t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeKaufberatungGesundheitDrogerie

Kindersonnencreme: "Öko-Test" prüft Sonnenschutz für Kinder – die Testsieger


Gut geschützt durch den Sommer
"Öko-Test" ist nur von der Hälfte der untersuchten Kindersonnencremes überzeugt


Aktualisiert am 23.05.2024Lesedauer: 5 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
1146154995Vergrößern des Bildes
Kindersonnencreme: "Öko-Test" untersucht Sonnenmilch, Sonnenspray und Lotion mit hohem Lichtschutzfaktor. (Quelle: ferlistockphoto/getty-images-bilder)
ANZEIGE
Beliebt bei t-online
1 von 8
Beliebt bei t-online
ANZEIGE
Lenovo Tab M11 Tablet | 11" WUXGA Touch Display | MediaTek Helio G88 | 4GB RAM | 128GB eMMC 5.1 | Android 13 | grau | inkl. Lenovo Tab Pen
Deal 103808
189,95
199,00
5
Zu Amazon
Tefal Jamie Oliver Alu-Pfanne, »E01406« Ø 28 cm
Deal 97433
39,99
129,99
69
Zu Lidl
GPS-Fahrradcomputer
Deal 86818
59,99
99,99
40
Zu ALDI
Notfallradio Nr-120
Deal 103811
24,99
39,99
37
Zu ALDI
Fiat 500 MY23
Deal 103803
69,00
Zu 9drive
Nexa Lotte Insektenschutz 3-in-1 Starterpack, Mückenstecker, Elektroverdampfer gegen fliegende Insekten, Gerät+Flasche
Deal 4393
7,95
9,99
20
Zu Amazon
Ultraschall Schädlingsbekämpfer 6 Stück, Elektrisch Insektenschutzmittel Moskitoschutz Innenräumen Plug-in Pest Repeller für Mücken Mäuse Spinnen Kakerlaken Fliegen Wespen Flöhe
Deal 95094
34,99
Zu Amazon
Angelonia, Angelonie angustifolia, Engelsgesicht, Sommer-Löwenmaul, 6er-Set, lila-blau, Topf 12 cm Ø
Deal 103655
27,53
Zu Amazon
Salewa ALP MATE 30 WOMEN
Deal 103782
90,49
110,00
18
Zu Amazon
65' UHD Android Smart TV D65U750X2Cw – Energieeffizienzklasse E
Deal 101057
479,00
699,99
31
Zu ALDI
Lazci Power Bank, 22,5W Powerbank 20000mAh mit USB-C Input & Output, PD 3.0 QC 4.0 Externer Handyakkus, Kompatibel mit iPhone, Samsung Galaxy, iPad und Mehr - Schwarz
Deal 102139
18,99
79,99
76
Zu Amazon
Nelko Etikettendrucker, Bluetooth P21 Selbstklebendes Etikettiergerät Tragbarer beschriftungsgerät selbstklebend Labeldrucker, Kabelloser, Mini Label Printer mit iOS Android,Für Zuhause, Büro, Weiß
Deal 101936
17,84
42,99
59
Zu Amazon
Handstaubsauger One Home
Deal 103723
44,99
89,95
49
Zu ALDI
Raid Insekten Stecker, Mückenschutz, Stecker & 1 Nachfüller, duftfrei, 45 Nächte, 1er pack
Deal 95099
4,49
Zu Amazon
Insektenstichheiler
Deal 103809
11,99
Zu ALDI
Tepro Gasgrill Bellmore 3
Deal 103779
249,00
499,00
50
Zu ALDI
Rollei elektronische Parkscheibe EP-1
Deal 101518
19,99
49,99
60
Zu ALDI
Therme Erding
Deal 81515
69,00
81,00
15
Zu Travelcircus
Swarovski-Schmuck im Angebot bei Amazon
Deal 103726
Zu Amazon
Werkzeugkoffer Tb200
Deal 103195
99,99
Zu ALDI
Aldi-Onlineshop
Deal 103812
Zu ALDI
EM-Aktion mit bis zu 50 Prozent Rabatt
Deal 103595
0,00
Zu tink
21 Prozent Extra-Rabatt auf Matratzen und Bettwaren mit dem Code SPAREN21
Deal 103769
Zu Lidl
Mit dem Code "ALLES20": 20 Prozent Extra-Rabatt auf Gartenmöbel
Deal 103810
0,00
Zu Gartenmöbel

Die Temperaturen steigen weiter und die Sonne strahlt: Jetzt ist der richtige Sonnenschutz wichtig, vor allem für empfindliche Kinderhaut. Die Zeitschrift "Öko-Test" hat erneut Kindersonnencremes untersucht. Wir zeigen die Ergebnisse und Testsieger.

Sensible Kinderhaut muss vor Sonnenstrahlen geschützt werden, um Sonnenbrand und Co. vorzubeugen. Eltern sollten dabei vor allem zu Kindersonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF) und gängigen UV-Filtern greifen, um den UV-Schutz zu gewährleisten. Aber auch auf die Inhaltsstoffe kommt es an, um die empfindliche Kinderhaut nicht zu gefährden.

Das Verbrauchermagazin "Öko-Test" nimmt deshalb regelmäßig Sonnencremes für Kinder unter die Lupe – dieses Jahr sind es 25 neue Produkte. Bedauerlicherweise überzeugt nur knapp die Hälfte der speziell für Kinder und Babys entwickelten Sonnensprays, Sonnenmilch und Lotionen die Prüfer. Wir stellen die Ergebnisse und Sieger aus dem Kindersonnencreme-Test vor.

Kindersonnencreme im Test: So prüft "Öko-Test"

Die Zeitschrift "Öko-Test" untersucht dieses Jahr insgesamt 25 Sonnencremes für Kinder, darunter drei zertifizierte Naturkosmetik-Produkte und 18 konventionelle Sprays, Lotionen und Sonnenmilch. Alle Sonnenschutzmittel haben den hohen oder sehr hohen Lichtschutzfaktor 50 oder 50+.

Im Labor werden die Inhaltsstoffe der Cremes analysiert und geprüft, ob sie Schadstoffe wie bedenkliche UV-Filter enthalten. Ebenfalls untersucht werden die korrekte Deklaration von Nanopartikeln und der Aufdruck wichtiger Anwendungs- und Warnhinweise. Zuletzt werfen die Prüfer einen Blick auf Verpackung und Deklaration.

Gut zu wissen

Auf einen Anwendertest verzichtet "Öko-Test" bei Sonnencreme, um bei Probanden keinen Sonnenbrand auslösen zu müssen. Die Zeitschrift stellte jedoch bereits in früheren Untersuchungen fest, dass die gängigen Substanzen als Filter wirksam sind und Unterschiede beim Sonnenschutz vor allem durch die aufgetragene Menge entstehen.

Sonnencreme für Kinder bei "Öko-Test": Die Testergebnisse im Überblick

Die Testergebnisse sind durchwachsen: Nur zwölf von 25 Kindersonnencremes überzeugen die Prüfer von "Öko-Test". Immerhin acht Produkte sind aber sogar "sehr gut", vier "gut". Erfreulicherweise gehören dazu auch mehrere günstige Produkte aus Drogeriemärkten und Supermärkten.

Acht Sonnencremes sind zumindest noch "befriedigend", darunter auch die drei getesteten Naturkosmetika. Vier konventionelle Sonnenschutzmittel für Kinder erhalten allerdings nur ein "Ausreichend" und die Kids Sonnencreme 50+ der Kaufland-Marke Bevola fällt aufgrund ihrer Inhaltsstoffe mit "mangelhaft" durch.

Zu den Gewinnern im Test gehören unter anderem die folgenden Kindersonnencremes:

Wir stellen diese Testsieger-Sonnenschutzmittel genauer vor:

Preistipp: "Sehr gute" Sonnenmilch von Sunozon

Das Testergebnis: Die Sonnenmilch von Sunozon aus der Drogeriekette Rossmann erhält von "Öko-Test" eine "sehr gute" Gesamtwertung und gehört damit zu den acht Testsiegern. Sie ist frei von umstrittenen Inhaltsstoffen. Auch andere Mängel finden die Prüfer nicht.

Produktdetails: Die Sonnenmilch von Sunozon wurde speziell für empfindliche Kinderhaut entwickelt. Mit dem LSF 50+ schützt die Sonnencreme vor UV-A- und UV-B-Strahlen. Zugleich spendet sie dem Hersteller zufolge intensiv Feuchtigkeit und ist extra wasserfest. Sie ist frei von Duftstoffen sowie Octocrylen. Die vegane Kindersonnencreme von Sunozon sollte wie alle UV-Schutz-Produkte großzügig aufgetragen werden.

"Sehr guter" Bestseller: Kindersonnencreme von Nivea

Das Testergebnis: Bei dem Sonnenspray von Nivea Sun handelt es sich ebenfalls um einen der Testsieger mit der Note "sehr gut". Bedenkliche Inhaltsstoffe enthält die Formel der Kindersonnencreme nicht, "Öko-Test" kritisiert allerdings unvollständige Warnhinweise. Diese sollen jedoch inzwischen korrigiert worden sein.

Produktdetails: Die Sonnencreme von Nivea Sun kommt ebenfalls in praktischer Sprayform. Sie bietet mit dem LSF 50+ hochwirksam Schutz vor UV-A- und UV-B-Strahlung. Zugleich soll sie dank Bio-Mandelöl besonders pflegend sein und vor dem Austrocknen der Haut schützen. Das wasserfeste Nivea-Sonnenspray eignet sich für Kinder ab drei Jahren und ist frei von Octocrylen, Octinoxat und Oxybenzon sowie Mikroplastik.

Auch für Babys: Sonnenspray von Babydream

Das Testergebnis: Die Kindersonnencreme von der Rossmann-Marke Babydream schneidet bei "Öko-Test" ebenfalls als eins von acht Produkten mit der Gesamtnote "sehr gut" ab. Das Spray enthält keine problematischen Inhaltsstoffe und weist auch sonst keinerlei Mängel auf.

Produktdetails: Das Sonnenspray mit Lichtschutzfaktor 50+ ist für Kinder und Babys geeignet. Seine reichhaltige Formel ist zudem für besonders empfindliche Haut und sogar für Personen mit Neurodermitis zu empfehlen. Die Kindersonnencreme ist frei von Parfüm, Mikroplastik und Octocrylen. Laut Hersteller ist sie wasserfest und schützt nach 40 Minuten im Wasser noch mit mindestens 50 Prozent des ausgelobten LSF.

"Gut" auch bei Stiftung Warentest: Sonnenlotion von Bübchen

Das Testergebnis: Als eines von vier "guten" Testprodukten gehört auch die Sonnenlotion für Kinder von der Marke Bübchen zu den empfehlenswerten Sonnenschutzmitteln. Die Inhaltsstoffe bewertet "Öko-Test" mit "sehr gut", kritisiert jedoch die werbliche Auslobung als umweltfreundlich.

Produktdetails: Bübchens Sonnenlotion kann für Baby- und Kinderhaut ab dem sechsten Lebensmonat verwendet werden und schützt ebenfalls mit dem Lichtschutzfaktor 50+. Sie lässt sich laut Hersteller leicht verteilen und zieht schnell ein, ohne zu verkleben. Die Formel der Kindersonnencreme ist vegan, wasserfest und kommt ohne Parfüm, Okctocrylen und Mikroplastik aus.

Gut zu wissen: Das sagt die Stiftung Warentest

Die Sonnenlotion von Bübchen war im letzten Sommer auch Teil des Sonnencreme-Tests der Stiftung Warentest ("test"-Ausgabe 06/2023). Dort landete die Kindersonnencreme mit der Gesamtnote "gut (1,6)" auf dem zweiten Rang. Die Prüfer lobten sowohl ihren hervorragenden Sonnenschutz als auch die einfache Handhabung.

Unser Fazit zur Kindersonnencreme bei "Öko-Test"

Obwohl die Testergebnisse von "Öko-Test" noch bei vielen Produkten Mängel zeigen, ist immerhin knapp die Hälfte der untersuchten Kindersonnencremes empfehlenswert. Zu den Testsiegern gehören viele preiswerte Produkte, darunter die Sonnenmilch der Rossmann-Marke Sunozon. Unser Favorit ist jedoch das äußerst beliebte Sonnenspray von Nivea Sun, da es ebenfalls ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis hat und sich als Spray leicht auftragen lässt.

Wissenswertes über Kindersonnencreme

Warum ist Sonnencreme für Kinder wichtig?

Sonnenschutzmittel ist zur Prävention der Haut vor Sonnenbrand, Alterung und Hautkrebs für alle wichtig. Die Haut von Babys, Kleinkinder und Kinder ist jedoch anders aufgebaut als die von Erwachsenen und daher besonders schutzbedürftig. Grundsätzlich können Kinder auch dieselbe Sonnencreme nutzen wie Erwachsene, solange diese einen hohen oder sehr hohen Lichtschutzfaktor hat.

Ein verbreiteter Irrtum: Bräune schützt nicht! Es bedarf auch keines Sonnenbrands, um Hautkrebs zu entwickeln. Dafür reichen schon geringe Dosen UV-Strahlen, vor allem auf üblicherweise bedeckten Körperstellen.

Welche Sonnencreme ist für Kinder am besten geeignet?

Das Eincremen gerade von Kleinkindern kann sich schwierig gestalten. Streiken Kinder, kann Sonnenspray leichter anzuwenden sein als Lotion oder Sonnenmilch. Achten Sie aber darauf, immer in die Hand zu sprühen, niemals ins Gesicht, und tragen Sie die Sonnencreme dann auf. Um versehentliches Sprühen in Augen oder Mund zu vermeiden, sollten kleine Kinder Sonnenspray nicht selbst verwenden – möchte man sie am Einschmieren beteiligen, damit sie es üben, sind Lotion oder Sonnenmilch besser geeignet.

Wie schützt man Babys und Kleinkinder am besten vor Sonne?

Im ersten Lebensjahr sollten Kinder grundsätzlich im Schatten bleiben, Kleinkinder unter drei Jahren nur kurz und gut geschützt in die Sonne. Auch im Schatten sind Babys und Kinder aber UV-Strahlen ausgesetzt und sollten daher eingecremt werden. Am intensivsten sind die Sonnenstrahlen von 11 bis 15 Uhr, diese Mittagshitze sollte man in jedem Fall meiden.

Kleidung bietet Sonnenschutz, vor allem wenn sie dicht gewebt und möglichst dunkel ist. Aufgrund des weniger dichten Haares sind Hüte oder Mützen für Babys und Kleinkinder besonders wichtig.

Die richtige Menge Sonnenschutzmittel: Es sollte immer reichlich Sonnencreme aufgetragen werden. Es gilt das Motto "Viel hilft viel". Und nachcremen: Über den Tag verteilt muss regelmäßig Sonnencreme aufgetragen werden, vor allem nach dem Baden oder Sport. Das gilt auch für Sonnenschutzmittel, die als wasserfest deklariert sind.

Transparenzhinweis
  • Unsere Redaktion wählt Produkte unabhängig aus und erhält ggf. eine Provision bei Käufen über verlinkte Online-Shops.
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche



TelekomCo2 Neutrale Website