Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Außenpolitik >

Türkei: Eine inhaftierte Deutsche wieder freigelassen

Auswärtiges Amt meldet  

Inhaftierte Deutsche in Türkei freigelassen

07.09.2017, 17:41 Uhr | dpa, Reuters

Türkei: Eine inhaftierte Deutsche wieder freigelassen. Ein in der letzten Woche in der Türkei inhaftierter Deutscher soll mitllerweile freigelassen worden sein. (Quelle: dpa/Marijan Murat)

Ein in der letzten Woche in der Türkei inhaftierter Deutscher soll mitllerweile freigelassen worden sein. (Quelle: Marijan Murat/dpa)

Eine der beiden in der Türkei zuletzt festgenommenen Deutschen ist nach Angaben des Auswärtigen Amtes wieder auf freiem Fuß. Dies habe der Anwalt der Person der Bundesregierung mitgeteilt, sagte ein Ministeriumssprecher am Montag in Berlin.

"Der Rechtsanwalt einer der betroffenen Personen hat uns mitgeteilt, dass diese ohne Auflagen auf freien Fuß gesetzt wurde", so ein Ministeriumssprecher am Montag. Dies sei eine "positive Neuigkeit".

Das Außenamt hatte am Freitag mitgeteilt, dass am Donnerstag im südtürkischen Antalya zwei weitere Deutsche aufgrund politischer Vorwürfe festgenommen worden seien. Im Detail wollte das Auswärtige Amt am Montag nichts zu den Vorwürfen und den Personalien der Betroffenen sagen. Zu der Person, die sich weiter in Haft befinde, gebe es noch keinen konsularischen Zugang.

Die Türkei hat seit dem gescheiterten Putsch im Juli 2016 Zehntausende Personen unter dem Vorwurf der Unterstützung einer terroristischen Vereinigung inhaftiert. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes vom Freitag befinden sich derzeit 55 deutsche Staatsangehörige in der Türkei in Haft, davon zwölf aus politischen Gründen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel und SPD-Chef Martin Schulz hatten sich am Sonntag bei ihrem TV-Duell für ein Ende der EU-Beitrittsverhandlungen ausgesprochen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal