Sie sind hier: Home > Themen >

Migration

Thema

Migration

Nach Brand im Lager Moria - Merkel und Macron: Nehmen minderjährige Flüchtlinge auf

Nach Brand im Lager Moria - Merkel und Macron: Nehmen minderjährige Flüchtlinge auf

Berlin/Athen (dpa) - Deutschland und Frankreich wollen nach dem Großbrand im griechischen Flüchtlingslager Moria mehr minderjährige Migranten aufnehmen - möglichst gemeinsam mit anderen EU-Ländern. Um die Übernahme habe sie Regierungschef Kyriakos Mitsotakis gebeten ... mehr
Feuer in Moria: Migranten haben Brand im Flüchtlingslager selbst gelegt

Feuer in Moria: Migranten haben Brand im Flüchtlingslager selbst gelegt

Es seien Bewohner aus dem Flüchtlingslager gewesen, die das Feuer in Moria gelegt hätten. Das steht für die griechische Regierung fest. Mit harten Worten verurteilte ein Sprecher die Tat der Brandstifter. Laut griechischer Regierung haben Migranten ... mehr
Moria-Brand: CDU-Abgeordnete fordern Aufnahme von 5.000 Flüchtlingen

Moria-Brand: CDU-Abgeordnete fordern Aufnahme von 5.000 Flüchtlingen

Nach der Feuerkatastrophe in dem Flüchtlingslager Moria sind mehr als 12.000 Menschen obdachlos. Sollte es einen deutschen Alleingang bei der Aufnahme von Betroffenen geben? Darüber wird nun gestritten. In einem Brief an Innenminister Horst Seehofer (CSU) haben ... mehr
Bonn: Ashok Sridharan ist einziger OB in NRW mit Migrationshintergrund

Bonn: Ashok Sridharan ist einziger OB in NRW mit Migrationshintergrund

Deutschlandweit haben gerade mal zwei Prozent der Oberbürgermeister einen Migrationshintergrund. In NRW ist das eine einzige Person: Ashok-Alexander Sridharan, OB in Bonn. In Deutschlands Kommunen sind sie eine Seltenheit und in NRW gibt es lediglich einen ... mehr
Studie: Lebensraum von einer Milliarde Menschen im Jahr 2050 bedroht

Studie: Lebensraum von einer Milliarde Menschen im Jahr 2050 bedroht

London (dpa) - Im Jahr 2050 könnte einer Studie zufolge der Lebensraum von mehr als einer Milliarde Menschen auf der Welt bedroht sein. Klimawandel, Konflikte und Unruhen könnten etliche dieser Menschen dazu drängen, ihre Heimatländer zu verlassen, wie eine Untersuchung ... mehr

Brand in Moria: Griechischer Regierungschef kritisiert "Haltung einiger Migranten"

Nach der Katastrophe in Moria macht Griechenlands Regierungschef Mistotakis die Flüchtlinge für den Brand verantwortlich. Derweil beraten die Bundesländer, ob und wie viele Migranten aufgenommen werden können. Der Großbrand in und um das Migrantenlager von Moria ... mehr

Bundesländer wollen helfen: Seehofer unter Druck wegen Aufnahme von Moria-Migranten

Berlin (dpa) - Nach dem Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria wächst der Druck auf Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), betroffene Migranten in Deutschland aufzunehmen. Mehrere Bundesländer kündigten am Mittwoch an, Betroffene aus dem Lager zu sich holen ... mehr

Studie zu Klimawandel: Lebensraum von einer Milliarde Menschen bald bedroht

Klimakrise und Kriege werden in den nächsten Jahrzehnten viele Länder der Erde fast unbewohnbar machen. Schon heute wird in Europa heftig über Migration gestritten. Doch die Lage dürfte sich deutlich verschärfen. Im Jahr 2050 könnte einer Studie zufolge der Lebensraum ... mehr

Feuerkatastrophe in Flüchtlingslager Moria: Was wir wissen – und was nicht

Brandstiftung oder nicht? Was passiert jetzt mit den Flüchtlingen? Was kann Deutschland tun? Nach dem Brand in Moria stellen sich viele Fragen. Die Antworten darauf finden Sie hier.  Im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist es zu einer ... mehr

Brand in Moria: Drohnenbilder zeigen Ausmaß der Katastrophe

Mehrere Feuer haben große Teile des Flüchtlingslagers Moria auf Lesbos verwüstet. 12.000 Menschen mussten sich in Sicherheit bringen. Drohnen-Bilder zeigen, wie groß der Schaden wirklich ist. Große Teile des Flüchtlingslagers auf der griechischen Insel  Lesbos ... mehr

Lesbos: Flüchtlingscamp Moria nach Großbrand fast völlig zerstört

In Moria kommen die Schäden des verheerenden Feuers zutage. Das Flüchtlingscamp soll nahezu abgebrannt sein. Knapp 13.000 Menschen stehen ohne Unterkunft da.  Ein verheerender Großbrand hat das Flüchtlingscamp von Moria auf der griechischen Insel  Lesbos ... mehr

Erfurt startet Kampagne gegen Rassismus und Diskriminierung

In Erfurt ist es zuletzt immer wieder zu fremdenfeindlichen Übergriffen gekommen. Mit einer gezielten Kampagne reagiert die Stadt nun auf Rassismus und Diskriminierung. Auch Bürger sollen mitmachen.  "Wir sind alle Menschen", "Eine Welt für alle" und "Keine Toleranz ... mehr

SPD-Konservative fordern Abschiebung krimineller Migranten

Die SPD sollte sich stärker um die Sicherheit kümmern, findet der Seeheimer Kreis. Er will unter anderem einen härteren Kurs in der Migrationspolitik. Das dürfte für Debatten sorgen.  Der Seeheimer Kreis in der SPD fordert konsequentere Strafen für kriminelle Zuwanderer ... mehr

Trauriger Rekord: Mehr als 400 Migranten wagen Ärmelkanal-Überquerung

Dover/Calais (dpa) - Mindestens 416 Migranten haben in kleinen Booten über den Ärmelkanal Großbritannien erreicht - so viele wie nie zuvor an einem einzigen Tag. Darunter waren nach Angaben des Innenministeriums auch kleine Kinder. Die Migranten hatten sich am Mittwoch ... mehr

Österreich – Kanzler Sebastian Kurz: Offene Grenzen waren ein Fehler

Österreichs Kanzler Sebastian Kurz will das Menschenrecht auf Asyl weitgehend einschränken. Staaten sollen nur noch freiwillig Flüchtlinge aufnehmen. Gleichzeitig fordert er strikteren Grenzschutz. Eine Asylreform in der EU muss nach Überzeugung von Österreichs Kanzler ... mehr

Migration - Kanzler Kurz: Asylreform muss Außengrenzschutz stärken

Wien (dpa) - Eine Asylreform in der EU muss nach Überzeugung von Österreichs Kanzler Sebastian Kurz vor allem auf den Außengrenzschutz, den Kampf gegen die Schlepper und die Hilfe vor Ort setzen. Zugleich lehne er Konzepte ab, mit denen Staaten gezwungen ... mehr

Vor fünf Jahren: "Wir schaffen das" - Ein Satz schreibt Geschichte

Berlin (dpa) - Sie ahnt nichts. Wenn man sich den Ausschnitt aus der Bundespressekonferenz heute noch einmal ansieht, wird das ganz deutlich. Als Angela Merkel am 31. August 2015 "Wir schaffen das" sagt, ist sie sich in keiner Weise bewusst, dass dies ihr bekanntester ... mehr

Nach Hilferuf: "Sea-Watch 4" übernimmt Migranten von "Louise Michel"

Rom (dpa) - Nach Hilferufen der "Louise Michel" haben die italienische Küstenwache und die "Sea-Watch 4" Migranten von dem Rettungsschiff im Mittelmeer aufgenommen. Zunächst wechselten am Samstag 49 Menschen auf ein Patrouillenschiff ... mehr

Mittelmeer: Küstenwache nimmt Migranten von "Louise Michel" auf

Ein Sea-Watch-Schiff, das von Banksy bemalt wurde, hatte zuletzt 89 Menschen gerettet. Nach einem Hilferuf des Künstlers hat nun die italienische Küstenwache 49 von ihnen aufgenommen. Rund einen Tag nach den ersten Hilferufen der "Louise Michel" hat die italienische ... mehr

Nach "Wir schaffen das": Geflüchtete Menschen in Deutschland heute

Berlin (dpa) - Spätestens seit 2015 erhitzt die Debatte über die Asylpolitik die Gemüter. Was hat die Politik seitdem bewirkt? Was ist Fakt und was nicht? Fragen und Antworten: Wie viele flüchten aktuell noch über das Mittelmeer nach Europa? Über die Jahre gesehen ... mehr

Lebensgefährliche Reise: Tausende Migranten überqueren den Ärmelkanal

Dover/Calais (dpa) - Kurz nach Sonnenaufgang erscheint am Horizont ein kleines Boot mit einem Motorschaden. 17 Migranten, darunter Kinder und eine Schwangere, kauern in dem von Wellen hin- und hergeworfenen Bötchen im Ärmelkanal. Sie seien aus dem Irak und wollten ... mehr

Künstler Banksy sponsert Sea-Watch-Rettungsschiff – 89 Migranten gerettet

Er wählt Motive zu gesellschaftskritischen Themen, darunter die Seenotrettung. Der britische Künstler Banksy hat sich auch finanziell bei Sea Watch beteiligt – und sein Schiff rettete nun 89 Migranten das Leben. Der geheimnisumwitterte Streetart-Künstler Banksy ... mehr

Fünf Jahre "Wir schaffen das": Diese Debatte ist konstruiert und unehrlich

Deutschland diskutiert fünf Jahre nach der "Flüchtlingskrise" über die drei Worte der Kanzlerin: "Wir schaffen das". Hätten wir nichts Besseres zu tun? Doch. Eine unkontrollierte Zuwanderung wie 2015 sollte es nicht noch einmal geben – das würde Deutschland und Europa ... mehr

Donald Trump und seine Republikaner schüren Angst vor Sieg von Joe Biden

Die Krönungsmesse für Donald Trump hat mit einem überraschenden Auftritt des US-Präsidenten begonnen. Gegen die Demokraten fahren er und seine Republikaner scharfe rhetorische Geschütze auf – die oft unwahr sind.   US-Präsident Donald Trump hat einen ... mehr

Mittelmeer: Mindestens 45 Tote bei Unglück mit Flüchtlingsschiff – auch Kinder

Vor der libyschen Küste explodiert der Motor eines Bootes. An Bord: Dutzende Flüchtlinge. Mindestens 45 Menschen sterben – mehr als gerettet werden können.  Unter den Opfern sind mehrere Kinder.  Bei der bislang schlimmsten Havarie eines ... mehr

Serbien errichtet Zaun an der Grenze zu Nordmazedonien

Migration soll eingedämmt werden: Serbien hat begonnen, einen Zaun an der Grenze zu Nordmazedonien zu errichten. (Quelle: Euronews) mehr

UN fordert Überprüfung: 45 Tote bei Schiffsunglück vor Libyen

Zuwara (dpa) - Bei einem Schiffsunglück vor der Küste Libyens sind 45 Menschen gestorben. Das Unglück sei damit "der größte registrierte Schiffbruch vor der Küste Libyens in diesem Jahr", teilten das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR ... mehr

Sammelabschiebung: Pakistaner von München aus nach Islamabad abgeschoben

Islamabad (dpa) - Inmitten der Coronakrise ist ein weiterer Abschiebeflug aus Deutschland in Pakistan gelandet. An Bord der Maschine befanden sich 33 Pakistaner, wie die Bundeskriminalpolizei in Pakistan (FIA) der Deutschen Presse-Agentur sagte. Am frühen Morgen ... mehr

"Unerträgliches Drama": Jugendlicher ertrinkt in Ärmelkanal

Zwei Jugendliche haben offenbar versucht, den Ärmelkanal in einem Schlauchboot zu überqueren. Ersten Erkenntnissen nach ist einer der beiden ertrunken. Forderungen nach härteren Strafen werden laut. An der französischen Ärmelkanalküste ist die Leiche eines jugendlichen ... mehr

Kreta: Polizei fängt Migranten mit falschen Pässen ab

In diesem Sommer greift die griechische Polizei fast täglich Migranten mit falschen Pässen auf Kreta ab, die etwa nach Deutschland zu gelangen versuchen. In der vergangenen Woche gingen den Beamten wieder 60 Personen ins Netz. Die griechische Polizei hat auf Kreta ... mehr

Claudia Effenberg: "Habe meine Tochter nach einem Flüchtlingskind benannt"

Claudia Effenberg hat jahrelang für glänzende Kinderaugen in einer Flüchtlingsunterkunft gesorgt. Jetzt hat sich eine frühere Bewohnerin bei ihr gemeldet. Beide Frauen erzählen ihre Geschichte t-online.de. 1997, auf dem Weg zu einem Modeljob, las  Claudia Effenberg ... mehr

Landesaufnahmeprogramme - Vogt: Seehofer entscheidet über Flüchtlingsaufnahme

Berlin (dpa) - In der Diskussion um Landesaufnahmeprogramme für Flüchtlinge von den griechischen Inseln liegt die Entscheidung nach Einschätzung der innenpolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Ute Vogt, klar beim Bund. "Die rechtliche ... mehr

Griechenland: Dutzende Migranten mit falschen Pässen festgenommen

Trotz der Corona-Pandemie sind Schleuserbanden weiter aktiv: Auf Kreta wurden 63 Personen mit gefälschten Dokumenten aufgegriffen. Sie hatten versucht, von dort weiter Richtung Westen zu gelangen. Griechische Sicherheitskräfte haben auf Kreta Dutzende Migranten ... mehr

Gesellschaft - Fünf Jahre nach dem Flüchtlingssommer: Asylpolitik trennt

Berlin (dpa) - Sie haben sich eingemauert in ihrer Weltsicht, die "Refugees Welcome"-Fraktion ebenso wie die Gegner einer liberalen Asylpolitik. Spricht man mit den einen, zählen sie Beispiele auf von Syrerinnen, die ihr Abitur mit Bravour geschafft und Irakern ... mehr

Ruf nach "echten Konsequenzen" - Illegal über den Ärmelkanal: London macht Druck auf Paris

London/Calais (dpa) - Die britische Regierung hat Frankreich zu einer härteren Gangart gegenüber Migranten aufgefordert, die mit kleinen Booten den Ärmelkanal überqueren. Frankreich müsse die Menschen vor seiner Küste abfangen und zurückbringen, forderte ... mehr

Linke alarmiert - Asylverfahren am Flughafen: Immer mehr Anträge scheitern

Berlin (dpa) - Der Anteil der Asylbewerber, die bereits am Flughafen abgewiesen werden, ist auch in diesem Jahr weiter angestiegen. Bei insgesamt 88 Flughafenverfahren in den ersten sechs Monaten des Jahres wurden 50 Anträge als offensichtlich unbegründet abgelehnt ... mehr

An Mautstelle: Sieben Tote bei Unfall in Griechenland - wohl Migranten

Alexandroupolis (dpa) - Bei einem Autounfall in Nordgriechenland sind sieben Menschen ums Leben gekommen - allen Anzeichen nach Migranten. Weitere fünf Menschen wurden scherverletzt in einem Krankenhaus der Hafenstadt gebracht. Dies teilte die griechische Polizei ... mehr

TV-Tipp: Another Reality

Berlin (dpa) - Gepflegte Bärte, Muskeln und dicke Autos - Agit, Ahmad, Parham, Kianush und Sinan weisen nicht nur äußerlich viele Gemeinsamkeiten auf. Die fünf Männer verbindet auch eine ähnliche Biografie. Sie ist durch Migrationshintergrund ... mehr

Im "wilden Teil": Laschet bricht Moria-Besuch aus Sicherheitsgründen ab

Lesbos (dpa) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat einen Besuch im überfüllten Flüchtlingscamp Moria auf der griechischen Insel Lesbos aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Laschet hatte eine Visite im sogenannten wilden Teil außerhalb des Camps ... mehr

Nur wenig Visa vergeben: Corona-Krise trennt Familien

Berlin (dpa) - In der Coronavirus-Pandemie ist der Nachzug von Familienangehörigen aus dem Ausland beinahe zum Erliegen gekommen. Zwischen März und Juni vergaben deutsche Auslandsvertretungen nur 2753 Visa zum Familiennachzug, wie das Auswärtige Amt auf Nachfrage ... mehr

Überfüllte griechische Lager: Seehofer beharrt auf europäische Lösungen für Migranten

Berlin (dpa) - Das Land Berlin muss seinen Plan aufgeben, bis zu 300 Migranten aus überfüllten griechischen Lagern im Zuge eines eigenen Landesprogramms aufzunehmen. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) erteilte nicht die notwendige Zustimmung für das vom Senat ... mehr

Streit um Seenotrettung: Senat in Rom hebt Immunität von Ex-Minister Salvini auf

Rom (dpa) - Der italienische Senat hat im Streit um die Seenotrettung von Migranten zum zweiten Mal in diesem Jahr die Immunität des früheren Innenministers Matteo Salvini aufgehoben. Damit wird der Weg frei für einen weiteren Prozess gegen den Parteichef der rechten ... mehr

Italien: Immunität von Ex-Innenminister Salvini aufgehoben

Matteo Salvini sorgte mit seiner Anti-Flüchtlingspolitik in Italien für Aufsehen – belangt werden konnte er dafür jedoch nicht. Dies soll sich nun ändern: Der Ex-Innenminister hat auf Immunität keinen Anspruch mehr. Italiens Senat hat Ex-Innenminister Matteo Salvini ... mehr

Bericht der Vereinten Nationen: "Unsägliche Brutalität" auf Migrationsrouten in Afrika

Genf/Brüssel (dpa) - Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt kommen nach einer Studie schon auf den afrikanischen Migrationsrouten in Richtung Mittelmeer jedes Jahr Tausende Menschen um oder werden misshandelt. Sie gerieten in die Hände von Menschenschmugglern ... mehr

Zuwachs verlangsamt - Deutschland: 21 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund

Wiesbaden (dpa) - In Deutschland hat mittlerweile mehr als jeder vierte Einwohner einen Migrationshintergrund. Die Zahl stieg im vergangenen Jahr erstmals knapp über die Schwelle von 21 Millionen Menschen, das waren 26 Prozent der Bevölkerung, wie das Statistische ... mehr

Südeuropa: Wieder Hunderte Bootsmigranten täglich auf dem Mittelmeer

Rom/Valletta (dpa) - An den Küsten Süditaliens kommen wieder Hunderte Migranten in kleinen Booten an. In Malta nahmen Sicherheitskräfte am Montag 95 Menschen auf, die in Seenot geraten waren. Offizielle Stellen in Valletta bestätigten die Ankunft einer Gruppe ... mehr

Zuwanderung - Heil: In Flüchtlingspolitik besser aufgestellt als 2015

Berlin (dpa) - Fünf Jahre nach dem verstärkten Flüchtlingszuzug von 2015 sieht Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) Deutschland besser aufgestellt für den Umgang mit Migranten als damals. "Heute sind wir besser sortiert als 2015", sagte Heil der Deutschen ... mehr

München: Betrug bei Integrationstests – Bande zu Haftstrafen verurteilt

Wer bei Klassenarbeiten in der Schule schummelt, riskiert höchstens eine Sechs. Wer in Integrationskursen betrügt, den können ganz andere Konsequenzen erwarten, wie ein Gerichtsurteil nun zeigt. Für den massenhaften Betrug bei Deutsch-Tests ... mehr

Bei der Ankunft abgeschirmt: Familien aus Flüchtlingslagern in Deutschland angekommen

Kassel/Berlin (dpa) - Es ist heiß, als die Migranten auf einer Treppe aus dem Flugzeug steigen. Viele haben kleine Kinder an der Hand. Doch die Familien haben es nicht weit: Auf dem Rollfeld des Flughafens Kassel stehen bereits Busse, in denen sie warten können. Hinter ... mehr

Kurdisch-iranischer Autor: Behrouz Boochani erhält Asyl in Neuseeland

Wellington (dpa) - Nach jahrelangem Zwangsgewahrsam auf einer abgelegenen Pazifikinsel hat der kurdisch-iranische Journalist und Schriftsteller Behrouz Boochani in Neuseeland Asyl bekommen. Der Menschenrechtsaktivist erhielt die frohe Botschaft der Regierung ... mehr

Niedrigster Zuwachs seit 2012 - CDU-Innenpolitiker: Asylzuwanderung immer noch zu hoch

Berlin (dpa) - Aus Sicht des innenpolitischen Sprechers der Union im Bundestag kommen nach wie vor zu viele Migranten nach Deutschland. "Auch wenn sich die Zahlen weiter reduziert haben: Die Asylzuwanderung ist immer noch zu hoch", sagte Mathias Middelberg ... mehr

Asylbewerber: Zahl der Geflüchteten in Deutschland steigt nur noch langsam

Wiesbaden/Wien (dpa) - Die Zahl der geflüchteten Menschen in Deutschland ist im 2019 um drei Prozent gestiegen - der niedrigste Zuwachs seit 2012. Ende Dezember 2019 waren nach Angaben des Statistischen Bundesamts 1,839 Millionen Menschen als Schutzsuchende ... mehr

Gegen illegale Zuwanderung - EU und Westbalkan: Mit Plattform gegen illegale Migration

Wien (dpa) - Angesichts erneut steigender Migranten-Zahlen wollen die Staaten entlang der Balkanroute ihre Zusammenarbeit zur Bekämpfung illegaler Zuwanderung wieder verstärken. Das ist das Ergebnis einer Konferenz von rund 20 Staaten in Wien. Die Maßnahmen zwischen ... mehr

Illegale Migration stoppen: Seehofer warnt vor steigenden Flüchtlingszahlen

Bundesinnenminister Horst Seehofer fordert die europäischen Länder zur Zusammenarbeit gegen illegale Migration auf. E ntlang der Balkanroute  würden immer mehr Geflüchtete nach Europa wandern. Bundesinnenminister Horst Seehofer ... mehr

Italien: Rettungsschiff "Ocean Viking" offenbar festgesetzt

Zuletzt hatte Italien rund 180 Menschen an Land gelassen. Doch nun gibt es das nächste Problem: Das Land will die "Ocean Viking" offenbar auf unbestimmte Zeit festsetzen. Das Schiff habe mehr Personen befördert als erlaubt. Das private Rettungsschiff "Ocean Viking ... mehr
 
1 2 3 4 5 6 7 8 10


shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: