Sie sind hier: Home > Panorama > Tiere >

Duisburg: Hund beißt Kleinkind – Tante und Mutter erfanden Geschichte

In einem Duisburger Park  

Hund beißt Kleinkind: Geschichte teilweise erfunden

19.09.2019, 15:26 Uhr | AFP

Duisburg: Hund beißt Kleinkind – Tante und Mutter erfanden Geschichte. Ein Dobermann-Hund: Der Hundehalter soll sein Tier an einer langen Leine geführt haben. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Anka Agency)

Ein Dobermann-Hund: Der Hundehalter soll sein Tier an einer langen Leine geführt haben. (Symbolbild) (Quelle: Anka Agency/imago images)

Ein Vorfall in Duisburg machte am Sonntag Schlagzeilen. Ein Kind wurde von einem Dobermann-Mischling gebissen. Doch nun kam raus: Verwandte hatten Teile der Geschichte erfunden. 

Überraschende Wende im Fall eines Hundes, der in Duisburg ein Kleinkind ins Gesicht gebissen hat: Das Tier stammte nicht von einem unbekannten Mann in einem Park, sondern von der Tante des zwei Jahre alten Jungen. Die Frau habe am Donnerstag den Ermittlern gesagt, dass es der Dobermann eines Bekannten war und sie in ihrer Wohnung auf das Tier aufgepasst habe, teilte die Polizei mit. Aus welchen Motiven die Tante zugab, zunächst gelogen zu haben, teilten die Beamten nicht mit.

Nach den neuen Angaben der Tante habe der Hund am vergangenen Sonntag in der Küche der Wohnung den Jungen gebissen, als die 42-Jährige gerade ein Mittagessen vorbereitete. Mit der 39 Jahre alten Mutter habe sie dann den Zweijährigen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr hatte nicht bestanden, Bisswunden mussten genäht werden.

Hundehalter wurden zu Unrecht verdächtigt

Sowohl dem Vater des Kleinkindes als auch der Polizei hatten die Frauen ursprünglich erzählt, dass es in einem Park zu dem Vorfall gekommen sei. Ein Mann habe den Hund an einer langen Leine geführt. Die Polizei hatte am Montag darüber berichtet. In der Folge seien in den sozialen Medien Hundehalter aus der Nachbarschaft zu Unrecht verdächtigt worden, teilten die Beamten nun mit.


 

Die Frauen müssen jetzt laut Polizei mit einem Verfahren wegen Vortäuschens einer Straftat rechnen. Der Tante droht zudem eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal