Sie sind hier: Home > Unterhaltung > Promis und die Corona-Krise >

Diese Promis haben bereits eine Corona-Impfung erhalten

Auch eine Königin dabei  

Diese Promis wurden bereits geimpft

04.01.2021, 19:19 Uhr | spot on news, mbo, t-online

Diese Promis haben bereits eine Corona-Impfung erhalten. Sir Ian McKellen: Er wurde in Großbritannien bereits gegen das Coronavirus geimpft. (Quelle: Jack Taylor/Getty Images)

Sir Ian McKellen: Er wurde in Großbritannien bereits gegen das Coronavirus geimpft. (Quelle: Jack Taylor/Getty Images)

In vielen Ländern sind die Impfungen gegen das Coronavirus angelaufen. Auch einige Promis haben sich bereits eine Spritze geben lassen – darunter ein "Herr der Ringe"-Star, ein berühmter Sänger und eine Monarchin.

In Deutschland wird seit dem 27. Dezember 2020 gegen das Coronavirus geimpft, in den USA und Großbritannien ging es schon etwas früher los. Auch einige Stars befinden sich unter den Menschen, die sich bereits die erste von zwei Spritzen oder sogar beide verabreichen ließen.

Der 81-jährige Schauspieler Ian McKellen hat seine erste Impfdosis gegen das Coronavirus Mitte Dezember bekommen und ist überglücklich. Der Brite und "Herr der Ringe"-Star wurde in der Queen Mary's Uniklinik in London geimpft. Im Anschluss teilte er ein Foto davon auf Twitter.. "Ich bin sehr glücklich, die Impfung erhalten zu haben. Ich würde es jedem ohne zu zögern empfehlen", schrieb er dazu.

"Snowden"-Regisseur ließ sich in Russland impfen

Regisseur Oliver Stone berichtete auf Twitter von seiner Impfung in Russland. Das Land hatte Anfang Dezember mit groß angelegten Impfungen mit dem umstrittenen Vakzin "Sputnik V" begonnen. Der 74-Jährige habe dort einen Film über die Klimakrise gedreht und sich deshalb gleich vor Ort mit dem Stoff impfen lassen, den Russland "den Sommer über erfolgreich entwickelt hat", erklärte Stone in einem Statement zu den Gründen seiner Impfung in Russland. Zudem würden die in den USA zugelassenen Impfstoffe möglicherweise wochenlang für viele Bürger nicht zur Verfügung stehen.

"Sexbomb"-Interpret Tom Jones hat seine Impfung auch schon hinter sich. "Das ist das Gute daran, wenn man 80 ist", erklärte Jones in Bezug auf die Impfpriorisierung von älteren Menschen in einem Interview. "Es war, als würde man eine Grippeimpfung bekommen", fügte der Musiker über seine Impfung ohne Komplikationen hinzu.

Pünktlich zum Start ins neue Jahr ließ sich Königin Margrethe II. am vergangenen Freitag gegen das Coronavirus impfen. Das teilte das dänische Königshaus in einer kurzen Pressemitteilung mit. "Ihre Majestät die Königin wurde heute [1. Januar 2021, Anm. d. Red.] gegen Covid-19 geimpft. Ihre zweite Impfung wird sie in etwa drei Wochen erhalten", lautete das Statement. Margrethe II. von Dänemark war damit der erste europäische Royal, der offiziell mitgeteilt hat, gegen das Virus geimpft worden zu sein.

Nicht bekannt ist hingegen, ob Queen Elizabeth II. und Ehemann Prinz Philip, die mit 94 und 99 Jahren zur Hochrisikogruppe gehören, bereits geimpft wurden. Wie der Buckingham-Palast der Deutschen Presse-Agentur erklärte, werde dies auch nicht öffentlich kommuniziert.

Politiker werden öffentlichkeitswirksam geimpft

Neben den adeliger Prominenz und Stars aus dem Showbiz wurden auch schon Politikerinnen und Politiker medienwirksam geimpft. Darunter US-Vizepräsident Mike Pence, seine Nachfolgerin Kamala Harris, der gewählte US-Präsident Joe Biden, US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez oder der israelische Premier Benjamin Netanjahu

Durch die Impfungen vor laufenden Kameras wollen die Politikerinnen und Politiker den Menschen die Angst davor nehmen und auf die Sicherheit des Impfstoffes hinweisen.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: