Sie wurde als Schönheitskönigin berühmt – und machte mit ihren Beziehungen Schlagzeilen. Nun spricht Shermine Shahrivar erstmals über ein dunkles Kapitel in ihrem Leben und erzählt t-online, wie eine Beziehung sie traumatisiert hat. Von Beginn an stand Shermine ... mehr

Urananreicherung erhöht - Atomchef: Iran informiert IAEA über neues Atomgesetz

Teheran/Wien (dpa) – Teheran hat die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) in Wien über das neue iranische Atomgesetz informiert, das unter anderem eine Erhöhung der Urananreicherung auf 20 Prozent vorsieht. "In einem Schreiben haben wir der IAEA mitgeteilt ... mehr

Silvesterbräuche: So wird Neujahr in anderen Ländern gefeiert

In Deutschland gehören für viele Raclette oder Fondue, der Sekt um Mitternacht sowie mindestens einmal "Dinner for One" im Fernsehen zu Silvester – und in anderen Ländern? Für die meisten Menschen auf der Welt beginnt das neue Jahr am 1. Januar. In Deutschland ... mehr

Iran behauptet: Trump sucht Vorwand für Krieg am Golf

Der Konflikt zwischen dem Iran und den USA bleibt brisant. Teheran will Informationen haben, die "auf eine US-Verschwörung und einen fabrizierten Vorwand für einen Krieg" hindeuten. Teheran hat US-Präsident Donald Trump vorgeworfen, er suche nur einen Vorwand ... mehr

150.000 Dollar pro Familie - Boeing-Abschuss: Iran zu Schadenersatzzahlung bereit

Teheran (dpa) - Fast ein Jahr nach dem Abschuss einer ukrainischen Passagiermaschine hat sich der Iran nun zur Zahlung von Schadenersatz an die Familien der 176 Todesopfer bereiterklärt. Die Regierung werde an jede Opferfamilie 150.000 Dollar (122.000 Euro) zahlen ... mehr

Neue Regierung landet im Jemen: Video zeigt Explosion am Flughafen

Heftige Explosion am Flughafen: Kurz nach der Landung der neuen Regierung im Jemen gab es einen Anschlag. (Quelle: Reuters) mehr

Saudi-Arabien contra Iran: Am persischen Golf droht ein atomares Wettrüsten

Saudi-Arabien und der Iran sind seit langem tief verfeindet. Unter einem US-Präsidenten Joe Biden dürfte der Konflikt eine neue Dynamik bekommen. Die Regierung in Riad denkt sogar laut über "die Bombe" nach. Die Raketen kamen in den frühen Morgenstunden und versetzten ... mehr

Lawinen begraben 100 Bergsteiger, mindestens zehn Tote

Bergunglück im Iran: Retter versuchen ihr Möglichstes um die Verschütteten zu bergen. (Quelle: Euronews German) mehr

Syrien: Sechs Iran-Kämpfer bei israelischen Luftangriffen laut Aktivisten getötet

Israel soll laut Bericht von Aktivisten bei Luftangriffen auf Syrien mehrere pro-iranische Kämpfer in Diensten des Diktators Baschar al-Assad getötet haben. Die meisten Raketen will Syrien aber vorher gestoppt haben. Bei israelischen Raketenangriffen im Westen Syriens ... mehr

Raketenangriff: Israel greift erneut Ziele in Syrien an

Damaskus (dpa) - Israel hat nach Angaben von Aktivisten erneut Ziele in Syrien bombardiert und dabei mindestens sechs mit dem Iran verbündete Kämpfer getötet. Bei dem Raketenangriff in der Provinz Hama im Zentrum des Bürgerkriegslandes seien auch Waffenlager und Anlagen ... mehr

Donald Trump warnt Iran vor weiteren Angriffen – wegen Raketenbeschuss

US-Präsident Trump hat offenbar Hinweise auf geplante Angriffe des Irans  gegen Amerikaner erhalten. Das Land weist die Vorwürfe zurück und sieht einen ganz bestimmten Grund für die Anschuldigungen. Angesichts wiederholter Raketenangriffe auf die US-Botschaft ... mehr

Irans Präsident vergleicht Donald Trump mit Ex-Diktator Saddam Hussein

Hassan Ruhani sieht den Iran als Sieger eines Wirtschaftskriegs – und äußert sich mit drastischen Worten in Richtung des US-Präsidenten. Trump werde nicht viel besser enden als der hingerichtete Hussein. Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat seinen amerikanischen ... mehr

Sieg gegen Persepolis Teheran: Ulsan Hyundai Champions-League-Sieger in Asien

Doha (dpa) - Ulsan Hyundai hat zum zweiten Mal nach 2012 die Champions League in Asien gewonnen. Der südkoreanische Fußball-Club siegte im Finale in Katar gegen den iranischen Meister Persepolis Teheran 2:1 (1:1). Matchwinner für Ulsan war der Brasilianer Junior Negrao ... mehr

Siamesische Zwillinge im Jemen geboren

Im Bürgerkriegsland Jemen ist ein siamesisches Zwillingspaar geboren worden, die beiden Jungen sind am Oberkörper zusammengewachsen. Nur eine Operation im Ausland kann sie retten. Im Bürgerkriegsland Jemen sind siamesische Zwillinge geboren worden, die nach Angaben ... mehr

USA auf Iran-Niveau - Umfrage: Hohes Ansehen der Bundesregierung in vielen Ländern

Washington (dpa) - Vor dem Ende der Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist das Ansehen der deutschen Bundesregierung in zahlreichen Staaten nach einer Umfrage auf einem Höchststand. Das US-Institut Gallup teilte mit, in 18 von 29 untersuchten ... mehr

Mutmaßlich toter Ex-FBI-Agent: USA beschuldigt Iran

Im Jahr 2007 ist der ehemalige FBI-Agent Robert Levinson auf einer iranischen Insel verschwunden – mittlerweile ist er offenbar tot. Die USA beschuldigen nun das erste Mal die iranis che Regierung.  Die US-Regierung hat den Iran erstmals direkt ... mehr

Pressefreiheit: Weltweit sitzen mindestens 387 Journalisten im Gefängnis

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat in ihrer Jahresbilanz aufgeschlüsselt, wie viele Journalisten weltweit verhaftet wurden. Sie hatten unter anderem über die Corona-Pandemie berichtet.  Wegen ihrer Arbeit im Journalismus sitzen weltweit laut einer Erhebung ... mehr

Nach Kritik an Hinrichtung: Deutscher Botschafter im Iran einbestellt

Deutschland hatte die Hinrichtung des iranischen Oppositionellen Ruhollah Sam scharf verurteilt. Der Iran empfindet das als "inakzeptable Einmischung".  Das iranische Außenministerium hat den deutschen Botschafter Hans-Udo Muzel einbestellt. Zur Begründung wurde ... mehr

Erdo?an löst mit Gedicht diplomatische Krise zwischen Iran und Türkei aus

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdo?an hat bei der aserbaidschanischen Siegesparade nach dem Krieg gegen Armenien ein Gedicht vorgetragen – das kam im Iran jedoch nicht gut an.  Ein von dem türkischen Präsidenten  Recep Tayyip Erdo?an vorgetragenes Gedicht ... mehr

Er hatte um Vergebung gebeten: Iranischer Blogger Ruhollah Sam hingerichtet

Teheran (dpa) - Der iranische Blogger und Dissident Ruhollah Sam ist am Samstag hingerichtet worden. Nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur IRNA wurde der 47-jährige Sam in Teheran gehängt. Die Justizbehörde in Teheran bestätigte IRNA zufolge die Hinrichtung ... mehr

Iran: Blogger Ruhollah Sam hingerichtet – Tod durch erhängen

Er hatte deutliche Kritik an der iranischen Führung geübt und zu Protesten aufgerufen. Nun wurde Ruhollah Sam im Iran hingerichtet. Der 47-Jährige hatte noch vor Gericht um Vergebung gebeten. Der iranische Blogger und Dissident Ruhollah Sam ist am Samstag hingerichtet ... mehr

Iran: Satellitengesteuerte Waffe soll Kernphysiker getötet haben

Bei einem Anschlag in der Nähe von Teheran ist ein hochrangiger Wissenschaftler getötet worden. Berichten zufolge soll dabei "künstliche Intelligenz" zum Einsatz gekommen sein. Der Ende November ermordete Kernphysiker Mohsen Fachrisadeh wurde nach Angaben der iranischen ... mehr

Right Livelihood Award: Alternative Nobelpreise in Stockholm vergeben

Stockholm (dpa) - In Stockholm sind am Donnerstagabend die sogenannten Alternativen Nobelpreise verliehen worden. Nur einer der vier Preisträger konnte seine Auszeichnung persönlich entgegennehmen: der Menschenrechtsaktivist Ales Beljazki aus Belarus ... mehr

Wegen Trump-Plan: Im Jemen droht die größte Hungersnot seit Jahrzehnten

Dieser Schritt könnte für  den Jemen verheerende Folgen haben:  US-Präsident Trump erwägt, die Huthi-Rebellen auf die Terrorliste zu setzen. Humanitäre Helfer schlagen Alarm – die Lage wird immer bedrohlicher. An manchen Tagen lassen Mohammed Mugni und seine ... mehr

Zwischen Rache und Diplomatie - Iran: Ermordeter Atomphysiker in Teheran beigesetzt

Teheran (dpa) - Der bei einem Anschlag getötete iranische Atomphysiker und Raketenexperte Mohsen Fachrisadeh ist am Montag in der Hauptstadt Teheran beigesetzt worden. Die Zeremonie wurde vom Staatsfernsehen direkt übertragen. Wegen der Corona-Krise durften ... mehr

Israelischer Minister: Getöteter Physiker aus Iran strebte nach Atombombe

Im Iran ist ein Atomphysiker ermordet worden, von wem ist noch ungeklärt. Die Tat ist brisant im Konflikt zwischen Iran und Israel. Ein israelischer Minister erklärte bereits, dass der Tote seinem Land Atomwaffen verschaffen wollte. Israels Geheimdienstminister ... mehr

Tötung eines Atomphysikers - Iran: Diplomatie nicht wegen Anschlags opfern

Teheran (dpa) - Der Iran soll den Worten eines Regierungssprechers zufolge diplomatische Bestrebungen nicht wegen des tödlichen Anschlags auf den Atomphysiker Mohsen Fachrisadeh opfern. "In diese Falle sollten wir definitiv nicht tappen", sagte Ali Rabiei ... mehr

Spannungen im Iran - Ruhani: USA und Israel hinter Anschlag auf Atomphysiker

Teheran (dpa) - Der iranische Präsident Hassan Ruhani hat den USA und Israel vorgeworfen, hinter der Ermordung des Kernphysikers Mohsen Fachrisadeh zu stehen. "Erneut sorgten der Imperialismus und sein zionistischer Söldner für ein Blutvergießen und den Tod eines ... mehr

Anschlag auf Atomphysiker: Ruhani macht USA und "Söldner" Israel verantwortlich

Mohsen Fachrisadeh galt als Schlüsselfigur der iranischen Militärentwicklung. Die Tat reiht sich ein in eine Serie von Anschlägen und Sabotageakten. Teheran zeigt auf den Erzfeind: Israel. Nach dem tödlichen Anschlag auf einen der wichtigsten Atomforscher des Landes ... mehr

Attentat nahe Teheran: Iranischer Atomphysiker und Raketenspezialist ermordet

Teheran (dpa) - Ein hochrangiger iranischer Atomphysiker und Raketenspezialist ist im Iran einem Mordanschlag zum Opfer gefallen. "Wir geben hiermit den Märtyrertod von Doktor Mohsen Fachrisadeh bekannt", erklärte das Teheraner Verteidigungsministerium ... mehr

Brisanter Tatbeteiligter: Belgisches Gericht beginnt Prozess zu vereiteltem Anschlag

Antwerpen (dpa) - Rund zweieinhalb Jahre nach einem vereitelten Sprengstoffanschlag auf eine Großkundgebung von Exil-Iranern in Frankreich hat in Belgien der Prozess gegen vier mutmaßliche Tatbeteiligte begonnen. Den Angeklagten wird vor einem Gericht in Antwerpen ... mehr

Nach 800 Tagen Haft im Iran: Australische Forscherin kommt frei

Eine australische Islamwissenschaftlerin ist nach 800 Tagen aus der Haft im Iran freigelassen worden. Im Gegenzug dazu entließ die australische Regierung einen Iraner. Es ist nicht der erste Austausch dieser Art. Australiens Regierung hat die Freilassung ... mehr

Islamwissenschaftlerin: Australierin kommt nach 800 Tagen Haft im Iran frei

Canberra/Teheran (dpa) – Australiens Regierung hat die Freilassung der australischen Islamwissenschaftlerin Kylie Moore-Gilbert im Iran bestätigt. "In Absprache mit ihrer Familie wurde Dr. Moore-Gilberts Freilassung durch diplomatisches Engagement bei der iranischen ... mehr

Mine explodiert an Öltanker vor Küste Saudi-Arabiens

Die "Agrari" hatte ihren Zielhafen in Saudi-Arabien erst am Montag erreicht, nachdem sie in Rotterdam gestartet war. Nun explodiert an dem Öltanker eine Mine. Der Angriff weckt Erinnerungen an den Sommer 2019. Eine Mine ist an einem Öltanker vor der Küste Saudi-Arabiens ... mehr

Hunger: Eine Krankheit, noch schlimmer als Covid-19

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, wenn Sie den Tagesanbruch abonnieren möchten, können Sie diesen Link nutzen. Dann bekommen Sie den Newsletter jeden Morgen um 6 Uhr kostenlos per E-Mail geschickt. Hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages ... mehr

Saudi-Arabien und Jemen: Huthi-Rebellen berichten von Angriff auf Aramco-Ölanlage

Die Aramco-Ölanlage in Saudi-Arabien ist offenbar Ziel eines Angriffs geworden. Die Huthi-Rebellen im Jemen bekannten sich zu der Attacke. Über mögliche Opfer gab es bislang keine Erkenntnisse. Die Huthi-Rebellen im Jemen haben nach eigenen Angaben ... mehr

Vergeltung: Israelische Luftangriffe in Syrien – drei Tote

Israel findet an der Grenze zu Syrien auf den Golanhöhen mehrere Sprengsätze und macht den Iran verantwortlich. Kurz darauf bombardieren israelische Kampfjets Ziele in Syrien. Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben in der Nacht zum Mittwoch Ziele in Syrien ... mehr

USA: Donald Trump soll Militärschlag gegen den Iran erwogen haben

Im Januar muss US-Präsident Donald Trump das Weiße Haus verlassen. Plant er in seinen letzten Wochen noch eine Militäraktion? Eine Eskalation im Konflikt mit dem Iran würde dann sein Nachfolger Joe Biden erben. US-Präsident Donald Trump hat sich einem Medienbericht ... mehr

Domino-Effekt droht: Saudi-Arabien schließt atomare Bewaffnung nicht aus

Berlin (dpa) - Saudi-Arabien behält sich eine atomare Bewaffnung für den Fall vor, dass eine iranische Atombombe nicht verhindert werden kann. "Das ist definitiv eine Option", sagte der Staatsminister für Auswärtiges, Adel al-Dschubair, in einem Interview der Deutschen ... mehr

Im Iran: Israelischer Geheimdienst soll Al-Kaida-Vize getötet haben

Vize-Chef Abu Muhammad al-Masr soll auf den Straßen Teherans von israelischen Geheimdienstmitarbeitern getötet worden sein. Doch der Iran dementiert die Berichte umgehend.  Die Nummer zwei des Terrornetzwerkes Al Kaida, Abdullah Ahmed Abdullah (Kampfname: Abu Muhammad ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10


shopping-portal