Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Deutsche Ermittler sollen Russland Rechtshilfe leisten

Von afp, dpa, rtr, dru

Aktualisiert am 11.09.2020Lesedauer: 2 Min.
Alexej Nawalny: Ist aus dem Koma erwacht und die russische Polizei will ihn in Deutschland befragen.
Alexej Nawalny: Ist aus dem Koma erwacht und die russische Polizei will ihn in Deutschland befragen. (Quelle: ITAR-TASS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Seit der Vergiftung von Nawalny werden die Spannungen zwischen Moskau und Berlin gr├Â├čer. Der Kreml-Kritiker ist inzwischen aus dem Koma erwacht ÔÇô nun wollen deutsche Ermittler Erkenntnisse mit der russischen Seite teilen.

Die Berliner Staatsanwaltschaft soll im Fall des vergifteten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny Rechtshilfe f├╝r Russland leisten. Die Ermittler seien von der Justizsenatsverwaltung der Hauptstadt beauftragt worden, Rechtshilfe f├╝r das entsprechende russische Ersuchen zu leisten, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Berlin am Freitag mit.

Die Ermittler sollten au├čerdem Ausk├╝nfte ├╝ber Nawalnys Gesundheitszustand einholen k├Ânnen ÔÇô vorbehaltlich dessen Zustimmung. Das Rechtshilfeersuchen der russischen Beh├Ârden war in der vergangenen Woche an die Justizverwaltung ├╝bermittelt worden. ├ťber die Bewilligung wollte diese gegebenenfalls in Absprache mit den zust├Ąndigen Bundesbeh├Ârden entscheiden.

Zuvor hatte die russische Regierung mehr Informationen im Fall Nawalny von Deutschland eingefordert. Vorw├╝rfe aus Deutschland, dass staatliche Stellen hinter dem Vorfall steckten, wies Au├čenminister Sergej Lawrow am Freitag erneut als grundlos zur├╝ck. Die Regierung in Moskau k├╝ndigte an, die eigenen Untersuchungen fortzusetzen. Dazu werde Russland m├Âglicherweise eine zus├Ątzliche Anfrage um Informationen an Deutschland richten, sagte ein Sprecher des Pr├Ąsidialamts. Es seien aber unmittelbar keine Gespr├Ąche zwischen Pr├Ąsident Wladimir Putin und Bundeskanzlerin Angela Merkel ├╝ber den Fall geplant. Russland verbitte sich zudem Druck von au├čen.

Die Bundesregierung pochte daraufhin vorerst auf eine weitgehende Geheimhaltung. "Die Bundesregierung hat Schritte zur Beweissicherung eingeleitet, die noch nicht abgeschlossen sind", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert dazu am Freitag in Berlin. Zu beachten seien auch "Vertraulichkeitsgepflogenheiten". Er bekr├Ąftigte, dass Russland ausreichende Informationen habe f├╝r eigene Untersuchungen des Mordversuchs. "Russland verf├╝gt ├╝ber alles Notwendige, um Ermittlungen durchzuf├╝hren", sagte Seibert.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Real-Star Kroos bricht TV-Interview ab
Toni Kroos: Hat mit Real Madrid seinen f├╝nften Champions-League-Titel gewonnen.


Russische Polizei will Nawalny befragen ÔÇô Umfeld blockt ab

Derweil hat die russische Polizei angek├╝ndigt, eine Befragung Nawalnys in Deutschland zu beantragen. Wie die sibirische Polizei am Freitag mitteilte, will Russland erreichen, dass russische Ermittler dem Oppositionellen und anderen Zeugen "kl├Ąrende Fragen" stellen k├Ânnen. Russische Ermittler wollen demnach zudem ihre deutschen Kollegen bei deren Ermittlungen begleiten.

Nawalnys Mitarbeiter und Vertrauter Leonid Wolkow lehnte eine Teilnahme russischer Ermittler an Vernehmungen des Kreml-Kritikers in Deutschland ab. Der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" sagte Wolkow, so ein Ansinnen sei "komplett inakzeptabel". Entsprechende Forderungen aus Russland seien "reine Propaganda".

Mit Nowitschok vergiftet

Nawalny war w├Ąhrend einer Wahlkampftour in Sibirien vergiftet worden. Er brach auf einem Inlandsflug zusammen, kam zun├Ąchst in Russland ins Krankenhaus und wurde dann zur Behandlung nach Berlin verlegt. Ein Labor der Bundeswehr wie sp├Ąter nach, dass Nawalny durch ein Nervengift aus der Nowitschok-Gruppe vergiftet wurde, die in der fr├╝heren Sowjetunion entwickelt wurde. Seit dieser Erkl├Ąrung versch├Ąrften sich die Spannungen zwischen Berlin und Moskau massiv.

Weitere Artikel

Sorge vor Attentat
Fall Nawalny: Polizei versch├Ąrft Sicherheitsvorkehrungen an Berliner Charit├ę
Charit├ę Berlin: Der Kreml-Kritiker Nawalny wird ab sofort strenger bewacht, um ihn zu sch├╝tzen.

Vor Regionalwahl
Mitarbeiter von Nawalny zusammengeschlagen
Alexej Nawalny: Ein Mitarbeiter seines Stabs ist zusammengeschlagen worden.

Fl├╝chtlinge in Griechenland
Diese Jahre der Schande waren ein Armutszeugnis f├╝r Europa
Lesbos: Im Fl├╝chtlingslager Moria auf der griechischen Insel sind mehrere Br├Ąnde ausgebrochen.


Die russische Regierung weist jede Schuld im Fall Nawalny zur├╝ck und forderte die Bundesregierung unter anderem auf, ihr die Laborbefunde der Bundeswehr zur Verf├╝gung stellen. Nach Darstellung Moskaus sollen bei der zweit├Ągigen Behandlung und Untersuchung Nawalnys im Krankenhaus im sibirischen Omsk keine Spuren von Gift in dessen K├Ârper gefunden worden sein. Nawalny konnte von den ├ärzten der Berliner Charit├ę inzwischen aus dem k├╝nstlichen Koma geholt werden und ist ansprechbar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Patrick Diekmann
  • Marc von L├╝bke-Schwarz
Von Patrick Diekmann und Marc von L├╝pke
Alexej NawalnyBundesregierungDeutschlandMoskauPolizeiRusslandSergej LawrowSteffen Seibert
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website