Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Melania Trump sendet letzte Botschaft als First Lady

Von dpa, aj

Aktualisiert am 19.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Andere Töne als Donald: Das ist Melania Trumps letzte Botschaft im Video. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUSA und SĂŒdkorea planen neue ManöverSymbolbild fĂŒr einen TextKajak-Unfall: Deutscher ertrinkt in TirolSymbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Oktoberfest-BuchungenSymbolbild fĂŒr einen TextBerichte: BVB will Ex-Schalke-TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextArbeiter ersticken in BrunnenschachtSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextWie viele Nachrichten habe ich verschickt?Symbolbild fĂŒr einen TextCora Schumacher ist neu verliebtSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Arzneimittel helfen bei HeuschnupfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserTochter schockte Heidi Klum mit Missgeschick

Die scheidende First Lady hat sich mit einer Abschiedsbotschaft an die Bevölkerung gewandt. Darin ruft sie die Amerikaner zur Einheit auf. Ein offensichtlich wichtiges Thema spricht Melania Trump in ihrem Video allerdings nicht an.

First Lady Melania Trump hat sich kurz vor dem Ende der Amtszeit von US-PrĂ€sident Donald Trump in einer Abschiedsbotschaft an die Amerikaner gewandt. "Es ist die grĂ¶ĂŸte Ehre meines Lebens gewesen, als First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika zu dienen", teilte die 50-JĂ€hrige am Montag mit. "Die vergangenen vier Jahre sind unvergesslich gewesen." Melania Trump rief dazu auf, angesichts der Corona-Pandemie vorsichtig zu sein. Sie bat zudem darum, die von ihr ins Leben gerufene "Be Best"-Initiative zu unterstĂŒtzen, die sich fĂŒr das Wohl von Kindern engagiert.

Die wichtigsten Aussagen finden Sie mit deutscher Untertitelung oben im Video – oder hier.

Ohne weiteren Kontext hieß es in der Mitteilung der First Lady: "Seien Sie leidenschaftlich in allem, was Sie tun, aber denken Sie immer daran, dass Gewalt niemals die Antwort ist und niemals gerechtfertigt sein wird." Damit dĂŒrfte sie auf die ErstĂŒrmung des Kapitols durch Donald Trumps AnhĂ€nger vor knapp zwei Wochen anspielen. Kritiker werfen Trump vor, seine UnterstĂŒtzer aufgestachelt zu haben. Der Republikaner muss sich deswegen einem erneuten Amtsenthebungsverfahren im Kongress unterziehen, an dessen Ende eine lebenslange Ämtersperre stehen könnte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gefÀhrliche Lage manövriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Zur Politik ihres Ehemannes schweigt Melania Trump

Zu der Politik ihres Ehemannes Ă€ußerte sich die First Lady nicht. Sie sprach weder Lob fĂŒr den scheidenden PrĂ€sidenten aus, noch seine letzten Tage im Amt oder die Gewalt am Kapitol direkt an.

Trump rief die Amerikaner allerdings zur Einheit auf. "Gemeinsam, als eine nationale Familie, können wir weiterhin das Licht der Hoffnung fĂŒr zukĂŒnftige Generationen sein", teilte sie mit. "An alle Menschen in diesem Land: Sie werden fĂŒr immer in meinem Herzen sein."

Kritiker werfen ihrem Ehemann vor, die USA zutiefst gespalten zu haben. Donald Trump hatte bis zum Sturm aufs Kapitol versucht, Bidens Wahlsieg noch zu kippen. Der Republikaner sieht sich bis heute durch Wahlbetrug, fĂŒr den es keinerlei Belege gibt, um den Sieg gebracht.

Vereidigung Bidens ohne Donald Trump

Donald Trump hat angekĂŒndigt, nicht an der Vereidigung Bidens am Mittwochmittag teilzunehmen. Er ist der erste PrĂ€sident seit 1869, der der feierlichen AmtseinfĂŒhrung seines Nachfolgers vor dem Kapitol in Washington fernbleiben wird. Der Sender CNN berichtete am Montag, der neue PrĂ€sident Biden und die neue First Lady Jill Biden wĂŒrden entgegen der Gepflogenheiten nicht von den Trumps im Weißen Haus begrĂŒĂŸt, sondern vom Chef des Haushaltspersonals. Trump habe auch eine Videobotschaft aufgezeichnet, um Abschied zu nehmen, hieß es in US-Medienberichten.

Weitere Artikel

Newsblog zur AmtseinfĂŒhrung
Biden gedenkt Corona-Toten: "Um zu heilen, mĂŒssen wir uns erinnern"
Joe und Jill Biden in Washington:Die USA haben Hunderttausende Todesopfer in der Corona-Pandemie zu beklagen.Coronavirus - USA

Corona-Krise in den USA
Trump will EU-Einreisestopp aufheben – Biden widerspricht
Eine Boeing 747 startet vom Flughafen Frankfurt in den Abendhimmel: Der scheidende US-PrĂ€sident Trump hat ein Ende des Einreisestopps fĂŒr AuslĂ€nder aus weiten Teilens Europas in die USA angeordnet.

AmtseinfĂŒhrung des US-PrĂ€sidenten
Die Furcht vor dem Attentat
Soldaten der Nationalgarde versperren die Zufahrt zum US-Kapitol: In den USA warnen Sicherheitsbehörden vor möglichen AnschlĂ€gen auf die AmtseinfĂŒhrung Joe Bidens.


Nach einer am Sonntag veröffentlichten CNN-Umfrage liegen die Zustimmungswerte fĂŒr Melania Trump nur noch bei 42 Prozent - der schlechteste Wert seit ihrem Einzug ins Weiße Haus. Donald Trump verzeichnete in derselben Umfrage mit nur noch 33 Prozent Zustimmung ebenfalls seinen bislang niedrigsten Wert seit Amtsantritt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
  • Bastian Brauns
Von Bastian Brauns, Washington
Donald TrumpMelania TrumpRepublikanerUSA
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website