• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Umfragen
  • "Politbarometer": CDU/CSU-Union auf höchstem Wert der Legislaturperiode


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Union auf höchstem Wert seit Bundestagswahl

Von dpa
Aktualisiert am 24.04.2020Lesedauer: 1 Min.
Ralph Brinkhaus: Der Fraktionsvorsitzende der Union freut sich über ein neues Umfragehoch.
Ralph Brinkhaus: Der Fraktionsvorsitzende der Union freut sich über ein neues Umfragehoch. (Quelle: Christian Spicker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

CDU und CSU können in der Corona-Pandemie weiter in der Wählergunst punkten. Das zeigen neue Umfragewerte. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel geht gestärkt durch die Krise. Die Opposition büßt derweil ein.

Die Union hat in der Corona-Krise beim ZDF-"Politbarometer" zum dritten Mal in Folge deutlich zugelegt und kommt auf ihren höchsten Umfragewert in dieser Legislaturperiode. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, würden 39 Prozent der Wahlberechtigten für CDU/CSU stimmen, wie aus der am Freitag veröffentlichten Umfrage hervorgeht. Im Vergleich zur letzten Erhebung Anfang April legte sie damit um vier Prozentpunkte zu.

Der Koalitionspartner SPD büßte in der Befragung einen Punkt ein und landete bei 16 Prozent. Auch die Grünen verschlechterten sich etwas auf 18 Prozent (minus 2), ebenso wie die AfD, die auf 9 Prozent (minus 1) kam. FDP und Linke landeten unverändert bei 5 beziehungsweise 7 Prozent.

Bei der Beurteilung von Sympathie und Leistung einzelner Politiker lag Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) weiterhin ganz vorne – mit einem noch besseren Ergebnis als bei der letzten Erhebung der Forschungsgruppe Wahlen. Auf Platz folgt weiterhin Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Danach kommen Finanzminister Olaf Scholz (SPD) und Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wovor Jugendliche am meisten Angst haben
Angela MerkelCDUCSUSPDUmfrageWählergunst
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website