• Home
  • Themen
  • Mali


Mali

Mali

Kabinett verlängert Mandat für Ausbildungsmission in Mali
t-online news

Mali, Haushalt und wieder einmal der Diesel: Beim Treffen in Meseberg sprechen die Koalitionäre auch über das Reizthema Nachrüstung. Eine klare Ansage wird es wohl erneut nicht geben.

Verkehrsminister Scheuer in Meseberg: Kommen Nachrüstungen für Diesel-Autos – und wer zahlt dafür?

Der Bundeswehreinsatz in Mail gilt als einer der gefährlichsten überhaupt. Nach Unruhen in der Stadt Gao hat die Bundeswehr nun im Auftrag der UN eingegriffen. Sie riegelten eine ganze Stadt ab.

Schwer bewaffnete Bundeswehrsoldaten sichern in Gao einen Flughafen: Bundeswehr riegelte ganze Stadt in Mali aus Sorge vor Unruhen ab.

Die Bundeswehr ist in sechs Auslandseinsätzen engagiert. Nach dem Willen der Bundesregierung sollen alle Missionen fortgesetzt und teilweise sogar ausgeweitet werden.

Ein deutscher Blauhelmsoldat und ein Kind in Gao, Mali: Der Einsatz in dem westafrikanischen Land gilt als gefährlichster der Bundeswehr.

Deutschland gehört zu den größten Rüstungsexporteuren der Welt. Wo genau sind die Waffen im Einsatz - und warum gelangen sie in die Hände von IS-Kämpfern? Die Antworten eines Experten.

Ein Kampfpanzer "Leopard 2 A6": Deutsche Panzerexporte in die Türkei stehen seit der türkischen Offensive in Syrien in der Kritik.
  • Lars Wienand
Von Patrick Diekmann, Lars Wienand

Bis es in Deutschland eine neue Regierung gibt, kann es noch länger dauern. Daher hat der Bundestag die Auslandseinsätze der Bundeswehr um mehrere Monate verlängert.

Die Bundeswehr ist neben Afghanistan und Syrien auch in Mali im Einsatz.

Im Selfie-Style im Bundeswehr um Rekruten auf Youtube – mit Bildern aus dem Außeneinsatz in Mali. Zeigt die Serie wirklich ein "ungeschöntes Bild", wie das Verteidigungsministerium betont?

Ein deutscher Soldat in der Mali-Serie der Bundeswehr.

Das Auswärtige Amt zeigt Bilder des Diplomaten-Alltags. Mitunter erleben die Mitarbeiter Skurriles. Mancherorts haben sie mit großen Problemen zu kämpfen.

Wegen der hohen Inflation bezahlt man in Venezuela Pässe mit Stapeln von Geld.

UN-Stützpunkte in Mali stehen im Visier von Angreifern: 19 Menschen sterben, die Hintergründe sind noch nicht aufgeklärt. Vermutet werden Dschihadisten hinter den Angriffen.

Angehörige der UN-Truppen in Mali sind von Unbekannten angegriffen worden.

Der Posten des Verteidigungsministers gilt als Schleudersitz. Ursula von der Leyen zieht Bilanz nach etlichen Skandalen in der Bundeswehr eine frühzeitige Bilanz ihrer Amtszeit.

Ursula von der Leyen

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website