Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Grippeimpfung: Wer sich jetzt impfen lassen sollte

Rat von Experten  

Wer sich jetzt gegen Grippe impfen lassen sollte

10.10.2018, 09:26 Uhr | dpa

Neuer Impfstoff soll besser schützen als in der letzten Grippe-Saison (Quelle: Glomex)
Neuer Impfstoff soll besser schützen als in der letzten Grippe-Saison

Jedes Jahr stecken sich mehr Menschen mit Influenza-Viren an und liegen flach. Für bestimmte Menschen kann der Grippevirus sogar tödlich enden. Dieses Jahr gibt es einen Impfstoff. (Quelle: ProSieben)

Alle Jahre wieder: jedes Jahr stecken sich mehr Menschen mit Influenza-Viren an und liegen flach. (Quelle: ProSieben)


Fieber, Husten, Kopfschmerzen: Die Grippesaison steht bevor. Um gegen die Erreger gewappnet zu sein, empfehlen Fachleute schon jetzt eine Impfung.

Nach einer Grippeimpfung im Herbst kann es noch bis zu zwei Wochen dauern, bis der Schutz vollständig aufgebaut ist, heißt es beim Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin. Daher sei es ratsam, sich schon ab Oktober impfen zu lassen.

Für wen die Grippeimpfung wichtig ist

Die Grippe, auch Influenza genannt, kann den Fachleuten zufolge vor allem für einige Personengruppen gefährlich werden. Für sie sei eine Impfung ratsam. Dazu gehörten unter anderem:

  • Menschen ab 60 Jahren,
  • Schwangere und
  • viele chronisch Kranke.

Auch sollten sich laut RKI medizinisches Personal und Betreuer von Pflegebedürftigen impfen lassen.

Nützliche Tipps: So können Sie sich vor einer Grippe schützen. (Quelle: t-online.de)

Ungewöhnlich starke Grippewelle

Nach RKI-Daten wurden in Deutschland zwischen Oktober 2017 und Juli 2018 insgesamt 334.000 bestätigte Influenzainfektionen gemeldet. Da nicht jeder Patient zum Arzt geht und nur ausgewählte Praxen Proben einschicken, liegt die tatsächliche Zahl vermutlich weitaus höher.

Bei fast 60.000 Patienten verlief die Krankheit in der vergangenen Saison so schwer, dass sie ins Krankenhaus mussten. Bislang sind für die vergangene Saison über 1.600 Grippetote nachgewiesen. In 87 Prozent der Fälle waren Patienten 59 Jahre oder älter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mit 1 GB Datenvolumen im besten D-Netz surfen
das Sony Xperia XA2 bestellen bei congstar
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018