• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Immobilien & Wohnen
  • Immobilienmarkt
  • Wirtschaft: Bundesgericht entscheidet über Kühlung für das Kraftwerk Moorburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRhein erreicht Pegelstand NullSymbolbild für einen TextRhein-Pegel: Industrie schlägt AlarmSymbolbild für einen TextÜbergewinnsteuer statt Gasumlage?Symbolbild für einen TextMusik-Legende Hans R. Beierlein ist totSymbolbild für einen TextGaskrise treibt den Güllepreis in die HöheSymbolbild für einen TextDürre: China dreht Fabriken den Strom abSymbolbild für einen TextDeutscher Geher holt EM-SilberSymbolbild für ein VideoBlitz-Spektakel über SchottlandSymbolbild für einen TextJenny Elvers heizt Fans im Bikini einSymbolbild für einen TextJetzt geht Ofarim in die OffensiveSymbolbild für einen TextStar schenkt Drink aus: Teens kollabierenSymbolbild für einen Watson TeaserSat.1-Gast erhielt unmoralisches AngebotSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

Bundesgericht entscheidet über Kühlung für das Kraftwerk Moorburg

Von dpa-afx
29.05.2018Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

LEIPZIG (dpa-AFX) - Darf das Kraftwerk Moorburg mit Wasser aus der Elbe gekühlt werden oder nicht? Über diese Frage verhandelt am Dienstag (9.30 Uhr) das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Der Streit um die Kraftwerkskühlung beschäftigt seit Jahren die Gerichte. Der Hamburger Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hält die Nutzung des Elbwassers aus ökologischer Sicht für extrem kritisch und versucht, die sogenannte Durchlaufkühlung zu verhindern.

Schon 2013 hatte der BUND vor dem Oberverwaltungsgericht (OVG) Hamburg ein Urteil erstritten, das die Kühlung mit Flusswasser untersagte. Voriges Jahr entschied in einem anderen Verfahren der Europäische Gerichtshof (EuGH), dass Hamburg bei der Genehmigung des Kraftwerks die Umweltfolgen nicht ausreichend geprüft hatte. In der Folge dieses Urteils untersagte die Umweltbehörde die Durchlaufkühlung.

Jetzt wird in Leipzig die Revision der Hansestadt Hamburg gegen das OVG-Urteil von 2013 verhandelt. Mit einer Entscheidung wird noch im Laufe des Dienstags gerechnet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Am Bau kippt die Stimmung"
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Elbe
Eigentum


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website