Sie sind hier: Home > Themen >

Zweiter Weltkrieg

Thema

Zweiter Weltkrieg

Willy Brandt - 50 Jahre Kniefall: Steinmeier würdigt

Willy Brandt - 50 Jahre Kniefall: Steinmeier würdigt "Mut zur Versöhnung"

Berlin (dpa) - 50 Jahre nach dem Kniefall Willy Brandts in Warschau hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Bedeutung der deutsch-polnischen Beziehungen gewürdigt. "Die Partnerschaft zwischen Deutschland und Polen ist eine wichtige Voraussetzung ... mehr
Sensationsfund: Chiffriermaschine Enigma aus der Ostsee wird restauriert

Sensationsfund: Chiffriermaschine Enigma aus der Ostsee wird restauriert

Schleswig (dpa) - Die von Tauchern in der Ostsee entdeckte Chiffriermaschine Enigma aus dem Zweiten Weltkrieg soll in Schleswig aufwendig restauriert werden. "Wir gehen davon aus, dass dies etwa ein Jahr dauern wird", sagte der Leiter des Archäologischen Landesamtes ... mehr
Ostsee: Taucher entdecken Maschine aus dem Zweiten Weltkrieg

Ostsee: Taucher entdecken Maschine aus dem Zweiten Weltkrieg

Forschungstaucher suchen den Grund in der Geltinger Bucht ab, plötzlich schlägt ihr Sonar-Gerät Alarm. Doch was für eine historische Seltenheit sie dann entdecken, übertrifft ihre Erwartungen. Forschungstaucher der Kieler Firma Submaris waren eigentlich auf der Suche ... mehr
Ostsee: spektakulärer Nazi-Fund aus dem Zweiten Weltkrieg

Ostsee: spektakulärer Nazi-Fund aus dem Zweiten Weltkrieg

Ostsee: Taucher waren eigentlich auf der Suche nach Geisternetzen, doch stattdessen finden Sie ein seltenes Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg. (Quelle: t-online) mehr
Weltkriege, Krisen, Corona: Was ein 107-jähriger deutscher Zeitzeuge rät

Weltkriege, Krisen, Corona: Was ein 107-jähriger deutscher Zeitzeuge rät

Armut, Hunger, Krieg – all das hat Erich Karl am eigenen Leib erfahren. Dennoch hat sich der 107-Jährige bis heute seine Geheimwaffe gegen Krisen bewahrt. Nur eine Sorge lässt ihn einfach nicht los.  Den Ersten Weltkrieg erlebte Erich Karl als Weimarer Kind, den Zweiten ... mehr

Zeitzeuge im Video: Wie ein 107-Jähriger Kriege und Krisen durchstand

"Einschränkungen wie heute hatte ich noch nie": Erich Karl kann auf über 100 Jahre deutsche Geschichte zurückblicken. Was er davon mitgenommen hat, erzählt er im Video. (Quelle: t-online) mehr

Nürnberger Prozesse: "Erinnerungen haben mich fürs ganze Leben gezeichnet"

"Erinnerungen haben mich fürs ganze Leben gezeichnet": Der heute 100 Jahre alte Chefankläger der Nürnberger Prozesse spricht über seine düsteren Erinnerungen. (Quelle: Reuters) mehr

Zeitzeuge der Reichspogromnacht: "Was haben die Juden uns denn getan?"

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 brannten in Deutschland Synagogen, Menschen jüdischen Glaubens wurden misshandelt und gedemütigt. Als kleiner Junge hat Kurt Rippich in Berlin die Szenen der Gewalt beobachtet. Blass sieht er aus, kleiner als sonst ... mehr

Was wäre wenn? – Historiker im Interview: "Hitler hätte niemals haltgemacht"

Die Nazis erobern die USA, die SED lässt 1989 auf das Volk schießen: Derartige Geschichtsfantasien gibt es immer wieder. Historiker Richard J. Evans erklärt, was davon zu halten ist. Was wäre geschehen, wenn Adolf Hitler 1933 bei einem Autounfall gestorben ... mehr

Finden Taucher hier einen der begehrtesten Schätze unserer Zeit?

Ostsee: Polnische Taucher haben das Wrack eines Schiffes aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt und hoffen auf Hinweise zum Bernsteinzimmer. (Quelle: Reuters) mehr

Holocaust: Amerikaner haben kaum Wissen

Einer Datenerhebung in den USA zufolge, denken Menschen in den USA, die Juden seien für den Holocaust verantwortlich. Auch andere Fakten zeichnen ein erschreckendes Bild der Unkenntnis. In den USA sind nach einer neuen Studie elf Prozent der Erwachsenen im Alter unter ... mehr

Taucher finden vermisstes U-Boot

Aus Zweitem Weltkrieg: Taucher finden vermisstes U-Boot. (Quelle: KameraOne) mehr

Mascha Kaléko: Wer war die Dichterin, die Google heute ehrt?

Das heutige Google Doodle ist farbenfroh und zeigt eine Frau zwischen Blumen und Schreibmaschinenknöpfen sitzend. Es handelt sich um die berühmte Dichterin Mascha Kaléko. Wer war sie? Mascha Kaléko war eine deutsch-jüdische Lyrikerin, die durch ihre Gedichte ... mehr

Nazi-Kreuzer: Deutsches Kriegsschiff auf dem Grund der Nordsee entdeckt

Es ist ein spektakulärer Fund: In den Tiefen der Nordsee ist ein deutscher Kreuzer aus dem Zweiten Weltkrieg identifiziert worden. Aufnahmen zeigen das Wrack von historischer Bedeutung.  In Norwegen ist das Wrack eines deutschen Kriegsschiffes gefunden und gefilmt ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Wehrmacht-Soldaten wurden in arktischer Kälte vergessen

Der Zweite Weltkrieg war für die Deutschen längst vorbei, doch am Ende der Welt harrte ein Trupp der Wehrmacht weiter aus. Die Männer hatten eine kriegswichtige Mission. Ein U-Boot der deutschen Kriegsmarine eilt Anfang September 1944 durch den Arktischen Ozean ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Japans Super-U-Boote verbargen eine tödliche Geheimwaffe

Nie zuvor waren größere U-Boote gebaut worden: Mit der "I-400"-Klasse wollte Japans Marine die USA im Zweiten Weltkrieg in Schrecken versetzen. Denn an Bord war der "Sturm aus heiterem Himmel". Furcht herrschte am 29. August 1945 an Bord der "USS Segundo ... mehr

USA: Donald Trump verwechselt Ersten und Zweiten Weltkrieg – und erntet Spott

Zu Beginn der Coronavirus-Pandemie wurden viele Parallelen zur Spanischen Grippe gezogen. Nun versuchte sich auch Donald Trump an einem Vergleich, vertauschte dabei aber die Fakten. US-Präsident Donald Trump hat mit einer gleich mehrfach falschen Behauptung ... mehr

75 Jahre nach Hiroshima: Der Todespilot, der niemals Bedauern zeigte

Es war der erste nukleare Angriff der Geschichte: Vor 75 Jahren befehligte Paul Tibbets die Auslöschung von Hiroshima.  Mit einer Nachstellung sorgte er Jahrzehnte später für weiteres Entsetzen. Normalerweise fühlen sich Menschen am Boden eher unbehaglich ... mehr

Atombombe vor 75 Jahren: Bilder aus Hiroshima erschüttern noch heute

Unglaubliches Zerstörungspotenzial: Diese Bilder des Atombombenangriffs auf Hiroshima vor 75 Jahren erschüttern noch heute. (Quelle: t-online.de) mehr

Bad Oldesloe: Munition, Helme, Waffen – Waffenversteck aus Nazi-Zeit entdeckt

Bei Kriegsende haben viele Nationalsozialisten ihre Waffen versteckt. In Schleswig-Holstein wurde nun ein riesiges Depot mit Munition und Waffen aufgestöbert – ein reiner Zufall.  Kistenweise Waffen, Munition und Helme aus dem Zweiten Weltkrieg haben Experten ... mehr

Moskau am 24.Juni 1945: Als Stalins größer Triumph im Regen unterging

Am 24. Juni 1945 zelebrierte die Rote Armee den Sieg über die Wehrmacht mit einer gewaltigen Parade. Doch Diktator Josef Stalin war nicht in bester Laune. Was nicht nur am schlechten Wetter lag. Das Spektakel beginnt mit dem Dröhnen von Kirchenglocken. Gegen ... mehr

Tochter einer NS-Überlebenden: Drogen hätten mich irgendwann umgebracht

Die Mutter von Maya Lasker-Wallfisch ist dem Tod im Holocaust knapp entkommen – und schwieg über diese schreckliche Zeit. Doch auch Nachgeborene leiden unter den Schrecken der Vergangenheit. Vor 75 Jahren erreichten die Alliierten die letzten deutschen ... mehr

Neuer Nutzen für Deutschen U-Boot-Bunker

Bordeaux: Ein alter Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg wurde in ein High-Tech-Kunstzentrum verwandelt. (Quelle: Euronews German) mehr

USA: Streit um Nazi-Grabsteine und Hakenkreuze auf Friedhöfen

Mehrere Kongressabgeordnete in den USA fordern, dass die  Grabsteine deutscher Kriegsgefangener mit Nazi-Insignien von Friedhöfen entfernt werden. Der zuständige Minister weigert sich. Grabsteine mit Nazi-Insignien von deutschen Kriegsgefangenen aus dem Zweiten ... mehr

Texel am Ende des Zweiten Weltkriegs: "Mussten acht bis zehn Deutsche umbringen"

Am 8. Mai 1945 schwiegen die Waffen, die Wehrmacht hatte kapituliert. Doch auf der niederländischen Insel Texel ging das Blutvergießen weiter: Deutsche und Georgier massakrierten sich gegenseitig. In der Nacht vom 5. auf den 6. April 1945 liegen die meisten deutschen ... mehr

Parade in Minsk: Ex-Sowjetrepubliken feiern Sieg über Hitler

Moskau/Minsk/Kiew (dpa) - Bei den Feiern zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes in Europa haben die einst im Kampf gegen die Nazis vereinten Sowjetrepubliken tiefe Zerstrittenheit gezeigt. Während Moskau wegen der Corona-Krise auf die größte Militärparade der russischen ... mehr

Jahrestag zum Sieg über Nazis: Tausende Soldaten bei Parade in Weißrussland

Jahrestag zum Sieg über Nazis: Trotz der Corona-Pandemie feierte Weißrussland eine Parade mit Tausenden Soldaten. (Quelle: Reuters) mehr

USA in der Corona-Krise: Donald Trump, der taumelnde Riese

Vor 75 Jahren begann Amerikas Jahrhundert – in der Corona-Krise könnte es enden. Die neue amerikanische Ohnmacht lässt Bürger verzweifeln und Gegner frohlocken. Das Ende des Zweiten Weltkriegs markiert den Gipfel der Macht Amerikas, seinen größten und moralisch ... mehr

Zweiter Weltkrieg: "Das Geschrei der Russen ging mir durch Mark und Bein"

Er war ein Kind, als die Nazis an die Macht kamen, später bejubelte Werner Petrenz die Erfolge Hitlers. Als Soldat im Zweiten Weltkrieg entdeckte er dann, wie unmenschlich das NS-Regime war. "Ich hatte Schwein" – so beschreibt Werner Petrenz seine Zeit im  Zweiten ... mehr

"Danke": Brandenburger Tor zum Jahrestag des Kriegsendes angestrahlt

Berlin (dpa) - Zum 75. Jahrestag des Weltkriegsendes ist das Brandenburger Tor am Freitagabend mit dem Schriftzug "Danke" in mehreren Sprachen angestrahlt worden. Der Dank war in den Sprachen Russisch, Englisch, Französisch und Deutsch zu sehen ... mehr

Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren: Das einsame Gedenken von Bundespräsident Steinmeier

Die Corona-Krise verhindert geplante Veranstaltungen zum 75. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs. Doch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hält eine emotionale Rede – mit einem eindringlichen Appell. Vertreter von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft ... mehr

Steinmeiers Gedenk-Rede: "Tag der Befreiung ist ein Tag der Dankbarkeit"

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat zum Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs gedacht. In seiner Rede dankte er den Alliierten für ihren Einsatz und betonte, dass Deutschland eine Verantwortung trage. Zum 75. Jahrestags des Kriegsendes ... mehr

8. Mai vor 75 Jahren: Unsere Leser berichten vom Ende des Zweiten Weltkrieges

In Kellern harrten viele Familien aus, um den Bomben der letzten Kriegsphase zu entgehen. t-online.de-Leser erzählen, wie dramatisch sie das Ende des Zweiten Weltkrieges in ihrer Kindheit erlebt haben. Sie waren noch Kinder als der Zweite Weltkrieg zu Ende ging. Heute ... mehr

Steinmeier: Tag der Befreiung ist Tag der Dankbarkeit

Ende des Zweiten Weltkriegs: Bei einer Gedenkfeier zeigten sich Kanzlerin Merkel und Bundespräsident Steinmeier tief bewegt. (Quelle: Reuters) mehr

"Tag der Befreiung" am 8. Mai: Was es mit dem Feiertag in Berlin auf sich hat

Der Zweite Weltkrieg endete im Jahr 1945. Dabei gilt der 8. Mai als entscheidender Tag, an dem die Deutschen kapitulierten, der sogenannte Tag der Befreiung. Viele feiern hingegen an anderen Tagen.  Der 8. Mai 1945 markiert die bedingungslose Kapitulation der deutschen ... mehr

Russland und 9. Mai: Stalins makabres Spiel mit den Toten des Zweiten Weltkriegs

Am 9. Mai 1945 feierte die Rote Armee ihren Sieg über die Wehrmacht. Immer wieder wird der "Tag des Sieges" seitdem instrumentalisiert – erst von Stalin, nun von Wladimir Putin. Der 9. Mai ist ein ganz besonderer Tag in Russland, an ihm wird an den Sieg der Roten Armee ... mehr

Umfrage zum Ende Zweiter Weltkrieg: So denken Deutsche über Umgang mit NS-Zeit

Auschwitz ist das Symbol für die Verbrechen des Nationalsozialismus. Zahlreiche Deutsche halten das heutige Gedenken in der Bundesrepublik für richtig  – mit Ausnahme vieler Anhänger einer Partei. Der Nationalsozialismus unter Adolf Hitler war ein verbrecherisches ... mehr

Quiz: Wie viel wissen Sie über die letzten Tage des "Dritten Reiches"?

Der Zweite Weltkrieg endete in Europa am 8. Mai 1945 mit der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands. Erproben Sie Ihr Wissen über die letzten Tage des "Dritten Reichs"  und testen Sie Ihre Geschichtskenntnisse ... mehr

Saskia Esken – SPD-Chefin zu Gauland-Provokation: "Spricht Bände"

Der 8. Mai wird in Deutschland als Tag der Befreiung vom NS-Regime gefeiert. Für AfD-Politiker Gauland ist er auch ein Tag des Verlustes. SPD-Chefin Saskia Esken findet das entlarvend.   Die SPD-Chefin  Saskia Esken hat die Aussagen von AfD-Fraktionschef  Alexander ... mehr

Zweiter Weltkrieg: Deutschlands verbrecherischer Krieg

Historische Aufnahmen: Wie Deutschlands verbrecherischer Krieg begann und sich zur Tragödie des 20. Jahrhunderts entwickelte. (Quelle: t-online.de) mehr

Als Dank: Russland zeichnet Kim Jong Un mit Medaille aus

Als Dank für dessen Einsatz für die Erinnerung an die sowjetischen Soldaten im Zweiten Weltkrieg hat Russland den nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un mit einer Medaille ausgezeichnet.  Russland hat den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un als Dank für dessen ... mehr

Coronavirus in Deutschland: Was taugt der neue Corona-Test wirklich?

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser, hier ist der kommentierte Überblick über die Themen des Tages: WAS WAR? Beim Blick auf das Wetter war der 5. Mai 1945 ein normaler Frühlingstag: Regenschauer in Norddeutschland, Sonnenstrahlen im Süden. Beim Blick auf alles ... mehr

Angerichtete Kriegsschäden: Polnisches Reparationsgutachten unter Verschluss gehalten

Warschau/Berlin (dpa) - Eine polnische Parlamentskommission hat ihren Bericht zu den von Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg angerichteten Kriegsschäden zwar fertigstellt, er wird aber bis auf weiteres unter Verschluss gehalten. Die Arbeit sei abgeschlossen, er wolle ... mehr

Ende des Zweiten Weltkriegs: Gräueltaten im Holocaust – eine Überlebende berichtet

Zweiter Weltkrieg: Am Ort des Grauens in Auschwitz musste sie Musik spielen – eine Holocaust-Überlebende berichtet. (Quelle: t-online.de) mehr

Schlacht um die Seelower Höhen 1945: "Kein Schlachtfeld, sondern ein Schlachthof"

Mehr als zwei Millionen Soldaten schickte die Rote Armee im April 1945 zum Sturm auf Berlin. An den Seelower Höhen kam es zur Schlacht. Der sowjetische Angriff wurde zum Gemetzel. Das Inferno beginnt in den frühen Morgenstunden des 16. April 1945. Aus Tausenden ... mehr

Virtuelle Ausstellung geplant: Berlin kippt Feiern zum Kriegsende

Berlin (dpa) - Zum 75. Jahrestag des Kriegsendes wird es entgegen bisheriger Planungen keine großen Veranstaltungen am Brandenburger Tor und an anderen historischen Orten in Berlin geben. Die dort vorgesehenen Projekte hat die Stadt in Folge der Corona-Pandemie ... mehr

Holocaust-Opfer: Anne Frank im Video-Tagebuch auf Youtube

Amsterdam (dpa) - Was wäre, wenn Anne Frank statt einem Tagebuch eine Kamera gehabt hätte? 75 Jahre nach dem Tod des jüdischen Mädchens zeigt die Amsterdamer Anne-Frank-Stiftung dessen weltberühmtes Tagebuch aus dem Zweiten Weltkrieg in einer ... mehr

Bombardierung Dresdens 1945: "Sein Schrei übertönt das Weinen der Kinder"

Ab dem 13. Februar 1945 herrschte in Dresden ein Inferno. Peter Grohmann, damals sieben Jahre alt, überlebte in der Stadt die Bombardierungen der Alliierten. Für t-online.de erinnert er sich an die Schrecken. Bomben, Feuer, Tote: Peter Grohmann, geboren am 27. Oktober ... mehr

Leutheusser-Schnarrenberger zur Erinnerung: "Dresden muss uns Mahnung sein"

Vor 75 Jahren wurden große Teile Dresdens bei alliierten Luftangriffen zerstört, heute missbrauchen Rechtsextreme die Erinnerung. Wir müssen uns wehren, fordert Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) im Gastbeitrag. Hunderte alliierte Bomber griffen Dresden ... mehr

Dresden – Bombardierung vor 75 Jahren: "Opfer-Mythos ist Goebbels’ letzter Erfolg"

Hunderte alliierte Bomber griffen Dresden im Februar 1945 an, Tausende Menschen starben. Warum die Erinnerung an das Inferno weiter mit den Lügen der Nazis verbunden ist, erklärt Historiker Dietmar Süß. Dresden, 13. Februar 1945: Hunderte Bomber der Royal Air Force ... mehr

Katastrophe auf See: Wie die "Wilhelm Gustloff" vor 75 Jahren sank

Eine der größten Katastrophen der Schifffahrtsgeschichte: Unter diesem Umständen sank die "Wilhelm Gustloff" 1945 mit etwa 10.000 Menschen an Bord in der Ostsee. (Quelle: t-online.de) mehr

Ostsee: Wieso die "Wilhelm Gustloff" vor 75 Jahren sank

Am 30. Januar 1945 entdeckt ein sowjetisches U-Boot die deutsche "Wilhelm Gustloff" in der Ostsee. Es beginnt eine Verfolgungsjagd. Dann zerreißen drei Torpedos die Schiffswand des Flüchtlingsschiffs. Und für fast 10.000 Menschen an Bord beginnt ein Albtraum ... mehr

Befreiung von Auschwitz: Überlebende berichtet über Gräueltaten

Im KZ Auschwitz-Birkenau wurden die Menschheitsverbrechen der Nazis zu perfider Perfektion gebracht. Über eine Million Menschen wurden dort von der SS ermordet. 75 Jahre später werden die Stimmen der Zeugen weniger. Dabei sind sie wichtiger ... mehr

Köln: Möglicher Bombenfund könnte zu A3-Sperrung führen

Autofahrern auf der A3 in Köln könnte Ungemach drohen. Möglicherweise entpuppt sich eine "metallische Auffälligkeit" als Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine Vollsperrung wäre die Folge. Wegen einer möglichen Weltkriegsbombe im Boden droht am Sonntag ... mehr

Ehemaliger Kriegsgefangener: "Wurde in der Sowjetunion zum Tode verurteilt"

Zehn Jahre lang war Rudi Schürer Kriegsgefangener in der Sowjetunion. Er sah Kameraden sterben, litt an der Ruhr und wurde immer wieder verhört. Erst 1955 kam er nach Hause. Dieser Artikel gehört zu den besten Beiträgen, die 2019 bei t-online.de erschienen ... mehr
 
1


shopping-portal