Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f√ľr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Was Toilettentraining bei Blasenschwäche bewirkt

Von Andrea Goesch

Aktualisiert am 23.03.2022Lesedauer: 3 Min.
Eine Frau sitzt auf der Toilette. Wer eine schwache Blase hat, schafft es oft nicht rechtzeitig auf die Toilette. Ein Kontinenztraining kann helfen, das Problem in den Griff zu bekommen.
Menschen mit einer schwachen Blase schaffen es oft nicht rechtzeitig auf die Toilette. Ein Kontinenztraining kann helfen, das Problem in den Griff zu bekommen. (Quelle: gpointstudio/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Mit rund neun Millionen Betroffenen ist Harninkontinenz in Deutschland eine Volkskrankheit. H√§ufig folgt der Erkrankung der soziale R√ľckzug. Doch es gibt eine Therapie, die eine kontrollierte Blasenentleerung unterst√ľtzt und den Betroffenen hilft, wieder mehr Sicherheit im Alltag zu haben ‚Äď ganz ohne Medikamente und OP.

Das Wichtigste im √úberblick


Obwohl Blasenschw√§che weit verbreitet ist, ist das Thema noch immer tabubelastet und viele Betroffene leiden im Stillen. Die Angst, in unpassenden Momenten die Kontrolle √ľber die Blase zu verlieren, ist bei einigen so gro√ü, dass sie sogar auf soziale Aktivit√§ten verzichten. Ein gezieltes Toilettentraining kann helfen, das Problem in den Griff zu bekommen. Es ersetzt zwar nicht den Gang zum Arzt, verbessert aber die Wahrnehmung der Blasenfunktion. So kann unfreiwilliger Urinabgang vermieden oder zumindest die H√§ufigkeit verringert werden.


Diese Formen von Inkontinenz gibt es

Junge Frau niest in ihren Ellenbogen: Belastungsinkontinenz: Bei dieser Form kommt es bei Belastung zu plötzlichem Urinverlust. Betroffene können beim Niesen oder Treppensteigen ihren Harndrang nicht mehr kontrollieren. Ursache ist meist eine Schwäche der Beckenbodenmuskulatur.
Frau gie√üt Pflanze: Tr√∂pfel-Inkontinenz:Tr√∂pfel-Inkontinenz: Wird die Blase beim Wasserlassen nicht vollst√§ndig entleert, treten bei dieser Inkontinenz-Form Urintropfen aus. Ursache f√ľr das "Nachtr√∂pfeln" ist bei Frauen ist meistens eine schwache Beckenbodenmuskulatur, bei M√§nner eine vergr√∂√üerte Prostata.
+5

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


Wie funktioniert ein Toilettentraining?

Beim Toilettentraining handelt es sich um eine verhaltenstherapeutische Ma√ünahme. Es geht es darum, den optimalen Zeitpunkt f√ľr die Blasenentleerung zu ermitteln. Die Betroffenen sollen den richtigen Zeitpunkt erkennen, um auf die Toilette zu gehen ‚Äď noch bevor der Harndrang einsetzt.

Die Methode eignet sich bei √ľberaktiver Blase, Mischinkontinenz und Belastungsinkontinenz. Durch das Training "erlernt" die Blase, sich st√§rker zu dehnen und mehr Harn zu speichern. Zu einem Blasentraining geh√∂ren auch verschiedene verhaltenstherapeutische Ans√§tze sowie ein konkreter Trink- und Toilettenplan.

F√ľr wen eignet sich ein Toilettentraining?

"Besonders effektiv ist dieses Training f√ľr √§ltere Menschen, bei denen eine Drangsymptomatik vorliegt", sagt Professor Daniela Schultz-Lampel, Klinikdirektorin des Kontinenz- und Beckenboden-Zentrums am Schwarzwald-Baar Klinikum. Wichtig sei eine regelm√§√üige Routine. Man gehe zu bestimmten Uhrzeiten auf die Toilette und entleert seine Blase, bevor der Harndrang unbeherrschbar wird.

In manchen F√§llen sei es sinnvoll, das Toilettentraining mit einem Blasentraining (Miktionstraining) zu kombinieren. "Bei diesem √ľben die Patienten eine bewusste Verz√∂gerung, indem sie den Beckenboden fest anspannen, wenn sie einen Harndrang versp√ľren. Dadurch wird ein Reflex aktiviert, der die Blase entlastet und die Inkontinenzsymptomatik verringert."

  • Inkontinenz: Welche Formen es gibt und was hilft

Warum ist ein Toilettenprotokoll wichtig?

Eine gute K√∂rperwahrnehmung und Selbstbeobachtung sind die Grundlage f√ľr ein erfolgreiches Toilettentraining. Nicht nur in Bezug auf das Ess- und Trinkverhalten, sondern auch auf die H√§ufigkeit der Toilettenbesuche. "Zun√§chst gibt es das Toilettenprotokoll, auch Miktionsprotokoll genannt", sagt Schultz-Lampel. Hier notiere man die Uhrzeiten der Toiletteng√§nge. "Wer zus√§tzlich festh√§lt, was und wie viel gegessen und getrunken wurde, erh√§lt Aufschluss √ľber die Reaktion des K√∂rpers auf bestimmte Nahrungsmittel." Auf der Basis dieser Beobachtungen sei es m√∂glich, sein Verhalten anpassen.

Das F√ľhren eines Miktionsprotokolls kann auch dem behandelnden Arzt wichtige Hinweise √ľber die Art und das Ausma√ü der Inkontinenz liefern. Besonders dann, wenn die Dokumentation ausf√ľhrlich ist. Hierzu geh√∂ren Informationen √ľber die Trinkmenge, die H√§ufigkeit der Toiletteng√§nge, die Harnmenge und die Harndrangintensit√§t. Auch F√§lle von Einn√§ssen sollten festgehalten werden.

Gut zu wissen: Auf den Internetseiten der Deutschen Gesellschaft f√ľr Kontinenz k√∂nnen sich Betroffene kostenlos Vorlagen f√ľr ein Toiletten- und Trinkprotoll herunterladen: www.kontinenz-gesellschaft.de.

Was gibt es beim Trinken zu beachten?

Koffein-, alkohol- und kohlens√§urehaltige Getr√§nke wirken harntreibend. Menschen mit einer Blasenschw√§che sollten daher den Konsum einschr√§nken. Es gebe aber auch Getr√§nke, die f√∂rderlich seien, sagt Schultz-Lampel. Beruhigend f√ľr die Blase sei zum Beispiel gr√ľner Tee.

Achtung: Viele Betroffene reagieren auf Inkontinenzbeschwerden mit einer Verminderung der Trinkmenge. Das kann jedoch zu Komplikationen wie Kreislaufbeschwerden f√ľhren. Ausreichendes Trinken ist auch wichtig, damit der K√∂rper genug Harn produziert, um Krankheitserreger auszusp√ľlen.

Was ist bei den Trinkzeiten zu beachten?

"Es ist wichtig, Trinkmenge und Trinkzeiten im Auge zu behalten", sagt Schultz-Lampel. Grunds√§tzlich gelte die Faustregel, dass ein Liter Trinkmenge pro 50 kg K√∂rpergewicht bei ruhiger T√§tigkeit und normalen Temperaturen ausreicht. "Bei schwacher Blase sollte man zwei Stunden vor dem Schlafengehen das letzte Getr√§nk zu sich nehmen, denn schneller kann der K√∂rper es nicht ausscheiden." Die Blase f√ľlle sich dann in den ersten Nachtstunden. Bei einer geringen Blasenkapazit√§t und einer Dranginkontinenz f√ľhre das unweigerlich dazu, dass man nachts zur Toilette m√ľsse.

Welche Rolle spielt der Lebensstil?

Nicht nur falsche Trinkgewohnheiten sind sch√§dlich bei einer Blasenschw√§che. Auch eine ungesunde Ern√§hrung und Bewegungsarmut k√∂nnen dazu beitragen, dass sich die Symptome verschlimmern. Sie f√ľhren zu √úbergewicht, einem der wesentlichen Risikofaktoren f√ľr Inkontinenz. Denn das Fett im Bauchraum dr√ľckt auf die Blase und belastet den Beckenboden.

"√úbergewicht ist ein wichtiger und oft untersch√§tzter Faktor", sagt Schultz-Lampel und empfiehlt Betroffenen eine Gewichtsreduktion. "Wer abnimmt, erzielt damit oft eine entscheidende Verbesserung bei der Inkontinenz. Auch Bewegung wie beispielsweise Pilates ist hilfreich", so die Expertin. K√∂rperliche Aktivit√§t unterst√ľtze nicht nur die Gewichtsreduktion, sondern erziele auch eine Verbesserung in der Harnspeicherung.

Wann zum Arzt bei Blasenschwäche?

Auch wenn Patienten vieles selbst tun k√∂nnen, sollte man bei Blasenschw√§che m√∂glichst fr√ľh zum Arzt gehen. Denn Inkontinenz ist auch in einem leichten Stadium belastend und nicht als Lappalie abzutun. Es gibt mittlerweile viele Behandlungsm√∂glichkeiten, doch die kann nur ein Arzt verordnen.

Weitere Artikel

Kompetente Ansprechpartner sind zertifizierte √§rztlichen Beratungsstellen sowie Kontinenz- und Beckenboden-Zentren, in denen √Ąrzte aus mehreren Fachbereichen zusammenarbeiten. Die Adressen finden sich auf der Website der Deutschen Kontinenz Gesellschaft.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ann-Kathrin Landzettel
Deutschland

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website