• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Innenpolitik
  • CSU-Chef Markus Söder kritisiert Anton Hofreiter: "Begeisterung fĂŒr Krieg"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextSteuerfreie Einmalzahlung geplant?Symbolbild fĂŒr einen TextMehrere Raketenangriffe auf Kiew gemeldetSymbolbild fĂŒr einen TextAir Force One landet in MĂŒnchenSymbolbild fĂŒr ein VideoSo luxuriös wohnen die G7-StaatschefsSymbolbild fĂŒr einen TextFrankreich: Regierungschefin bleibtSymbolbild fĂŒr einen TextRonaldo-Berater heizt GerĂŒchte anSymbolbild fĂŒr einen TextIntensivmediziner warnt vor EngpĂ€ssenSymbolbild fĂŒr einen TextKletterer stĂŒrzen im Karwendel zu TodeSymbolbild fĂŒr einen TextZahl rechter GefĂ€hrder nimmt zuSymbolbild fĂŒr einen TextDarum lĂ€uft heute kein "Fernsehgarten"Symbolbild fĂŒr einen TextScholz fehlt auf Söders G7-FotoSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRB Leipzig stellt Fußball vor ZerreißprobeSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Söder: Hofreiter Militarist mit langen Haaren

Von dpa
Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Markus Söder: Der CSU-Chef stört sich an dem Verhalten Anton Hofreiters im Ukraine-Krieg.
Markus Söder: Der CSU-Chef stört sich an dem Verhalten Anton Hofreiters im Ukraine-Krieg. (Quelle: Sven Simon/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

GrĂŒnen-Politiker Anton Hofreiter setzt sich seit Wochen stark fĂŒr die Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine ein. Der CSU-Chef attackiert den Politiker deshalb mit scharfen Worten.

CSU-Chef Markus Söder hat einzelnen GrĂŒnen im Umgang mit Russlands Krieg gegen die Ukraine Scharfmacherei vorgeworfen, namentlich dem Europaausschuss-Vorsitzenden des Bundestags, Anton Hofreiter. "Da wird sich bei Einzelnen regelrecht in eine kriegerische Eskalation hineingeredet", sagte der bayerische MinisterprĂ€sident dem Magazin "Stern". "Anton Hofreiter war frĂŒher ein Ostermarschierer, und heute tritt er auf wie ein ReprĂ€sentant einer RĂŒstungsfirma. Das Einzige, was ihn noch unterscheidet von einem echten Militaristen, ist vielleicht der Haarschnitt." Diese neue Form von "Begeisterung fĂŒr Waffen und Krieg" lasse viele Deutsche verunsichert zurĂŒck.

Inhaltlich lobte Söder die Vorsicht von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) bei dem Thema, zugleich kritisierte er dessen Kommunikation. "Ich fand es auch richtig, dass er in einem Interview auf mögliche Gefahren eines Atomkrieges hingewiesen hat. Aber dann? Dann verschwand er wieder drei Wochen von der BildflĂ€che und ließ die Deutschen mit dieser Sorge alleine. Und als er sich dann endlich Ă€ußerte, verstand niemand, was er eigentlich sagen wollte."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
  • Johannes Bebermeier
Von J. Bebermeier, S. Böll, M. Hollstein
BundestagCSUMarkus SöderRusslandUkraine
Politiker

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website