t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeMobilitätRecht und Verkehr

Winterreifen: Wo darf ich jetzt mit Spikes fahren?


Spike-Reifen im Winter: Legal oder illegal?


Aktualisiert am 17.01.2024Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Winterreifen mit Spikes: Die Metallstifte haben nicht nur Vorteile. Deshalb sind sie in vielen Ländern verboten.Vergrößern des Bildes
Winterreifen mit Spikes: Die Metallstifte haben nicht nur Vorteile. Deshalb sind sie in vielen Ländern verboten. (Quelle: imago sportfotodienst)

Mehr Grip, weniger Bremsweg: Spikes am Winterreifen erhöhen die Sicherheit im Winter deutlich. Trotzdem sind sie nicht überall erlaubt. Welche Regeln gelten?

Mit Vollgas rasen sie durch die Kurve, den Hintern eine Handbreit überm spiegelglatten Eis: Ohne Spikes gäbe es kein Eisspeedway. Spitze Metallstifte im Reifen geben den seltsamen Sportmotorrädern perfekten Grip selbst auf Glatteis. Auch für Autos gibt es seit vielen Jahren solche Spike-Reifen. Wo darf man sie nutzen?

In Deutschland fast überall tabu

So groß wie die Stifte beim Eisspeedway sind die Spikes am Winterreifen natürlich nicht: Sie ragen nur 1,5 bis zwei Millimeter aus der Lauffläche heraus. Dennoch geben sie auf Eis und Schnee deutlich mehr Halt und Sicherheit:

  • Beim Anfahren drehen die Räder nicht durch.
  • Spike-Reifen führen das Auto sicher durch Kurven.
  • Und sie bremsen es schneller ab als normale Winterreifen.

Allerdings verschleißen sie auch schneller, sie sind teurer, ihr Abrollgeräusch ist deutlich lauter. Und ganz ohne Eis und Schnee wird ihre Stärke zur Schwäche: Die Haftung schwindet, der Bremsweg nimmt zu.

Vor allem aber können ihre harten Stifte schneller Spurrillen im Asphalt hinterlassen – und dadurch steigt auf den Straßen die Aquaplaning-Gefahr. Deshalb sind Spike-Reifen für Autos in Deutschland verboten. Und zwar bereits seit 1975. Einzige Ausnahmen: Im Kleinen deutschen Eck (eine schneereiche Gegend um Bad Reichenhall) darf man Spikes nutzen. Und für Einsatzfahrzeuge gilt das Verbot generell nicht.

Hier sind Spikes verboten

  • Deutschland (Ausnahme: Kleines deutsches Eck nahe der österreichischen Grenze)
  • Bosnien und Herzegowina
  • Bulgarien
  • Kroatien
  • Niederlande
  • Mazedonien
  • Montenegro
  • Polen
  • Portugal
  • Rumänien
  • Serbien
  • Slowakei
  • Slowenien
  • Tschechische Republik
  • Ungarn

Hier sind Spikes erlaubt

  • Albanien
  • Belgien
  • Dänemark
  • Estland
  • Finnland
  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland
  • Island
  • Italien
  • Lettland
  • Litauen
  • Luxemburg
  • Norwegen
  • Österreich
  • Schweden
  • Schweiz
  • Spanien

Allerdings gelten in einigen dieser Länder spezifische Regeln. Beispielsweise begrenzen die nordischen Länder die Anzahl der Spikes auf 50 Stück je Meter Reifenumfang. Österreich erlaubt Spikes für Autos nur vom 1. Oktober bis 31. Mai, Belgien vom 1. November bis zum 31. März. In beiden Ländern gelten spezielle Tempolimits. Wer im Ausland mit Spikes fahren möchte, informiert sich am besten vorher bei seinem Automobilclub über die geltenden Regeln.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website