• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Kampf gegen Corona - Seehofer: Verzicht auf Auslandsreisen "B├╝rgerpflicht"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextT├╝rkei sperrt Deutsche WelleSymbolbild f├╝r einen TextRKI: Inzidenz steigt um 38 ProzentSymbolbild f├╝r einen TextHeftige Unwetter: Viele Sch├ĄdenSymbolbild f├╝r einen TextSchlagerstar muss Konzerte absagenSymbolbild f├╝r einen TextKapitol-Sturm: Trump greift Zeugin anSymbolbild f├╝r einen TextARD-Serienstar erlitt ZusammenbruchSymbolbild f├╝r einen TextTour de France: Alle Etappen 2022Symbolbild f├╝r einen TextFBI fahndet nach deutscher Krypto-QueenSymbolbild f├╝r einen Text"Goodbye Deutschland"-Star 20 Kilo leichterSymbolbild f├╝r einen TextS├Ąngerin spricht ├╝ber ihre AbtreibungSymbolbild f├╝r einen TextEinziges Spa├čbad von Sylt muss schlie├čenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserAlexander Klaws mit traurigen WortenSymbolbild f├╝r einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Seehofer: Verzicht auf Auslandsreisen "B├╝rgerpflicht"

Von dpa
Aktualisiert am 30.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Horst Seehofer am Donnerstag im Deutschen Bundestag.
Horst Seehofer am Donnerstag im Deutschen Bundestag. (Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Horst Seehofer hat die von der Bundesregierung beschlossenen Einreiseverbote verteidigt. "Das Bef├Ârderungsverbot ist eine drastische Ma├čnahme, aber es ist zum Schutz unserer Bev├Âlkerung absolut notwendig", sagte der CSU-Politiker der "Augsburger Allgemeinen".

"Es geht um die Abwehr von hoch infekti├Âsen, mutierten Viren", sagte Seehofer. Er appellierte zugleich dringend an die Bev├Âlkerung, jede nicht zwingend notwendige Reise ins Ausland zu unterlassen. Das sehe er als "B├╝rgerpflicht". "Jetzt ohne wirklich zwingenden Grund in Mutationsgebiete zu reisen, das muss ich deutlich sagen, w├Ąre geradezu t├Âricht", betonte Seehofer.

Um die Ausbreitung von besonders ansteckenden Coronavirus-Mutationen zu bremsen, hat die Bundesregierung die Einreise aus Portugal, Irland, Gro├čbritannien, S├╝dafrika und Brasilien ab Samstag drastisch eingeschr├Ąnkt. Am Sonntag kommen mit Lesotho und Eswatini zwei kleine s├╝dafrikanische Staaten hinzu.

Die vom Kabinett beschlossene neue Verordnung besagt, dass Fluggesellschaften, Bahn-, Bus- und Schiffsunternehmen bis zum 17. Februar aus diesen L├Ąndern prinzipiell keine Passagiere mehr nach Deutschland bef├Ârdern d├╝rfen. Ausnahmeregeln gibt es unter anderem f├╝r alle Deutschen und in Deutschland lebenden Ausl├Ąnder sowie Transitpassagiere. Auch der Warenverkehr bleibt unangetastet. "F├╝r die wenigen Ausnahmef├Ąlle gilt aber: Sie m├╝ssen bei Einreise ein negatives Testergebnis vorweisen und dann in Quarant├Ąne", sagte Seehofer der Zeitung.

FDP-Fraktionsvize Alexander Graf Lambsdorff kritisierte, pauschale Einreiseverbote seien "nicht der richtige Weg". Mutationsgebiete m├╝ssten ausgewiesen und klar benannt werden. "Dann muss die Einreise von dort so reduziert werden, dass verbindlich alle Einreisenden noch am Flughafen getestet werden k├Ânnen", sagte Lambsdorff der "Rheinischen Post" (Samstag).

Der CDU-Innenexperte Patrick Sensburg warnte unterdessen vor Einreisen nach Deutschland mit gef├Ąlschten Corona-Tests. "In L├Ąndern wie Russland, Ukraine, T├╝rkei oder ├ägypten gibt es inzwischen einen gro├čen Markt f├╝r gef├Ąlschte Tests", sagte er den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstag). Somit bestehe ein hohes Risiko, dass Krankheitserreger und auch Coronavirus-Mutationen eingeschleppt werden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
"Diese unsinnigen Tests m├╝ssen abgeschafft werden"
  • Annika Leister
Von Annika Leister
BrasilienBundesregierungBundestagCSUCoronavirusDeutschlandGro├čbritannienHorst SeehoferIrlandPortugalS├╝dafrika
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website