Sie sind hier: Home > Themen >

Mittelmeer

Thema

Mittelmeer

"Oberflächliche Debatte": Seehofer wehrt sich gegen Kritik an Aufnahme von Bootsflüchtlingen

Innenminister Seehofer will ein Viertel der geretteten Flüchtlinge aus dem Mittelmeer in Deutschland aufnehmen. Der Vorstoß stößt in seinen eigenen Reihen jedoch auf Kritik – die der CSU-Politiker nicht akzeptiert.  Mit Verärgerung hat Bundesinnenminister  Horst ... mehr
Drohbriefe an Kirche und Blogger: Hinweise auf politischen Hintergrund

Drohbriefe an Kirche und Blogger: Hinweise auf politischen Hintergrund

Beim Öffnen rieselte weißes Pulver heraus: Briefe an die Zentrale der Evangelischen Kirche in Deutschland und einen Blogger haben Großeinsätze ausgelöst. Alles deutet auf einen politischen Hintergrund hin. Die Polizei geht davon aus, dass Briefe mit weißem Pulver ... mehr

"Ocean Viking" – plötzliche Wende: Über 80 Flüchtlinge dürfen in Italien an Land

Die Blockade ist beendet. Italiens Regierung hat dem Rettungsschiff "Ocean Viking" genehmigt, in den Hafen Lampedusas einzulaufen – mit mehr als 80 Migranten an Bord. Die 82 Migranten auf dem Rettungsschiff "Ocean Viking" im Mittelmeer dürfen in Italien ... mehr
An der Mittelmeerküste - Herbstunwetter in Spanien: Zahl der Toten steigt auf sechs

An der Mittelmeerküste - Herbstunwetter in Spanien: Zahl der Toten steigt auf sechs

Madrid (dpa) - Die Mittelmeerküste Spaniens ist von den schwersten Herbstunwettern der vergangenen drei Jahrzehnte getroffen worden. Die Zahl der Todesopfer stieg auf sechs an, Politiker bezeichneten die Sachschäden als gewaltig. Ministerpräsident Pedro ... mehr
Seehofer: Nehmen jeden vierten Geretteten aus Italien auf

Seehofer: Nehmen jeden vierten Geretteten aus Italien auf

Die Bundesregierung geht einen Schritt auf Italien zu: Um die humanitäre Situation um die Seenotrettung im Mittelmeer zu verbessern, wird Deutschland künftig jeden vierten Geretteten aufnehmen. Die Bundesregierung will künftig jeden vierten Menschen aufnehmen ... mehr

Migration: Kirche will mit eigenem Schiff Flüchtlinge im Mittelmeer retten

Lange Zeit beschränkten sich die Kirchen bei der Not der Flüchtlinge im Mittelmeer auf Worte. Nun will die evangelische Kirche Taten folgen lassen – und ein eigenes Boot ins Mittelmeer schicken.  Die Evangelische Kirche in Deutschland will ein eigenes Schiff ... mehr

"Adrian Darya 1" Das große Verwirrspiel um Irans Supertanker im Mittelmeer

Ein kleiner Schatten spielt eine große Rolle im explosiven Konflikt zwischen USA und Iran. Er liefert Hinweise zu einem Tanker, dessen lange Fahrt durchs Mittelmeer für Spannungen sorgt. Eine Chronologie. Ein Supertanker steht im Mittelpunkt des Säbelrasselns zwischen ... mehr

Rettungsschiff "Alan Kurdi": Minderjähriger begeht Suizidversuch

Die Situation auf dem Rettungsschiff "Alan Kurdi" bleibt angespannt. Ein Teenager soll versucht haben, sich das Leben zu nehmen, heißt es vom Verein Sea-Eye. Das Schiff darf bisher weder in Malta noch in Italien einlaufen.  Die Situation an Bord des deutschen ... mehr

Retter legen Widerspruch ein: Italien verhängt Geldbuße gegen "Eleonore"-Kapitän Reisch

Rom (dpa) - Der deutsche Kapitän des Rettungsschiffes "Eleonore", Claus-Peter Reisch, ist nach Angaben der Organisation "Mission Lifeline" von den italienischen Behörden mit einem Bußgeld in Höhe von 300.000 Euro belegt worden. Dagegen habe man Widerspruch eingelegt ... mehr

"Eleonore": Seenotretter Reisch soll 300.000 Euro Strafe zahlen

Der Kapitän des deutschen Rettungsschiffs "Eleonore" soll laut eigenen Angaben eine enorme Strafzahlung an den italienischen Staat leisten. Claus-Peter Reisch fuhr nach einem Sturm ohne Erlaubnis nach Italien ein. Nach der Rettung von mehr als 100 Menschen im Mittelmeer ... mehr

Rettungsschiff "Eleonore": Deutschland nimmt einige Migranten auf

Der deutsche Kapitän Reisch hatte wegen eines Gewittersturms Fakten geschaffen und Italien angelaufen. Die 104 geretteten Menschen der "Eleonore" werden auf fünf Länder verteilt. Nun droht Reisch ein Verfahren.  Die Staatsanwaltschaft von Ragusa ermittelt gegen ... mehr

Italien beschlagnahmt deutsches Rettungsschiff "Eleonore" – Kapitän trotzt Salvini

Das deutsche Rettungsschiff "Eleonore"  mit 100 Flüchtlingen an Bord  ist in Italien angekommen. Kapitän Reisch hatte sich über Innenminister Salvini hinweg gesetzt. Die italienische Polizei hat das deutsche Rettungsschiff "Eleonore" beschlagnahmt ... mehr

Spanien: Menschen stürmen Grenzzaun in Ceuta

Mehr als 150 Menschen ist es gelungen, illegal in die spanische Enklave Ceuta zu gelangen. Bei der Grenzüberschreitung wurden sowohl Beamte als auch Flüchtende verletzt.  In der spanischen Enklave Ceuta haben mehr als 150 Menschen den Grenzzaun von der marokkanischen ... mehr

Bund will europäische Lösung bei der Verteilungsfrage

Wieder wird einem Flüchtlingsschiff im Mittelmeer das Anlegen verweigert: Aktuell geht es um das deutsche Schiff "Eleonore". Jetzt  drängt  die Bundesregierung auf eine Lösung in der Verteilung von Geflüchteten. Im Fall des deutschen Rettungsschiffs "Eleonore" dringt ... mehr

Mittelmeer: Rettungsschiff "Eleonore" von Italien und Malta abgewiesen

Erneute Zuspitzung im Mittelmeer: 100 Menschen hat das deutsche Rettungsschiff  "Eleonore" gerettet. Die Crew hat Kurs auf Malta genommen – doch darf weder dort, noch in Italien anlanden. Italien und Malta haben dem deutschen Hilfsschiff "Eleonore ... mehr

Mittelmeer: Deutscher Kapitän Reisch rettet 100 Menschen im Mittelmeer

Der deutsche Seenotretter Claus-Peter Reisch von der "Mission Lifeline" ist mit einem neuen Schiff seit Samstag zurück im Mittelmeer – und er ist bereits wieder auf der Suche nach einem sicheren Hafen für Gerettete. Das deutsche Rettungsschiff "Eleonore ... mehr

Pilot vermutlich tot: Spanisches Militärflugzeug stürzt ins Mittelmeer

Unglück an der Mittelmeerküste: Ein spanisches Militärflugzeug stürzt steil ins Meer. Die Absturzursache ist noch unklar.  Ein spanisches Militärflugzeug ist ins Mittelmeer gestürzt. Der Unfall habe sich am Montag kurz vor 10 Uhr vor der Küste der ostspanischen Provinz ... mehr

Flüchtlingskrise – Zyperns Hilferuf an Europa: "Haben unsere Grenze erreicht"

Lange war die Flüchtlingskrise auf der Insel Zypern kaum zu spüren. Doch das hat sich geändert: Viele Migranten kommen aus der Türkei oder direkt per Boot aus Syrien. Die Insel verlangt dringend  mehr Hilfe von der EU bei der Bewältigung der Krise.  Es ist ein Hilferuf ... mehr

"Ocean Viking": EU-Länder nehmen Menschen von Rettungsschiff auf

Mehr als 300 Menschen hatten auf dem Seenotrettungsschiff "Ocean Viking" ausgeharrt, jetzt haben verschiedene EU-Staaten ihre Aufnahme zugesagt. Auch Deutschland. Für das auf dem Mittelmeer blockierte Rettungsschiff "Ocean Viking" mit 356 Migranten ... mehr

Italien: "Open Arms" legt in Lampedusa an – Jubel bei Migranten

An Bord des Rettungsschiffes bricht Jubel aus: Nach knapp dreiwöchiger Blockade auf dem Mittelmeer hat die "Open Arms" nun doch in Lampedusa anlegen dürfen. 83 aus Seenot gerettete Menschen gehen an Land.  Die auf dem Rettungsschiff "Open Arms" festsitzenden ... mehr

Drama vor Lampedusa: Italien soll "Open Arms" beschlagnahmen

Die Lage auf der "Open Arms" hat sich zugespitzt, mehrere Menschen wollten zur Insel Lampedusa schwimmen. Dort sollen jetzt alle Schiffbrüchigen anlanden und das Flüchtlingsboot beschlagnahmt werden. Die italienische Justiz hat die Landung der seit Tagen ... mehr

Sizilien: Verletzte bei Zusammenstoß von Fähre und Jacht

Nördlich von Sizilien ist eine Fähre mit einer Jacht kollidiert. Während auf der Jacht niemand zu Schaden kam, gab es auf der Fähre fünf verletzte Passagiere – ein Schwerverletzter wurde mit einem Rettungshubschrauber ausgeflogen. Beim Zusammenstoß einer Fähre mit einer ... mehr

"Open Arms": Lage auf Rettungsschiff eskaliert – Migranten springen ins Meer

Auf dem Rettungsschiff "Open Arms" springen Menschen aus Verzweiflung ins Meer und versuchen, an Land zu schwimmen. Spanien bietet einen neuen sicheren Hafen an. Die spanische Regierung hat dem Rettungsschiff "Open Arms" im Ringen um eine Lösung für die 107 Migranten ... mehr

Vor Lampedusa: Küstenwache rettet 57 Menschen – und bringt sie nach Italien

Während das Rettungsschiff "Open Arms" noch immer Gerettete an Bord hat und sie nicht an Land bringen darf, rettet auch die italienische Küstenwache Menschen. Und bringt sie an Land. Die italienische Küstenwache hat nahe Lampedusa 57 Menschen auf einem Boot entdeckt ... mehr

Neues Mandat?: Berlin für neue staatliche Seenotrettung im Mittelmeer

Berlin/Brüssel/Rom (dpa) - Die Bundesregierung macht sich für eine neue staatliche Seenotrettungsmission im Mittelmeer nach dem Vorbild der im Frühjahr gestoppten EU-Operation Sophia stark. "Wir haben mit Überzeugung an dieser Mission teilgenommen", sagte ... mehr

Flucht aus Afrika: Wie zwei Nigerianer um ihre Landleute kämpfen

Die Reise nach Europa ist die Hölle, sagen Nosa und Happiness – aus Erfahrung. Sie kämpfen um die Menschen und für ein besseres Leben in Nigeria. Aber die Schleuser sind mächtig und gut vernetzt. Nosa Okundia hat in den dreißig Jahren seit seiner Geburt schon viele ... mehr

Neues Mandat?: Berlin für neue staatliche Seenotrettungsmission im Mittelmeer

Berlin/Brüssel/Rom (dpa) - Die Bundesregierung macht sich für eine neue staatliche Seenotrettungsmission im Mittelmeer nach dem Vorbild der EU-Operation Sophia stark. "Wir haben mit Überzeugung an dieser Mission teilgenommen", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert ... mehr

Mittelmeer: Angela Merkel fordert staatlich organisierte Seenotrettung

Während das Gezerre um gerettete Migranten im Mittelmeer weitergeht – und das Thema vor allem in Italien die Gemüter erhitzt –, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel eine deutliche Forderung gestellt.  Bundeskanzlerin Angela Merkel hat für eine Wiederaufnahme der staatlich ... mehr

Italien zwingt Migranten auf andere Fluchtrouten – Spanien meldet Zuwachs

Italien hat die Grenzen für Flüchtlingsboote zugemacht. Deshalb müssen die Migranten andere Wege über das Mittelmeer nutzen. Zwangsläufig steigen die illegalen Einreisen nach Spanien.  Angesichts der harten Linie Italiens weichen Migranten auf andere ... mehr

Mittelmeer: Maltas Innenminister postet Foto von mutmaßlich totem Migranten

Der maltesische Innenminister Michael Farrugia hat auf polarisierende Weise auf die Situation seines Landes in der Flüchtlingskrise im Mittelmeer aufmerksam gemacht: Er veröffentlichte ein Foto mit einer Leiche.  Maltas Innenminister Michael Farrugia ... mehr

Regierungskrise in Italien: Matteo Salvini lässt Regierung platzen

Guten Morgen, liebe Tagesanbruch-Freunde, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Italien, Land unserer Sehnsucht: Sole, mare, arte, vino – fantastico! Warum, so fragen wir uns in der Urlaubszeit und beim Blick auf die Nachrichten, warum ... mehr

Mittelmeer: Mehr als 300 Bootsflüchtlinge auf der Suche nach einem Hafen

Rettung mit ungewissem Ausgang: Helfer haben wieder Hunderte Migranten im Mittelmeer geborgen, wissen aber nicht, in welchen Hafen sie sie bringen dürfen. Italien und Malta mauern. Im Mittelmeer ist mit dem Einsatz eines neuen Schiffes die Zahl der geretteten ... mehr

Rettungsschiff "Open Arms": Malta will nur 39 der 160 Migranten aufnehmen

Seit neun Tagen kreuzt die "Open Arms" mit Flüchtlingen an Bord im Mittelmeer. Nun hat Malta sich bereit erklärt, Menschen aufzunehmen – jedoch nur einen Teil. An Bord hat das offenbar zu Sicherheitsproblemen geführt. Malta will von 160 Menschen ... mehr

"Open Arms": Richard Gere ruft zu Hilfe für Seenotretter auf

Schauspieler auf der "Open Arms": Im Video richtet Richard Gere einen bewegenden Appell an die Welt. (Quelle: t-online.de) mehr

Nachfolger der "Aquarius": "Ocean Viking" rettet erste Migranten im Mittelmeer

Rom (dpa) - Das neue Rettungsschiff der Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen hat erstmals Bootsflüchtlinge im Mittelmeer aufgenommen. Die Menschen seien aus einem Schlauchboot vor der libyschen Küste an Bord der "Ocean Viking" geholt worden ... mehr

Italien: Salvini stürzt Regierung in die Krise – und will an die Macht

Wieder steht Italien vor einer Phase der Unsicherheit. Das kann das Land eigentlich nicht gebrauchen. Doch einer will mehr Macht – und könnte sie den Umfragen nach auch bekommen. Italiens Innenminister Matteo Salvini hat die populistische Regierung in Rom in die Krise ... mehr

Weltklimarat-Sonderbericht: Temperaturen schon um 1,53 Grad gestiegen

Im Vergleich zur vorindustriellen Zeit hat sich die Erde über Land bereits um mehr als 1,5 Grad erwärmt – berücksichtigt man die Meere, liegt der Anstieg bei knapp 0,9 Grad. Der Weltklimarat warnt vor den Folgen. Der weltweite Temperaturanstieg ... mehr

Carola Rackete bei Dunya Hayali: "Sea-Watch"-Kapitänin überrascht mit Aussage

Carola Rackete sorgt beim Thema Seenotrettung für Wirbel: Die "Sea-Watch"-Kapitänin hat nun ihren ersten Talkshow-Auftritt absolviert – und dabei Klartext gesprochen. Derweil geht das Drama im Mittelmeer weiter.  Trotz der verschärften Strafen für Seenotretter ... mehr

Einsatz im Mittelmeer: Malta lässt Rettungsschiff "Ocean Viking" nicht tanken

Valletta (dpa) - Malta lässt das Rettungsschiff der Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen nicht tanken. Für Mittwochabend sei eine Uhrzeit vereinbart gewesen, zu der die "Ocean Viking" an einer Tankstation in den maltesischen ... mehr

Mittelmeer: Malta lässt Rettungsschiff "Ocean Viking" nicht tanken

Eigentlich wollte die "Ocean Viking" nur auftanken, alles dafür schien geregelt. Doch nun darf das Seenotrettungsschiff auch dafür nicht in maltesische Hoheitsgewässer einfahren.  Malta lässt das Rettungsschiff der Hilfsorganisationen ... mehr

Mittelmeer: Weg frei für härtere Strafen gegen Seenotretter in Italien

Die Seenotrettung ist Italien ein Dorn im Auge, denn immer wieder wollen die Schiffe italienische Häfen anlaufen. Nicht fair, findet unter anderem Italiens Innenminister Salvini. Jetzt sollen harte Strafen für Kapitäne abschrecken.  Retter von Migranten im Mittelmeer ... mehr

Mehr als 400 Menschen: Marokkanische Marine stoppt Flüchtlingsboote

Marokko hat Hunderte Menschen auf dem Weg nach Spanien auf dem Mittelmeer gestoppt und zurück nach Afrika gebracht. Unter den Flüchtlingen waren auch 16 Kinder und 53 Frauen. Die marokkanische Marine hat mehr als 400 Menschen aus dem Mittelmeer gerettet. Die Menschen ... mehr

Mittelmeer: "Ocean Viking" nimmt Rettungfahrten wieder auf

Die "Ocean Viking" ist auf dem Weg in die internationale Rettungszone vor der libyschen Küste – SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen hatten auf Druck Italiens zunächst keine Einsätze mehr gefahren.  Mit der "Ocean Viking" nehmen die Hilfsorganisationen ... mehr

Migranten werden verteilt: Lösung für Rettungsschiff "Alan Kurdi"

Valletta (dpa) - Dieses Mal fand sich verhältnismäßig schnell eine Lösung: Die 40 Migranten von dem deutschen Rettungsschiff "Alan Kurdi" dürfen nach vier Tagen Blockade an Land. Malta habe sich nach Bitten der deutschen Regierung bereit erklärt, die Menschen ... mehr

"Alan Kurdi": Malta nimmt 40 Schiffbrüchige des Rettungsschiffs auf

Die 40 Geflücheten an Bord des deutschen Rettungsschiffs "Alan Kurdi" dürfen in Malta bleiben, bis andere EU-Länder sie aufnehmen. Für 120 Menschen auf der "Open Arms" bleibt die Lage ungewiss. Dieses Mal fand sich verhältnismäßig schnell eine Lösung: Malta ... mehr

Mittelmeer: Italiens Küstenwache holt schwangere Frauen von Rettungsschiff

Mehrere Schiffe mit geretteten Migranten an Bord warten im Mittelmeer vergebens auf einen sicheren Hafen. Nun hat Italien zumindest zwei hochschwangere Frauen von Bord der "Open Arms" geholt. Die italienische Küstenwache hat zwei Schwangere von dem Rettungsschiff ... mehr

Mittelmeer: Seenotretter nehmen erneut zahlreiche Flüchtlinge an Bord

Streit um Rettungsschiffe im Mittelmeer: Erst vor wenigen Tagen haben Seenotretter wie die Besatzung der deutschen "Alan Kurdi" erneut zahlreiche Flüchtlinge an Bord genommen. (Quelle: t-online.de) mehr

Seenotrettung: 115 Migranten harren auf Küstenwache-Schiff in Italien aus

Rom (dpa) - Nach ihrer Rettung im Mittelmeer harren 115 Migranten weiter auf einem Schiff der italienischen Küstenwache aus. Die "Gregoretti" liegt im Hafen der sizilianischen Stadt Augusta. Die italienische Regierung will die Migranten erst von dem Schiff gehen lassen ... mehr

Deutsches Rettungsschiff wieder vor Libyen

Nach dem verheerenden Bootsunglück mit 200 Toten vor Libyen ist das deutsche Rettungsschiff "Alan Kurdi" wieder in die Region zurückgekehrt. Zuletzt hatten die Retter Geflüchtete nach Malta gebracht. Die deutsche Hilfsorganisation ... mehr

Italien: 130 Menschen sitzen auf dem Schiff fest

Der Ablauf ist bekannt: Migranten werden gerettet, dürfen aber nicht an Land, solange Europa sich nicht rührt. Auch das wohl schwerste Flüchtlingsdrama in diesem Jahr bringt Italien von diesem Kurs nicht ab. In Europa kündigt sich ein neues zähes Ringen um Dutzende ... mehr

Linken-Chef Riexinger will Prämien für die Aufnahme von Flüchtlingen

Die Verteilung von Flüchtlingen in Europa ist noch immer ein Problem. Linken-Chef Bernd Riexinger regt ein Belohnungssystem für Städte und Gemeinden an. Linken-Chef Bernd Riexinger hat sich dafür ausgesprochen, Kommunen mit finanziellen Anreizen zur Aufnahme ... mehr

Bootsunglück am Donnerstag: Hilfsorganisation befürchtet bis zu 200 Tote vor Libyen

Tripolis (dpa) - Bei dem neuen Bootsdrama vor der Küste Libyens könnten nach Angaben der Hilfsorganisation Roter Halbmond bis zu 200 Migranten ums Leben gekommen sein. Bisher seien 67 Leichen aus dem Mittelmeer geborgen worden und 138 Menschen würden noch vermisst ... mehr

Debatte über Seenotrettung - Retter: Mindestens 70 Tote bei Bootsunglück im Mittelmeer

Tripolis/Rom/Brüssel (dpa) - Das schwere Bootsunglück vor der Küste Libyens hat international Bestürzung ausgelöst und die Debatte über Rettungseinsätze im Mittelmeer befeuert. Zudem wurde vor der Kriminalisierung der privaten Seenotretter gewarnt ... mehr

Libyen: Bootsunglück vor Mittelmeerküste – 62 Flüchtlinge tot

Es wurde bereits befürchtet, nun ist traurige Gewissheit eingekehrt. Bei dem Bootsunglück vor der libyschen Küste sind mindestens 62 Migranten gestorben.  Nach der jüngsten Flüchtlingstragödie im Mittelmeer haben Retter 62 Tote geborgen. "Unsere Teams vom Roten Halbmond ... mehr

Vor Küste Libyens: Bootsunglück im Mittelmeer – 115 Migranten vermisst

Während in der EU um die Verteilung von Flüchtlingen gestritten wird, spielt sich im Mittelmeer die nächste Tragödie ab: 250 Migranten beginnen dort die gefährliche Überfahrt – fast die Hälfte wird nach einem schweren Unglück nun vermisst. Nach einem schweren ... mehr
 
1 3 4 5 6 7 8 9 10
11


shopping-portal