Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Geld & Vorsorge > Sparen & Finanzieren >

Vorteile und Nachteile des Ratenkredits

Vorteile und Nachteile des Ratenkredits

08.02.2012, 10:22 Uhr | mk (CF)

Bei einem Ratenkredit ergeben sich für Sie eine ganze Reihe von Vorteilen. Als Privatperson können Sie das zusätzliche Geld nutzen, um sich den ein oder anderen kleinen Traum zu erfüllen. Das Leihen von Geld bringt jedoch auch Nachteile mit sich, die nicht vernachlässigt werden dürfen.

Vorteile eines Ratenkredites

Der Ratenkredit ist unter Privatleuten eine sehr verbreitete Möglichkeit, sich bei einer Bank Geld zu leihen. Ein Vorteil hierbei ist, dass Sie jeweils monatlich eine Rückzahlung vornehmen können. Die Tilgungsraten werden bei Vertragsabschluss genau festgelegt. Die Kreditform wird mittlerweile auch von vielen gewerblichen Händlern angeboten, wenn Sie dort etwas kaufen.

Ein Ratenkredit kann in der Regel ohne größeren Aufwand aufgenommen werden. Außerdem stehen die Zinsen aktuell auf einem Rekordtief: Bei vielen Banken ist es möglich, einen Ratenkredit zu Zinsen im niedrigen bis mittleren, einstelligen Prozentbereich aufzunehmen.

Vorzeitige Tilgung und flexible Ausgestaltung

Falls Sie vor Ablauf des Kreditzeitraums den Ratenkredit tilgen möchten, haben Sie dazu die Möglichkeit. Allerdings entstehen hierbei möglicherweise so genannte Vorfälligkeitsentschädigungen. Die ergeben sich aus einer Bearbeitungsgebühr und einer Zahlung aufgrund des Zinsausfalls bei vorzeitiger Kündigung. Außerdem stehen Ihnen als Kunde eine Vielzahl an Kreditvarianten zur Verfügung: Flexible Laufzeiten bei frei wählbaren Kreditbeträgen zwischen 1.000 und 50.000 Euro. Als zusätzlicher Vorteil ergibt sich hier, dass Sie einen geringen Zinssatz im Gegensatz zum üblichen Dispositionskredit zahlen müssen. (Voraussetzungen und Rahmenbedingungen eines Ratenkredits)

Nachteile eines Ratenkredits

Leider ergeben sich aus einem Ratenkredit auch Nachteile. Die regelmäßigen Rückzahlungsraten können je nach Einkommen eine erhebliche monatliche Belastung darstellen. Vielleicht können Sie sich eine große Anschaffung gönnen, müssen dafür aber dauerhaft Einschränkungen hinnehmen. Hier gilt es genau abzuwägen, ob Sie wirklich einen Kredit abschließen möchten. Außerdem wird bei der Kreditaufnahme ein Eintrag in die Schufa vorgenommen. Beim nächsten Handyvertragsabschluss oder einem größeren Kauf werden Sie entsprechend Stellung beziehen müssen. (Wie Sie gegen falsche Schufa-Einträge vorgehen)

Insgesamt sollten Sie für sich selbst entscheiden, ob und wann ein Ratenkredit geeignet ist. Eine pauschale Antwort kann nicht gegeben werden. Es hängt von Ihren persönlichen Wünschen und Notwendigkeiten ab, ob ein Ratenkredit als sinnvoll erschient. Tipp: Lassen Sie sich vor einer Unterschrift genügend Zeit, um alle Eventualitäten gegeneinander abzuwägen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal