• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Trockene Augen
  • Trockene Augen: Leiden Sie unter dem Office-Eye-Syndrom?


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Leiden Sie unter dem Office-Eye-Syndrom?

Von dpa-tmn, mra

Aktualisiert am 12.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Augenbrennen: Mit einfach Übungen können Sie strapazierten Augen vorbeugen.
Augenbrennen: Mit einfach Übungen können Sie strapazierten Augen vorbeugen. (Quelle: fizkes/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchüsse vor dem US-KapitolSymbolbild für ein VideoHier kommen Gewitter und PlatzregenSymbolbild für einen TextWalross Freya wurde eingeschläfertSymbolbild für einen TextSchwere Explosion in Armenien – ein ToterPL live: Chelsea führt im London-DerbySymbolbild für einen TextAktivisten betonieren Golflöcher zuSymbolbild für einen TextBeatrice Egli überrascht im "Fernsehgarten"Symbolbild für einen TextLand gibt Hygieneartikel gratis abSymbolbild für einen TextTödlichen Unfall verursacht: 2,8 PromilleSymbolbild für ein VideoFlugzeug verfehlt Köpfe nur knappSymbolbild für einen TextTaschendiebe bestehlen ZivilfahnderSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer erntet heftige Fan-KritikSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Fremdkörpergefühl, Brennen, Juckreiz: Wer mit diesen Beschwerden zum Augenarzt geht, bekommt häufig die Diagnose "Office-Eye-Syndrom". Was dahinter steckt und was dagegen hilft.

Mediziner unterscheiden zwei Formen des trockenen Auges: Im ersten Fall ist generell zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden. Im zweiten Fall verdunstet die vorhandene Tränenflüssigkeit zu schnell, weil die Zusammensetzung des Tränenfilms gestört ist.


Zehn Hausmittel gegen trockene Augen

1. Salbeitee: Eine feuchte Kompresse mit Salbei ist ein bewährtes Hausmittel bei gereizten und brennenden Augen. Dafür kochen Sie ein paar getrocknete Salbeiblätter in Wasser auf und lassen den Salbei zehn Minuten ziehen. Ist der Aufguss abgekühlt, können Sie nun ein Tuch hinein tränken, es auswringen und auf die geschlossenen Augen legen. Doch Vorsicht: Bei infektiösen Entzündungen wie Bindehautentzündung sind feuchte Kompressen ungeeignet, da sie Krankheitserreger verbreiten können.
2. Schlaf und Ruhepausen: Schlaf ist eine der besten Sofortmaßnahmen bei überanspruchten Augen. Regelmäßige Ruhezeiten für die Augen sowie ein Schlafpensum von sieben bis acht Stunden helfen, die Augen zu entspannen und die gereizte Augenoberfläche zu regenerieren.
+8

Was zu trockenen Augen führen kann

In trockener Büroluft haben besonders viele Menschen Probleme mit den Augen, denn wer lange am Computer sitzt, vergisst manchmal einfach zu blinzeln. Trockene Augen werden deshalb auch "Office-Eye-Syndrom" genannt.

Aber auch Heizungsluft, Gebläse von Klimaanlagen und Staub lassen die Augen austrocknen. Bei manchen Betroffenen spielen auch Umweltfaktoren eine wichtige Rolle.

Vor allem ältere Menschen und Frauen nach den Wechseljahren entwickeln trockenes Auge. Auch Entzündungen an der Augenoberfläche oder Erkrankungen wie Rheuma, Diabetes und Rosacea können dafür verantwortlich sein.

Office-Eye-Syndrom: Diese Beschwerden können auftreten

Zu den häufigen Symptomen des Office-Eye-Syndroms zählen:

  • Juckreiz,
  • gerötete Lidkanten,
  • morgendliches starkes Brennen,
  • Krusten auf den Augen,
  • Fremdkörpergefühl,
  • Unverträglichkeit von Kontaktlinsen,
  • Lichtempfindlichkeit und
  • das Gefühl, dass die Augen schnell ermüden.

Wie gefährlich sind trockene Augen?

In den meisten Fällen sind trockene Augen nur unangenehm, aber nicht gefährlich. Nur sehr selten wird die Augenoberfläche so stark beschädigt, dass die Gefahr einer Erblindung besteht. Augenärzte können Veränderungen am Auge bei Untersuchungen feststellen. Sie sollten sich daher bei anhaltenden Beschwerden an einen Arzt werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir haben einen fürchterlichen Krieg begonnen"
Ein russischer Soldat steht an einem Feld in der Ukraine (Archivbild): Ein ehemaliger Fallschirmjäger berichtet jetzt in einem Buch vom Ukraine-Krieg.


Was hilft gegen trockene Augen?

Die Behandlung hängt von der genauen Ursache und von der Ausprägung der Symptome ab. Bei leichten Beschwerden reiche es häufig, Tränenersatzmittel in die Augen zu tropfen. Diese Augentropfen sind frei erhältlich, die Kosten werden deswegen nicht von den Krankenkassen übernommen.

Vielen Patienten hilft eine Lidrandpflege. Dabei werden die Lidkanten mit Kompressen erwärmt und im Anschluss mit Wattestäbchen massiert, die zuvor in eine spezielle Lotion getunkt wurden. Wenn die Tränenflüssigkeit zu schnell abfließt, ist es möglich, die Abflusskanäle mit kleinen Silikonpfropfen zu verschließen, um die Flüssigkeit im Auge zu halten.

Außerdem kommen in der Therapie entzündungshemmende Medikamente oder Augentropfen aus Eigenblut zum Einsatz.

So können Sie dem Office-Eye-Syndrom vorbeugen

Augenyoga zur Entspannung

Für eine kleine Einheit Augen-Yoga werden die Augen geschlossen und mehrere Male tief ein- und ausgeatmet. Dann die Handflächen aneinander reiben und wärmen und anschließen über die Augen legen. Die Augenmuskulatur wird dadurch entspannt und Ermüdungserscheinungen vorgebeugt. Die Übung mehrmals wiederholen.

Training für die Augen

Auch die Sehmuskulatur braucht ein regelmäßiges Training. Hierfür einige Male nach rechts, geradeaus und nach links schauen – ohne dabei den Kopf zu bewegen. Dann die Augen schließen und das Ganze mit Blicken nach oben und unten wiederholen. Die Übung sollte dabei nicht zu anstrengend werden.

20-20-20 Regel

Durch die ständige Nahsicht auf den Bildschirm spannt sich die Augenmuskulatur an. Regelmäßige Pausen sind deshalb wichtig, gut zu merken ist die 20-20-20 Regel: Alle 20 Minuten mindestens 20 Sekunden auf ein Objekt schauen, das mindestens 20 Fuß (etwa sechs Meter) entfernt ist.

Blinzeln nicht vergessen

Statt 10 bis 15-mal wird bei der Bildschirmarbeit oft nur noch ungefähr 4 bis 7-mal pro Minute gezwinkert. Brennen, Jucken oder Trockenheit sind häufig die Folge, gezieltes Blinzeln kann da helfen.

Dafür etwa 10-mal hintereinander blinzeln und danach eine halbe Minute entspannen, mehrmals wiederholen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken

















t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website