Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePolitikAuslandInternationale Politik

Sieg über Nazi- Deutschland: Russland und USA streiten um Rolle im Zweiten Weltkrieg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextPolen: Vorwürfe gegen DeutschlandSymbolbild für einen TextRakete in Israel eingeschlagenSymbolbild für einen Text10.000 Polizisten umzingeln GroßstadtSymbolbild für einen TextVerlobung in "Promi Big Brother"-LiveshowSymbolbild für einen TextUmfrage: So steht’s um die AmpelkoalitionSymbolbild für einen TextPrinz Harry überrascht mit VideobotschaftSymbolbild für einen TextBox-Ikone sichert sich erneut TitelSymbolbild für einen TextPelé meldet sich von PalliativstationSymbolbild für einen TextEx-Profi mit 115 Kilo Kokain erwischtSymbolbild für einen TextFrauen finden Drogen im Wert von MillionenSymbolbild für einen TextMuseum will 7.000 Euro von KlimaaktivistenSymbolbild für einen Watson TeaserWM: Deutscher Schiri übelst beleidigtSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Russland und USA streiten um Rolle beim Sieg über Nazi-Deutschland

Von afp, pdi

10.05.2020Lesedauer: 1 Min.
US-Präsident Donald Trump und die First Lady Melania Trump bei einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag des Kriegsendes.
US-Präsident Donald Trump und die First Lady Melania Trump bei einer Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag des Kriegsendes. (Quelle: ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach den Gedenken zum 75. Jahrestag des Kriegsendes wirft Russland den USA vor, die Rolle der Sowjetunion beim Sieg über Nazi-Deutschland herunterzuspielen. Moskau sieht "ernsthaften Gesprächsbedarf".

Russland hat den USA vorgeworfen, die Rolle der Sowjetunion beim Sieg über Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg herunterzuspielen. "Wir sind äußerst empört über den Versuch, die Wirkung des entscheidenden Beitrags unseres Landes zu verzerren", erklärte das russische Außenministerium am Sonntag. Anlässlich des 75. Jahrestages des Kriegsendes in Europa hatte das Weiße Haus im Onlinedienst Facebook nur die USA und Großbritannien als Sieger über Nazi-Deutschland erwähnt.

Schwierige Zeit für die bilateralen Beziehungen

Moskau wolle deshalb "ein ernsthaftes Gespräch" mit Washington suchen, hieß es aus dem Außenministerium. US-Beamte hätten "weder den Mut noch den Willen, die unbestreitbare Rolle und die enorme Zahl der Todesopfer zu würdigen, die die Rote Armee und das sowjetische Volk im Namen der gesamten Menschheit erlitten haben", kritisierte das Ministerium.

Moskau nannte den US-Kommentar zum 75. Jahrestag des Kriegsendes "besonders kleinlich" und forderte Washington auf, die Erinnerung an 1945 "nicht zu einem neuen Problem für die bilateralen Beziehungen zu machen, die bereits eine schwierige Zeit durchlaufen".

Wegen der Corona-Pandemie hatte der Kreml die für Samstag geplante große Gedenkveranstaltung mit 15.000 Soldaten und zahlreichen eingeladenen Staats- und Regierungschefs abgesagt. Statt der großen Militärparade flogen nur einige Kampfjets und Militärhubschrauber über das menschenleere Zentrum der Hauptstadt und zogen die Farben der russischen Flagge in den Himmel. Im Zweiten Weltkrieg starben auf sowjetischer Seite etwa 27 Millionen Menschen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
So versucht Putin wohl den Ölpreisdeckel zu umgehen
Von Charlotta Sieve
Von Patrick Diekmann
Donald TrumpEuropaFacebookGroßbritannienMelania TrumpMoskauRusslandUSAWeißes Haus

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website