Sie sind hier: Home > Themen >

Recep Tayyip Erdogan

Der türkische Präsident

Recep Tayyip Erdogan

Wirtschaftskontakte: Schäuble erteilt Türkei Absage

Wirtschaftskontakte: Schäuble erteilt Türkei Absage

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble ( CDU) hat dem türkischen Wunsch nach engeren Wirtschaftskontakten vorerst eine Absage erteilt. Er verwies dabei auf den inhaftierten Journalisten Deniz Yücel und den Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Politiker ... mehr
Türkei-Zoff bei Anne Will:

Türkei-Zoff bei Anne Will: "Aber nicht, wenn es keinen Brandschutz gibt"

Kanzleramtschef Peter Altmaier traf bei Anne Will auf den türkischen Sportminister Akif Ça?atay K?l?ç - und musste sich anhören, Deutschland tue zu wenig gegen PKK-Terroristen. Ein nicht ganz neuer Vorwurf. Die Gäste: Peter Altmaier ( CDU), Chef des Bundeskanzleramtes ... mehr
Türkei: Deutschlands Dilemma

Türkei: Deutschlands Dilemma

Der türkische Präsident Erdogan provoziert und exportiert seine Konflikte nach Westeuropa - weil ihm das im Wahlkampf nutzt. Die Niederlande eskalieren, Deutschland hält noch still. Und jetzt? An diesem Wochenende war eindrücklich und betrüblich zugleich zu beobachten ... mehr
Bundesinnenminister De Maizière lehnt Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland ab

Bundesinnenminister De Maizière lehnt Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland ab

Bundesinnenminister Thomas de Maizière ( CDU) hat sich entschieden gegen Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland ausgesprochen. "Ich will das nicht. Ein türkischer Wahlkampf in Deutschland hat hier nichts verloren", sagte de Maizière im ARD-"Bericht ... mehr
Türkei-Niederlande-Streit eskaliert - Rutte um Mäßigung bemüht

Türkei-Niederlande-Streit eskaliert - Rutte um Mäßigung bemüht

Die Fronten bleiben verhärtet: Die Beziehungen zwischen der Türkei und den Niederlanden haben ihren bisherigen Tiefpunkt erreicht. Während Rutte die Lage deeskalieren will, droht Erdogan - und rechtfertigt seine Nazi-Vergleiche. Die Beziehungen zwischen ... mehr

CSU fordert Abzug deutscher Soldaten in der Türkei

Der Streit mit der Türkei spitzt sich auch in Deutschland weiter zu: Nach den jüngsten Provokationen aus Ankara wird erneut die Forderung laut, in der Türkei stationierte Bundeswehrsoldaten abzuziehen. Der außen- und sicherheitspolitische Sprecher ... mehr

Niederlande schmeißen türkische Ministerin Fatma Betül Sayan Kaya raus

Die niederländische Regierung bleibt hart: Kein türkischer Wahlkampf im Land. Zwei Minister aus Ankara holen sich eine Abfuhr. In der Nacht kommt es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. Die Krise zwischen den beiden Nato-Ländern ist in nur einem Tag eskaliert ... mehr

Hollands Regierungschef nennt Erdogans Nazi-Vorwürfe "verrückt"

Schwere Eskalation und Schlagabtausch zwischen zwei Nato-Partnern: Als "verrückt" und "unangebracht" hat der niederländische Ministerpräsident Mark Rutte die Nazi-Vorwürfe des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zurückgewiesen. Rutte sagte am Rande einer ... mehr

Niederlande verweigern Mevlut Cavusoglu Landeerlaubnis

Die Niederlande haben dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu im Streit um einen geplanten Wahlkampfauftritt die Einreise verweigert. Präsident Erdogan kündigte umgehend "Vergeltung" an. Dem Flugzeug des Ministers sei die Landerlaubnis entzogen worden, teilte ... mehr

Verfassungsrichter stellen klar: Kein Recht auf Wahlkampfauftritte in Deutschland

Die Bundesregierung kann die heftig umstrittenen Wahlkampf-Auftritte türkischer Regierungsmitglieder in Deutschland verbieten. Das stellten die Richter des Karlsruher Bundesverfassungsgerichts klar. Im Rahmen einer abgewiesenen Verfassungsbeschwerde ... mehr

Putin trifft Erdogan - Darum geht es wirklich

Längst scheint die Eiszeit zwischen Russland und der Türkei vergessen, die 2015 wegen eines abgeschossenen Kampfjets ausgebrochen war. Nun reist der türkische Präsident Erdogan zum zweiten Mal seit August zu Putin. Worum geht es bei dem Treffen? Es geht um Wirtschaft ... mehr

Wladimir Putin und Recep Tayyip Erdogan rücken enger zusammen

Die Eiszeit zwischen Russland und der Türkei scheint vergessen. Nun reist der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zum zweiten Mal seit August zu Kremlchef Wladimir Putin. Wozu brauchen die beiden einander? Dazu Fragen und Antworten: Worum geht es beim Treffen ... mehr

Türkei plant 30 weitere Wahlkampfauftritte in Deutschland

Trotz der Absage mehrerer Wahlkampfauftritte von Ministern in Deutschland hat die Türkei eine Liste für 30 weitere Veranstaltungen eingereicht. Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte, er habe Sigmar Gabriel die Liste übergeben. "Wir erwarten, dass Deutschland ... mehr

Türkei: Cavusoglu wiederholt Nazi-Vorwurf gegen Deutschland

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat das heutige Deutschland erneut mit der Nazi-Zeit verglichen. "Der Nazi-Vergleich bezieht sich auf diverse Praktiken", sagte er der Deutschen Welle. "Die Nazi-Geschichte ist ein sensibles Thema für Deutschland, das wissen ... mehr

Erdogan könnte nach Deutschland kommen

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat mit Bundesaußenminister Sigmar Gabriel über einen möglichen Wahlkampfauftritt von Präsident Recep Tayyip Erdogan in Deutschland gesprochen. Zudem kritisierte er erneut die deutschen Politiker und Medien ... mehr

Sigmar Gabriel rügt Mevlüt Cavusoglu für Nazi-Vergleiche

In einem "harten und kontroversen" Gespräch hat Außenminister Sigmar Gabriel seinem türkischen Kollegen Mevlüt Cavusoglu zu verstehen gegeben, dass Ankara mit den Nazi-Vergleichen eine Grenze überschritten hat. Zudem appelliert er an die Türken in Deutschland ... mehr

Nach Erdogan-Kritik: Cem Özdemir will in der Türkei auftreten

Grünen-Chef Cem Özdemir hat gefordert, im Bundestagswahlkampf in der Türkei auftreten zu dürfen. Für die Reden türkischer Politiker in Deutschland fand er deutliche Worte. "Wenn wir solche Auftritte (von türkischen Politikern) in Deutschland zulassen, dann sollte ... mehr

Jean-Claude Juncker übt scharfe Kritik an Recep Tayyip Erdogan

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Deutschland ausdrücklich gegen Nazi-Vergleiche aus der Türkei in Schutz genommen und nennt die Aussagen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan "eine Frechheit". Die Bundesregierung setzt weiter ... mehr

Cavusoglu spricht trotz Absage in Hamburg

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat einen Ersatz-Ort für seine geplante Wahlkampf-Veranstaltung in Hamburg gefunden. Nach Angaben der Veranstalter wird er an diesem Dienstag in der Residenz des türkischen Generalkonsuls in Hamburg-Uhlenhorst sprechen ... mehr

Türkischer Außenminister Cavusoglu: "Niemand kann mich aufhalten"

Jetzt erst recht: Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu will seinen Wahlkampf in Deutschland ungeachtet des abgesagten Auftritts in Hamburg fortsetzen. "Ich werde gehen, niemand kann mich aufhalten." Das sagte Cavusoglu der Tageszeitung "Hürriyet". Der für diesen ... mehr

Bundesregierung reagiert auf Erdogans Nazi-Vergleich

Den provokanten Nazi-Vergleich des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hat die Bundesregierung "entschieden" zurückgewiesen. "Gleichsetzungen der Politik des demokratischen Deutschlands mit der des Nationalsozialismus weisen wir entschieden zurück", sagte ... mehr

Merkel gegen Auftrittsverbote für türkische Politiker

Bundeskanzlerin Angela Merkel will Auftritte türkischer Politiker in Deutschland nicht verbieten. Trotz ernster Meinungsunterschiede mit der Türkei und einem nicht zu rechtfertigenden NS-Vergleich des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gelten in Deutschland ... mehr

Rechtsnationalist will mit Erdogan Macht demonstrieren

Einige türkische Politiker scheinen die Kontrolle völlig verloren zu haben. Man könnte glauben, die Türkei und Deutschland befinden sich in einem Krieg. Jetzt hat der Vorsitzende der Ultranationalisten (MHP) Erdogan Unterstützung zugesagt. "Lass uns nach Europa gehen ... mehr

Recep Tayyip Erdogan droht Deutschland mit "Aufstand"

Nach seinem provokanten Nazi-Vergleich hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nachgelegt und unterstrichen, dass er sich nicht davon abhalten lassen werde, in Deutschland für das umstrittene Referendum über ein Präsidialsystem in seinem Land zu werben ... mehr

Erdogan-Minister Zeybecki in Köln - Polizei hält Hundertschaft bereit

Trotz Kritik findet die türkische Regierungspartei AKP offenbar einen Weg, Verbote zu umgehen. Nach Absagen in Frechen und Leverkusen tritt Wirtschaftsminister Nihat Zeybekci am Sonntagabend in Köln auf. Vor seiner Wahlkampftour in Deutschland ... mehr

Widerstand gegen Türkei: Auch Niederlande stoppen Erdogan-Minister

Nach den Absagen türkischer Wahlkampfveranstaltungen in Deutschland stößt die Türkei mit einem entsprechenden Vorhaben auch in den Niederlanden auf Widerstand. So hat sich die Regierung des Landes gegen einen geplanten Auftritt ... mehr

Stimmung zwischen Deutschland und Türkei ist gereizt

Die schwierigen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei sind auf einem neuen Tiefpunkt angekommen. Es könnte nicht der letzte sein. Türkische Politiker finden keine Hallen für ihre Wahlkampfauftritte in Deutschland. Derweil wirft Präsident Erdogan ... mehr

Türkei: Wirtschaftsminister Zeybekci tritt in Frechen und Leverkusen auf

Nach der Absage eines Wahlkampfauftritts des türkischen Wirtschaftsministers Nihat Zeybekci durch die Stadt Köln soll die Veranstaltung nun im nahe gelegenen Frechen stattfinden. Zeybekci will dort am Sonntagabend ab 18.30 Uhr sprechen, wie aus dem Kalender ... mehr

Gaggenau: Polizei gibt Entwarnung nach Bombendrohung

Nach der Bombendrohung vom Freitagmorgen in Gaggenau haben die Behörden Entwarnung gegeben. "Nach umfassenden Abklärungen konnte in dem Gebäude nichts Verdächtiges festgestellt werden", teilte die Polizei mit. Das Rathaus sei wieder freigegeben. Die Stadt hatte ... mehr

Maas schreibt Brandbrief an türkischen Kollegen

Im Streit zwischen Berlin und Ankara hat Bundesjustizminister Heiko Maas seinen türkischen Kollegen Bekir Bozdag deutlich kritisiert. Er sei in "großer Sorge um die deutsch-türkische Freundschaft", zitierte der "Spiegel" aus dem Brief, den das Justizministerium ... mehr

Türkei: Bozdag erhebt schwere Vorwürfe nach Auftrittverbot in Gaggenau

Nach dem Verbot eines geplanten Wahlkampfauftritts des türkischen Justizministers Bekir Bozdag  in einer Halle im baden-württembergischen Gaggenau hat Bozdag Deutschland scharf kritisiert und  ein geplantes Treffen mit Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) abgesagt ... mehr

Morgenstory: Türkischer Justizminister Bozdag macht Wahlkampf in Deutschland

Die deutsch-türkischen Beziehungen sind seit längerem angespannt - besonders seit der "Welt"-Journalist Deniz Yücel in der Türkei im Gefängnis sitzt. Nun sorgt der Auftritt des türkischen Justizministers Bekir Bozdag für weitere Kritik. Ungeachtet ... mehr

Morgenstory: Massiver Protest gegen U-Haft für Deniz Yücel

Die Untersuchungshaft, die gegen den Korrespondenten der deutschen Zeitung "Die Welt", Deniz Yücel, in der Türkei verhängt wurde, hat in Deutschland bei Regierung, Parteien und Journalistenverbänden Unverständnis und Empörung ausgelöst. In Frankfurt ... mehr

Türkei bittet Deutschland um Hilfe in der Wirtschaftskrise

Politisch setzt die Türkei auf Konfrontation zum Westen, und Präsident Erdogan markiert in aller Öffentlichkeit den starken Mann - wirtschaftlich allerdings befindet sich das Land in einerm rasanten Niedergang, und wen bittet Ankara heimlich, still und leise um Hilfe ... mehr

Recep Tayyip Erdogan will über Todesstrafe in Türkei abstimmen lassen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat erstmals erklärt, möglicherweise einen Volksentscheid über die Einführung der Todesstrafe abhalten zu lassen. "Was verlangt das Volk?", fragte Erdogan die Menge während einer Veranstaltung in der westtürkischen Stadt ... mehr

Streit um Erdogans Präsidialsystem erreicht Deutschland

Der Konflikt um die massive Ausweitung der Kompetenzen des türkischen Präsidenten  Recep Tayyip Erdogan wird zunehmend auch in Deutschland ausgetragen. Kürzlich hieß es, Erdogan plane, für eine Wahlkampfveranstaltung nach Deutschland zu kommen. Jetzt ... mehr

NRW fordert: Regierung soll Erdogan-Auftritt in Deutschland verhindern

Der geplante Auftritt des türkischen Präsidenten  Recep Tayyip Erdogan erhitzt die Gemüter. Die nordrhein-westfälische Landesregierung fordert die Bundesregierung jetzt auf, den Wahlkampfauftritt mit aller Macht zu verhindern. "Es ist Aufgabe des Bundes ... mehr

"Bild": Erdogan kommt angeblich im März nach NRW

Auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will offenbar nach Deutschland kommen, um bei einem Auftritt für das umstrittene Präsidialsystem zu werben. Wie die "Bild" auf ihrer Internetseite meldet, ist dafür im März ein Besuch in Nordrhein-Westfalen geplant ... mehr

NRW-Regierung will Erdogan-Auftritt verhindern

Die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen will verhindern, dass nach dem türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim auch Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan in Deutschland Wahlkampf macht. NRW-Integrationsminister Rainer Schmeltzer sagte ... mehr

Yildirim: Zeit vorbei, "da man der Türkei Lehren erteilen konnte"

Bei einem umstrittenen Auftritt vor tausenden Landsleuten in Deutschland hat der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim für die Einführung des Präsidialsystems in der Türkei geworben. Kritik an seinem Land und Präsident Erdogan bügelte er mit deutlichen Worten ... mehr

Oberhausen: Binali Yildirim wirbt für Recep Tayyip Erdogan trotz Kritik

Der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim will in Oberhausen vor in Deutschland lebenden Landsleuten für die umstrittene Verfassungsreform in seiner Heimat werben - trotz massiver Kritik an seinem Auftritt. Bei der Veranstaltung am Samstag (13 Uhr) werden ... mehr

Yildirim-Rede in Oberhausen: "Unglaubliche Frechheit der Türkei"

Der für Samstag geplante Auftritt des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in einer großen Arena in Oberhausen ruft unter deutschen Politikern heftige Kritik hervor. Besonders Front macht FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki: "Wir müssen erkennen ... mehr

FDP: Bundesregierung soll Yildirim-Auftritt in Oberhausen stoppen

Die FDP hat die Bundesregierung aufgefordert, den geplanten Werbeauftritt des türkischen Ministerpräsidenten Binali Yildirim in Deutschland für das umstrittene türkische Präsidialsystem zu verhindern. "Die Bundesregierung sollte alle rechtlichen und diplomatischen ... mehr

"Schmähgedicht" von Jan Böhmermann bleibt in Teilen verboten - Urteil soll angefochten werden

Das Hamburger Landgericht hat im Zivilprozess um die Unterlassungsklage des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gegen den Satiriker Jan Böhmermann sein Urteil gesprochen: Demnach bleiben strittige Teile des Gedichts verboten. Böhmermann geht in Berufung ... mehr

Syrien: Türkische Soldaten durch russischen Luftschlag getötet

Die russische Luftwaffe hat nach Angaben der türkischen Armee in Nordsyrien versehentlich ein Gebäude mit türkischen Soldaten angegriffen und drei von ihnen getötet. Elf türkische Soldaten seien verwundet worden, einer davon schwer. Der Luftschlag habe eigentlich ... mehr

Österreich will Balkanroute für Flüchtlinge weiter abriegeln

Österreich will nach den Plänen des Verteidigungsministers die sogenannte Balkanroute für Flüchtlinge noch stärker abriegeln. Für den Deal mit der Türkei fand er deutliche Worte. Die westliche Balkan-Route sei noch nicht so geschlossen, wie es nötig wäre, sagte ... mehr

Jan Böhmermann gewinnt wieder Deutschen Fernsehpreis

Der TV-Satiriker Jan Böhmermann hat erneut den Deutschen Fernsehpreis gewonnen. Der 35-Jährige setzte sich in der Kategorie "Beste Unterhaltung Late Night" mit seinem Format " Neo Magazin Royale" durch. In direkter Konkurrenz zu Böhmermann standen die Sendungen ... mehr

Merkel pocht bei Erdogan auf Wahrung demokratischer Prinzipien

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat bei ihrem Treffen mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auf die Einhaltung der Meinungsfreiheit in der Türkei gepocht. Sie habe mit Erdogan auch ausführlich über die Pressefreiheit gesprochen, sagte Merkel bei einer ... mehr

Treffen mit Erdogan: Sahra Wagenknecht schießt gegen Angela Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist zu ihrem ersten Besuch in der Türkei seit dem Putschversuch eingetroffen. Erstmals wird sie auch Gespräche mit türkischen Oppositionspolitikern führen. Unter anderem mit dem Fraktionschef der pro-kurdischen HDP. Das schreibt ... mehr

Fitch stuft Türkei auf Ramschniveau herab

Die Türkei ist im Rating der US-Agentur Fitch erneut herabgestuft worden. Anlagen in dem Land gelten ab sofort als risikoreich. Die Bonitätsnote sei um eine Stufe auf "BB+" gesenkt worden, teilte Fitch mit. Der Ausblick für das Rating sei stabil. Damit droht ... mehr

Zoff mit Türkei: Erdogan-Offiziere beantragen Asyl in Deutschland

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist seit Monaten gespannt. Nun steht der nächste Konflikt ins Haus: Ranghohe türkische Militärs haben Asyl in Deutschland beantragt - und werden es vermutlich auch bekommen. Kurz vor der Türkei-Reise von Kanzlerin ... mehr

Türkei: Die Demokratie stirbt - es lebe der Sultan

Ein Kommentar von Özkan Canel Altintop   Am 15. Juli 2016 stellte sich das türkische Volk gegen den Militärputsch und verteidigt die Demokratie. Heute wird klar: Sie verteidigte nicht die Demokratie, sondern den Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan. Direkt ... mehr

Türkei: Parlament winkt Erdogans Präsidialsystem durch

Scheinbar unaufhaltsam steuert die Türkei auf ein Präsidialsystem zu - mit Staatschef  Recep Tayyip Erdogan als übermächtigem Strippenzieher. Trotz wütendem Protest aus der Opposition billigt das Parlament die Verfassungsreform.  Die von Erdogan angestrebte ... mehr

Türkische Lira stürzt ab - Anleger flüchten aus der Türkei

Die türkische Landeswährung Lira stürzt immer weiter ab. Seit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei im Sommer hat sie rund 30 Prozent ihres Wertes verloren. Wegen politischer Turbulenzen und Terroranschlägen ziehen Anleger scharenweise ... mehr

Türkei: Erstes Urteil nach Putschversuch - Zwei Soldaten verurteilt

Im ersten Urteil zu dem Putschversuch in der Türkei sind zwei Soldaten zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die beiden Angeklagten seien wegen ihrer Rolle bei dem Umsturzversuch gegen die Führung von Präsident Recep Tayyip Erdogan im Juli vergangenen Jahres ... mehr
 


shopping-portal