• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • √úbergewicht kann zu Blasenschw√§che f√ľhren


Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat f√ľr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

√úbergewicht kann auf die Blase dr√ľcken

Von Andrea Goesch

Aktualisiert am 03.03.2022Lesedauer: 3 Min.
Eine √ľbergewichtige Frau sitzt auf der Toilette. Starkes √úbergewicht und Inkontinenz kommen oft zusammen vor. Besonders das Bauchfett belastet die Blase und erh√∂ht den Harndrang.
Starkes Übergewicht und Inkontinenz kommen oft zusammen vor. Besonders das Bauchfett belastet die Blase und erhöht den Harndrang. (Quelle: Rattankun Thongbun/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f√ľr einen TextLufthansa bringt Mega-Jumbo A380 zur√ľckSymbolbild f√ľr einen TextWaldbrand in Brandenburg au√üer KontrolleSymbolbild f√ľr einen TextGelbe Giftwolke t√∂tet zehn MenschenSymbolbild f√ľr einen TextBericht: Regierung plant Klima-TicketSymbolbild f√ľr einen TextManchester United will Bayern-Star Symbolbild f√ľr einen TextDas schenkt S√∂der BidenSymbolbild f√ľr einen TextARD-Serienstar wird ersetztSymbolbild f√ľr ein VideoWimbledon droht das ChaosSymbolbild f√ľr einen TextZweitliga-Topspieler wechselt in BundesligaSymbolbild f√ľr ein VideoWalkotze macht Fischer reichSymbolbild f√ľr einen TextErster Wolf in Baden-W√ľrttemberg entdecktSymbolbild f√ľr einen Watson TeaserRoyal-Expertin sorgt sich um KateSymbolbild f√ľr einen TextJetzt testen: Was f√ľr ein Herrscher sind Sie?

Starkes √úbergewicht schw√§cht die Blase und den Beckenboden. Damit steigt das Risiko f√ľr eine Inkontinenz. Was hilft: abnehmen und gezieltes Beckenbodentraining. Dabei gibt es allerdings ein paar Regeln zu beachten.

Starkes Übergewicht belastet nicht nur Kreislauf und Gelenke, es schwächt auch die Blasenmuskulatur und den Beckenboden. Die Folge sind anhaltender, akuter Harndrang oder unfreiwilliger Harnverlust schon bei leichter körperlicher Anstrengung, etwa beim Husten oder Niesen. Eine Gewichtsreduktion in Kombination mit Beckenbodentraining kann Besserung schaffen.


Diese Formen von Inkontinenz gibt es

Junge Frau niest in ihren Ellenbogen: Belastungsinkontinenz: Bei dieser Form kommt es bei Belastung zu plötzlichem Urinverlust. Betroffene können beim Niesen oder Treppensteigen ihren Harndrang nicht mehr kontrollieren. Ursache ist meist eine Schwäche der Beckenbodenmuskulatur.
Frau gie√üt Pflanze: Tr√∂pfel-Inkontinenz:Tr√∂pfel-Inkontinenz: Wird die Blase beim Wasserlassen nicht vollst√§ndig entleert, treten bei dieser Inkontinenz-Form Urintropfen aus. Ursache f√ľr das "Nachtr√∂pfeln" ist bei Frauen ist meistens eine schwache Beckenbodenmuskulatur, bei M√§nner eine vergr√∂√üerte Prostata.
+5

Blasenschw√§che betrifft viele, doch kaum einer redet dar√ľber

Blasenschw√§che ist eine Volkskrankheit. Es gibt in Deutschland √ľber neun Millionen Betroffene. Dennoch sch√§men sich viele Menschen so sehr, dass sie mit niemandem dar√ľber reden. "Hier sind auch wir als √Ąrzte gefordert, das Problem offen anzusprechen", sagt Professor Dr. Axel Haferkamp, erster Vorsitzender der Deutschen Kontinenz Gesellschaft.

"Noch immer verschweigen Patienten ihre Inkontinenz und arrangieren sich mit der Erkrankung, statt diese behandeln zu lassen." Da sie viele Ursachen haben kann und sich auch schwere Krankheiten dahinter verbergen k√∂nnen, sollten sich Betroffene in jedem Fall √§rztlichen Rat holen und sich √ľber geeignete Therapien informieren.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Ermitteln Sie Ihr biologisches Alter

Gewichtsreduktion lindert Symptome der Inkontinenz

Studien best√§tigen, dass sich Abnehmen positiv bei einer Blasenschw√§che auswirkt. Eine Untersuchung der University of California in San Francisco zeigt, dass bei stark √ľbergewichtigen Frauen eine Gewichtsreduktion von 16 Prozent dazu f√ľhrte, dass F√§lle von Inkontinenz um etwa 60 Prozent reduziert wurden. Eine Gewichtsreduktion von 8 Prozent verringerte die H√§ufigkeit des ungewollten Harnverlusts um knapp 50 Prozent.

In einer weiteren Untersuchung an der Harvard Medical School konnten Zusammenh√§nge zwischen der Art der Inkontinenz und √úbergewicht beziehungsweise H√ľftumfang hergestellt werden: W√§hrend √úbergewicht allgemein mit Drang- oder Mischinkontinenz korrespondierte, trat eine Belastungsinkontinenz oft im Zusammenhang mit einem erh√∂hten H√ľftumfang auf.

Abnehmen bei Harninkontinenz: Was zu beachten ist

Eine gesunde Gewichtsreduktion braucht Zeit. Schnelle Diäten bringen meist nur kurzfristige Erfolge. Damit der Effekt auch dauerhaft erhalten bleibt, ist eine Ernährungsumstellung in Kombination mit Bewegung empfehlenswert. Liegt außerdem eine Harninkontinenz vor, gelten besondere Regeln.

"Eine Di√§t sollten Betroffene nicht im Alleingang angehen", sagt Haferkamp. "Wenn die Ern√§hrung ohne Beratung umgestellt wird, leidet oft auch die Trinkmenge." Wer aus Angst vor Inkontinenz zu wenig trinke, tue genau das Falsche. Denn so werden die Nieren nicht mit ausreichend Fl√ľssigkeit versorgt und produzieren einen hoch konzentrierten Urin, der die Blase reizt und den Harndrang noch verst√§rkt. Zudem steigt das Risiko f√ľr Harnwegsinfektionen, wenn Nieren und Blase zu wenig gesp√ľlt werden.

Ernährungsumstellung in Kombination mit Sport

Grunds√§tzlich eignet sich zum Abnehmen jede Art von k√∂rperlicher Aktivit√§t, sofern sie regelm√§√üig und dauerhaft durchgef√ľhrt wird. Bei Menschen mit Blasenschw√§che sind allerdings ein paar Einschr√§nkungen zu beachten. Sie sollten Sportarten meiden, bei denen es durch schnelle Bewegungen, Abbremsen oder Spr√ľnge zu einem unkontrollierten Harnverlust kommen kann.

Daher sind Walken und Radfahren geeigneter als Joggen und Aerobic und Schwimmen besser als Tennis. Zudem sind diese Sportarten gelenkschonender. Achten Sie darauf, sowohl die Ausdauer zu trainieren als auch Muskeln aufzubauen. Diese verbrauchen auch in Ruhephasen mehr Energie und unterst√ľtzen Sie auf diese Weise beim weiteren Abnehmen.

Beckenbodentraining f√ľr eine starke Blase

Neben Gewichtsreduktion und k√∂rperlicher Aktivit√§t tr√§gt auch ein gezieltes Beckenbodentraining zu einer Verbesserung der Blasenfunktion bei. Durch den gezielten Muskelaufbau kann der Beckenboden dem erh√∂hten Druck im Bauchinnenraum besser standhalten ‚Äď selbst bei k√∂rperlicher Arbeit oder dem Heben schwerer Gegenst√§nde.

Zur unterst√ľtzenden Behandlung einer Blasenschw√§che raten Experten, im Rahmen einer Physiotherapie mit dem Beckenbodentraining zu beginnen. Um den Therapieerfolg langfristig zu erhalten, ist es wichtig, danach auch zu Hause oder im Fitnessstudio dranzubleiben. Viele Studios bieten mittlerweile ein ger√§tegest√ľtztes Beckenbodentraining an, das sich auch f√ľr Menschen eignet, die nicht mehr so beweglich sind.

Informationen und Hilfsangebote: Die Deutsche Kontinenz Gesellschaft e.V. setzt sich seit 1987 f√ľr eine Verbesserung der Diagnose, Behandlung und Pr√§vention ein ‚Äď von Harn- und Stuhlinkontinenz sowie dem Einn√§ssen beim Kind. Unter www.kontinenz-gesellschaft.de finden Betroffene und Angeh√∂rige wertvolle Informationen, zertifizierte √§rztliche Beratungsstellen sowie Kontinenz- und Beckenbodenzentren in ihrer N√§he.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte √Ąrzte. Die Inhalte von t-online k√∂nnen und d√ľrfen nicht verwendet werden, um eigenst√§ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Magnesium in Lebensmitteln: Wo steckt am meisten drin?
Von Wiebke Posmyk
DeutschlandHustenSan Francisco

t-online - Nachrichten f√ľr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website