• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Europ├Ąische Union
  • Ungarn l├Ąsst Fl├╝chtlinge weiterreisen - ├ľsterreich h├Ąlt Z├╝ge auf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextCorona-Herbst: Erste Ma├čnahmenSymbolbild f├╝r einen TextTalk von Maischberger f├Ąllt ausSymbolbild f├╝r einen TextNawalny muss unter Putin-Portr├Ąt sitzenSymbolbild f├╝r einen TextFu├čball-Traditionsklub verkauftSymbolbild f├╝r einen TextRekordpreise f├╝r Lufthansa-TicketsSymbolbild f├╝r ein VideoKreuzfahrtschiff kollidiert mit EisbergSymbolbild f├╝r einen TextN├Ąchste deutsche Wimbledon-SensationSymbolbild f├╝r einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild f├╝r einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild f├╝r ein VideoAsteroiden-Einschlag? ESA ├Ąu├čert sichSymbolbild f├╝r einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserRTL-Star w├╝tet gegen Boris BeckerSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Erster Zug aus Budapest erreicht ├╝ber Wien M├╝nchen

Von afp, dpa, reuters
Aktualisiert am 31.08.2015Lesedauer: 3 Min.
Fl├╝chtlinge aus Syrien erreichen erleichtert mit einem der ersten Z├╝ge aus Ungarn ├╝ber Wien die bayerische Landeshauptstadt M├╝nchen.
Fl├╝chtlinge aus Syrien erreichen erleichtert mit einem der ersten Z├╝ge aus Ungarn ├╝ber Wien die bayerische Landeshauptstadt M├╝nchen. (Quelle: /Reuters-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Fl├╝chtlingskrise in Europa spitzt sich weiter zu. Ungarn steckt hunderte Fl├╝chtlinge in Schnellz├╝ge und l├Ąsst sie ausreisen. ├ľsterreich h├Ąlt so manchen Zug kurze Zeit sp├Ąter wieder auf. An vielen Bahnh├Âfen herrscht Chaos. Doch nun ist der erste Zug aus Budapest ├╝ber Wien in M├╝nchen angekommen.

In der ungarischen Hauptstadt Budapest hat die Polizei am Morgen hunderte Fl├╝chtlinge Richtung ├ľsterreich und Deutschland weiterreisen lassen. Die seit Tagen an den Bahnh├Âfen festsitzenden ├╝berwiegend syrischen Einwanderer st├╝rmten mehrere Z├╝ge Richtung Wien, M├╝nchen und Berlin, wie Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichteten.


Fotos und Grafiken: Zahlen und Fakten zum Thema Fll├╝chtlinge

Weltweit ist die Zahl der Fl├╝chtlinge stark gestiegen. 2014 fl├╝chteten die meisten von ihnen aus dem B├╝rgerkriegsland Syrien. F├╝r dieses Jahr rechnet der Bund mit bis zu 800.000 Asylantr├Ągen.
In der EU haben im zweiten Quartal 2015 mehr als 200.000 Menschen Asyl beantragt. Im ersten Quartal waren es 184.815 Antragsteller.
+8

Etwa 200 Fl├╝chtlinge in M├╝nchen angekommen

In Wien sind am Montagabend Hunderte Fl├╝chtlinge angekommen. Genaue Zahlen k├Ânnten nicht genannt werden, hie├č es von der Polizei. Die sichtlich abgek├Ąmpften Ank├Âmmlinge aus Syrien, Afghanistan und Eritrea wurden neben der Polizei auch von freiwilligen Helfern in Empfang genommen, die sie mit Mineralwasser und Obst versorgten. Viele von ihnen rennen jedoch zu Anschlussz├╝gen nach Deutschland. Sie rufen "Deutschland, Deutschland". Gegen 19 Uhr erreicht ein erster Zug aus Wien mit etwa 200 Fl├╝chtlingen die bayerische Landeshauptstadt M├╝nchen. Die Polizei nahm sie dort in Empfang und f├╝hrte sie zur Registrierung in eine Nebenhalle. Passanten verteilten spontan Wasserflaschen und S├╝├čigkeiten an die Neuank├Âmmlinge.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
B├Âses Erwachen
Wladimir Putin: Dreht er uns das Gas ab?


"BR24" zitiert Michel Reimon, einen Abgeordneten der Gr├╝nen in ├ľsterreich, der mit den Fl├╝chtlingen im Zug auf dem Weg nach Deutschland war. Nach seinen Aussagen befanden sich zwischen 450 und 500 Fl├╝chtlinge im Zug, der den M├╝nchner Hauptbahnhof erreichte. Ein erstes Youtube-Video hat der Abgeordnete aus dem Zug ins Netz gestellt (siehe links).

├ľsterreich f├╝hrt wieder Grenzkontrollen ein

Am Vorabend hatte ├ľsterreich in der Grenzregion zu Ungarn wieder Kontrollen eingef├╝hrt, um Fl├╝chtlinge in Lastwagen und Kleinbussen ausfindig zu machen und Schlepperbanden zu stoppen. Die "Schwerpunktaktion", bei der nach offiziellen Angaben binnen weniger Stunden f├╝nf mutma├čliche Schleuser aufgegriffen wurden, f├╝hrte zu einem Verkehrschaos auf ungarischer Seite: Bis zu 50 Kilometer stauten sich die Autos auf der Autobahn von Budapest nach Wien.

Ungarn liegt an der sogenannten Westbalkanroute, ├╝ber die Fl├╝chtlinge aus Syrien und anderen Krisenregionen nach ihrem Eintreffen in Griechenland weiter in westliche EU-L├Ąnder gelangen wollen. Nach den gemeinsamen EU-Asylregeln ist Ungarn verpflichtet, alle Einwanderer zu registrieren. Viele Fl├╝chtlinge wollen aber gleich nach ├ľsterreich oder Deutschland weiterreisen.

Keine Sicherheitskr├Ąfte mehr an ungarischen Bahnh├Âfen

Bis zu 2000 von ihnen sa├čen nach Angaben der Hilfsorganisation Migration Aid seit Tagen in provisorischen Lagern an Bahnh├Âfen in Budapest fest. Nach dem ├╝berraschenden Abzug der Polizeibeamten bildeten sich laut ungarischen Medien Schlangen vor den Fahrkartenschaltern. Bislang waren die Fl├╝chtlinge von der Polizei daran gehindert worden, die Z├╝ge zu besteigen. An einem Gleis spielten sich dramatische Szenen ab, als einige Fl├╝chtlinge einer Frau im Rollstuhl noch in den Zug halfen. Obwohl er ├╝berf├╝llt war, fuhr der Zug mit 20 Minuten Versp├Ątung ab.

Wegen des erh├Âhten Fl├╝chtlingsandrangs ist der Schnellzug auf dem Weg nach Wien bereits an der Grenze gestoppt worden. ├ľsterreichische Beamte seien in Hegyeshalom zugestiegen, sagte ein Polizeisprecher. Ein sicherer Betrieb sei nicht mehr m├Âglich gewesen, hie├č es vonseiten der ├ľsterreichischen Bundesbahn (├ľBB).

Kein Sonderzug f├╝r Fl├╝chtlinge

Die Beamten sollten die etwa 150 Fl├╝chtlinge an Bord kontrollieren. Wer bereits in Ungarn Asyl beantragt habe, d├╝rfe nicht nach ├ľsterreich einreisen, sagte der Polizeisprecher. Die ├╝brigen w├╝rden mit einem Regionalzug nach Wien gebracht. Sollten sie in ├ľsterreich Asyl beantragen wollen, w├╝rden sie auf Aufnahmezentren verteilt. Alle anderen w├╝rden nicht daran gehindert, nach Deutschland weiterzureisen. In dem Schnellzug befanden sich insgesamt 300 Reisende. Zielort des Zuges ist M├╝nchen.

F├╝r die "normalen" Reisenden sollte von der ├ľBB ein Ersatzzug nach M├╝nchen bereitgestellt werden. Die Bahn erwartete auch weiterhin Versp├Ątungen auf der Strecke zwischen Budapest und Wien.

Rosenheim kontrolliert nicht mehr

Am Nachmittag kontrollierte die deutsche Bundespolizei in Rosenheim vorerst keine dort ankommenden Z├╝ge mehr. "Wir haben 350 Fl├╝chtlinge auf unserer Dienststelle", sagte Polizeisprecher Rainer Scharf auf Anfrage. Die Beamten seien mit der Versorgung und Registrierung der Asylbewerber vor deren Weiterreise in die M├╝nchner Erstaufnahmestelle vollst├Ąndig ausgelastet. "Wir k├Ânnen die Menschen nicht ├╝bereinanderlegen."

Die Turnhalle der Inspektion sei voll belegt. Scharf wollte aber nicht ausschlie├čen, dass zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt doch wieder Z├╝ge kontrolliert werden. Rosenheim liegt auf der Bahnstrecke Budapest-Wien-M├╝nchen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Johannes Bebermeier
Von Johannes Bebermeier
  • Camilla Kohrs
Von Camilla Kohrs
AfghanistanDeutschlandEUEritreaEuropaFl├╝chtlingePolizeiSyrienUngarnYouTube├ľsterreich
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website