• Home
  • Themen
  • Norbert Röttgen


Norbert Röttgen

Norbert Röttgen

CDU-Kandidaten einigen sich auf Parteitag Mitte Januar

Es ist ein überraschender Kompromiss im Machtkampf um den CDU-Vorsitz. Merz, Laschet und Röttgen ersparen der Partei damit vor dem wichtigen...

Die Kandidaten für den CDU-Bundesvorsitz: Armin Laschet zwischen Friedrich Merz (R) und Norbert Röttgen.

Die Absage des CDU-Parteitags hat in der Partei Unmut ausgelöst, jetzt hat sich die Führung mit den drei Vorsitzkandidaten geeinigt. Das Treffen samt Wahl soll im neuen Jahr stattfinden.

Paul Ziemiak: Der Generalsekretär der CDU teilte den neuen Plan für den Parteitag mit.

Er hat nur noch diese eine Chance, um CDU-Chef und Kanzler zu werden. Deshalb reagiert Friedrich Merz so frustriert auf die Verschiebung des Parteitags. Nun will er umso heftiger kämpfen. 

Berlin: Friedrich Merz, aufgenommen im Rahmen einer Pressekonferenz, anlässlich der Kandidatur für den CDU-Vorsitz.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert

Die Verschiebung ihres Wahlparteitags hat in der CDU Streit ausgelöst. Vorsitzkandidat Friedrich Merz will den Schritt nicht akzeptieren und mobilisiert dagegen. Jetzt äußert sich sein Konkurrent Norbert Röttgen.

CDU-Vorsitzkandidat Norbert Röttgen: "Einigkeit ist jetzt das höchste Gut".

Die CDU verschiebt die Wahl ihres neuen Chefs aufs nächste Jahr. Friedrich Merz sieht darin eine Verschwörung. Was sind die Argumente – und wo hat er recht?

Friedrich Merz: Der frühere Fraktionschef und Bewerber um den CDU-Vorsitz macht Teilen seiner Partei schwere Vorwürfe.
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier

Eigentlich sollte der Präsenzparteitag der CDU am 4. Dezember in Stuttgart stattfinden. Doch wegen der Corona-Pandemie wurde der Parteitag nun verschoben – das hat der Bundesvorstand der Partei nun beschlossen. 

Norbert Röttgen, Armin Laschet und Friedrich Merz: Die Kandidaten für den CDU-Vorsitz müssen sich gedulden. Die Wahl des neuen Parteichefs wird in das Frühjahr geschoben.

Gut fünf Stunden berät die engste CDU-Spitze für den Parteivorsitz, wie es mit dem Anfang Dezember geplanten Wahlparteitag weitergeht. Ein Präsenzparteitag mit 1.001 Delegierten dürfte vom Tisch sein.

Norbert Röttgen (l-r), Armin Laschet und Friedrich Merz: Drei Kandidaten für den CDU-Parteivorsitz.

Jetzt muss der Parteivorstand entscheiden: Folgt er den Vorstellungen von Laschet oder von Merz. Gibt es einen digitalen Parteitag, eine...

Die Kandidaten für den Bundesvorsitz der CDU, Norbert Röttgen (L), Armin Laschet und Friedrich Merz (R).

Der Parteitag wird möglicherweise verschoben, intern wächst die Unzufriedenheit mit den Kandidaten. Die CDU steht vor einer Zerreißprobe – und Deutschland vor ungewissen Zeiten. 

Drei für die CDU: Norbert Röttgen, Friedrich Merz und Armin Laschet, die Kandidaten für den Vorsitz.
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert

Die CDU-Spitze muss eine weitreichende Entscheidung treffen: Was tun mit einem Wahlparteitag in Corona-Zeiten? Schwierig – die Meinungen gehen auch in der Partei weit auseinander.

Friedrich Merz: Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der Union möchte, dass der CDU-Parteitag trotz Corona stattfindet.

Die Digitalisierung markiert den größten Umbruch seit der Industrialisierung. Doch wir tun so, als ginge uns das nichts an. Vor allem Verwaltung und Schulen arbeiten noch wie im 20. Jahrhundert. I Von Sven Böll

Endlich da: Ein Schüler ist glücklich über ein neues Tablet.
Von Sven Böll

Die Kandidaten für den CDU-Vorsitz mühen sich redlich, den Nachwuchs zu überzeugen. Schwierig in der Pandemie. Doch wer Parteichef werden...

Die drei Kandidaten für den Bundesvorsitz der CDU: Armin Laschet, (r-l) Friedrich Merz und Norbert Röttgen.

Gegensätzliche Akzente gab es durchaus. Doch die Runde der drei Bewerber um den CDU-Vorsitz beim Unionsnachwuchs lief ziemlich harmonisch ab. Doch es gab auch Ausnahmen.

Friedrich Merz (CDU,l) hört Armin Laschet (CDU) zu: Bei dem Rede-Duell vor den Mitgliedern der Jungen Union warben die Kandidaten um den Partei-Nachwuchs.

Am Samstagabend traten die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz gegeneinander an. Der Erkenntnissgewinn hielt sich in Grenzen. Wenn die Auseinandersetzung so weiter geht, steht die Partei vor zähen Wochen.

Showdown der Kandidaten für den CDU-Vorsitz in Berlin: Röttgen, Merz, Laschet (von links).
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hätte einer Umfrage zufolge bei den Bürgern gute Karten als CDU-Vorsitzender, aber weniger gute als Kanzlerkandidat der Union. In einer Umfrage ...

Jens Spahn (CDU)

Was früher die Autobahn war, ist heute das Breitbandnetz: Deutschland braucht einen digitalen Aufbau, schreibt Norbert Röttgen (CDU) im Gastbeitrag. Doch das allein reicht längst nicht aus.

Glasfaserkabel: Die digitale Infrastruktur ist heute so wichtig wie früher der Bau von Autobahnen, schreibt Norbert Röttgen im Gastbeitrag.
Ein Gastbeitrag von Norbert Röttgen (CDU)

Zehn Wochen noch bis zum CDU-Parteitag und der Entscheidung darüber, wer neuer Vorsitzender der Christdemokraten wird. Nun steht fest, wie der Wahlkampf bis dahin gestaltet wird.

Kontrahenten um den CDU-Vorsitz: Friedrich Merz, Norbert Röttgen, Armin Laschet.

Im Machtkampf in der CDU hat sich Noch-Parteichefin Kramp-Karrenbauer mit den drei Kandidaten auf ein Verfahren geeinigt. Doch die Bewerbungen drohen zur Farce zu werden. 

Kanzlerin Merkel und Armin Laschet: Wird der NRW-Ministerpräsident ihr Nachfolger? Das klärt sich noch nicht auf dem CDU-Parteitag im Dezember.
Von Gerhard Spörl

Mal geht es rauf, dann wieder steil runter: Armin Laschet durchlebt bislang ein sehr wechselhaftes Rennen um den CDU-Vorsitz. Inzwischen ist er für viele wieder der Favorit. Warum?

Armin Laschet, Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen: Er strebt den Parteivorsitz an

Mitten in der Corona-Krise wechselt ein 21-jähriger deutscher Nationalspieler für 100 Mio. Euro seinen Arbeitgeber. Das wirft einige Fragen auf.

Fußball-Nationalspieler Kai Havertz.
  • Florian Wichert
Von Florian Wichert

Während die Grünen die Gaspipeline nach Russland schon lange ablehnen, tun sich innerhalb der Union neue Brüche auf. Die FDP einigt sich. SPD und Linke stehen eisern zu dem Projekt.

Das russische Verlegeschiff "Akademik Tscherski" im Hafen Mukran auf der Insel Rügen: Wird Nord Stream 2 doch noch gestoppt?

Nach dem Mordversuch am Oppositionellen Nawalny fordern Politiker und Kommentatoren Sanktionen und einen Stopp der Ostsee-Gasleitung. Doch statt des Hammers sollte man andere Werkzeuge einsetzen.

Wladimir Putin vor wenigen Tagen am Steuer einer Aurus-Limousine auf der annektierten Krim.
  • Florian Harms
Von Florian Harms

Die Empörung über den Giftanschlag auf Kreml-Kritiker Nawalny ist in der großen Koalition riesig. Putin braucht eine deutliche Antwort, heißt es. Doch wie soll die aussehen? 

Wladimir Putin: Der russische Präsident gerät unter Druck, weil ein Oppositionspolitiker vergiftet wurde.
  • Tim Kummert
  • Johannes Bebermeier
Von Tim Kummert, Johannes Bebermeier

Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wurde vergiftet. Nach den neuen Erkenntnissen ringt die EU um eine Reaktion gegenüber Moskau. CDU-Außenexperte Röttgen fordert eine klare und harte Antwort.

CDU-Politiker Norbert Röttgen: Man müsse das Projekt Nord-Stream 2 auf Eis legen

Ein Haufen aufgebrachter Demonstranten will den Reichstag stürmen – nur drei Polizisten stehen ihnen im Weg. Am Tag nach der Corona-Demo in Berlin führen diese Szenen zu kontroversen Diskussionen. 

Polizisten sichern den Reichstag: "Dass es nicht noch schlimmere Bilder vom Reichstag gab, verdanken wir drei Polizisten", schrieb CDU-Vorsitzenden-Kandidat Norbert Röttgen.
Von Daniel Schreckenberg

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff sieht Armin Laschet im Rennen um den CDU-Chefposten im Vorteil – Röttgen und Merz seien in der Defensive und würden laut ihm nicht in Frage kommen. 

Reiner Haseloff, Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt: "Diejenigen, die nicht in exekutiver Verantwortung sind, können nichts zum Tagesgeschäft beitragen."

Verwandte Themen


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website