Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Vietnam: Tiger reißt Pfleger Arm und Hand ab

Privatzoo in Vietnam  

Tiger reißt Pfleger Arm und Hand ab

05.06.2019, 16:56 Uhr | AFP

Vietnam: Tiger reißt Pfleger Arm und Hand ab. Tiger in Angriffsstellung: In Vietnam hat eine Raubkatze einen Pfleger gebissen. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Anka Agency International)

Tiger in Angriffsstellung: In Vietnam hat eine Raubkatze einen Pfleger gebissen. (Symbolbild) (Quelle: Anka Agency International/imago images)

In Vietnam ist ein Tierpfleger bei einer Tigerattacke schwer verletzt worden. Die Raubkatze biss dem 49-Jährigen aus ungeklärter Ursache in seine Gliedmaßen. Ein anderer Mitarbeiter fand den Verwundeten.

Ein Tiger hat in einem Privatzoo in der vietnamesischen Hauptstadt Hanoi seinen Pfleger angegriffen und schwer verletzt. Der 49-jährige Thanh Quoi habe bei dem Angriff seinen rechten Arm und seine linke Hand verloren, sagte der behandelnde Arzt Nguyen Tan Hung der staatlichen Zeitung "Tuoi Tre News". Er schwebe aber nicht mehr in Lebensgefahr. Die Gründe für die Attacke waren unklar.

Auch Quoi selbst äußerte sich in dem Video, das "Tuoi Tre News" auf seiner Webseite veröffentlichte. Der Tiger habe ihm zunächst in die linke Hand gebissen und sich dann den rechten Arm geschnappt, als Quoi versuchen wollte, seine linke Hand vor den Zähnen des Tieres zu retten.

Park bleibt zunächst geschlossen

Ein Zoo-Mitarbeiter bestätigte der Nachrichtenagentur AFP, den Pfleger am Dienstag schwer verletzt neben dem Tigerkäfig gefunden zu haben. Der Park bleibe zunächst für die Öffentlichkeit geschlossen.

Bei dem Fall handelt es sich um den zweiten Angriff eines Tigers auf einen Menschen in der Provinz Hanoi innerhalb der vergangenen drei Jahre. Mit einer offiziellen Genehmigung dürfen Privatleute in Vietnam Tiger als Haustiere halten. Schätzungen von Umweltschützern zufolge leben in dem südostasiatischen Land 240 Tiger in Privathaushalten und -zoos.
 

 
Berüchtigt ist Vietnam allerdings eher dafür, sterbliche Überreste von Tigern in der traditionellen Medizin zu verwenden. Verkochte und mit Reiswein gemischte Tigerknochen sollen Arthritis heilen und die Menschen stärker machen. Wissenschaftler bestreiten diese Wirkung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal