Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

BGH entscheidet: Frau will hohe Zahnarztrechnung nicht zahlen

BGH entscheidet  

Rechnung über 35.000 Euro: Frau will Zahnarzt nicht bezahlen

06.09.2018, 14:20 Uhr | Sönke Möhl, AFP, dpa

BGH entscheidet: Frau will hohe Zahnarztrechnung nicht zahlen. Patientin beim Zahnarzt: Der Mediziner hatte alle Implantate in einer Sitzung eingesetzt. Anschließend traten Komplikationen auf. (Quelle: Markus Scholz/dpa-tmn)

Patientin beim Zahnarzt: Der Mediziner hatte alle Implantate in einer Sitzung eingesetzt. Anschließend traten Komplikationen auf. (Quelle: Markus Scholz/dpa-tmn)

Müssen Patienten eine aus ihrer Sicht misslungene Behandlung zahlen? Mit dieser Frage befasst sich der Bundesgerichtshof (BGH), weil eine Frau einem Zahnarzt grobe Behandlungsfehler vorwirft und eine hohe Rechnung nicht begleichen will.

Der zuständige BGH-Zivilsenat prüft, ob einem Zahnarzt knapp 35.000 Euro nach Einsetzen von acht Implantaten zustehen. Das Urteil soll frühestens in einer Woche verkündet werden.

Arzt habe nicht über Risiken aufgeklärt

Die Patientin aus Niedersachsen hatte die Behandlung im Jahr 2010 abgebrochen, nachdem der Zahnarzt ihr alle Implantate in einer Sitzung gesetzt hatte und anschließend Komplikationen auftraten. Eine zugesicherte computergesteuerte Technik hatte der Mediziner dabei nicht benutzt.

Ein Gutachter stellte fest, dass keines der Implantate brauchbar sei und empfahl die Entfernung. Für die Weiterbehandlung bestehe nur noch "die Wahl zwischen Pest und Cholera", zitiert der Anwalt der Patientin einen Arzt.

Implantate sollen wieder entfernt werden

Der III. Zivilsenat stellte in den Mittelpunkt seiner Überlegungen, ob die Weiterverwendung der fehlerhaften Leistung zumutbar ist. Sollte sie das nicht sein, könnte der Zahnarzt kein Geld verlangen. Die Patientin hat sich nach Angaben ihres Anwalts dazu entschlossen, die Implantate wieder entfernen zu lassen – mit dem Risiko des Verlustes von Knochensubstanz.

Der Anwalt des Unternehmens, das die Abrechnung für den Zahnarzt übernommen hatte, hielt entgegen, eine prothetische Versorgung könne auch auf Basis der Implantate vorgenommen werden. Damit sei die Leistung des Zahnarztes nicht wertlos. (III ZR 294/16)

Landgericht wies die Klage auf Honorarzahlung ab

In erster Instanz wies das Landgericht die Klage der vom Arzt beauftragten Abrechnungsstelle auf Honorarzahlung ab, im Berufungsverfahren verurteilte das Oberlandesgericht Celle die Frau zu einer Zahlung von knapp 17.000 Euro. Mit der Revision will die Patientin die Wiederherstellung des Urteils des Landgerichts erreichen, demzufolge sie nicht zahlen muss.

Verwendete Quellen:
  • AFP
  • dpa

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe