Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Herzschwäche: Deshalb sind die Eisenwerte so wichtig | Ernährungs-Tipps

Oftmals unterschätzt  

Herzschwäche: Deshalb sind die Eisenwerte so wichtig

07.12.2021, 08:31 Uhr | dpa

Herzschwäche: Deshalb sind die Eisenwerte so wichtig | Ernährungs-Tipps. Menschen mit Herzinsuffizienz: Experten empfehlen eine regelmäßige Überprüfung der Eisenwerte. (Quelle: dpa/tmn/Robert Günther)

Menschen mit Herzinsuffizienz: Experten empfehlen eine regelmäßige Überprüfung der Eisenwerte. (Quelle: Robert Günther/dpa/tmn)

Müdigkeit, Blässe und Kopfweh können Anzeichen für einen Eisenmangel sein. Wer herzkrank ist, sollte das unbedingt regelmäßig überprüfen lassen.

Wer unter einer Herzschwäche oder Herzkrankheit leidet, ist besonders gefährdet, einen Eisenmangel zu entwickeln. Ein chronisch niedriger Eisenwert wiederum kann die Herzschwäche verstärken und erhöht die Anfälligkeit für andere Krankheiten.

Menschen mit einer Herzschwäche (Insuffizienz) sollten deshalb regelmäßig ihre Eisenwerte überprüfen lassen, so die Experten der Deutschen Herzstiftung. Wird ein Eisenmangel festgestellt, helfen gängige Eisenpräparate in Pillenform hier meist nicht weiter, da ein Großteil der Insuffizienz-Patienten Eisen nicht in ausreichender Form über den Darm aufnehmen kann. Empfohlen wird eine intravenöse Eisenzufuhr.

Vier Millionen Deutsche leiden an Herzschwäche

Eisen im Blut ist essenziell für den Sauerstofftransport und die Energiegewinnung im Körper. Auch das Herz benötigt dieses lebenswichtige Spurenelement und ist von einem intakten Eisenmetabolismus abhängig. Ein großer Teil der Menschen mit chronischer Herzschwäche weist einen Eisenmangel auf, Patienten mit akuter Herzschwäche sind davon sogar noch stärker betroffen. Schätzungen zufolge leiden bis zu vier Millionen Menschen in Deutschland an einer Herzschwäche.

Anzeichen für einen Eisenmangel können sein: verminderte Leistungsfähigkeit, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Blässe, entzündete Mundwinkel und Haarausfall. Liegt neben dem Eisenmangel auch noch eine Blutarmut (Anämie) vor, müssen hierfür die Ursachen abgeklärt werden, ein Blutverlust über den Magen- und Darmtrakt könnte hierfür der Grund sein.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa-tmn

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: