Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Nordkoreas Atomtest: USA drohen mit militärischer Antwort und Handelsstopp

Atomtest in Nordkorea  

UN-Sicherheitsrat berät über Eskalation

03.09.2017, 22:38 Uhr | AFP

Nordkoreas Atomtest: USA drohen mit militärischer Antwort und Handelsstopp. Kim Jong Un provoziert die USA und auch China immer wieder mit Atomtests. (Quelle: dpa/KRT)

Kim Jong Un provoziert die USA und auch China immer wieder mit Atomtests. (Quelle: KRT/dpa)

Um sich über den jüngsten nordkoreanischen Atomtest zu beraten, tritt am Montag der UN-Sicherheitsrat zusammen. Die Vereinigten Staaten drohten unterdessen erneut mit militärischen Mitteln.

Das UN-Treffen finde auf Antrag der USA, Großbritanniens, Frankreichs, Japans und Südkoreas statt, erklärten Diplomaten in New York. Nordkorea hatte zuvor die "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe gemeldet. Die USA kündigten neue Sanktionen gegen Nordkorea an. US-Präsident Donald Trump berief den Nationalen Sicherheitsrat ein. 

UN-Generalsekretär Antonio Guterres verurteilte den neuerlichen Atomtest scharf. Er kritisierte Pjöngjangs Vorgehen als "zutiefst destabilisierend" für die regionale Sicherheit und forderte die nordkoreanische Regierung auf, sich an den Atomwaffensperrvertrag zu halten.

USA drohen mit militärischen Konsequenzen

Die USA warnen Nordkorea, im Fall einer Bedrohung werde es eine massive militärische Antwort geben. Die Reaktion werde "überwältigend" ausfallen, sagte US-Verteidigungsminister James Mattis am Sonntag in Washington nach Beratungen im Weißen Haus. Die USA hätten viele militärische Optionen. Trump sei über alle diese Möglichkeiten informiert worden. 

Laut Donald Trump erwägen die USA auch einen Handelsstopp mit allen Ländern, die Geschäfte mit Nordkorea betreiben. Mit Abstand wichtigster Handelspartner Nordkoreas ist China. Auf Twitter bezeichnete Trump Nordkorea als "Schurkenstaat", der eine Bedrohung für die USA darstelle und bei dem eine "Sprache der Beschwichtigung" nicht funktioniere.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe