• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Innenpolitik
  • Affenpocken | Karl Lauterbach: Infizierte sollen f├╝r 21 Tage in Isolation


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen Text"Querdenker" attackieren Drosten im UrlaubSymbolbild f├╝r einen TextVerletzte bei Geldtransporter-├ťberfallSymbolbild f├╝r ein VideoScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild f├╝r einen TextKomiker sollen Giffey reingelegt habenSymbolbild f├╝r ein VideoAbgetrennter Kopf in Bonn: neue DetailsSymbolbild f├╝r ein VideoBis zu 50 Liter Regen pro QuadratmeterSymbolbild f├╝r einen TextBusunfall: Fahrer stirbtSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextDas ist Deutschlands bester ClubSymbolbild f├╝r einen TextUngewohnt privat: neues Foto von MeghanSymbolbild f├╝r einen Text75-J├Ąhriger soll Ehefrau get├Âtet habenSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserBoris Becker verklagt Oliver PocherSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

Affenpocken-Infizierte sollen f├╝r 21 Tage in Isolation

Von t-online, dpa, rtr
Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Karl Lauterbach und Lothar Wieler (Archivbild): Heute sprechen sie nicht ├╝ber Corona, sondern ├╝ber die Affenpocken.
Karl Lauterbach und Lothar Wieler (Archivbild): Heute sprechen sie nicht ├╝ber Corona, sondern ├╝ber die Affenpocken. (Quelle: Chris Emil Jan├čen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

RKI-Chef Lothar Wieler und Gesundheitsminister Karl Lauterbach haben in einer Pressekonferenz zur Ausbreitung des Affenpockenvirus informiert. Nun wurden Impfstoffdosen bestellt.

F├╝r den m├Âglichen Fall einer weiteren Ausbreitung der Affenpocken in Deutschland sind laut Gesundheitsminister Karl Lauterbach "bis zu 40.000 Dosen" Pockenimpfstoff bestellt worden. Das Vakzin namens Imvanex sei in den Vereinigten Staaten gegen Affenpocken zugelassen, sagte der SPD-Politiker am Dienstag am Rande des Deutschen ├ärztetags in Bremen. Es gehe darum, vorbereitet zu sein auf eventuell n├Âtige Impfungen von Kontaktpersonen von Infizierten.

Der Impfstoff k├Ânne genutzt werden, um eine Ansteckung zu verhindern ÔÇôaber auch, um bei bereits Angesteckten den Ausbruch der Erkrankung zu verhindern oder zumindest zu verz├Âgern. "Ich rechne damit, dass wir also hier eine Reserve in K├╝rze geliefert bekommen", sagte der Minister.

RKI empfiehlt Isolation

Das Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt bei einer Infektion eine Isolation von mindestens 21 Tagen. Dar├╝ber hinaus gebe es auch eine dringende Empfehlung f├╝r Kontaktpersonen, sich f├╝r mindestens 21 Tage in Isolation zu begeben, sagte Lauterbach am Dienstag in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit RKI-Pr├Ąsident Lothar Wieler. Mit dieser Ma├čnahme wolle man das Ausbruchsgeschehen in Deutschland in den Griff bekommen. "Wir haben gute Chancen, diesen Erreger zu stoppen, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa", sagte Lauterbach.

Durch gute Kontaktnachverfolgung und Vorsicht k├Ânne man dies in den Griff bekommen, sagte der SPD-Politiker am Dienstag am Rande des Deutschen ├ärztetags in Bremen. Er betonte zugleich, was man aktuell mit den Affenpocken erlebe, sei "nicht der Beginn einer neuen Pandemie". Es handele sich um einen bekannten Erreger, und man wisse, wie man ihn bek├Ąmpfen k├Ânne.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
BBC-Moderatorin Deborah James ist tot
Deborah James: Die krebskranke Moderatorin verabschiedete sich in einem emotionalen Post von ihren Fans.


Lauterbach: Entwicklung trotzdem ernst nehmen

Lauterbach betonte zugleich, dass die Entwicklung sehr ernst zu nehmen sei. Es sei noch nicht bekannt, warum Ausbr├╝che international diesmal anders verliefen als in der Vergangenheit. M├Âglich sei, dass der Erreger oder die Anf├Ąlligkeit von Menschen sich ver├Ąndert habe. Wenn Ausbr├╝che fr├╝h einged├Ąmmt w├╝rden, k├Ânne man erreichen, dass sich der Erreger nicht bei Menschen einniste.

Laut Wieler sind Stand Dienstagvormittag in Deutschland f├╝nf F├Ąlle an das RKI ├╝bermittelt worden. Dabei handele es sich ausschlie├člich um M├Ąnner. Die Gef├Ąhrdung f├╝r die allgemeine Gesundheit in Deutschland werde als gering eingesch├Ątzt, es seien aber weitere F├Ąlle zu erwarten.

Von den Affenpocken erholten sich die meisten Menschen in der Regel innerhalb weniger Wochen, sagte Wieler. Dennoch k├Ânne bei einigen Personen auch eine schwere Erkrankung auftreten. Die Erreger seien nicht leicht von Mensch zu Mensch zu ├╝bertragen, n├Âtig sei daf├╝r enger Kontakt. Das Virus k├Ânne unabh├Ąngig von sexueller Orientierung, Geschlecht und Alter ├╝bertragen werden.

Von den dem RKI bekannten Infizierten in mehreren L├Ąndern h├Ątten sich die meisten auf gro├čen Veranstaltungen angesteckt, "die mit sexuellen Aktivit├Ąten verbunden waren", sagte Wieler. Beim Auftreten von zum Beispiel ungew├Âhnlichem Ausschlag und Verdacht auf Affenpocken solle man unmittelbar zum Arzt gehen. "Wir befinden uns in einem fr├╝hen Stadium dieses Ausbruchs." Vieles sei noch unbekannt, aber man beobachte die Lage genau.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Johannes Bebermeier
  • Tim Kummert
Von Johannes Bebermeier, Tim Kummert
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. B├Âll, M. Hollstein
AffenpockenDeutschlandKarl LauterbachRKISPDUSA
Politiker

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website