Sie sind hier: Home > Themen >

Jerusalem

Thema

Jerusalem

Israel: Präsident Rivlin beauftragt Benjamin Netanjahu mit Regierungsbildung

Israel: Präsident Rivlin beauftragt Benjamin Netanjahu mit Regierungsbildung

Überrasschung in Israel: Präsident Rivlin hat den amtierenden Ministerpräsidenten Netanjahu mit der Regierungsbildung beauftragt. Dabei hat Herausforderer Gantz einen Sitz mehr in der Knesset. Gut eine Woche nach der Wahl in Israel hat Staatspräsident Reuven Rivlin ... mehr
Jerusalem: Bayrisches Ehepaar posthum für Rettung von Juden geehrt

Jerusalem: Bayrisches Ehepaar posthum für Rettung von Juden geehrt

In Israel ist ein Ehepaar aus Bayern für die Rettung von Juden geehrt worden. Da die beiden bereits verstorben sind, wurden sie von Familienmitgliedern bei den Feierlichkeiten vertreten.  Die israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem ehrt ein Ehepaar ... mehr
Parlamentswahl in Israel: Was man über den Urnengang wissen muss

Parlamentswahl in Israel: Was man über den Urnengang wissen muss

Israel wählt zum zweiten Mal in diesem Jahr: Ministerpräsident Netanjahu liegt gleichauf mit Herausforderer Gantz. Zum Königsmacher könnte ein anderer werden. Ein Überblick. Israel wählt an diesem Dienstag zum zweiten Mal binnen fünf Monaten ein neues Parlament ... mehr
Nahost-Konflikt: Honduras will Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkennen

Nahost-Konflikt: Honduras will Jerusalem als Israels Hauptstadt anerkennen

Bislang stehen die USA recht allein da mit der Anerkennung Jerusalems als israelischer Hauptstadt. Nun will auch die Regierung von Honduras ein diplomatisches Büro in der Stadt eröffnen. Nach den USA will auch Honduras Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen ... mehr
19-jährige Israelin stirbt nach Sprengstoffanschlag auf Familie

19-jährige Israelin stirbt nach Sprengstoffanschlag auf Familie

Eine 17-jährige Israelin ist bei einem Anschlag im Westjordanland getötet worden. Ihr Vater und ihr Bruder wurden bei der Explosion schwer verletzt. Die radikalislamische Hamas lobte den Angriff. Bei einem Anschlag mit einem Sprengsatz im besetzten Westjordanland ... mehr

Schüsse am Gazastreifen und Zusammenstöße in Jerusalem

Nachdem am Samstag vier Palästinenser am Gazastreifen erschossen wurden, ist ein weiterer Mann der israelischen Armee zum Opfer gefallen. Derweil ist es in Jerusalem zu Ausschreitungen gekommen.  Die israelische Armee hat am Sonntag an der Grenze zum Gazastreifen erneut ... mehr

Mehrere Muslime verletzt: Unruhen auf dem Tempelberg in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es nach Angaben der israelischen Polizei zu Ausschreitungen gekommen. Bei Konfrontationen mit Polizeikräften seien am muslimischen Opferfest Eid al-Adha mehrere muslimische Gläubige verletzt worden, berichteten ... mehr

Westjordanland: Israel verlegt nach Tötung eines Soldaten Truppen

Tel Aviv (dpa) - Nach einem tödlichen mutmaßlichen Anschlag im besetzten Westjordanland verlegt die israelische Armee weitere Truppen in das Gebiet. Soldaten, der Geheimdienst und die israelische Polizei durchsuchten das Areal, teilte die Armee am Donnerstag ... mehr

Franz Kafka: Israelische Nationalbibliothek zeigt unbekannte Schriften

Die Israelische Nationalbibliothek hat die bislang unbekannten Schriften von Franz Kafka gesichtet. Um den Nachlass des Weltstars gab es lange Streit. Jetzt ist endlich bekannt, welche Schriften der Autor hinterließ. Die Israelische Nationalbibliothek hat bislang ... mehr

Bayern gedenkt Holocaust-Opfer in Yad Vashem

Für die Opfer des Nationalsozialismus hat Staatskanzleichef Florian Herrmann an der Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem einen Kranz niedergelegt. "Ein sehr bewegender Besuch. Es war mir ein persönliches Anliegen, im Namen der Staatsregierung einen Kranz niederzulegen ... mehr

Westjordanland: Israel billigt Bau palästinensischer Wohnungen

Streit um Siedlungen: Das israelische Kabinett hat den Bau von Tausenden Wohnungen für Palästinenser und israelische Siedler im Westjordanland genehmigt. Der Annäherungsversuch kommt nicht gut an.  Die israelische Regierung hat den Bau von 700 Wohnungen ... mehr

Trotz Protesten: Israel reißt Palästinenser-Häuser in Jerusalem ab

Immer wieder Streit um Bebauung: Israel hatte kürzlich damit begonnen, Palästinenser-Häuser am Ostrand Jerusalems abzureißen. (Quelle: Reuters) mehr

Israel: Archäologen entdecken 9.000 Jahre alte Siedlung

Wissenschaftliche Entdeckung: Archäologen haben in Israel eine urzeitliche Siedlung gefunden. Sie soll die bisher größte Ortschaft ihrer Art darstellen.  Israelische Archäologen haben nach eigenen Angaben die Überreste einer rund 9.000 Jahre alten Siedlung westlich ... mehr

US-Botschafter: Israel darf Teile des Westjordanlands annektieren

David Friedman hat die Palästinenser erbost. Der US-Botschafter sprach Israel das Recht auf Annexion von Teilen des Westjordanlands zu. Die Palästinenser erwägen, vor den Internationalen Strafgerichtshof zu ziehen. Der US-Botschafter David Friedman ... mehr

Polizeianwärter beeindruckt vom Besuch in Yad Vashem

Polizeianwärter aus Schleswig-Holstein haben sich in einem Gespräch mit Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) nach Angaben seines Ressorts beeindruckt von ihrem Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Israel gezeigt. "Ich habe die Reise als Geschenk empfunden ... mehr

Polizisten aus dem Norden besuchen Yad Vashem

Eine Delegation der schleswig-holsteinischen Landespolizei reist am Sonnabend nach Israel. Mit dabei sind 20 Polizeischüler, Landespolizeidirektor Michael Wilksen und der Leiter der Polizeiabteilung im Innenministerium, Torsten Holleck. Die Abordnung ... mehr

Ostern: Nicht alle Gaza-Christen dürfen zum Beten nach Jerusalem

An Ostern dürfen nur ausgewählte Christen vom Gazastreifen nach Jerusalem reisen. Deshalb gibt es Kritik am israelischen Präsidenten Benjamin Netanjahu.   Die christliche Gemeinde im Gazastreifen hat Israel für stark beschränkte Ausreisegenehmigungen zu Ostern ... mehr

Skandal in Israel: Ministerpräsident Netanjahu lässt heimlich Wahllokale filmen

Israel wählt ein neues Parlament. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu lässt dabei in mehreren Wahllokalen filmen. Das stößt auf Kritik – vor allem in einer Partei.  Bei der Parlamentswahl in  Israel haben Anhänger von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu mit heimlichen ... mehr

Wahl in Israel: Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet – Parlamentswahl beginnt

Ministerpräsident Netanjahu ist seit zehn Jahren im Amt. Erstmals gibt es mit Ex-Militärchef Benny Gantz einen ernsthaften Konkurrenten für Netanjahu. Doch die Regierungsbildung könnte zur Hängepartie werden. In Israel sind am Dienstag rund 6,3 Millionen ... mehr

Nahost-Konflikt: Israeli im Westjordanland getötet

Erneut ist im Westjordanland ein Israeli von einem Palästinenser getötet worden. Der Angriff verschärft die ohnehin angespannte Lage. Bei einem Anschlag im Westjordanland sind ein Israeli getötet und zwei weitere schwer verletzt worden ... mehr

Trumps Nahostpolitik: USA fusionieren Botschaft und Konsulat in Jerusalem

Das US-Konsulat in Jerusalem war bisher vor allem Anlaufstelle für Palästinenser. Es geht nun in der neuen Botschaft auf, die alles in einer einzelnen diplomatischen Vertretung bündelt.  Nach der Verlegung der US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem ... mehr

USA verlegen Konsulat für Palästinenser in Jerusalemer Botschaft

Jerusale: Die USA haben ihr Konsulat in der Stadt geschlossen und mit der frisch umgezogenen Botschaft zusammengelegt. (Quelle: Reuters) mehr

Polens Ministerpräsident sagt Reise zum Visegrad-Gipfel in Israel ab

"Die Polen haben mit den Nazis kollaboriert": Das hatte Benjamin Netanjahu bei einem Besuch in Warschau gesagt. Später ruderte er zurück, seine Äußerung hat dennoch diplomatische Folgen. Der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki hat einen Besuch in Israel ... mehr

Wirtschaftsminister Wissing startet Israel-Reise

Gemeinsam mit Vertretern von Unternehmen und Hochschulen ist der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) zu einer Reise nach Israel und Jordanien aufgebrochen. Vom Frankfurter Flughafen aus hob die Delegation am Montag Richtung ... mehr

Nahost-Konflikt beenden: US-Friedensplan sieht Hauptstadt Palästinas in Ost-Jerusalem

Tel Aviv (dpa) - Der lang erwartete US-Friedensplan im Nahostkonflikt sieht nach einem Bericht des israelischen Fernsehens die Hauptstadt eines Palästinenserstaates in Ost-Jerusalem. Außerdem sollten rund 90 Prozent des Westjordanlandes das Gebiet dieses Staates bilden ... mehr

Simcha Rotem: Letzter Kämpfer des Aufstands im Warschauer Ghetto ist tot

Er kämpfte im Warschauer Ghetto gegen die Nazis und konnte mit anderen fliehen. Jetzt ist Simcha Rotem im Alter von 94 Jahren gestorben. Der letzte jüdische Widerstandskämpfer aus dem Warschauer Ghetto ist tot. Simcha "Kazik" Rotem ist im Alter von 94 Jahren ... mehr

Zwei tote Israelis bei Anschlag im Westjordanland

Nördlich von Jerusalem soll ein Palästinenser zwei Israelis an einer Bushaltestelle erschossen haben. Zuvor hatten israelische Sicherheitskräfte zwei mutmaßliche palästinensische Attentäter getötet. Bei einem Anschlag im besetzten Westjordanland hat nach Angaben ... mehr

St. Joseph in Ost-Jerusalem: "Juden und Muslime: Wir kümmern uns um alle"

Im Krankenhaus St. Joseph in Ost-Jerusalem kommen Patientinnen und Personal aus zwei Welten zusammen: Orthodoxe Juden und Palästinenser aus dem Gaza-Streifen. Während sich junge Mütter auf der Geburtsstation die Nägel lackieren lassen, bangt ein Vater ... mehr

Arm mit Kreissäge abgetrennt – Ärzte nähen ihn wieder an

Durch einen Arbeitsunfall hat ein junger Israeli einen Arm verloren. Doch der 20-Jährige hatte Glück im Unglück. Ärzte konnten ihm in einer komplizierten Operation den Arm wieder annähen. Israelische Ärzte haben einem 20-Jährigen einen Arm wieder ... mehr

Berliner Toleranzpreis für Ordensschwester in Jerusalem

Die Ordensschwester Monika Düllmann erhält mit ihrem Krankenhaus-Team in Jerusalem den Moses-Mendelssohn-Preis des Landes Berlin. Kultursenator Klaus Lederer (Linke) will die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung am Montag (5. November) in Berlin überreichen. Damit ... mehr

Bolsonaro will Verlegung nach Jerusalem

Brasilianische Botschaft in Israel: Jair Bolsonaro will die Verlegung von Tel Aviv nach Jerusalem. (Quelle: t-online.de) mehr

Brasilien: Bolsonaro will Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen

Donald Trump machte es vor, jetzt folgt Brasiliens künftiger Präsident Jair Bolsonaro: Er will die Botschaft seines Landes in Israel nach Jerusalem zu verlegen. Nach den USA will auch Brasilien seine Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen ... mehr

Israel: Palästinenser kandidiert in Jerusalem als Bürgermeister

Das israelische Volk hat am Dienstag in den Kommunen gewählt. In Jerusalem kandidierte nach Jahrzehnten ein Palästinenser. Drei Wahllokale mussten wegen Ausschreitungen vorzeitig geschlossen werden.  In  Israel hat die Bevölkerung am Dienstag landesweit ... mehr

Nach Schlappe vor UN-Gericht: USA ziehen diplomatische Konsequenzen

Die USA wollen sämtliche Verträge im Zusammenhang mit dem Internationalen Gerichtshof prüfen. Zudem wurde ein mehr als 60 Jahre altes Abkommen aufgekündigt. Der Auslöser: ein Gerichtsurteil. Die US-Regierung stellt nach der juristischen Niederlage im Streit ... mehr

"Ultimativer Deal": Donald Trumps Versprechen für Frieden in Nahost

US-Präsident Trump spricht vor den Vereinten Nationen. Wird er seinen angekündigten Plan für eine Einigung zwischen Israelis und Palästinensern präsentieren? 25 Jahre nach dem Beginn der Oslo-Verträge gibt es immer noch kein Palästina – und keinen Frieden ... mehr

Laschet spricht über Treffen mit Netanjahu

Der nordrhein-westfälische Regierungschef Armin Laschet (CDU) hat mit Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu über eine engere wirtschaftliche Zusammenarbeit gesprochen. Israel sei nach dem Silicon Valley "der Ort, wo die größte Innovation weltweit entsteht", sagte ... mehr

NRW-Regierungschef Laschet trifft Israels Premier Netanjahu

NRW-Regierungschef Armin Laschet (CDU) wird bei seiner Israel-Reise auch von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu empfangen. Für diesen Mittwoch sei ein Treffen mit dem israelischen Regierungschef Netanjahu in dessen Amtssitz in Jerusalem angesetzt, verlautete am Montag ... mehr

John Bolton: Iran und China mischen sich in US-Wahlen ein

US-Sicherheitsberater John Bolton hat eine deutliche Warnung ausgesprochen: Neben Russland sollen auch drei weitere Länder versuchen, sich in die US-Wahlen einzumischen.  Neben Russland versuchen nach den Worten des Nationalen Sicherheitsberaters der USA, John Bolton ... mehr

Jerusalem: Stein fällt aus Klagemauer – und erschlägt beinahe Frau

Ein lauter Knall hat die Gläubigen an der Klagemauer in Jerusalem aus ihren Gebeten gerissen. Aus großer Höhe war ein Stein abgestürzt und hätte beinahe eine Frau getroffen. Die Ursache ist noch unklar, manch einer vermutet aber einen himmlischen Wink. Ein schwerer ... mehr

Sara Netanjahu wegen Betrugs angeklagt

Jerusalem (dpa) - Sara Netanjahu, Ehefrau des israelischen Ministerpräsidenten, ist wegen Betrugs und Untreue angeklagt worden. Mit ihr werde ein Mitarbeiter des Büros des Ministerpräsidenten vor Gericht gestellt, teilte das Justizministerium ... mehr

Nikki Haley: Trumps UN-Botschafterin ist der neue Star der Israel-Lobby

Zur größten politischen Konferenz des Jahres in der US-Hauptstadt kommen alle: Israels Premier Netanjahu, US-Vizepräsident Pence, der halbe Kongress. Der wahre Star ist aber jemand anderes. Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence heimste die Lorbeeren ... mehr

Palästinenser bei Angriff auf israelische Grenze getötet

Bei Angriffen auf die israelische Grenze sind vier Palästinenser von der israelischen Armee erschossen worden. Hunderte weitere wurden nach palästinensischen Angaben verletzt. Bei gewalttätigen Auseinandersetzungen mit israelischen Soldaten an der Gaza-Grenze ... mehr

Giro d'Italia 2018: Froome holt Gesamtsieg! Alle Etappen & Sieger im Überblick

Der Giro d'Italia ist beendet: Vom  4. bis zum 27. Mai  2018 lief die 101. Auflage der Italien-Rundfahrt. In insgesamt 21 Etappen umfasste die Strecke 3562,9 Kilometer.  Der Brite Chris Froome konnte den Gesamtsieg einfahren. Bei t-online.de finden Sie alle Etappen ... mehr

Tempelberg-Fotomontage: Foto mit US-Botschafter in Israel sorgt für Wirbel

Im Nahen Osten kam es nach Donald Trumps Entscheidung, eine US-Botschaft in Jerusalem zu eröffnen, zu einer blutigen Eskalation. Nur kurz danach  sorgt nun der US-Botschafter in Israel für Wirbel. Bei dem Besuch einer jüdischen Organisation ... mehr

Auch Paraguay eröffnet Botschaft in Jerusalem

Paraguay hat seine diplomatische Vertretung nach Jerusalem verlegt. Damit folgt der südamerikanische Staat dem Beispiel der USA und Guatemalas. Der Schritt gilt als umstritten. Nach den USA und Guatemala hat als drittes Land auch Paraguay seine Botschaft in Jerusalem ... mehr

"SZ"-Karikaturist Dieter Hanitzsch nach Antisemitismus-Vorwürfen im Interview

Dieter Hanitzsch ist einer der bekanntesten Karikaturisten Deutschlands – und nun aufgrund von Antisemitismus-Vorwürfen seinen Job los. Im Gespräch schildert er seine Sicht der Dinge. Die Seite 4 der Süddeutschen Zeitung vom Dienstag sorgt für einen Eklat ... mehr

Erneute Gewalt in Israel: Luftangriffe auf Ziele im Gaza-Streifen

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben mehrere Ziele in Gaza angegriffen. Mit dem Bombardement antwortete sie Palästinensern, die auf israelische Soldaten geschossen hatten. Israelische Kampfjets haben mehrere Gebäude im Gazastreifen bombardiert. Das teilte ... mehr

Guatemala eröffnet Botschaft in Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Das lateinamerikanische Land Guatemala hat in Jerusalem feierlich seine Botschaft eröffnet. Botschafterin Sara Solis sprach von einem «historischen Tag, an dem die Botschaft in die israelische Hauptstadt zurückkehrt». Guatemala folgte damit ... mehr

Türkei verweist auch Israels Generalkonsul des Landes

Nachdem die türkische Regierung bereits den israelischen Botschafter des Landes verwies, muss nun auch der Generalkonsul die Türkei verlassen. Damit spitzt sich die Lage zwischen den Ländern weiter zu. Die türkische Regierung hat nach dem israelischen Botschafter ... mehr

Gewalt im Gazastreifen: UN-Menschenrechtsrat beraumt Sondersitzung an

Israel feiert am 70. Jahrestag der Staatsgründung die Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem. Tausende Palästinenser protestieren dagegen im Westjordanland und im Gazastreifen. Dabei gibt es schwere Ausschreitungen zwischen palästinensischen Aktivisten ... mehr

Kritik an Israel wegen der Toten in Gaza

Jerusalem (dpa) - Das harte Vorgehen der israelischen Armee gegen protestierende Palästinenser im Gazastreifen hat für Israel erhebliche diplomatische Konsequenzen. Am schärfsten reagierte der türkische Präsident Recep Tayipp Erdogan ... mehr

Israel-Konflikt: Türkei und Südafrika rufen Botschafter zurück

Mindestens 58 Menschen sind bei Protesten gegen die neue US-Botschaft in Jerusalem getötet und rund 2.800 verletzt worden. Die internationale Gemeinschaft reagiert besorgt – und verärgert. Nach den tödlichen Konfrontationen zwischen Palästinensern und israelischen ... mehr

Fußball-Mannschaft Beitar Jerusalem benennt sich nach Donald Trump

Der israelische Erstligist Beitar Jerusalem ergänzt in seinem Vereinsnamen "Trump". Der Verein und seine Anhänger sind umstritten. "Beitar Trump Jerusalem" – so soll einer der größten Klubs Israels ab sofort heißen. Beitar ist in der aktuellen Saison Zweiter, spielt ... mehr
 
1 3 4 5


shopping-portal