Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Erdogan kauft Luftabwehrsystem von Russland

Rüstungsdeal "fast fertig"  

Erdogan kauft Flugabwehrsystem von Russland

03.06.2017, 19:48 Uhr | AFP, pdi

Erdogan kauft Luftabwehrsystem von Russland.  (Quelle: Yuri Kochetkov/EPA/Bildfunk/dpa/picture-alliance)

Lastwagen der russischen Streitkräfte mit dem Flugabwehrsystem S-400 (Quelle: Yuri Kochetkov/EPA/Bildfunk/dpa/picture-alliance)

Die Türkei steht kurz vor dem Abschluss eines riesen Rüstungsgeschäfts mit Russland.

Der Vertrag über die Lieferung des russischen Luftabwehrsystems S-400 an Ankara sei "fast fertig", teilte das staatliche Rüstungsunternehmem Rostec am Samstag in Moskau mit. Nun berieten die Finanzministerien der beiden Länder noch über die Möglichkeit eines Kredits für Ankara zur Anschaffung des hochmodernen Systems.

Handelsbeschränkungen gegen Türkei sind aufgehoben

Moskau hatte das Raketenabwehrsystem vom Typ S-400 im November vergangenen Jahres auf seinem Luftwaffenstützpunkt im syrischen Hmeimim stationiert. Zuvor hatte die Türkei ein russisches Kampfflugzeug an der türkisch-syrischen Grenze abgeschossen. Nach diesem Tiefpunkt in den russisch-türkischen Beziehungen nähern sich beide Seiten mittlerweile wieder an. Am Mittwoch hatte der russische Präsident Wladimir Putin angeordnet, den Großteil der gegen die Türkei verhängten Handelsbeschränkungen wieder aufzuheben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: