Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Heuschnupfen >

Allergenkarenz: Heuschnupfen richtig therapieren

...

Pollenallergie  

Allergenkarenz: Heuschnupfen richtig therapieren

02.07.2012, 10:27 Uhr | rk (CF)

Die Allergenkarenz ist eine der zahlreichen Therapien, mit denen Sie die Symptome von Heuschnupfen eindämmen können. Dabei geht es in erster Linie darum, den Kontakt mit den Pollen – und somit den Allergenen – zu vermeiden.

Einfache Therapie, aber schwer umzusetzen: Allergenkarenz

Laut der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde (HNO) der Universität Göttingen ist die Allergenkarenz die wichtigste Therapiemaßnahme, um Heuschnupfen zu behandeln. Doch was verbirgt sich hinter dem Begriff Allergenkarenz?

Im Endeffekt werden darunter die unterschiedlichen Verhaltensweisen und Maßnahmen zusammengefasst, mit denen Sie den Kontakt mit Allergenen – im Falle von Heuschnupfen also Pollen – verringern oder gar vollständig vermeiden.

Was zunächst einfach klingt, ist jedoch nicht ganz so leicht umzusetzen. Denn durch den Pollenflug gelangen die Allergene nahezu überall hin, weshalb zumindest ein vollständiger Schutz nahezu unmöglich ist.

Was Sie gegen Pollenflug unternehmen können

Dennoch gibt es eine große Zahl an Möglichkeiten, um den Kontakt mit den Pollen so weit wie möglich zu minimieren. Die HNO-Klinik der Universität Göttingen rät Ihnen beispielsweise dazu, Pollenfilter in Klimaanlagen zu verwenden, im Haus regelmäßig feucht sauber zu machen, die Kleidung außerhalb des Schlafzimmers zu wechseln und vor dem Schlafengehen zu duschen und dabei die Haare zu waschen.

Die Versand-Apotheke Aponeo geht sogar noch einen Schritt weiter. Sie empfiehlt: Während der Blütezeit der Pflanzen, deren Pollen bei Ihnen Heuschnupfen auslösen, sollten Sie Urlaub in eben solchen Gebieten machen, in denen die Pflanzen weniger oder überhaupt nicht verbreitet sind. Leiden Sie beispielsweise an einer Allergie gegen Birkenpollen, könnten Sie während der Blütezeit im April und Mai Ihren Urlaub auf Helgoland oder im Hochgebirge verbringen.

Heuschnupfen zusätzlich mit Medikamenten bekämpfen

Um Ihren Heuschnupfen so gut es geht zu therapieren, sollten Sie die Allergenkarenz jedoch mit einigen anderen Behandlungsformen unterstützen. Verwenden Sie beispielsweise ein antiallergisch wirkendes Nasenspray, Tabletten oder auch Augentropfen, mit denen Sie die Beschwerden und Symptome lindern können. In dem Zusammenhang kann auch das regelmäßige Spülen der Nase mit einer isotonen Salzlösung als therapiebegleitende Maßnahme helfen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018