Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Grünen-Chef Habeck plädiert für Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

Grünen-Chef für Reform  

Habeck plädiert für Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre

25.05.2020, 12:20 Uhr | AFP

Grünen-Chef Habeck plädiert für Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Robert Habeck: Der Grünen-Vorsitzende plädiert für eine Senkung des Wahlalters. (Quelle: imago images/Zuma Wire)

Robert Habeck: Der Grünen-Vorsitzende plädiert für eine Senkung des Wahlalters. (Quelle: Zuma Wire/imago images)

Robert Habeck fordert, dass das Wahlalter in Deutschland flächendeckend auf 16 Jahre geändert wird. Der Grünen-Vorsitzende erklärt seinen Vorstoß mit dem Verhalten Jugendlicher in der Corona-Krise.

Grünen-Chef Robert Habeck hat angesichts der Erfahrungen in der Corona-Krise für eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre plädiert. Es sei "absolut vorbildlich", wie sich die junge Generation in der Krise verhalte, sagte Habeck der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). Junge Menschen sorgten während der Pandemie für Ältere und brächten ihnen Solidarität entgegen. Diese "politische Reife" müsse anerkannt werden.

Habeck forderte, das Wahlalter schon vor der nächsten Bundestagswahl herabzusetzen. Wegen der Pandemie hätten Schüler wochenlang zu Hause bleiben müssen, es sei "über ihre Köpfe hinweg und teils gegen ihre Interessen gehandelt" worden. Daraus erwachse die Pflicht, die jungen Menschen stärker demokratisch zu beteiligen. Dann könnten sie mitbestimmen, "wenn es um die Gestaltung der Nach-Corona-Zeit und damit um ihre Zukunft geht".

Eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre hatten die Grünen bereits im vergangenen Jahr gefordert, damals vor allem vor dem Hintergrund der Schülerstreiks für den Klimaschutz.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal