Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Beruf & Karriere > Beruf >

Krebsgefahr: UV-Strahlung auf dem Bau nicht unterschätzen

Krebsgefahr  

UV-Strahlung auf dem Bau nicht unterschätzen

18.05.2020, 12:04 Uhr | dpa

Krebsgefahr: UV-Strahlung auf dem Bau nicht unterschätzen. Die Sonne brennt, die Arbeit geht weiter: Wer auf dem Bau arbeitet, muss sich aktiv vor UV-Strahlung schützen.

Die Sonne brennt, die Arbeit geht weiter: Wer auf dem Bau arbeitet, muss sich aktiv vor UV-Strahlung schützen. Foto: Thomas Frey/dpa/dpa-tmn. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa/tmn) - Die Sonne ist auf dem Bau eine tödliche Gefahr. Die gesetzlich Unfallversicherung für die Bauwirtschaft BG Bau rät Arbeitern dringend dazu, sich aktiv vor Sonneneinstrahlung zu schützen.

Grundsätzlich gibt es dabei drei Regeln: direkte Sonneneinstrahlung durch ein Sonnensegel oder Zelt an der Arbeitsstelle meiden, ausreichend den Körper bedecken und Sonnenschutz auftragen. Die Körperbedeckung sollte Arme und Beine verhüllen, eine Schirmmütze mit Nackenschutz Kopf und Hals. 

Hautkrebs ist nach aktuell veröffentlichten Zahlen von 2019 wie schon in den vergangenen Jahren die häufigste Berufskrankheit auf dem Bau. Nach Angaben BG Bau wird die Gefahr durch UV-Strahlung im Arbeitsschutz dramatisch unterschätzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal