• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Sparen & Finanzieren
  • Verschuldung und ├ťberschuldung: Was ist der Unterschied?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRussland droht NorwegenSymbolbild f├╝r einen TextTankrabatt dr├╝ckt InflationsrateSymbolbild f├╝r einen TextEx-FDP-Chef ist totSymbolbild f├╝r einen TextDFB-Elf hat jetzt eine PressesprecherinSymbolbild f├╝r einen TextK├Ąufer f├╝r Pleite-Airport gefundenSymbolbild f├╝r einen TextLotto: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r ein Video"Gro├če Tennis-Karriere geht zu Ende"Symbolbild f├╝r einen Text9-Euro-Ticket: Teure Panne in BerlinSymbolbild f├╝r einen TextLimo-Gigant baut SupersportwagenSymbolbild f├╝r einen TextStummer Schlaganfall: So t├╝ckisch ist erSymbolbild f├╝r einen TextMordversuch: Kampfhund untergetauchtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserLena Meyer-Landrut plant radikalen SchrittSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Verschuldung und ├ťberschuldung: Was ist der Unterschied?

fk (CF)

Aktualisiert am 15.09.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schulden sind eine unangenehme Sache f├╝r den Betroffenen, besonders wenn es sich um gr├Â├čere Summen handelt. Zu unterscheiden sind Verschuldung und ├ťberschuldung. Doch was ist der Unterschied, und welche Folgen drohen dem Schuldner?

Verschuldung und ├ťberschuldung: Wo liegen die Unterschiede?

Die Begriffe sind zwar sehr ├Ąhnlich, jedoch beschreiben Sie jeweils unterschiedliche Sachverhalte. Bei der Verschuldung muss der Betroffene eine bestimmte Summe an einen Kreditgeber zur├╝ckzahlen, hier wird also lediglich die Existenz der Schulden beschrieben. Typischerweise sind Sie verschuldet, wenn Sie einen Kredit aufnehmen und dadurch einen Gl├Ąubiger bekommen. Bei der Verschuldung ist die Finanzierung des Lebensunterhalts noch nicht gef├Ąhrdet, da die Raten regelm├Ą├čig gezahlt werden k├Ânnen. (Eidesstattliche Versicherung bei Zahlungsunf├Ąhigkeit)

Von der Verschuldung zur ├ťberschuldung: Schnell reagieren

Die ├ťberschuldung dagegen bezeichnet einen Zustand, der zu einer Verschuldung hinzukommt, wenn die Zahlungen nicht mehr aufgebracht werden k├Ânnen, etwa weil die sonstigen Verbindlichkeiten zu hoch sind. Sobald Sie demnach Ihre monatlichen Raten nicht mehr aufbringen k├Ânnen, spricht man von einer ├ťberschuldung. Wenn diese eintritt, ist es wichtig, dass Sie schnell reagieren und entsprechende Ma├čnahmen zur Schuldenbek├Ąmpfung einleiten. Reagieren Sie nicht, drohen Mahnverfahren, Zwangsvollstreckungen und der soziale Abstieg. Sobald Sie mit der ├ťberschuldung zu k├Ąmpfen haben, sollten Sie Ihre Unterlagen in Ordnung bringen und eine professionelle Beratungsstelle f├╝r Schuldner aufsuchen, die Sie bei der Erstellung eines Schuldentilgungsplans unterst├╝tzt und M├Âglichkeiten aufzeigt, wie Sie den Weg aus den Schulden finden. (Die h├Ąufigsten Ursachen f├╝r ├ťberschuldung)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mit 40 Jahren in Rente gehen? Das geht!
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Ratgeber Aktien
Aktien kaufenAktien Steuern










t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website