Thema

Jerusalem

Erstes EU-Land erwägt, Trumps Vorbild zu folgen

Erstes EU-Land erwägt, Trumps Vorbild zu folgen

Donald Trumps Entscheidung, die US-Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen, hat für viel Streit gesorgt. Jetzt erwägt Rumäniens Regierung, nachzuziehen – doch der Präsident stellt sich quer. Als erstes EU-Land erwägt Rumänien eine Verlegung seiner ... mehr
Netanjahu muss mit hohem Fieber ins Krankenhaus

Netanjahu muss mit hohem Fieber ins Krankenhaus

Offenbar mit hohem Fieber muss der israelische Premier Netanjahu am Dienstag in eine Klinik. Der Gesundheitszustand des unter Korruptionsverdacht stehenden Politikers galt bisher als bestens. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist nach Medienberichten ... mehr
Treffen der Israel-Unterstützer: Hier ist Trumps UN-Botschafterin der Star

Treffen der Israel-Unterstützer: Hier ist Trumps UN-Botschafterin der Star

Zur größten politischen Konferenz des Jahres in der US-Hauptstadt kommen alle: Israels Premier Netanjahu, US-Vizepräsident Pence, der halbe Kongress. Der wahre Star ist aber jemand anderes. Der amerikanische Vizepräsident Mike Pence heimste die Lorbeeren ... mehr
Grabeskirche in Jerusalem nach Schließung wieder geöffnet

Grabeskirche in Jerusalem nach Schließung wieder geöffnet

Die Grabeskirche in Jerusalem ist nach einer dreitägigen Schließung wieder offen. Die lokalen Kirchenoberhäupter hatten sie aus Protest geschlossen. Der Streit um eine Gesetzesänderung in Israel scheint vorerst verschoben: Kirchenvertreter hatten ... mehr

"Diskriminierendes Gesetz": Grabeskirche in Jerusalem unbefristet geschlossen

Sie gilt als heiligste Stätte des Christentums: Kirchenvertreter haben nun die Schließung der Grabeskirche verkündet. Sie werfen der Regierung Israels eine gegen Christen gerichtete Kampagne vor. In einem ungewöhnlichen Schritt haben Kirchenoberhäupter am Sonntag ... mehr

Netanjahu begrüßt Angriff der Westmächte in Syrien

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat den Angriff der Westmächte in Syrien begrüßt. «Israel unterstützt vollkommen die Entscheidung von US-Präsident Trump, gegen den Einsatz von Chemiewaffen in Syrien vorzugehen», sagte Netanjahu während einer ... mehr

Christen ziehen in Prozessionen durch Jerusalem

Jerusalem (dpa) - Tausende Pilger sind am Karfreitag in Prozessionen durch die Jerusalemer Altstadt zur Grabeskirche gezogen. Am späten Vormittag führten die Franziskaner-Mönche als Vertreter der katholischen Kirche Gläubige die Via Dolorosa zur Grabeskirche hinauf ... mehr

Maas trifft Abbas und Netanjahu: Forderung nach zwei Staaten

Jerusalem (dpa) - Trotz zahlreicher Streitthemen hat Außenminister Heiko Maas Israel die Solidarität Deutschlands zugesichert. Der Platz Deutschlands werde bei all diesen Fragen immer an der Seite Israels sein, sagte Maas bei einem Treffen mit Ministerpräsident Benjamin ... mehr

Maas trifft Netanjahu und Abbas - Viele schwierige Themen

Jerusalem (dpa) - Außenminister Heiko Maas trifft am zweiten Tag seines Antrittsbesuchs in Israel Ministerpräsident Benjamin Netanjahu. Er spricht mit ihm unter anderem über den festgefahrenen Nahost-Konflikt und das Atomabkommen mit dem Iran. Zudem ist ein Besuch ... mehr

Maas ruft bei Israel-Besuch zu Kampf gegen Antisemitismus auf

Jerusalem (dpa) – Außenminister Heiko Maas hat bei seinem Antrittsbesuch in Israel zum entschlossenen Kampf gegen Antisemitismus und Rassismus aufgerufen. «Deutschland trägt die Verantwortung für das grausamste Verbrechen der Menschheitsgeschichte. Die Schoah bleibt ... mehr

Messer-Attacke: Israelischer Wachmann in Jerusalem getötet

Jerusalem (dpa) - Bei einer Messer-Attacke in Jerusalems Altstadt ist ein israelischer Wachmann tödlich verletzt worden. Er sei im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen, berichteten israelische Medien am späten Abend. Nach Polizeiangaben wurde ... mehr

Mehr zum Thema Jerusalem im Web suchen

Schwere Regierungskrise in Israel - Neuwahl möglich

Jerusalem (dpa) - Israels rechts-religiöse Regierung ist im Streit um die Wehrpflicht für ultra-orthodoxe Männer in eine schwere Krise geraten. Sollte es nicht zu einer Einigung kommen, wird mit einer Neuwahl gerechnet. Die Partei von Verteidigungsminister Avigdor ... mehr

Netanjahu: Verlegung der US-Botschaft historischer Moment

Jerusalem (dpa) - Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hat Pläne zur Eröffnung der US-Botschaft in Jerusalem im Mai begeistert begrüßt. Die Entscheidung des US-Präsidenten Donald Trump sei «ein großartiger Moment für die Bürger Israels und ein historischer Moment ... mehr

USA wollen Botschaft in Jerusalem im Mai einweihen

Die neue US-Botschaft in Jerusalem soll bereits im Mai eröffnet werden. Die Einweihungsfeier ist zur Feier des 70. Jahrestags der Gründung Israels geplant. Die USA wollen ihre Botschaft in Israel schon im Mai von Tel Aviv nach Jerusalem verlegen. Die US-Regierung ... mehr

Netanjahu weist Korruptionsvorwürfe als «absurd» zurück

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat Korruptionsvorwürfe gegen ihn als «absurd» zurückgewiesen. «Ich bin sicher, dass die Wahrheit ans Licht kommen wird», sagte Netanjahu in Jerusalem zu Medienberichten, wonach die Polizei eine Anklage ... mehr

Medien: Israels Polizei empfiehlt Korruptionsanklage gegen Netanjahu

Jerusalem (dpa) - Nach gut einjährigen Ermittlungen hat Israels Polizei nach Medienberichten eine Anklage wegen Korruption gegen Ministerpräsident Benjamin Netanjahu empfohlen. Es seien ausreichend Beweise für Bestechlichkeit und Untreue in zwei Fällen gesammelt worden ... mehr

Netanjahu spricht mit Putin und Tillerson über Eskalation

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat vor einer neuen Eskalation an seiner Nordgrenze gewarnt. Israel strebe nach Frieden, werde sich aber vor «jedem Angriff verteidigen und vor jedem Versuch, seine Souveränität zu verletzen», sagte ... mehr

Israel will einen Siedlungsaußenposten legalisieren

Jerusalem (dpa) - Israels Regierung hat für die Legalisierung eines Siedlungsaußenpostens im nördlichen Westjordanland gestimmt. Die Entscheidung fiel mehr als drei Wochen nach einem tödlichen Anschlag auf einen Rabbiner aus dem Außenposten Chavat Gilad. Dieser ... mehr

Israel bombardiert Hamas-Stellung im Gazastreifen

Israel hat Stellungen der radikalislamischen Hamas im Süden des Gazastreifens bombardiert. Der Angriff galt als Reaktion auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen. Die Spannungen nehmen weiter zu. Als Reaktion auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen ... mehr

Sigmar Gabriel in Israel: Streit mit Netanjahu "ist ausgeräumt"

Es war das erste Treffen seit einem diplomatischen Eklat zwischen Israel und Deutschland. Gabriel und Netanjahu beenden ihren Streit – doch die Differenzen bleiben. Abbas fordert eine Vermittlerrolle für Deutschland im Konflikt mit Israel. Bundesaußenminister Sigmar ... mehr

Gabriel erklärt Streit mit Netanjahu für ausgeräumt

Jerusalem (dpa) - Außenminister Sigmar Gabriel hat den Streit mit dem israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu für beendet erklärt. «Das Thema ist, glaube ich, ausgeräumt», sagte Gabriel nach einem Treffen mit Netanjahu in Jerusalem. Gleichzeitig betonte ... mehr

Israel: Kritik an polnischer Strafvorschrift zu NS-Lagern

Jerusalem (dpa) - Israel hat eine neue Regelung in Polen kritisiert, die für die historisch falsche Bezeichnung «polnische Todeslager» für deutsche Vernichtungslager der Nazis im besetzten Polen während des Zweiten Weltkriegs Haftstrafen von bis zu drei Jahren vorsieht ... mehr

Rede in der Knesset Mike Pence stellt sich hinter Netanjahu

US-Vizepräsident Mike Pence stellt sich bei seinem Besuch in Israel demonstrativ an die Seite von Benjamin Netanjahu. Die Palästinenser und Israels liberale Opposition kritisieren ihn. Langsam schreitet US-Vizepräsident Mike Pence zur Klagemauer in Jerusalem ... mehr

US-Vize Mike Pence: US-Botschaft in Israel wird 2019 nach Jerusalem verlegt

Schon die Ankündigung löste Anfang Dezember Unruhen in den Palästinensergebieten aus. Nun steht auch fest, wann die USA ihre Botschaft in Israel nach Jerusalem verlegen.  Die US-Botschaft in Israel wird nach Aussage von US-Vizepräsident Mike Pence ... mehr

US-Botschaft wird vor Ende 2019 nach Jerusalem verlegt

Jerusalem (dpa) - Die US-Botschaft in Israel wird nach Aussage von US-Vizepräsident Mike Pence noch vor Ende 2019 nach Jerusalem verlegt werden. Das sagte Pence im israelischen Parlament in Jerusalem. Gleichzeitig rief er die Palästinenser dazu auf, wieder ... mehr

PLO fordert: Anerkennung Israels soll zurückgezogen werden

Der PLO-Zentralrat hat sich angesichts des Jerusalem-Streits dafür ausgesprochen, die Anerkennung des Staates Israel wieder zurückzuziehen. In einer Abschlusserklärung nach einer zweitägigen Sitzung forderte das wichtige Gremium ... mehr

Israel will Todesstrafe für «Terroristen» erleichtern

Jerusalem (dpa) - Israel will die Verhängung der Todesstrafe für «Terroristen» erleichtern. Ein entsprechender Gesetzesentwurf wurde in einer Vorabstimmung im Parlament mit knapper Mehrheit bestätigt, berichten israelische Medien. Danach sollen ... mehr

Israel billigt umstrittenes Gesetz zum Status von Jerusalem

Das israelische Parlament hat mit einer umstrittenen Gesetzesänderung eine mögliche künftige Teilung Jerusalems erschwert.  Die Vorlage, die mit 64 zu 51 Stimmen angenommen wurde, erschwert die Übergabe von Teilen Jerusalems an die Palästinenser im Rahmen eines ... mehr

Israels Parlament erschwert mögliche Teilung Jerusalems

Jerusalem (dpa) - Das israelische Parlament hat mit einer umstrittenen Gesetzesänderung eine mögliche künftige Teilung Jerusalems erschwert. Für die Aufgabe von Gebieten, die zur Stadt gehören, müssten künftig mindestens zwei Drittel der Abgeordneten stimmen, berichtete ... mehr

Als Dank: Israel will Bahnhof in Jerusalem nach Donald Trump benennen

Israel feiert Donald Trump für seinen Entschluss, Jerusalem als Hauptstadt des Judenstaates anzuerkennen. Als Dank soll nun ein Bahnhof in der Heiligen Stadt nach dem US-Präsidenten benannt werden. Ein geplanter Bahnhof nahe der Klagemauer in Jerusalems Altstadt ... mehr

Vereinte Nationen: USA wollen Uno-Beiträge um 285 Millionen kürzen

Washington lässt seinen Drohungen Taten folgen. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, ihre Beitragszahlungen an die Vereinten Nationen deutlich zu kürzen. Der Schritt folgt nur wenige Tage nach einer Resolution der UN-Vollversammlung, die gegen ... mehr

Guatemala verlegt als erster Staat Botschaft nach Jerusalem

Erstmals nach der umstrittenen US-Entscheidung zu Jerusalem zieht ein Land nach: Auch Guatemala will seine Botschaft in Israel aus Tel Aviv abziehen und nach Jerusalem verlegen. Tschechien wägt noch ab. Die Regierung von Guatemala hat angekündigt, die Botschaft ... mehr

Urbi et Orbi: Papst Franziskus betet für Frieden in Jerusalem

Papst Franziskus hat in seiner Weihnachtsbotschaft vor einer weiteren Eskalation in der Jerusalem-Krise gewarnt. Auf dem Petersplatz in Rom spendete er danach den traditionellen Segen "Urbi et Orbi". Trotz "wachsender Spannungen zwischen Israelis ... mehr

Weihnachten in Jerusalem im Schatten des Nahost-Konflikts

Zu Weihnachten kommen jedes Jahr zehntausende christliche Besucher ins Heilige Land. In diesem Jahr überschattet die Jerusalem-Entscheidung von US-Präsident Trump das Fest. Jerusalem, Weihnachten 2017: Dutzende von Pilgern warten in einer Schlange vor der Grabkapelle ... mehr

Christen aus aller Welt feiern im Heiligen Land Weihnachten

Jerusalem (dpa) - Tausende Christen aus aller Welt haben im Heiligen Land Weihnachten gefeiert. In Bethlehem traf die traditionelle Weihnachtsprozession ein, die von Jerusalem aus aufgebrochen war. Die Feiern werden in diesem Jahr von der Krise um die umstrittene ... mehr

UN-Vollversammlung verurteilt Donald Trumps Jerusalem-Politik

Die Drohungen von Präsident Trump haben nicht gewirkt: In der UNO steht die US-Regierung mit der Anerkennung Jerusalems als israelischer Hauptstadt isoliert da. Mit großer Mehrheit hat die UN-Vollversammlung die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch ... mehr

Jerusalem-Resolution: Donald Trump droht anderen Staaten mit Bestrafung

Mit seiner Jerusalem-Entscheidung hat Donald Trump polarisiert und neue Spannungen in Nahost ausgelöst. Nun droht er Ländern, die Kritik an diesem Schritt üben wollen. US-Präsident Donald Trump hat andere Länder scharf davor gewarnt, am Donnerstag ... mehr

USA legen Veto gegen Jerusalem-Resolution ein

Die USA haben durch ihr Veto im UN-Sicherheitsrat eine kritische Resolution zu ihrer Kehrtwende in der Jerusalem-Politik gestoppt. Bei der Abstimmung am Montag in New York standen sie isoliert da: Die 14 übrigen Ratsmitglieder – unter ihnen ... mehr

Israel beschießt Hamas im Gazastreifen

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben am Montag ein Ausbildungslager der radikalislamischen Hamas im Gazastreifen angegriffen. Sie habe damit auf einen nächtlichen Raketenbeschuss aus dem Palästinensergebiet reagiert, teilte die Armee mit. Berichte über Opfer ... mehr

UN-Rat prüft Resolution zu Trumps Jerusalem-Entscheidung

Mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels sorgte Donald Trump für weltweite Proteste. Nun will Ägypten die Entscheidung des US-Präsidenten vor den UN-Sicherheitsrat bringen. "Jede Entscheidung und Handlung, die vorgibt, den Charakter, Status ... mehr

Zentralrat der Juden: Antisemitismus in Moscheen stärker bekämpfen

Der  Zentralrat der Juden in Deutschland hat die Muslimverbände hierzulande aufgerufen, verstärkt gegen antisemitische Tendenzen in Moscheegemeinden vorzugehen. Repräsentanten der Muslime hätten sich durchaus gegen Antisemitismus positioniert, sagte ... mehr

Nach Jersusalem-Entscheidung: Washington will Friedensprozess wiederbeleben

Das Weiße Haus will sich angesichts der jüngsten Spannungen im Nahen Osten um eine Wiederbelebung des brachliegenden Friedensprozesses bemühen. Eine diplomatische Initiative soll in der kommenden Woche beginnen – am Mittwoch wird US-Vizepräsident Mike Pence in Jerusalem ... mehr

Erdogan heizt Jerusalem-Proteste weiter an

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat zu schärferen Protesten gegen die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt aufgerufen. Im Nahen Osten kam es Unterdessen erneut zu massiven Unruhen. Die Proteste und Aktionen von Muslimen gegen ... mehr

EU-Gipfel: Asylstreit ist völlig festgefahren

Bereits seit Jahren ist die Europäische Union in der Asylpolitik tief gespalten. Deutschland und andere Länder sind empört, dass einige Staaten sich rigoros weigern, im Krisenfall Flüchtlinge aufzunehmen. Im Streit über die europäische Asylpolitik hat es beim EU-Gipfel ... mehr

EU-Gipfel: Diese lange Liste müssen die EU-Staaten abarbeiten

Streit über Flüchtlingspolitik, Brexit-Querelen und eine mögliche Euro-Reform: Der EU-Gipfel wartet mit schwierigen Themen auf. Ausgerechnet jetzt hat Kanzlerin Merkel ein großes Problem. Fast schon herrschte vorweihnachtliche Harmonie. Die erste Etappe ... mehr

Schwerste Eskalation zwischen Israel und Gaza seit 2014

Israels Luftwaffe hat erneut mehrere Militäreinrichtungen der radikal-islamischen Hamas in Gaza beschossen. Die Aktion war eine Antwort auf die Raketenangriffe aus dem Gazastreifen am Mittwoch. Gegenseitige Luftangriffe nehmen in der Region wieder zu. In der Nacht ... mehr

OIC: Islamische Staaten erkennen Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas an

Ein Gipfel islamischer Staaten in der Türkei hat Ost- Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt. Der Vorstoß ist eine Reaktion auf die Anerkennung als israelische Hauptstadt durch die USA. "Wir verkünden, dass wir den Palästinenserstaat anerkennen, dessen Hauptstadt ... mehr

Türkei: Erdogan will Jerusalem als "Hauptstadt Palästinas" anerkennen

Neues Kapitel im Nahost-Konflikt: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat zur Anerkennung Jerusalems als "Hauptstadt Palästinas" aufgerufen. Bei einem Krisentreffen der Organisation für Islamische Kooperation (OIC) in Istanbul sagte Erdogan ... mehr

Anti-Israel-Demo in Berlin: Palästinenser fordern "Intifada bis zum Sieg"

Palästinenser demonstrieren in Berlin gegen die Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt. Doch es geht ihnen um mehr: Israel wollen sie nicht als Staat anerkennen. Sie wollen lieber – sagen zumindest einige von ihnen: ein Land ohne Juden.  Von Jonas ... mehr

Kolumne von Lamya Kaddor: Wer über Islamhass klagt, darf nicht selber zündeln

Bei Protesten in Berlin gegen die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels wurden Israel-Fahnen verbannt und antisemitische Parolen gerufen. Das ist erbärmlich. Übersicht Hallo Teilnehmerinnen und Teilnehmer der anti-israelischen Proteste in Berlin ... mehr

Netanjahu fordert von der EU Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt

Nach der Anerkennung Jerusalems als israelische Hauptstadt durch die USA fordert Israels Regierungschef denselben Schritt von der EU. In Brüssel bekommt Benjamin Netanjahu jedoch einen Korb. "Grundlage für Frieden ist, die Realität anzuerkennen", sagte Netanjahu ... mehr

Angela Merkel verurteilt Verbrennung von israelischen Flaggen auf Demos

Auf mehreren Demonstrationen in Berlin sind in den vergangenen Tagen israelische Flaggen verbrannt worden. Bundeskanzlerin Angela Merkel und weitere Politiker fordern die Polizei auf, zu reagieren. Deren Möglichkeiten sind jedoch begrenzt. Die Bundesregierung ... mehr

Krisen-Talk bei „Anne Will“: Wolffsohn spricht von einem "schlechten Witz"

Wie viel Öl gießt die Anerkennung von Jerusalem als israelische Hauptstadt ins Feuer im Nahen Osten? Und wie heiß ist der Konflikt um Nordkorea? Ein Talk-Abend bei „ Anne Will“ in außenpolitischen Krisenzeiten. Die Gäste: • Jean Asselborn (Außenminister von Luxemburg ... mehr

Netanjahu kontert im Jerusalem-Streit: Erdogan hilft Terroristen

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat nach der scharfen Kritik des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan seinerseits ausgeteilt. "Ich bin es nicht gewohnt, Lektionen über Moral von einem Führer zu erhalten, der kurdische Dorfbewohner in seiner ... mehr

Nahost-Konflikt: Jerusalem-Streit löst Krawalle in Israel aus

Der Jerusalem-Streit geht weiter: Aufgebrachte Palästinenser liefern sich heftige Zusammenstöße mit israelischen Sicherheitskräften. In Jerusalem kommt es erstmals seit Beginn der Krise zu einem Anschlag. Die US-Regierung wiegelt ab. Die US-Regierung hat trotz aller ... mehr
 
1 3 4


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018