Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Tod von Thomas Schäfer: Bouffier erinnert an die hohe Belastung des Ministers

Tod von Hessens Finanzminister  

Bouffier: Sorgen haben Thomas Schäfer erdrückt

29.03.2020, 16:06 Uhr

Hessens Finanzminister Schäfer tot aufgefunden

Der hessische Finanzminister und CDU-Politiker Thomas Schäfer ist am Samstag tot aufgefunden worden. Der promovierte Jurist Schäfer wurde als möglicher Nachfolger von Ministerpräsident Volker Bouffier gehandelt. (Quelle: t-online.de)

"Er genoss höchste Anerkennung": Nach dem Tod des hessischen Finanzministers Thomas Schäfer, zeigte sich Volker Bouffier erschüttert. (Quelle: t-online.de)


Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich bei einer Pressekonferenz erschüttert über den Tod seines Finanzministers gezeigt. Er erinnerte an Thomas Schäfers bedeutende Rolle in der Corona-Krise. 

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat nach dem Tod von Landesfinanzminister Thomas Schäfer (beide CDU) an die hohe Belastung des Ministers in der Corona-Krise erinnert. Er müsse davon ausgehen, dass sich Schäfer große Sorgen gemacht habe, ob er die riesigen Erwartungen der Bevölkerung erfüllen könne, sagte Bouffier am Sonntag in Wiesbaden. "Ich muss davon ausgehen, dass ihn diese Sorgen erdrückt haben."

Schäfer habe offensichtlich keinen Ausweg mehr gefunden, "er war verzweifelt und ging von uns", sagte der sichtlich erschütterte Ministerpräsident. Der Finanzminister habe bis zuletzt Tag und Nacht daran gearbeitet, diese Krise finanziell und organisatorisch zu bewältigen. Die Herausforderung durch die Corona-Krise erfordere "Besonnenheit und Tatkraft". Für beides habe auch Schäfer gestanden. "Gerade ihn hätten wir in einer so schweren Zeit besonders gebraucht", sagte Bouffier.

"Herausragende Persönlichkeit"

Die Nachricht von seinem Tod habe ihn "völlig unvorbereitet" getroffen. Er sei "geschockt, fassungslos und unendlich traurig". Schäfer habe sich um das Land "höchste Verdienste" erworben. "Wir verlieren mit ihm eine herausragende Persönlichkeit, viele von uns einen treuen Freund und Weggefährten", sagte Bouffier.

Der 54-jährige Schäfer war am Samstag tot an einer Bahnstrecke aufgefunden worden. Die Ermittler gehen von einem Suizid aus.

Hinweis: Falls Sie viel über den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen, finden Sie hier sofort und anonym Hilfe.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal