Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

USA: Müllmann rettet mit Bauschaum verklebte Babykatze

Polizei sucht Täter  

Malträtierte Babykatze aus Mülltonne gerettet

Von Rebekka Wiese

18.05.2019, 13:45 Uhr
USA: Müllmann rettet mit Bauschaum verklebte Babykatze. Die mit Bauschaum verklebte Katze: Der Müllmann rettete die Katze aus der Tonne und brachte sie zum Tierarzt. (Quelle: AP/dpa/Washington County Animal Services)

Die mit Bauschaum verklebte Katze: Der Müllmann rettete die Katze aus der Tonne und brachte sie zum Tierarzt. (Quelle: Washington County Animal Services/AP/dpa)

Sie war komplett mit Bauschaum bedeckt und lag am Boden einer Mülltonne: In den USA hat ein Müllmann bei seiner Arbeit eine Babykatze aus einer verzweifelten Lage befreit. Doch wer richtete das Tier so zu?

Im US-Bundesstaat Oregon hat ein Müllmann eine Katze befreit, die von einer unbekannten Person mit Bauschaum eingesprüht worden war. Das berichtet die lokale Polizeistelle, das Washington County Sheriff's Office.

Demnach fand der Mann die Katze während seiner Arbeit, als er versuchte, eine Mülltonne auf einem Privatgrundstück zu leeren. Als er bemerkte, dass mehrere Teile sich nicht lösten, schaute er in die Tonne hinein – und entdeckte die mit Bauschaum verklebte Babykatze.

Das Katzenbaby war erst 8 Wochen alt

Kopfüber hing sie in der Tonne, sie klebte am Boden fest. Dass das Tier noch lebte, konnte der Mann lediglich hören, weil es so laut jammerte, berichtet das Washington County Sheriff's Office.

Der Müllwerker nahm sich demzufolge des acht Wochen alten Katzenbabys an. Im Büro seiner Firma versuchten er und seine Kollegen, den Bauschaum von dem Tier zu lösen. Anschließend brachte er die kleine Katze zu einem Tierarzt.

Die gerettete Katze: Das acht Wochen alte Katzenbaby erholt sich nun in einem Tierheim von den Strapazen. (Quelle: AP/dpa/Washington County Animal Services)Die gerettete Katze: Das acht Wochen alte Katzenbaby erholt sich nun in einem Tierheim von den Strapazen. (Quelle: Washington County Animal Services/AP/dpa)

Den Angaben nach vermutet die Polizei, dass es sich bei dem Tier um den Nachwuchs einer Wildkatze handelt. Möglicherweise gibt es aber doch einen Besitzer – nach dem sucht die Polizei momentan.

Unklar ist, wer das Tier so quälte

Wer das Tier mit dem Schaum einsprühte und es in die Tonne warf, ist laut der Pressemitteilung weiterhin unklar. Mehrere Personen hätten Zugang zu dem Grundstück, wo die Katze gefunden wurde, so die Polizei.
 

 
Der kleinen Katze geht es inzwischenbesser: Wie die Polizei berichtet, erholt sie sich gerade in einem Tierheim und wird voraussichtlich gänzlich genesen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal