• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Alkohol
  • Gerichtsurteil: Warum der Alkohol-Kater als Krankheit eingestuft wird


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild f├╝r einen TextNasa warnt vor Chinas Mondpl├ĄnenSymbolbild f├╝r einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstars sorgen f├╝r SensationSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Warum der Alkohol-Kater als Krankheit eingestuft wird

Von dpa
Aktualisiert am 24.09.2019Lesedauer: 2 Min.
Das Oberlandesgericht Frankfurt: Nach einem Urteil hat das Gericht entschieden, dass der Alkohol-Kater als Krankheit eingestuft wird.
Das Oberlandesgericht Frankfurt: Nach einem Urteil hat das Gericht entschieden, dass der Alkohol-Kater als Krankheit eingestuft wird. (Quelle: David Ebener/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer einen Kater von zu viel Alkohol bekommt, darf sich k├╝nftig "krank" nennen: Das Oberlandesgericht Frankfurt hat den Alkohol-Kater als Krankheit eingestuft. Und das hat Einfluss auf ein Nahrungserg├Ąnzungsmittel.

Die perfekte L├Âsung f├╝r Feierw├╝tige: Der "Anti-Hangover-Drink" sollte vor Kopfschmerzen, M├╝digkeit und ├ťbelkeit sch├╝tzen. Eine solche Werbung ist laut Oberlandesgericht Frankfurt allerdings nicht erlaubt, weil der Alkohol-Kater eine Krankheit sei.

Nahrungserg├Ąnzungsmittel gegen Alkohol-Kater

Ein Nahrungserg├Ąnzungsmittel darf nicht als Behandlungsmittel oder Vorbeugung eines Alkohol-Katers beworben werden. Das hat das Oberlandesgericht Frankfurt (OLG) in einem am Montag ver├Âffentlichten Urteil entschieden. (Az. 6 U 114/18).

Bei einem "Kater" handele es sich um eine Krankheit, befand das Gericht. "Informationen ├╝ber ein Lebensmittel d├╝rfen diesem keine Eigenschaften der Vorbeugung, Behandlung oder Heilung einer menschlichen Krankheit zuschreiben oder den Eindruck dieser Eigenschaft entstehen lassen", betont das OLG unter Verweis auf Vorgaben der Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV). Das Urteil ist nicht rechtskr├Ąftig.

Jede "St├Ârung" des K├Ârpers gilt als Krankheit

Vor dem Gericht hatte ein Verein gegen die Werbeaussagen des Betreibers eines "Anti-Hangover-Drinks" geklagt. Nachdem das Landgericht Frankfurt der Klage stattgab, best├Ątigte das OLG diese Entscheidung im Berufungsverfahren.

"Unter Krankheit ist jede, also auch eine geringf├╝gige oder vor├╝bergehende St├Ârung der normalen Beschaffenheit oder der normalen T├Ątigkeit des K├Ârpers zu verstehen", begr├╝ndete das OLG die Einsch├Ątzung eines "Katers" als Krankheit.

Kater-Symptome wie M├╝digkeit, ├ťbelkeit und Kopfschmerz Teil der Werbung

In der nun untersagten Werbung werde der Kater mit Symptomen wie M├╝digkeit, ├ťbelkeit und Kopfschmerz beschrieben. Derartige Symptome l├Ągen au├čerhalb der nat├╝rlichen Schwankungsbreite des menschlichen K├Ârpers.


"Sie treten nicht als Folge des nat├╝rlichen ,Auf und Ab' des K├Ârpers, sondern infolge des Konsums von Alkohol, einer sch├Ądlichen Substanz, ein", begr├╝ndete das OLG. Dabei sei nicht ma├čgeblich, dass die Symptome regelm├Ą├čig von selbst verschwinden und keine ├Ąrztliche Behandlung n├Âtig sei.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
GerichtsurteilLebensmittel

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website