Sie sind hier: Home > Haushalt und Wohnen >

Hängematte lädt zum Faulenzen ein: der große Hängematten-Ratgeber

Die Seele baumeln lassen  

Schöne Hängematten für drinnen und draußen

04.02.2019, 11:46 Uhr | Karin Henjes, t-online.de

Hängematte lädt zum Faulenzen ein: der große Hängematten-Ratgeber. Eine Hängematte lädt zum Faulenzen und Entspannen ein. (Quelle: Getty Images/	Ingram Publishing)

Eine Hängematte lädt zum Faulenzen und Entspannen ein. (Quelle: Ingram Publishing/Getty Images)

Ob im Garten, auf der Terrasse oder im Wohnzimmer: Die Hängematte zählt zu den genialsten Liegeplätzen überhaupt: Sie ist günstig, blitzschnell auf- und abgebaut, nimmt kaum Platz weg und lädt zum Entspannen ein. Sogar an tristen, grauen Tagen fühlt man sich in dihr wie im Urlaub. Wir stellen verschiedene Hängematte in unterschiedlichen Varianten vor.

Die Hängematte stammt aus Südamerika. Dort dient sie seit mehr als tausend Jahren als luftige Schlafstätte, in der man vor Schlangen und anderem gefährlichen Getier geschützt ist, das sich auf dem Erdboden herumtreibt. Nachdem Kolumbus im 15. Jahrhundert den amerikanischen Kontinent bereist hatte, wurde die Hängematte auf den europäischen Schiffen zum beliebten Schlafplatz. Tagsüber konnten sie einfach weggehängt werden. Nachts bei schwerem Seegang fiel niemand mehr aus seinem Bett, sondern baumelte einfach hin und her.

Hängematte mit und ohne Spreizhölzer

Heute dient die Hängematte – zumindest in westlichen Breitengraden – eher als Lifestyle-Möbel denn als Bett. Man unterscheidet zwischen der einfachen Hängematte, die den Körper umschließt und der Stabhängematte, die an ihren Enden mit Spreizhölzern versehen ist. Durch die Hölzer wird eine vergleichsweise ebene Liegefläche geschaffen und die Matte kann sich nicht um den Körper wickeln. Dafür fällt man aus der Stabhängematte leichter heraus. Ein Umdrehen oder eine schnelle Bewegung kann ausreichen und der Schwerpunkt verlagert sich so, dass die Matte sich dreht und man herausfällt. Kenner raten deshalb, sich leicht schräg in die Hängematte zu legen. Dadurch wird die gesamte Konstruktion stabiler.

Hängematten aus Tuch und Netz

Auch bei der Liegefläche gibt es zwei prinzipielle Varianten: Die traditionelle Netzhängematte und die Hängematte aus Tuch. Die luftdurchlässigen Netzhängematten werden meist ohne Knoten gefertigt und passen sich optimal dem Körper an. Allerdings hinterlassen die Schnüre Druckstellen in der Haut und können den eigentlich so entspannenden Ruhephasen in der Hängematte ein schmerzhaftes Ende setzen. Die Tuchhängematte ist besser fürs lange Faulenzen geeignet. Hier schneiden keine Schnüre ins Fleisch – vor allem für schwere Menschen die weitaus bequemere Variante.

Hängematten werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt

Wurden Hängematten ursprünglich aus Sisal – einer Naturfaser – gefertigt, so kommen heute vor allem Baumwolle, so genannte Fallschirmseide oder Polyamid-Gewebe zum Einsatz. Während sich Baumwollqualitäten gut für den Innenbereich eignen, empfehlen sich für den längeren Verbleib im Garten eher robuste Kunstfasern. Wanderfreunde greifen zur Hängematte aus extrem leichter Fallschirmseide, die es bei Bedarf sogar mit Moskitonetz gibt.

Hängematten für drinnen und Hängematten mit Gestell

Wer im Wohnzimmer in der Hängematte liegen möchte, kann sie an der Decke, zwischen zwei Wänden oder zwischen zwei Balken aufhängen. Dabei muss man darauf achten, dass die jeweilige Wand das Gewicht der voll belasteten Hängematte aushält. Abhängig von der Art der Wand muss man auch den richtigen Dübel wählen und braucht einen stabilen Haken, an dem die Matte befestigt wird. Alternativ kann man eine Hängematte mit Holz- oder Metall-Gestell kaufen. Die sind auch für Balkon oder Garten geeignet, wenn die notwendigen Bäume zur sicheren Anbringung der Hängematte fehlen.

Folgende Hängematten gehören zu den Bestsellern bei Amazon und haben im Durchschnitt eine Bewertung von mehr als 4 von 5 Sternen, was für eine hohe Zufriedenheit der Käufer spricht.

1. Stabhängematte Aruba Junior

Die Stabhängematte Aruba Junior ist ideal für den Garten, denn sie besteht aus einem wetterfesten und UV-beständigem Material, einer Mischung aus 55 Prozent recycelter Baumwolle und 45 Prozent Polyester. Die Liegefläche von 210 mal 120 Zentimetern erlaubt es auch zwei Personen, sich gemütlich in die Matte zu legen, belastbar ist sie bis zu einem Gewicht von 180 Kilogramm. Von Öse zu Öse aufgehängt ist die Aruba Junior 3,60 Meter lang. Im Lieferumfang ist auch ein farblich abgestimmter Stoffbeutel zum leichten Verstauen der Hängematte enthalten. Das Modell gibt es in mehreren Farbkombinationen.

  • Liegefläche: 210 × 120 cm
  • Belastbarkeit bis 180 kg
  • Material: Baumwolle, Polyester
  • wetterfest und UV-beständig
  • inkl. farblich abgestimmter Tragetasche
  • in mehreren Farben erhältlich
ANZEIGE

2. Camping-Hängematte mit Moskitonetz 

Diese ultraleichte Hängematte ist für alle Camping- und Outdoor-Aktivitäten gedacht, wird bei vielen Käufern aber auch im Garten aufgehängt. Sie besteht aus strapazierfähigem Fallschirmnylon, das laut Hersteller atmungsaktiv, pflegeleicht und witterungsbeständig ist und sehr schnell trocknet, sollte die Hängematte mal nass werden. Mit einem Gewicht von nur 710 Gramm lässt sie sich auf jede Wanderung oder Kanutour mitnehmen, ein passender Sack wird ebenso mitgeliefert wie zwei Verlängerungsschlingen und zwei Karabiner. Bei einer Größe von 260 mal 140 Zentimetern hat die Camping-Hängematte eine Traglast von 260 Kilogramm. Das Moskitonetz ist an einer Seite fest vernäht und wird mit einem Reißverschluss an der Matte geschlossen.

  • Liegefläche: 260 × 140 cm
  • Belastbarkeit bis 260 kg
  • Eigengewicht: 0,71 kg
  • Material: 210T strapazierfähiges Fallschirmnylon
  • im Set mit extra verstärkten und robusten Schwerlast-Haltegurten
ANZEIGE

3. XXL-Hängematte Paradiso Terracotta

Die XXL-Hängematte Paradiso Terracotta kommt mit den Maßen 250 mal 175 Zentimetern (belastbar bis 200 Kilogramm). Sie ist handgefertigt und damit sie auf dieser Breite gleichzeitig stabil und weich ist, werden laut Hersteller knapp 5000 Fäden miteinander verwoben. Zusätzlich werden die Schnüre nochmal mit einem Webband verbunden. Das soll punktuelle Belastungen ausgleichen und für eine hohe Lebensdauer sorgen. Das Material besteht zu 85 Prozente aus recycelter Baumwolle und 15 Prozent Polyester. Ein farblich abgestimmter Stoffbeutel zum Verstauen der Hängematte wird mitgeliefert. Sie ist in verschiedenen Farben erhältlich und kann mit Holzgestellen desselben Herstellers benutzt werden.

  • Liegefläche: 250 × 175 cm
  • Belastbarkeit bis 200 kg
  • Eigengewicht: 2,5 kg
  • Material: 85 % recycelte Baumwolle & 15 % Polyester
  • inkl. farblich abgestimmter Tragetasche
  • in mehreren Farben erhältlich
ANZEIGE

Hängematte Vivere mit Gestell

Bei der Hängematte Vivere haben Sie keine Probleme, die passenden Bäume oder Holzbalken zu finden, denn sie wird mit einem Gestell geliefert. Es ist aus robustem Stahl gefertigt, wiegt 13 Kilogramm und lässt sich ganz ohne Werkzeug aufbauen. Dauerhaft sollte es allerdings nicht im Regen stehen, dann kann es zu rosten beginnen. Für die Hängematte selbst stehen viele verschiedene Farben zur Auswahl. Gefertigt ist sie wahlweise aus 100 Prozent Baumwolle, aus witterungsbeständigem Sunbrella-Stoff oder aus farbechtem Polyesterwebstoff für die Outdoor-Nutzung. Ihre Maße sind 241 mal 160 Zentimeter und sie ist belastbar bis 204 Kilogramm. Das Gestell hat eine Länge von 250 Zentimetern.

  • Liegefläche: 211 × 150 cm
  • Belastbarkeit bis 204 kg
  • Material: Baumwolle, Gestell aus robustem Stahl
  • Gewicht Gestell: 13 kg
  • inkl. Tragetasche
  • in mehreren Farben und Materialien erhältlich
ANZEIGE

Hängematte befestigen: Bei den selbst aufgehängten Hängematten sollte man auf die richtige Höhe achten: Der tiefste Punkt in der Mitte sollte bei Belastung etwa 50 Zentimeter vom Boden entfernt sein, damit man sich bequem hineinlegen kann und sich nicht allzu sehr wehtut, wenn man doch einmal aus der Matte kippt. In der Regel werden Hängematten bereits mit Befestigungsschnur geliefert. Bringt man die Matte an Bäumen oder Balken an, so sollte die Schnur mehrfach um den Stamm oder Balken gewickelt werden, damit sie sicher hält. Ist die Entfernung zu groß, so verbindet man Baum und Hängematte mit zusätzlichen Seilen und einem Karabiner.

Für die Produkte, die über diese Seite verkauft werden, erhält t-online.de eine Provision vom Händler. Für Sie als Käufer entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal