Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Söder bei Menschen in NRW doppelt so beliebt wie Laschet

Von dpa
Aktualisiert am 11.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Armin Laschet: Über zwei Drittel der Wahlberechtigten in Nordrhein-Westfalen sind mit seiner Arbeit unzufrieden.
Armin Laschet: Über zwei Drittel der Wahlberechtigten in Nordrhein-Westfalen sind mit seiner Arbeit unzufrieden. (Quelle: Oliver Berg/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen sind mit ihrer Regierung unzufrieden. Besonders schlecht kommt dabei Ministerpräsident Armin Laschet weg – auch bei der Frage nach einer möglichen Kanzlerkandidatur.

Das Ansehen von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) und seiner schwarz-gelben Landesregierung ist einer Umfrage zufolge in Nordrhein-Westfalen seit Ende Januar drastisch gesunken. Nach der repräsentativen Umfrage im Auftrag des WDR-Magazins Westpol ist aktuell nur noch jeder vierte Wahlberechtigte in NRW mit der Arbeit Laschets zufrieden (26 Prozent, minus 34 Prozentpunkte im Vergleich zum Januar). 69 Prozent (plus 31 Prozentpunkte) sind laut der Infratest dimap-Umfrage unzufrieden. Laut WDR ist das der schlechteste Wert für Laschet seit seiner Wahl zum Ministerpräsidenten.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Laschet oder Söder als Kanzlerkandidat?

Für Laschet kommen die Umfrageergebnisse zur Unzeit, schließlich rückt eine Entscheidung in der "K-Frage" näher. Tritt der neue CDU-Chef bei der Bundestagswahl im September selbst als Kanzlerkandidat der Union an – oder CSU-Chef Markus Söder? Der bayrische Ministerpräsident genießt in der Bevölkerung derzeit deutlich höhere Beliebtheitswerte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Putin will beweisen, dass er nicht außer Kontrolle ist"
Xi Jinping und Wladimir Putin: China wird Russland auch in der Zukunft stützen, sagt Experte Klaus Mühlhahn.


Das zeigt sich sogar in der NRW-Umfrage: Laschet fällt in seinem eigenen Bundesland weit hinter Söder zurück. 49 Prozent halten demnach Markus Söder für einen guten Kanzlerkandidaten (37 Prozent finden das nicht). Armin Laschet dagegen bewerteten nur 24 Prozent der Befragten als guten Kanzlerkandidaten.

Seit Januar hat sich der Rückhalt für Laschet damit laut WDR fast halbiert (minus 23 Prozentpunkte). Zwei Drittel der Befragten sehen in Laschet demnach keinen guten Kandidaten. Auch bei den Unions-Anhängern in NRW schneidet Söder in der Umfrage mit 68 zu 20 Prozent klar besser ab als Laschet.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

Auch für Laschets Landesregierung sehen die Werte kaum besser aus: Nur noch jeder dritte Befragte (33 Prozent, minus 26 Prozentpunkte) ist zufrieden mit der Arbeit der schwarz-gelben Koalition. Fast zwei Drittel der Wahlberechtigten (64 Prozent, plus 23 Prozentpunkte) sind unzufrieden. Das ist nach Angaben des WDR ebenfalls der schlechteste Wert für die Landesregierung in dieser Legislaturperiode.

Sonntagsfrage: CDU verliert, FDP gewinnt

Wäre an diesem Sonntag Landtagswahl, käme die CDU auf 28 Prozent – bei der Landtagswahl 2017 waren es noch 33. Beim letzten NRW-Trend im Auftrag des WDR lag die CDU sogar noch bei 37 Prozent. In der aktuellen Umfrage liegt die CDU nur noch knapp vor den Grünen, die sich mit 26 Prozent (plus 2 Prozentpunkte) laut WDR auf ein neues Allzeithoch im NRW-Trend verbessern.

Die SPD kann laut den Demoskopen von der Schwäche der CDU kaum profitieren. Sie liegt mit 18 Prozent (plus 1 Prozentpunkt) weiter klar hinter den Grünen. Die FDP kann in der Sonntagsfrage mit 11 Prozent deutlich zulegen (plus 3 Prozentpunkte). Für eine schwarz-gelbe Mehrheit im Landtag würde es laut WDR aber nicht mehr reichen.

Weitere Artikel

"Sommer mit viel mehr Freiheit"
Laschet will Impfreihenfolge noch im Frühjahr aufheben
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet: Er will möglichst schnell die Vorgaben für Corona-Impfungen lockern.

Kanzlerkandidat der Union
Laschet drängt auf schnelle Entscheidung
Armin Laschet (Archivbild) will jetzt bei Nägel mit Köpfen beim Thema Kanzlerkandidat machen,

Bundestagswahl
Union gewinnt bei Umfrage wieder etwas an Boden
Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU-Chef Armin Laschet (Archivbild) haben Grund zum lächeln. Die Union legt in einer Umfrage wieder zu.


Die AfD legt in der Sonntagsfrage erstmals seit Juni 2020 wieder zu und verbessert sich auf 8 Prozent (plus 2 Prozentpunkte). Die Linke würde mit 3 Prozent den Einzug in den Landtag verpassen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Tim Kummert
Von Tim Kummert
  • Johannes Bebermeier
  • Sven Böll
  • Tim Kummert
Von J. Bebermeier, S. Böll, T. Kummert
  • Sven Böll
  • Florian Harms
Von S. Böll, F. Harms, M. Hollstein
Armin LaschetCDUCSUFDPMarkus SöderSonntagsfrageUmfrage
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website